Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 05/03/20 in all areas

  1. 24 points
    Heute Morgen wurde das Gerüst vor der Front der Verwaltung abgebaut. Bis dahin haben bereits weitere Malerarbeiten stattgefunden: Die beiden Säulen unter den drei kleinen Fenstern des Verwaltungsgebäudes und das dahinterliegende Mauerwerk wurden inzwischen anthrazit gestrichen, ebenso der linke Teil der Balkonbrüstung (mit einzelnen punktuellen, noch weißen Aussparungen) sowie einzelne, noch von Malerkrepp (o.ä.) umrandete Flecken auf der noch original roten (auf dem Foto aufgrund der Lichtverhältnisse nicht gut zu erkennen) Weiterführung der Balkonbrüstung. Vermutlich soll hier ein schrittweiser farblicher Übergang gestaltet werden - die Arbeiten sind erkennbar noch nicht fertig. Inzwischen neu eingerüstet ist die seitliche, von Rookburgh aus sichtbare Wand des Verwaltungsgebäudes. Dort wird gerade, wie zuvor auch bei der Verwaltungsfront vor dem Auftragen der Rostfarbe, die Wand weiß grundiert.
  2. 23 points
    Ich bin grade am Park unterwegs und konnte folgendes beobachten: Es wird wohl grade ein weiterer Zug einhehoben. Zudem konnte ich im offenen LKW eine Palette mit Kartons entdecken, die mit FHP Trein 4 under construction chassis beschriftet war. Ich denke also, wir können von mindestens vier Zügen aushehen.
  3. 23 points
    Sollten Movie Park, Toverland und Phantasialand auch nach den Osterferien noch schließen, wird es von mir eine kleine Spende an alle geben. Ich möchte nämlich, dass sie alle bestehen bleiben, trotz Millionenverlusten. Ich bin Fan der jeweiligen Parks, da gleiche ich dann meinen Verzehr, den ich bei einem Besuch gemacht hätte, aus. Werden vermutlich viele bescheuert finden, aber ist mir egal. So manch einer wird sich noch umschauen, was diese Krise mit den Finanzmärkten anstellen wird. Und am Ende hilft da nur eins: Solidarität Zumindest die Forderungen nach Kompensation könnte man aus Kulanz ja mal ruhen lassen. Die Parks geben uns eine Menge für teilweise wenig Geld. Auch das Phantasialand, so viel ich mich hier auch beschwere, ist mir sehr viel wert. Und jetzt bitte für steinigen.
  4. 22 points
    Liebe Freizeitparkfans, aufgrund der aktuellen Lage zur Eingrenzung der Covid-19 Epidemie dürfen Freizeitparks und andere Freizeiteinrichtungen derzeit nicht wie geplant öffnen und ihre Sommersaison beginnen. Das ist nicht nur eine große Enttäuschung für uns Fans, sondern bringt die Parks auch teilweise in finanzielle Schwierigkeiten, je länger die Lage anhält. Daher möchten wir euch ermutigen - auch wenn ein Saisonstart aktuell noch nicht absehbar ist - jetzt Tageskarten, Saisonkarten oder Jahreskarten für eure(n) Lieblingspark(s) zu kaufen. Damit verhelft ihr den Parks sofort zu einem größeren finanziellen Spielraum in dieser schwierigen Situation. So können die Parks die Krise überstehen und ihr könnt - hoffentlich - später im Jahr eure bereits bezahlten Tickets einlösen. Natürlich dürft ihr auch Tickets kaufen und sie verschenken oder einfach als Andenken in die Schublade legen, wenn ihr nicht plant, dieses Jahr einen Park zu besuchen. Viele Parks haben versichert, dass gekaufte Jahreskarten in ihrer Gültigkeit um die Tage verlängert werden, die der Park geschlossen bleiben muss. Teilt diese Aktion gerne in den sozialen Netzwerken mit den Hashtags #supportyourthemepark und einem Foto von euren gekauften Tickets oder Jahreskarten (Barcodes/Ticketnummern im Foto entfernen!). Gerne auch unter diesem Beitrag! Ticketshops einiger Parks (Auswahl): Phantasialand Europa Park Movie Park Efteling Toverland Tripsdrill Hansa Park Potts Park Safariland Stukenbrock Wenn euer Wunschpark auf der Webseite keine Tickets oder Jahreskarten verkauft, schreibt einfach eine Mail und fragt danach! Rechtlicher Hinweis: Informiert euch vorher beim jeweiligen Freizeitpark, wenn es Unklarheiten gibt. Es gelten die Regelungen der jeweiligen Parks. Wir haften nicht für eventuell entstehende Schäden.
  5. 22 points
    PHL-Marcus

    Neu 20XX: Charles Lindbergh (Hotel)

    Stimmt, Bäume sind ein unüberwindbares Hindernis... Ich gehe ja selbst auch nicht davon aus, dass noch was passiert, aber diese Vermutung muss man ja nicht auf unhaltbaren Aussagen fußen. Also einfach mal abwarten.
  6. 22 points
    nico98

    Neu 20XX: F.L.Y. [Baufortschritte]

    Hier mal ein Auszug von Bildern des aktuellen Standes von RideOnBlog: Hier der Blick auf die Fassadenarbeiten des ersten und gebogenen Hotelblocks. Hier die Detail Ansicht der Fassadengestalltung. HIier mal die Luke etwas detaillierter zu sehen und auch das schon angesprochene "abblättern" des Rostes. Sieht ganz cool aus, als wäre es schon mehre Jahrzehnte an dieser Stelle. Und zuguterletzt ein kleiner Blick in den Bereich, zu sehen das blaue Dach, welches bereits im Modell schon zu sehen war. Des Weiteren sieht man am rechten Rand, dass noch an der Gestaltung der (Schallschutz-) Wand gearbeitet wird, die großenteils aber schon fertig zu sein scheint. Quelle der Bilder ist RideOnBlog: www.rideonblog.com
  7. 21 points
    Bassickx

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Also bei uns in Soest fährt ´ne Rookburgh Requisite rum
  8. 21 points
    Ich finde die Diskussion zum jetzigen Zeitpunkt total unnötig. Wir haben noch null Ahnung, wie lange die Zwangspause dauern wird und welche freiwilligen Kulanzlösungen die Parks ihren Kunden (ja, das sind wir) anbieten. Natürlich ist es legitim, für eine nicht erbrachte Leistung irgendeine Kompensation zu erwarten. Ich denke es steht da auch jedem frei sich nachdem etwas Klarheit vorhanden ist für seine Rechte einzusetzen oder eben der Lage geschuldet zu sagen: Passt schon! Jeder ist finanziell anders aufgestellt und jeder hat auch ein anderes Verhältnis zum jeweiligen Park, bzw. Unternehmen. ich finde es nicht fair am Ende jemandem vorzuwerfen, dass er oder sie da rücksichtslos handelt. Was aber meiner Meinung nach der Anstand gebietet ist jetzt zumindest mal die Füße für ein paar Wochen / Monate still zu halten. Es gibt weit größere Probleme als die Frage, unter welchen Bedingungen eine Jahreskarte zurückgegeben werden kann und es anteilig Geld zurück gibt, ob eine Jahreskarte automatisch verlängert wird, oder oder oder...
  9. 20 points
    Duron

    Neu 20XX: F.L.Y. [Baufortschritte]

    Fotos von heute Mittag: Die entsprechenden Fotos zu den Ausführungen von PHL-Marcus in "Neu 20XX: Rookburgh". Vor dem gebogenen Hotelgebäude fanden im Übergangsbereich zum zukünftigen Bürgersteig Erdarbeiten (Einsatz von Bagger und Rüttelplatte) statt, möglicherweise wurden in den vergangenen Tagen die Versorgungsleitungen des Hotels mit dem Straßenanschluss verbunden. An der Fassade fanden weitere Gestaltungsarbeiten statt. ohne Bild: Die Bauarbeiten im oberen Bereich der Schallschutzwand an der Ecke Richtung Kaiserplatz haben in der letzten Zeit geruht, dort ist immer noch das "Skelett" der Wand zu sehen. Heute waren dort mehrere Arbeiter tätig, unterstützt wurden sie von einem großen mobilen Kran, der zwischen Schauspielhaus und Maus au Chocolat stand. Was dort gearbeitet wurde, konnte ich nicht erkennen.
  10. 19 points
    Auf der PHL Infoseite steht nun eine wichtige Information für uns: Quelle: https://www.phantasialand.de/de/aktuelle-informationen-coronavirus/? PHANTASIALAND CLUB ICH HABE EINE PHANTASIALAND-CLUB-KARTE. WAS BEDEUTET DER VERSCHOBENE SAISONSTART FÜR DIE CLUB-KARTE? Selbstverständlich werden wir die Gültigkeit Ihrer Club-Karte verlängern – und zwar um die Anzahl der Tage, in denen die Umstände es erfordern, das Phantasialand geschlossen zu halten. Diese Verlängerung geschieht für alle aktiven Club-Karten automatisch; Sie müssen sich also um nichts Weiteres kümmern. Wir freuen uns schon darauf, Sie bei uns wiederzusehen und Sie Ihre Club-Karte in vollen Zügen genießen zu lassen!
  11. 18 points
    Peddaaa

    Neu 20XX: F.L.Y. [Baufortschritte]

    Aktueller Stand „Der Wand“ von heute.
  12. 18 points
    Duron

    Neu 20XX: F.L.Y. [Baufortschritte]

    Die farbliche Anpassung hat stattgefunden:
  13. 18 points
    ich teile deinen Humor nicht.
  14. 18 points
    Und nun wieder etwas gesitteter und sachlicher hier im Thema, sonst wird dieses Thema zum Quarantäne-Schutz fürs Forum aus Corona Gründen geschlossen. Danke.
  15. 18 points
    Duron

    Neu 20XX: F.L.Y. [Baufortschritte]

    Fotos von heute Mittag: Am gebogenen Hotelgebäude (vergleiche mit Bildern in meinem Beitrag vor 7 Tagen) wurde inzwischen mit der Verkleidung der Außenfassade begonnen. Die verschiedenen Arbeitsschritte sind hier gut zu erkennen. Meine weiteren Bilder ähneln denen von Manueeel in "Neu 20XX: Rookburgh". Der Übergang vom gebogenen Hotelgebäude zum großen Portal. Eine weitere kleine Außentür befindet sich im Übergangsgebäude mit dem Schornstein. Holzzaun und Plane im potenziellen Eingang (vergleiche mit PasXals Foto von letzter Woche) wurden durch eine stabile Tür ersetzt. Der Bürgersteig vor dem Hotel wird deutlich breiter als zuvor. Direkt vor dem Eingang (siehe oben) wird vermutlich in den kommenden Tagen gepflastert, die Splittschicht wurde bereits aufgetragen.
  16. 17 points
    Hier mal ein neues Bild von Heute Nachmittag;)
  17. 16 points
    Wer sich über Auswirkungen von Corona auf Freizeitparks informieren möchte, ruft besser nicht den Thread „Auswirkungen von Corona auf Freizeitparks“ auf. Von marxistischen Manifesten bis zu epidemiologischen Referaten ist zwar alles dabei, aber die Meldung, auf die eigentlich alle warten (siehe Mümpfchens Beitrag auf der Vorseite) ist anscheinend komplett untergegangen, nämlich, dass das Phantasialand seinen Saisonstart auf den 20.04. verschoben hat.
  18. 16 points
    Ich verdeutliche mal, was ich mit meiner Aussage meinte: Braucht es auch nicht. Die Auswertung der bisher verfügbaren internationalen Daten zu den jeweils lokalen Ausbrüchen legen nahe, dass die Sterblichkeit - in gut vorbereiteten Gesellschaften (z.B. Südkorea) bei ca. 0,5 - 1% - in schlecht vorbereiteten Gesellschaften (z.B. Italien, in teilen China, USA) bei ca. 5% oder mehr liegen dürfte. Wo wir uns da mit unseren Maßnahmen ansiedeln zeigt sich in den nächsten Wochen, da das System träge ist. Die Zahlen von heute spiegeln den Infektionsstand von vor ca. 7-10 Tagen. Ein Impfstoff wird ca. 1,5 Jahre benötigen. Sonstige Medikamente müssen erst erprobt werden und dürften wenn überhaupt auch frühestens in einem halben Jahr in begrenzter Menge bzw. für bestimmte Patientengruppen verfügbar sein. Sprich: Die Immunität kann in diesem großen Zeitfenster im Grunde nur über durchgemachte Erkrankungen aufgebaut werden. Deutschland hat ca. 83 Mio. Einwohner. Für eine ausreichende Herdenimmunität müssten ca. 60 - 70% immun sein. Das entspräche etwa 50 Mio Menschen. 0,5% davon entsprechen etwa 250.000 Menschen, die eine Infektion potentiell nicht überleben. Darüber hinaus ist in ca. 5% der Fälle intensivmedizinische oder zumindest stärkere stationäre Behandlung erforderlich. Das beträfe theoretisch 2,5 Mio Menschen. Zum Vergleich: Es gibt derzeit in Deutschland etwas weniger als 30.000 Intensivbetten. Das ist extrem grob und kann die Realität natürlich nicht abbilden, da viele Faktoren nicht einfließen. Aber es gibt eine allgemein Größenordnung in der gedacht werden muss. Aus oben genannten Überlegungen. Das wäre eben genau die schlechteste Option. Sicher kann nicht alles erfasst werden. Es gibt aber Daten und die kann man auch durchaus fundiert deuten. Beispiel: https://perspective-daily.de/article/1181/2hWA1mB8 Genau da ist eine solche persönliche Fehleinschätzung. Die Hauptverbreitungswege nennst Du ja selber im nächsten Satz. Niesen, Husten, Gesprächskontakt. Persönliche Nähe ist hier natürlich primär relevant. Eine Studie, die Fälle in China MITSAMT deren Infektionsketten untersucht, deutet beispielsweise darauf hin, dass der Anteil an "geringsymptomatischen" Infektionen bei etwa 25% liegen könnte: https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.03.03.20028423v1.full.pdf Was mir dabei wichtig ist: Das ist eine dynamische Situation. Zahlen von heute sind morgen schon überholt. Trotzdem beschreiben Sie eine Situation zu einem Zeitpunkt X. Es gibt wissenschaftlich fundierte Möglichkeiten, daraus Szenarien und letztlich Entscheidungsoptionen für Zeitpunkt Y abzuleiten. Und das passiert aktuell. Und ich bin halbwegs positiv überrascht, dass es doch für unsere Verhältnisse konsequent und zügig erfolgt. Und dass vor allem auf die Beratung aus den verschiedenen Kompetenzbereichen vertraut wird. Und noch eine Sache: Können wir auf Dinge wie das Kritisieren von Informationspolitik etc. bitte in Anbetracht der für alle Beteiligten einzigartigen Situation verzichten? Wie Herr Drosten immer wieder so schön formuliert: Das ist jetzt nicht die Zeit für Schuldzuweisungen. Wir sollten jetzt in jeglicher Hinsicht alle maximal solidarisch sein!
  19. 15 points
    Man kann keine Vernunft erwarten in unserer Gesellschaft. Jeder holt das maximale für sich heraus, das hat man besonders uns jungen Menschen jahrelang eingetrichtert, jetzt kommt der Boomerang. Deswegen Ausgangssperren, zwei his drei Wochen wird das unangenehm, danach sieht es wieder besser aus. Die Leute sind in der Masse einfach zu doof um selbst zu reagieren, also braucht es Verbote. Nach Corona kann man da direkt beim Thema Klima weitermachen, die Leute verstehen es nicht auf dem vernünftigen Weg.
  20. 14 points
    TOTNHFan

    Neu 20XX: Rookburgh

    Meinen Eindruck zu dem Übergang von Hotel zur Verwaltung hat sich auf Twitter wohl wer zu Herzen genommen... : (c): eftel94remix
  21. 14 points
    themepark-radio

    Neu 20XX: Rookburgh

    Ich danke dir auch für die herzliche Begrüßung Ich bin seit langer Zeit stiller Mitleser dieses Forums. Jetzt geht es um ein Thema, zu dem ich etwas beitragen will und kann. Daher habe ich sicherlich nichts losgetreten, sondern mir ein paar Gedanken gemacht. Wenn du dich dadurch persönlich angegriffen fühlst, kann ich das nicht wirklich nachvollziehen, aber sei es drum... Ich berate in meinem echten Leben Bauprojekte in Bezug auf Barrierefreiheit. Und daher behaupte ich mal zu wissen, worum es hier geht, daher ein paar Gedanken dazu... Ich mache es auch kurz - um nicht noch mehr angefeindet zu werden: Das BGG bezieht sich in der Tat tatsächlich auf Bauten der öffentlichen Hand. Die Einleitung der DIN 18040 verweist allerdings durch ihre Formulierung auf das BGG. Dies ist auch vom damaligen Normausschuss genauso gewollt. Daher schließt sich dort wieder ein Teil des Kreises. Außerdem steht die fast identische Formulierung auch in der neuen BauO NW. Um noch ein Schlusswort zu dieser Diskussion loszuwerden: Ich bin mir sicher, dass das Phantasialand sich mit dem Thema "Barrierefreiheit" ausgiebig befasst hat und die entsprechenden Vorgaben und Regelwerke berücksichtigt hat. Dann - auch das habe ich schon mal angemerkt: die schlechte Presse, die man bekäme, wenn man sich nicht an die Vorgaben gehalten hätte, wird man sicherlich nicht riskieren! Und damit Schluss
  22. 13 points
    Um mir ein bisschen Rookburgh in die Küche zu holen, hab ich mir die Gazette gerahmt und mit ner Heißluftballon Bilderserie von Ikea kombiniert. So kann ich jeden Morgen bis zur Eröffnung davon träumen...
  23. 13 points
  24. 13 points
    Nie im Leben würde ich Geld zurück haben wollen wenn die Parks nicht öffnen dürfen. Ich denke dadurch das sie nicht öffnen können sind sie finanziell schon genug geschädigt. Der Park kann ja nix dafür wenn einige JK Besitzer ausgerechnet nur zur Vorsaison den Park besuchen möchten.
  25. 13 points
    Unter aktuellen Umständen werde ich keine Freizeitparks besuchen. Ich muss auch ganz klar zugeben, dass ich das Coronavirus unterschätzt habe und zu Beginn viel zu fahrlässig war. Das heißt nicht dass ich mir jetzt 3 Tonnen Konserven gebunkert habe sondern einfach allen Empfehlungen zur Eindämmung folge. Ich meide viele Menschen, Partys etc. und auf der Arbeit machen im Wechsel 50% eine Woche Home Office. Drastische Maßnahmen sind scheiße und verderben den Spaß. Aber es geht halt nicht um Spaß sondern darum möglichst kontrolliert mit der Situation umzugehen. Ich weiß in der heutigen Zeit ist die Aufmerksamkeitsspanne extrem gesunken und Videos deshalb präferiert aber ich kann jedem den Artikel der Süddeutschen „die Wucht der großen Zahl“ (einfach googeln) empfehlen! Unaufgeregt, sachlich und einfach veranschaulicht
  26. 12 points
  27. 12 points
    Duron

    Neu 20XX: F.L.Y. [Baufortschritte]

    Fotos von Dienstag Abend: Keine spektakulären neuen Entwicklungen, sondern nur erwartbare Baufortschritte seit den letzten Fotos am Samstag. Am gebogenen Hotelgebäude geht die Verkleidung der Außenfassade weiter. Der breite Bürgersteig wurde inzwischen auch vor dem Portal und dem Übergangsgebäude gepflastert. Da momentan Diskussionen zum großen Eingang stattfinden, folgen hier noch zwei Nahaufnahmen von Tür und Treppenstufen. Hier ist zu erkennen, dass auch der Zugang zu der als potentiellem barrierefreien Eingang gehandelten, nicht allzu breiten Tür mehrere Stufen aufweist.
  28. 11 points
    Bohrpfähle sind in Rookburgh im Gegensatz zu Klugheim und Deep in Africa meines Wissens nach keaum zu sehen. Die, die ich gesehen hab wurden geschickt als Rohre verkleidet.
  29. 11 points
    BochumerJunge

    Aus dem Netz gefischt

    Fun fact: Das Skandal-Meme (und andere!) hat mir die beste aller Ehefrauen heute Mittag geschickt... Und ob ihr es glaubt oder nicht, gerade die Tatsache das wir mit- und übereinander lachen können macht unsere Beziehung auch nach 26Jahren aus!
  30. 11 points
    Mümpfchen

    Deine Erkenntnis des Tages

    Einfach mal Zuhause bleiben und die Verbreitung des Virus verlangsamen. Ein spannendes Buch lesen, gemeinsam Mario Party spielen, einen tollen Film gucken.... geht alles und macht sogar Spaß. Bleibt gesund
  31. 11 points
    CSLKENNY

    Neu 20XX: Rookburgh

    Die Verwaltung wird jetzt auch verrostet, passend zum Hoteleingang.
  32. 11 points
    Mümpfchen

    Deine Erkenntnis des Tages

    Ich mach weiter...zu Hause Das geht vorüber....ganz bestimmt Liebe Phantafriends, ich wünsche Euch und Euren Lieben alles Gute, haltet durch und vor allen Dingen bleibt gesund.
  33. 11 points
  34. 10 points
    Peddaaa

    Hotel LING BAO

    Hoffentlich gehts bald wieder ins schöne Ling Bao
  35. 10 points
    Falls es irgendwer noch nicht mitbekommen hat: Ab Freitag (3.4.) Abend um 20 Uhr wird man auf Youtube den Imascorefilm von den Aufnahmen des Budapester Orchesters für den Soundtrack von Star Trek: Operation Enterprise sehen können:
  36. 10 points
    Aus Anthrazit wurde Rost: Der farbliche Übergang auf der Balkonbrüstung wurde fertiggestellt. So wird es dann vermutlich auch der Seitenwand der Verwaltung (inzwischen anthrazit) ergehen.
  37. 10 points
    Ich will dafür nicht ein neues Thema starten. Aber was haltet ihr von einem "Virtuellen Parkbesuch" um zu zeigen, dass das Phantasialand sich auf seine Friends verlassen kann? Vorschlag: Am kommenden Samstag (4.4.) klicken wir auf der Startseite "Ich bin im Park". Rein virtuell natürlich, nicht dass noch jemand glaubt, der Park wäre offen. Ist nur eine Idee. Mal schauen, wie voll wir das Phantasialand bekommen.
  38. 10 points
    BochumerJunge

    Deine Erkenntnis des Tages

    Auch wenn @Peddaaa es wohl nie verstehen wird: Ich vermisse den Movie-Park!
  39. 10 points
    Ich denke auch, dass man mal wieder positiv denken sollte. Denn mich macht langsam vor allem die dauernde Corona-Berichterstattung krank. Dennoch befürworte ich eine Ausgangssperre. Leider ist nämlich vielen Leuten, anders als du es schreibst, noch nicht klar, was man nicht machen sollte. Verfolge ich die Kommentare in der Facebookgruppe der Stadt in der ich wohne, so sieht man viele Menschen, die immer noch nicht verstehen, dass man wegen "einer Grippe so einen aufstand macht" und sich doch "nichts verbieten lassen werden" nur weil "die Regierung das alles absichtlich macht!11!1!". Viele Menschen haben den ernst der Lage noch nicht begriffen, weshalb weitere Berichterstattungen und großflächige Kampagnen wie "Gemeinsam gegen Corona" wohl nötig sind, auch wenn sie mir persönlich auf den Senkel gehen. Mit der Ausgangssperre schafft man es, so erhoffe ich mir es, dass man die Menschen vor sich selber schützt. Die Parks sind voll, am See wird gegrillt. Jugendliche treffen sich mit sechs Leuten bei sich zuhause, weil "wir sind ja nicht draußen, dann ist das ja okay". Nein, ist es nicht. Ist einer von euch infiziert, sind es morgen alle sechs und in fünf Tagen auch die Familienmitglieder usw. Scheinbar braucht man bei vielen Menschen (ich meine vor allem Jugendliche) das klare Signal: Allein zuhause, raus verboten! Bei älteren Menschen ist vor allem das Problem, dass sie schlecht zu großen Supermärkten außerhalb der Stadt kommen. Das unser Wochenmarkt gestern also VOLL von älteren Menschen war, war abzusehen und ist gar nicht mal verwerflich. Aber wenn man für seine 80-Jährige Nachbarin einfach mal mit einkauft, könnte man sie davor schützen sich dahin zu begeben und die armen Jugendlichen (mich eingeschlossen) könnten auch mal wieder an "die Frische Luft" (die beim stundenlangen zocken manchmal aber irgendwie weniger wichtig scheint. Hm). Übrigens: Es geht hier, finde ich, nicht um "Mögt Ihr keine frische Luft?".Genauso wenig darum, dass das arme Unternehmen "XY" kritisiert wird, weil sie nicht später öffnen wollen. Es geht darum mal als Gesellschaft zusammenzustehen und die Risikogruppe zu schützen und dazu gehört selber mal zurück zu stecken. Und wenn eine Einzelperson oder ein Unternehmen dabei unverantwortlich handelt, finde ich das nicht okay. Und dieses Verhalten kritisiere ich dann auch, ja. Denn manchmal muss man die Menschen vor sich selber schützen. Ich garantiere: Wäre das Phantasialand heute auf, es wäre VOLL und in den Schlangen wird sich aneinander eng vorbeigedrängelt. Ja, ist scheiße den ganzen Tag nur drin zu sitzen, aber so geht es vielen. Ich würde auch lieber arbeiten als nur drinnen zu hocken. Und es gibt viele neue Angebote, die sich entwickelt haben: Eine bekannte Tänzerin bietet kostenlose Online-Tanzkurse, Sänger machen Online-Konzerte, YouTuber machen Streams in denen man sie anrufen kann. Es gibt auch noch schöne Dinge wie Bücher, Kartenspiele oder das Telefon um mal die Tante aus dem kleinen Kuhdorf in Schleswig-Holstein anzurufen oder mal mit dem Freund in Kanada zu reden. Positiv denken: Für mich absolut ja. Einander helfen, schöne Dinge tun (Tanzen, Lesen, eingeschlafene Kontakte wecken, Singen, Musizieren, Filme schauen, Serien gucken, Brettspiele spielen etc.) und vor allem hoffen, dass sich alles schnell wieder normalisiert und die ganzen Firmen und Unternehmen das ganze betrieblich "überleben". Aber bitte alles DRINNEN und ZUHAUSE und einfach mal paar Tage die Füße still halten. Ist scheiße, aber notwendig. Und da es scheinbar sonst nicht klappt, bin ich dafür, dass das Ganze nochmal mit einem klaren Signal verdeutlicht wird: Ausgangssperren (die im Übrigen Gassi gehen, Arbeiten, Einkaufen von notwendigem, etc. NICHT verbieten). So das war mein Senf dazu. Und ich hoffe einfach, dass die Menschen sich daran halten und wir alle so früh wie möglich wieder in der Sonne bei Chiapas abrauschen. Dieser Gedanke vertreibt übrigens auch viele Sorgen
  40. 10 points
    UP87

    Auswirkung von Corona auf Freizeitparks?

    NEIN! Die Infizierten mit wenigen oder keinen Symptomen mögen für sich genommen natürlich positiv sein, da es ihnen gut geht und da sie uns einen kleinen Teil in Richtung Herdenimmunität bewegen. Aber... und das ist ein gigantisches ABER... Sie sind infiziert und sie können andere infizieren! Sie machen sich keine Gedanken, wem sie begegnen, denn sie sind ja nicht krank! Sie sind eine riesige Gefahr für die gesamte Gesellschaft und das gesamte Gesundheitssystem!
  41. 10 points
    Das Schlimme ist, dass sehr viele Infos in den sozialen Medien und im Netz kursieren, von denen man nicht weiss, ob Fake oder nicht. Da wird gesagt, der Erreger verändert sich, allerdings macht das ein Corona nicht so wie ein Influenzaerreger. Eigentlich ändert er sich quasi gar nicht. Dann kommen Infos wie "Impstoff erst 2021", wobei Herr Hopp, Inhaber der Thüringer Firma zu 80%, im Herbst damit rechnet. Ich spare mir hier Quellenangaben, ich habe die Infos von n-tv. Die haben auch 1 min nach einer falschen Pushnachricht eine Korrektur gesendet und sind meiner subjektiven Meinung nach okay. Was ich damit sagen möchte... man sollte keine Horrorszenarien malen aber es auch nicht auf die leichte Schulter nehmen... auch bei jungen Menschen kann es schief laufen, es scheinen auch Langzeitfolgen nicht ausgeschlossen angeblich. Bezogen auf das Topic: Lasst und einfach mal 1 Monat ruhig machen. Der Schaden für die Wirtschaft wird auch so immens sein (das Klima scheint es dagegen gut zu finden... ich fahre Diesel).. Keiner kann in die Zukunft gucken, alles Spekulation. Ob ein Freizeitpark am 4.4.2020 aufmacht oder nicht.... ob ich dann 20 Euro zuviel für meine ClubKarte bezahlt habe, weil 3 Wochen länger zu war.... Ich glaube es gibt andere Probleme derzeit, die wichtiger sind. Passt auf euch und eure Lieben auf, bleibt gesund und viele Grüsse aus NRW. Tom Edit: und Hunde übertragen das Virus nach aktueller Kenntnis nicht, das habe ich heute noch von einer Bekannten als Warnung bekommen. Quelle: einfach mal nach seriösen Meldungen googeln.
  42. 10 points
    Tutking

    Neu 20XX: Rookburgh

    Für mich ist das Phantasialand immer wieder eine schöne Überraschung, was die Bepflanzung angeht. In Klugheim hätte ich nie mit Pflanzen gerechnet, aber die subtile und außergewöhnliche Bepflanzung passt perfekt! Ich glaube nicht, dass Rookburgh ohne Bepflanzung daher kommt. In welcher Form ist aber natürlich fraglich. Vielleicht wieder schwarzer Schlangenbart? Vielleicht ja auch ein leicht "zerfallener" / "gealterter" Look mit Moos und Efeu?
  43. 10 points
    geoalrik

    Neu 20XX: Rookburgh

    Das sieht ja mal hammer Geil aus
  44. 10 points
    Warum soll der Park,der als letzter öffnet als erster Entscheidungen treffen? Erstmal sind die Parks dran die am letzten März Wochenende starten.... Ausserdem haben mit Sicherheit alle Parks schon für sich alle Möglichkeiten zum guten oder schlechten durchexerziert. Und wie schnell das alles gehen kann hat man ja in den letzten 48 Stunden gesehen. Da bringt es nichts jetzt schon eventuelle Planungen für in 2 bzw. 3 Wochen zu kommunizieren.
  45. 10 points
    Bitte nicht hauen , aber so langsam sollte mal Fantissima zu machen.
  46. 10 points
    Ja das stimmt und anders Rum ist es wohl auch so. 2 meiner Arbeitskolleginnen werden wohl nicht mehr zur Arbeit kommen können, weil sie in Tschechien wohnen und in Deutschland arbeiten. Mit einer Schließung bzw nicht Eröffnung des Phantasialandes würde ich schwer getroffen werden, da ich Anfang Mai dort heiraten wollte
  47. 10 points
    Genau darum geht es. Die Hamsterkäufe sind aus der Panik heraus entstanden. Ich habe genug Menschen dieser Risikogruppe in meinem Familienkreis, von denen hat sich niemand um Toilettenpapier geprügelt. Die gehen bis heute ganz normal einkaufen, waschen sich aber danach gründlicher die Hände als vorher. Und genau das meine ich mit dem nötigen Maß an Gelassenheit. Wer zur Risikogruppe gehört, sollte mit Sicherheit Großveranstaltungen meiden. Das sollte man ehrlich gesagt aber eigentlich generell in der Grippezeit, weil die die Menschen aus der Risikogruppe ja auch umhauen kann. Für diese Menschen ändert sich also insgesamt eigentlich wenig, außer die berechtigte Sorge, dass das Gefahrenpotential aktuell nicht gut genug erkannt wird und die Maßnahmen teilweise planlos wirken. Aber auch da ist Panik ein schlechter Berater. Die Ausbreitungsgeschwindigkeit so weit wie möglich zu verlangsamen ist schon der richtige Weg, da wird dir hoffentlich jeder zustimmen. Da haben die planlosen Hamsterkäufe aber mit Sicherheit nicht zu beigetragen. Meine Äußerung dazu war natürlich sehr überspitzt, aber ich finde es eben mehr als verwunderlich, wenn junge Studenten in meinem näheren Umfeld wie die Bekloppten Toilettenpapier und unnütze Desinfektionsmittel kaufen, die bei Viren im Prinzip wirkungslos sind. In meinem "Risikogruppenkreis" erlebe ich das eben nicht, obwohl ich es da nachvollziehen könnte. Spannend wird es für uns als Freizeitparkfans mit Sicherheit noch werden, weil jeder von uns sich am Ende die Frage stellen muss, ob so ein Freizeitparkbesuch mit tausenden anderen Menschen denn wirklich sein muss, wenn ein großer Teil unserer Bevölkerung gefährdet ist. Ich habe da für mich persönlich noch keine Antwort gefunden, wie ich mit der Situation umgehe. Einfach plump zu wissen, dass man sowieso beim Saisonstart dabei ist, halte ich für fahrlässig. Und ich weiß auch nicht, ob wir als Gesellschaft da unbedingt warten müssen, bis man uns den Zugang zu Freizeitparks verbietet. Können wir nicht selbst eine sinnvolle und begründete Entscheidung treffen? Sind wir schon so sehr zu einer Spaßgesellschaft verkommen, dass uns am Ende der große Spaß wichtiger ist, als das Leben von Menschen? Auf diese Fragen habe ich keine Antworten, sie schwirren eben einfach in meinem Kopf. Also bitte nicht direkt angegriffen fühlen, sondern einfach mal in sich gehen und konstruktiv darauf eingehen. Ich hoffe, dass meine Positon zu der Sache jetzt etwas klarer ist. Mit Gelassenheit meine ich nicht Ignoranz.
  48. 10 points
    Xeil0n

    Neu 20XX: Rookburgh

    Mensch....Mensch....sucht euch eine Höhle für den Kram. Ist ja furchtbar. . Nichts ist fertig gebaut. Trotzdem wird hier verurteilt. Jetzt werden auch noch Paragrafen aus der Hose gezogen. Habt ihr nichts zu tun ? Kaffeepads neu sortieren oder ähnliches ? Das ist beschweren auf einem so hohen Level das man nicht weis ob es zum Lachen oder zum Weinen ist. Das ist das Problem unserer Gesellschaft. Der Deutsche ist ein Nörgler. Abwarten und zu Frieden sein. Ihr könnt natürlich auf grund eurer Meinung und Paragrafenreiterrei eine Petition starten und einem Abriss bzw. Eine Umgestaltung fordern nach eurem Interesse. Ich geh dann mal zum Lachen in den Keller.
  49. 10 points
    Sagst du das auch deiner Oma/Opa oder anderen vorerkrankten Personen aus deinem Bekanntenkreis, die zur aktuen Gefahrengruppe gehören? In Italien variiert die Mortalititätsrate zwischen 2-7% auf die gesamte Bevölkerung gesehen, bei den Gefahrengruppen ist sie deutlich höher. Dazu hier die Infektionszahlen aus Deutschland und Italien im Vergleich: In Deutschland haben wir gegenüber Italien, wo mittlerweile komplette Regionen unter Quarantäne stehen und trotzdem allein gestern 133 Tote zu beklagen waren, ca. 8 Tage Vorsprung. Wenn man die Zahlen vergleicht, sind sie bislang fast deckungsgleich, wobei wir heute an Italiens 1.100 Infizierten vom 1. März bereits vorbeigezogen sind und auch keine Anstalten machen, die Verbreitung einzudämmen. Dazu müsst ihr immer Bedenken, dass die aktuellen Infektionszahlen das Bild von vor 3-4 Tagen wiedergeben, da noch Inkubationszeit und Zeit für den Test verstreicht, bevor die Erkrankten in der Statistik auftauchen. Wer in Anbetracht der Situation immer noch versucht, die Lage kleinzureden, handelt meiner Meinung nach fahrlässig wenn nicht sogar böswillig. Wenn wir die Ausbreitung nicht stoppen, kollabiert in wenigen Tagen unser Gesundheitssystem. In Italien haben sie heute z.B. nicht genügend Betten auf den Intensivstationen, um alle Erkrankten angemessen behandeln zu können. Und sollte es soweit kommen, sind alle auf Ärzte und Krankenhäuser angewiesenen Personen davon betroffen. Dann reden wir nicht nur von den Virustoten sondern auch von Schwangerschaften, die nicht erfolgreich ausgetragen werden konnten, etc. pp. Natürlich hilft übertriebene Panik keinem weiter, doch ist das Kleinreden und Beschwichtigen aus meiner Sicht noch gefährlicher. tl;dr:
  50. 10 points
    Mümpfchen

    Aus dem Netz gefischt

This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.