Jump to content

All Activity

This stream auto-updates     

  1. Past hour
  2. Today
  3. @PhantaRob Viele Dank für deine Einschätzung. Dazu meine Erfahrung: 1) Talocan werde ich dann irgendwann mal probieren. 2) Will ich eh nicht drauf 3) Doch, klappt, geht gerade noch ohne weh zu tun. 4) Tikal ist eigentlich kein Problem. Ab und zu muss ich mich komischerweise mal umsetzen, obwohl der Bügel meiner Meinung nach immer gleich weit zu ist. Bin ich schon oft gefahren. 5) Keinerlei Probleme bei Taron. 6) Wenn man weiß wie ist es kein Problem mehr. Zu den anderen Parks: 1. Fenix: Ich saß bisher nur im Test-Sitz und das klappte. Viel Spiel war da mit dem Gurt aber auch nicht mehr. 2. Silver Star: Bin ich einmal mit gefahren. Der OP musste den Bügel schon ordentlich zu drücken. War schon sehr eng. Ob es der Big Boy Seat war weiß ich nicht. @RooStar bzw. zum Thema Feng Ju Palace: Das fand ich extrem unangenehm! Werde ich nie wieder drauf gehen. Ich wollte wirklich "Stop, lasst mich hier raus rufen". Ich empfand es fast als Frechheit, dass der Bügel so "brutal" zu geht und man fast erdrückt wird.
  4. Wäre ja als Ergänzung nicht schlecht. Damit könnten die noch nicht belegten Uploadslots einer Attraktion/Park belegt werden. Sollte wer dauerhaft Interesse daran haben, dass das eigene Bild weiterhin sichtbar bleibt, wird dieses dann hochgeladen werden müssen. Natürlich nur ein Vorschlag
  5. Fun Fact: Der Feng Ju Palace nutzt genau den Effekt, dass der Körper andere Bewegungen wahrnimmt als ihm seine Augen das visuell signalisieren aus, um eine Illusion zu erzeugen (z.B. zu Beginn der Fahrt, wo sich augenscheinlich nichts bewegt, die Gondel aber in eine Schräglage geht). Wem im Feng Ju schlecht wird, der kann einfach die Augen schließen und schon ist eine der nicht zueinander passenden Informationen weg und damit der vermeindliche Grund für die Übelkeit. Das wird auch bei VR gehen, wenn der Film mal "schleift". Augen zu und visuell die Tempelfahrt genießen.
  6. Nun bin ich zwar noch nicht in den USA VR gefahren, aber im Europapark. Für die Schärfe gibt es ein kleines Rädchen, an dem man die Brille passend für sich einstellen kann. Wenn jemand empfindlich ist, was Übelkeit angeht, würde ich ihm VR wohl nicht empfehlen, mein Mann z.B. würde nie mit fahren. Ich hatte keine Probleme und die restlichen Mitfahrer im Zug sahen auch ok aus. Allerdings ist der Film bei mir einmal zu früh gestartet, während die Bahn noch stand, da wurde mir etwas schwindlig, anderen wäre wahrscheinlich schlecht geworden. Als der Zug dann fuhr, war es kein Problem mehr.
  7. Guten Morgen @Kerrigan und @Ruvik, zu Eurem Geburtstag wünsche ich Euch alles Gute!
  8. Alles richtig, hat aber sicherlich am ehesten etwas mit dem richtigen Sitz der Bügel zu tun. Also wie schon mal erwähnt, besitze ich sowohl eine Oculus Rift als auch eine Oculus Go. Die Dinger sind mega cool und ich liebe es damit zu spielen und Freunde "zu besuchen" usw. Aber selbst wenn ich sitze, und mein Charakter läuft, wird mir übel. Selbst wenn der Charakter steht und man guckt sich nur um und dann fängt der Boden an zu wackeln, wird mir übel. Nun bin ich ja eh empfindlich und mir wird bei allem schlecht Aber man liest überall, dass man sich an dieses Gefühl gewöhnen kann. Bei mir ist das nicht der Fall und jeder der zu Besuch kommt und das Ding testet, dem wird schlecht. Nun hab ich durch Zufall gesehen, dass in den Parks in USA u.a. schon normal ist VR Attraktionen zu haben. Ich fänds wirklich mal interessant zu wissen a) wie vielen Personen schlecht wird bei einer Fahrt b) die Brille richtig justiert ist, damit es nicht unscharf ist und c) wie oft die Bahn ausfällt / Film hängt usw. Das neue Design find ich gut. Man hätte am Ende des Anstiegs auf der linken Seite am Zaun einen Hai mailen sollen mit Vermerk zur HT.
  9. Yesterday
  10. Cool gemacht aber Ich hätte LucasArts einen Ganzen Park für sich bauen lassen. Nach Disneyland passt das nicht genauso wie Superhelden eher in Filmparks passen. Das Live Entertainment ist aber sehr geil mit den Troopers die da rumlaufen etc. Nur Star Wars passt für mich nicht ins Disneyland, weil die ja immer ihre eigenen Filme und Stories,Rides umsetzen wollten. Da hätten sie gleich das Fantasyland in Herr der Ringe umwandeln können
  11. Ja ich arbeite mit 3D Druck und selbst entwickelten Modellen. Da mir aber der Drucker zu lange braucht, um die gesamte Stützstruktur herzustellen, mache ich die großen Objekte aus Holz. Auch weitere technische Elemente sind natürlich aus Metall geplant.
  12. Vielleicht habe ich eine Erklärung für die Größenempfehlung. Es gibt bestimmt mehrere Gründe dafür. Wohlgemerkt der TÜV geht von Durchschnittswerten aus. Bei einer Größe von 1,20m ist ein Kind etwa 6 Jahre alt. Somit sind die wichtigen Fähigkeiten ausgebaut. Kognition: Kinder verstehen was geschieht und können erklärtes umsetzen. Emotional: Entwickelt sich bei einem Menschen als letzte Fähigkeit. Somit im Alter von 6 Jahren. In der Regel können die Kinder das Gesehene verarbeiten und haben dadurch weniger Ängste. Motorik: Ist bei einem 6-jährigen Kind fast so gut wie bei einem Erwachsenen. Wahrnehmung: Kinder ab 6 können Realität und Wirklichkeit besser auseinanderhalten. Zudem gibt reagieren Kinder unter 6 Jahren extrem verstärkt auf Unstimmigkeiten (in Buchteilen einer Sekunde). Dies merkt man z.b. auch beim Fernseh schauen. Bisher hat noch kein Kind sprechen durch Fernseh schauen gelernt, weil Mundbewegung und Ton nicht übereinstimmt. Ich könnte die Liste noch weiter führen, aber ich denke der kleine Exkurs reicht erstmal. Wie gesagt, wir gehen vom Durchschnittskind aus.
  13. Allein schon vom mutmaßlichen Budget. Äpfel, Birnen und so...
  14. Was ist eigentlich mit den irrwitzigen Bügeln im Feng ju Palace? Betrift mich nicht, aber mir erscheinen die auch gnadenlos wenn man etwas mehr auf den Rippen hat.
  15. Meine Erfahrungen decken sich in etwa: Wenn Big Boy Sitze in Black Mamba (die Sitze mit den Doppelschnallen, jew. einer in 4. und 5. Reihe) so gerade noch zugehen und Freigabe bekommen, dann: 1. wird Talocan auch so gerade noch klappen - auf jeden Fall dort Jacke ausziehen, am besten nur T-Shirt. Es kann sein, dass du etwas kürzer atmen musst, weil durch das reinquetschen die Lungenflügel nicht mehr das volle Volumen erreichen. Das erhöht natürlich noch etwas den Thrill-Faktor 2. kannst du Mystery Castle vergessen (ca. 10 Kilo abnehmen erforderlich) @Phantasialand: wird hier mal wieder höchste Zeit für Big Boy-Sitze (es soll sie früher mal im Mystery Castle gegeben haben!) 3. Wirtl‘s Taubenturm wird auch nicht passen 4. Tikal wird eng, aber sollte noch gehen (es muss hier idR dreimal „Klick“ machen) 5. Kann sein, dass du auf einigen bestimmten Sitzen bei Taron „gestapled“ wirst - also sie drücken dann nochmal für die Freigabe nach 6. Der Ausstieg aus Chiapas wird ein wenig mühsam 6. Wupi‘s Wabi Wipper ist natürlich tabu und im Lustigen Papagei am besten vorne in die erste Reihe - da wird der Bügel auch so gerade noch zugehen. (ansonsten kannst du alles im Phantasialand machen) Attraktionen in anderen Parks (Selektion): 1. Fenix (neuer B&M Wingcoaster, Toverland) vorm Mittagessen passt du mit nem ordentlichen Nachdrücken in jeden Sitz - dann unbedingt erste Reihe links fahren. Nach dem Laugenburger mit Pommes nur noch in die Big Boy Sitze in den mittleren Reihen. Die solltest du in jedem Fall eigenständig schließen können, ohne viel nachdrücken. 2. Silver Star (wieder B&M, Europa-Park) hier wird’s verdammt eng. Mit viel Glück und nachdrücken, Reihe 5, dritter Sitz. Aber mach dir keine Sorge wegen des Bügels. Die Air Time auf dieser Bahn ist so miserabel, dass man sie wahrscheinlich auch mit offenem Bügel fahren könnte, ohne rauszufallen
  16. Kann keinen Tequila trinken
  1. Load more activity
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.