Jump to content

Rangliste


Beliebte Inhalte

Showing content with the highest reputation on 11.06.2018 in allen Bereichen

  1. 11 points
    PhantaFriends.de - Team

    Neu 20XX: Rookburgh

    Vielleicht fahren wir das ganze hier mal ein wenig runter. Es ist ja nicht das erste Mal, dass hier über die Informationspolitik gemeckert wird. Das Thema hat wohl mittlerweile wirklich auch der Letzte verstanden. Wir möchten keinerlei Meinungen ablehnen oder "verbieten" , allerdings schießt das hier langsam etwas übers Ziel hinaus. Gerne könnt ihr (wenn auch in einem etwas netteren Umgangston) in diesem Thread diskutieren. Hier ist diese Diskussion allerdings falsch. Danke!
  2. 6 points
    UP87

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Das ist super. Bösen Ton schwingen und Schwachsinn erzählen! Gewährleistung beim Verkauf von Neuwaren an Endverbraucher ist mindestens (!) 2 Jahre. Nach 6 Monaten findet in Deutschland nur eine Beweislastumkehr statt. Das heißt du darfst als Kunde dann beweisen, dass das Problem schon beim Kauf vorlag oder nicht durch dich verschuldet wurde (wenn das Produkt nicht beschädigt ist, ist das im Allgemeinen kein Problem). Weitere Informationen findest du hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Gewährleistung Soweit ich das sehe überträgt sich das auch auf Kauf- und Werkverträge zwischen Unternehmen, kann dann aber ggf. auch gesenkt werden. Das ist aber so unglaublich ausschweifend und eine Diskussion, die hier komplett vom Thema weg ist.
  3. 5 points
    Phantadani

    Zitate anderer Gäste

    Ich habe auch noch nettes vom Wochenende. Auf Taron in der Schlussbremse: Sohn: "Hä, wie? Das waren jetzt 30 Minuten?" Mutter: "Die 30 Minuten waren Anstehzeit, nicht Fahrzeit"
  4. 5 points
    Psi

    Informationspolitik des Phantasialands

    Hallo zusammen, ich musste mich jetzt grad doch mal registrieren, um hier auch kurz meinen Senf dazu zu geben: Ich stimme hier vielen Vorrednern zu, dass ein ausgeklügeltes Informationsmanagement (das Beispiel mit dem Puzzle hat mir gut gefallen) absolut genial wäre. Was aber viele zu vergessen scheinen (und wobei ich mich selbst immer ertappe, wenn ich mich ärgere, dass wieder nix zu Rookburgh zu erfahren ist): So ein Management kostet Geld. Richtig Geld. Soweit ich das in dem Rookburgh-Thread gelesen habe, ist PHL gerade auf der Suche nach Marketingmitarbeitern, das führt mich zu zwei Schlussfolgerungen: a) Die haben zunächst einmal gar nicht die Leute, sowas aufzuziehen b) Selbst wenn sie die Leute zusammen hätten, müsste die Ausgabe auch irgendwo wieder reingeholt werden. Schlagwort "Return on Invest". Das sieht man bei vielen Marketingkampagnen: Es wird nur die breite Masse bedient. Und die breite Masse mit Marketingmaßnahmen zu erreichen und bei der Stange zu halten ist sehr aufwändig. Selbst wenn man "nur" ein normales Update-Blog über Rookburgh schreiben würde, würde das mindestens einen Entscheidungsträger sehr stark einbinden: - Welche Informationen dürfen herausgegeben werden? - Was passiert, wenn sich eine der Informationen im Nachhinein als falsch erweist? (Beispielsweise weil etwas anders gebaut werden musste als ursprünglich schon veröffentlicht) - Wie wird verhindert, dass Leute zu viel Information über den Gesamtumfang der Baustelle bekommen, dann selbst irgendwann abschätzen können, wann sie fertig sein müsste, und dann muss noch eine Saison angehängt werden? Es wird also in jedem Fall wesentlich komplizierter (und damit teurer), ein Informationsmanagement zu betreiben, das dann auch noch speziell für eine sehr kleine Gruppe von Menschen (gemessen am Gesamt-Besuchervolumen) überhaupt von Relevanz ist. Das bedeutet also: Für die kleine Gruppe hartgesottener Fans braucht man das Informationsmanagement nicht zu betreiben: Die werden ohnehin kommen, sobald Rookburgh eröffnet ist und ab dann zählt ohnehin nur das Ergebnis, Marketing vorab hin oder her. (Und jedem, der hier sagt, sein Interesse sei inzwischen verpufft, glaube ich nur sehr eingschränkt, denn er hat noch genug Interesse, im Rookburgh-Thread zu stöbern und dann noch genau diese Aussage zu treffen. Ich lasse mir noch eingehen, dass es sich zurückgebildet hat, aber komplett am Allerwertesten vorbei geht das hier niemandem, sonst wäre niemand von uns hier.) Für die breite Masse braucht man das Informationsmanagement* ebenso nicht zu betreiben: Die kriegen eine Kampagne aufgetischt, wenn Rookburgh kurz vor der Eröffnung steht. Das bedeutet: Auch PHL ist und bleibt nunmal ein Wirtschaftsunternehmen, das in einem wirtschaftlichen Sinn zu handeln hat. Die Informationskampagne kostet Geld, bringt aber effektiv kein Geld ein, ist also rausgeschmissenes Geld. Da sag ich mir dann letzten Endes und schweren Herzens: Dann sollen sie doch Rookburgh im Stillen fertig bauen und das gesparte Geld lieber in die nächste Attraktion stecken, anstatt ein paar Neugierige (mich eingeschlossen) zu informieren.
  5. 5 points
    cephista

    [China Town] Mandschu

    Ich war heute nach längerer Zeit mal wieder im Mandschu essen, und zumindest seit meinem letzten Besuch wurde die Speisekarte wieder etwas verändert. Vorne im Bild die Tofustreifen Gebackene Banane Der Service war heute sehr flott und es war megalecker
  6. 4 points
    Schlussbremse

    Zitate anderer Gäste

    @Phantadani Ich hab erst gelesen das Zitat sei von mir... 30min Taron grenzt an Astronautentraining...
  7. 4 points
    NCC1701-E

    Informationspolitik des Phantasialands

    Dann führen wir die Diskussion aus dem Rookburgh Thread doch mal weiter... Ich kann jeden verstehen, dem die Politik nicht gefällt. Selbst ich, der ja normalerweise eher geduldig ist und auf offizielles wartet, bin mittlerweile der Meinung, das dort so jetzt so langsam mal ein Lebenszeichen angebracht wäre. Jedoch zu schreiben, das man wegen so etwas enttäuscht durch den Park läuft und Irgendwie seine Einstellund zu der gesamten Thematik/den Park ändert, finde ich schon ein wenig hart. Natürlich steht das jedem frei, ist ja auch gut so! Aber sich desswegen irgendwie die Laune verderben zu lassen oder dem Park desswegen den Rücken zu kehren, halte ich für übertrieben. Mich interessiert das Projekt wirklich immernoch sehr. Als Gegenbeispiel nehme ich hier gerne das Toverland. Ich kannte zig Artworks von allen möglichen Gebäuden und dem gesamtten Bereich. Ich kenne einen Teil der Musik, kenne Zig Bilder vom Bereich, habe schon 3 Baustellendokumentationen bei youtube vorgeschlagen bekommen, kenne das Onride und das alles schon BEVOR der ganze Bereich eröffnet hat und vor allem, obwohl mich die Bahn dort nicht so interessiert wie andere Projekte und ich vor allem von dort gar nicht alles wissen WILL. Da stelle ich es mir recht ernüchternd vor, wenn ich dort reingehe und alles ja schon irgendwie mal gesehen habe.. Ich weiß nicht, welche Strategie der Park mit seinem Marketing verfolgt. Wahrscheinlich ist man der Meinung, das man einfach noch nicht genug sichtbares auf der Baustelle hat, um davon zu berichten. Zusammen mit dem Vorsatz, die geplanten Besuche der Leute nicht auf nächstes jahr zu verschieben, weil dann jeder auf F.L.Y. wartet, ergibt das durchaus Sinn. Dazu kommt ja auch, das besonders das Phantasialand ja auch immer und am heftigsten eins auf den Deckel bekommt. Egal was dort irgendwie mal passiert, was kaum der Rede wert ist, wird zu einem riesigen Scheißesturm aufgeblasen. Seien es Gehörlose, die nicht mitfahren dürfen, Nazis die im Park herumlaufen oder weiß der Geier was noch... Das der Park bei dem Thema sehr speziell ist, wissen wir doch mittlerweile und das macht doch auch ein Stückweit den Charme aus, zumindest für mich. Was Efteling an besonderheiten hat, macht das Phantasialand eben mit seiner abgedrehten Infopolitik. =D Die Berichterstattung zu Klugheim und Taron hat doch perfekt funktioniert, man bekam kurze Einblicke von den Arbeiten auf der Baustelle, es gab extra Artikel über den Zug und dessen Besonderheiten. Infos zum Bau der Felsen, aus der Vorstellung des Zuges wurde eine Art Minievent und man hat sehr viele Künstler, Firmen und Beteiligte kennengelernt. Dazu die Sichtluken um die Baustelle beobachten zu können. Das alles war für mich eine wirklich runde Sache und damals gab es fast genau die gleichen Dialoge in den Foren, wie jetzt auch. Die Baustelle wird wahrscheinlich noch komplexer als Klugheim. Man verbaut unmengen an Beton auf mehreren Ebenen, dazu kommt das es ein komplett neuer Achterbahntyp ist und die Thematisierung ja nochmal Detailreicher werden soll und niemand weiß, was dort noch entstehen soll... wer weiß schon, warum man so wenig Zeigt. Wir müssen wohl noch einen Moment durchhalten, wenn man nächstes Jahr eröffnen will, muss man die PR Maschine etzt diesen Sommer mal langsam anwerfen. Ich will natürlich Niemandem seine Meinung nehmen, sondern nur mal meine Gedankengänge dazu aufschreiben. letztendlich ird das Projekt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit, wie seine Vorgänger, genial werden und wenn man dann durch den Bereich fliegt, ist der Frust über die mauen Infos sowieso wieder verflogen. Denn nicht vergessen: Das Wichtigste ist doch, spaß in einem Park zu haben, Infos hin oder her.
  8. 3 points
    Schlussbremse

    Informationspolitik des Phantasialands

    Sorry, wenn ich das raus krame, aber das liegt mir doch am Herzen. Ich kann verstehen, dass der eine vielleicht emotionaler reagiert als der andere. Spekulation und Gerüchteküche lässt sich hier auch nie ganz vermeiden. Ein wenig Umsicht und Reflektion bei sensiblen Themen wünsche ich mir allerdings schon. Korrigiert mich, wenn mir etwas entgangen ist, aber mir ist aktuell KEINE Klage gegen Fans bekannt. Es wurden AFAIK diverse illegitime Bildquellen angeschrieben und um Entfernung gebeten. Selbstverständlich auch unter Androhung von rechtlichen Schritten bei Nicht-Beachtung. Eine tatsächliche Klage wäre allerdings nochmal ein andere Stufe der Eskalation. Abgesehen davon, dass der Park hier zunächst einmal im Recht ist (Hausrecht etc.) stört mich vor allem die Tatsache, dass hier gerne bagatellisiert wird. Nur weil man "mal eben über einen Bauzaun geknipst" hat, wird man mit Sicherheit nicht verklagt. Auch und gerade nicht vom PHL. Wenn man sich allerdings stur stellt, auf nicht vorhandenem Recht beharrt, und sich wiederholt gegen die Spielregeln verhält, dann muss man in der weiteren Eskalationskette genau damit rechnen. Mir stellt sich persönlich auch die Frage, was ist ein "Fan" oder gar ein "Hardcore-Fan"? Für mich ist ein Fan ein Enthusiast, der auch stets Interesse an einem partnerschaftlichen Verhältnis zum Objekt seines Fantums hat. "Hardcore" ist für mich nicht unbedingt ein positiv geprägter Begriff. Und jemand der im Zweifel bis zur Klage einen Vorfall durcheskalieren lässt - der ist IMHO kein Fan und hat eigentlich anderes im Sinn. Ich muss dazu sagen, dass mir eine solche Lesart in anderen Foren durchweg häufiger und auch konzentrierter und aggressiver auffällt als hier. Das finde ich gut und es zeugt auch von der überwiegenden Besonnenheit und Grundeinstellung der Community hier. Ich würde mich allerdings auch freuen, wenn das so bleibt
  9. 3 points
    Akasha

    Zitate anderer Gäste

    Ob die Achterbahn im MP besser ist, weiß ich nicht aber die Sitze sind definitiv furchtbar. Wenn ich Colorado fahre dann kann man einen Tag später schön einen blauen Fleck auf der Wirbelsäule bewundern. Mein Highlight waren die beiden ~10 jährigen Jungs die in der HT (Tarzan Szene) ganz aufgeregt zu Mama riefen "Geil, Planet der Affen" Das verwechseln der Bahnen und Eingänge usw kann ich gut verstehen. Für wenig Besucher ist das auch teilweise verwirrend. Schön find ich immer die Leute die Ihren Rucksack bei RQ in die Mitte stellen wollen...äääh schlechte idee
  10. 3 points
    anas

    Neu 20XX: Rookburgh

    Es ist halt einfach lästig. Ja, fast schon lächerlich mittlerweile. Nicht erst seit Klugheim spielt sich das PHL so auf, als sei es das größte Unternehmen der Welt. Und alle Welt würde auf Brühl schauen. Das geht ja sogar so weit, dass die eigenen Hardcore-Fans verklagt werden, nur weil sie mal über einen Bauzaun geknipst haben. Da lass ich auch das Argument des Wettbewerbs nicht gelten. Andere Parks wissen sowieso schon früh Bescheid, was genau das PHL Neues plant. Da braucht es nur ein paar Mitarbeiter aus zweiter Reihe bei den ganzen Achterbahnherstellern. Die Parks bedienen sich schließlich alle aus demselben Pool. Diese Geheimniskrämerei ist mittlerweile maßlos übertrieben. Ich schau mir das mit einem müden Lächeln nur noch aus der Ferne an. Und sehe es wie meine Vorredner: Interesse an Rookburgh ist leider nicht vorhanden.
  11. 2 points
    Bananenblatt

    Informationspolitik des Phantasialands

    Das ist meiner Meinung nach selektive Wahrnehmung. Mir ist kein anderer Park bekannt bei dem Gehörlose nicht mitfahren dürfen. Und was "Nazis" im PArk betrifft sah sich der EP vor Monaten mal einer ähnlichen Debatte ausgesetzt. Davon abgesehen muss man nicht aus jeder heulerei, welche im heutigen Zeitalter automatisch mehr Wellen schlägt als früher einen "Shitstorm" machen. Es gab auch Medien die mir erzählen wollten das die Edeka Weihnachtswerbung (alter Mann täuscht tot vor) die Gemeinde "spaltet". 314.000 Daumen hoch und 7500 runter sind meiner Meinung nach zeimlich deutlich.
  12. 2 points
    Witzzard

    Neu 20XX: Rookburgh

    Also das PL sucht momentan noch Verstärkung im Bereich Marketing / PR. Dies könnte einen Einfluß auf deren Verhalten haben. Wobei ich persönlich denke das Sie alles richtig machen, allen Unkenrufen hier zum trotz. Insbesondere denke ich, dass ohne die Sichtbarkeit der Umbauten, die gar nicht soviel überhaupt Infos ausgegeben hätten. Baustellen & eine Attraktion weniger wurde mit dem Bericht einer Weltneuheit schlicht ausgebügelt.
  13. 2 points
    Tom M.

    Neu 20XX: Rookburgh

    Das Phantasialand hat es insoweit geschafft, dass ich zwar begeistert bin, mal neue Sachen (letztens Theming (Turm/Fassaden)) zu entdecken.... Aber ansonsten bin ich abgebrüht. Der Europapark macht es richtiger, auch wenn es ein tragischer Brand ist, der zu vielen, schönen, netten Infos führt. Aber auch vorher konnte er das besser. Mich interessiert Rookburgh nicht mehr. Irgendwann wird es eröffnet und dann schaue ich mir das an. Ist eine Schutzfunktion, weil ich maßlos enttäuscht bin vom Park und den nicht existierenden Infos. Rookburgh wird klasse werden, ich freue mich drauf, aber ich bin es leid auf neue Informationen zu warten. Ich habe eine Jahreskarte, ich nutze, was ich bezahlt habe, aber mehr auch nicht mehr.... Das reicht mir.... Und das ist einfach meine persönliche Meinung.... jeder kann anderer Meinug sein, ist okay. Ich finde das aber nicht mehr gut. Man könnte ein Bild vom neuen Turm, der eh von Kaiserplatz aus sichtbar ist mal Posten .... etc. Enttäuschend.... Schönen Abend noch
  14. 2 points
    to b

    Zitate anderer Gäste

    Dialog zwischen zwei jungen Männern: „Für das Geld hätten wir auch in einen All-Inclusive-[hier ein Wort einfügen, das sich auf Wuff reimt] gehen können.“ „Stimmt - da hätten wir sogar noch ein Buffet gehabt.“
  15. 2 points
    Tobi

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Heute wurden sechs neue Türme angeliefert und hinter dem Sichtschutz direkt an die Hallenwand von Wuze Town gestellt (Hierbei handelt es sich offensichtlich nicht um die endgültige Position der Türme). Diese Türme ähneln den vier bereits montierten Türmen, welche vor kurzem ihre Turmspitzen erhalten haben. Zwei von den sechs Türmen sind wesentlich größer als die vier anderen. Grob geschätzt drei Meter. Alle Türme haben ebenfalls, wie die bereits montierten Türme, fachwerkartige Verstrebungen. Die zwei großen Türme und zwei der kleineren Türme sind auf einer von vier Seiten mit Metallplatten verschlossen. Was den Aufbau der Achterbahn angeht wurde eine neue Stütze aufgebaut und es wurde damit begonnen eine Stützkonstruktion zu erstellen. Ebenfalls ist nun auch die Bremse neben dem Launch an der Decke montiert. Die komplette Station wurde nun von Verschalungen überdacht, so dass demnächst die Decke im Stationsbereich gegossen werden kann. Auf der Betondecke über dem Transfertrack wurde nun eine Rampe betoniert, welche an das Ende der alten Zufahrtsrampe bindet, die nach dem Abtransport im Leeren endete. Demnächst können Baustellenfahrzeuge also wieder eigenständig ziemlich weit in die Baustelle fahren (je nachdem für welche Lasten die Betonbauten ausgelegt sind).
  16. 1 point
    UP87

    Informationspolitik des Phantasialands

    Es ist sogar noch schlimmer! Wenn man ausgiebig informiert und das durch die Presse verteilt wird ist abzusehen, dass Besucher ihren Besuch im Phantasialand auf nach der Öffnung von Rookburgh verschieben. Gewünscht ist aber, dass die Besucher wegen der neuen Attraktion den Park erneut besuchen.
  17. 1 point
    Floraetfauna

    Der User über mir...

    wird uns demnächst am Wochenende alleine lassen tut das auch, war aber in dem Fall nicht gemeint und schneller als ich (manchmal muss ich auch arbeiten...)
  18. 1 point
    Ruechrist

    Deine Erkenntnis des Tages

    Es ist schon verletzend, wenn man noch dankbar sein soll, dafür dass man angelogen wird (natürlich nur um mich zu schützen, man will mich ja nicht ausgrenzen). Warum sagen mir manche Leute nicht , daß sie was nicht mit mir machen wollen, sondern grundsätzlich nicht und erzählen mir einige Wochen später, wie schön es doch war. Habe natürlich wieder was falsch verstanden. Ja, ja, ist schon recht...
  19. 1 point
    Schlussbremse

    [Mystery] River Quest

    @Tom M. Vielleicht jemand aus der Truppe mit alten Gewohnheiten. Soll ja in Infanteriekreisen dazu gedient haben, die Gewehrmündungen vor Wassereintritt zu Schützen. "Pfff...Müllsäcke! Ich pack' mein Handy in die Lümmeltüte, Ihr Noobs!!!"
  20. 1 point
    ImagineerTim

    Neu 20XX: Rookburgh

    Und in einigen Monaten geht dann der Mega Hype los....
  21. 1 point
    galaxy

    Was hörst du gerade?

  22. 1 point
    Timo89

    [Mexiko] Ice College 2018

    Clever und sehr aufmerksam von ihm. Die Tabelle wurde mir schon von den heutigen anwesenden gezeigt. gute Arbeit.
  23. 1 point
    Henrik

    Zitate anderer Gäste

    Auf der Colorado eine Reihe hinter mir: "Die Holzachterbahn im Moviepark ist besser! Diese Sitze hier sind furchtbar!"
  24. 1 point
    nico98

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Bei Instagram habe ich etwas interessantes gefunden: Schaut mal auf die Zeichnung im Hintergrund, dass sieht mir doch sehr nach einem Kostüm für Rookburgh aus. Quelle: Instagram, gefunden unter dem #phantasialand von valovely
  25. 1 point
    TOTNHFan

    Vorher-Nachher-Vergleiche

    no comment
Diese Rangliste ist auf Berlin/GMT+01:00 eingestellt
×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.