Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation on 11/06/19 in all areas

  1. 9 points
    TOTNHFan

    Neu 2019: CrazyBats VR Coaster

    Wartezeiten TV hängt:
  2. 7 points
    Bahnschalker

    Eintrittspreise 2019

    Vielleicht sollte der eine oder andere mal Zeitung lesen. Stichwort: Coupon. Oder den “Sozialen Deal“ im Internet aufsuchen. Oder möchte manch einer einfach nur meckern und hat eigentlich gar nicht vor, das Phantasialand aufzusuchen? Zahlt der Chef nicht den Betriebsausflug? War jetzt schon trotz EP (bei mir heißt er noch so, weil im letzten Jahr gekauft) wochenlang nicht im PHL. Lohnt sich das noch für mich - weil ich ständig arbeiten muss? Ist halt so - soll ich deshalb jammern? Soll doch jeder selbst entscheiden, was er zahlen will und was nicht. Die 3758. Diskussion “sind mehr als 50 Euro zu teuer?“ ermüdet.
  3. 5 points
    Schlussbremse

    Eintrittspreise 2019

    Weil 1 Like nicht reicht: Danke! Danke! Danke! @Bahnschalker Die Auffassung vertrete ich auch.
  4. 5 points
    Mümpfchen

    Was hörst du gerade?

  5. 4 points
    PhLucas

    Deine Erkenntnis des Tages

    Was haben steigende Benzinpreise und ausartende Online-Diskussionen gemeinsam?
  6. 4 points
    Nachtfalke

    Deine Erkenntnis des Tages

    Gott hat einmal die Erde geküsst. ... und dort befindet sich jetzt das Phantasialand.
  7. 4 points
    to b

    Benehmen anderer Gäste

    Nachtrag: https://www.ksta.de/region/rhein-erft/ehrliche-finder-in-bruehl-bargeld-zurueckbekommen---besitzer-kann-sein-glueck-kaum-fassen-32683822
  8. 4 points
    Quelle: Radioerft.de Gibt es nicht jedes Jahr einen "Durchbruch"...
  9. 3 points
    PhLucas

    Eintrittspreise 2019

    Da es "den" (einen) Besucher nicht gibt, gibt es wohl auch nicht "den" (einen) Preis, ab dem niemand mehr in den Park geht. Je nach Preisanpassung kann man ja auch trotz sinkender Besucherzahlen den Umsatz steigern. Wie gesagt, ich vermute, dass das Phantasialand auch so kalkuliert. Ich gebe Dir Recht, dass die Preisdiskussion in gewisser Weise müßig ist. Wenn man einen "fairen" Eintrittspreis ermitteln wollte, müsste man eine Kostenrechnung durchführen. Die allermeisten hierfür nötigen Angaben sind der Öffentlichkeit natürlich nicht zugänglich. Trotzdem kann man sich darüber austauschen, ob man persönlich den Preis für angemessen hält. Da spielen dann ganz viele subjektive Gesichtspunkte mit rein; Erfahrungen in anderen Parks, Verbundenheit mit dem Unternehmen oder einfach die psychologische Barriere, einen 50-€-Schein aus der Hand zu geben und dann noch im Kleingeldfach wühlen zu müssen, um eine Eintrittskarte zu bekommen. Da dann jeder eigene Ansichten hat, geht's auch etwas engagierter her
  10. 3 points
    Elector

    Ich will mich streiten

    Die Wahl solch extrem unterschiedlich großer Buchstaben und Symbole lässt auf einen sehr unausgeglichenen Gemütszustand - ja vielleicht sogar einen Hang zur Cholerik schließen! Noch bemerkenswerter ist die multiple Verwendung der Symbolfiguren. Es handelt sich hier um multiple Persönlichkeiten, welche sich zumindest in dieser Thematik der Einigkeit zugewandt haben, was wiederum der Intensität der herrschenden inneren Unruhe Ausdruck verleiht. Zudem drückt dies den Wunsch aus, daß andere Menschen seine Meinung teilen, ausgehend von einem Kindheitstrauma, alleine gelassen zu werden. Hier käme der indirekte Ruf nach der Mutter ins Spiel, welche in seiner Vorstellung real und nicht nur in seiner VR (Verzweifelte Ruhelosigkeit) existiert, als Symbol der Nähe, Liebe und Zuneigung. Nun - obige Ausführungen lassen mich verstehen und verzeihen. Jedoch lege ich nahe in Zukunft angemessene Proportionen in Bezug auf Symbole und Schriftbild zu wählen, die einer gepflegten Streitkultur entgegen kämen. Bemitleidenswerte Grüße - ich ziehe meinen Hut, Elector
  11. 3 points
    to b

    Was hörst du gerade?

  12. 3 points
    PhLucas

    Eintrittspreise 2019

    Nach langer Foren- und Phantasialand-Abstinenz muss ich zu dem Thema Preis-Leistung auch noch was sagen. Kurz zur Einführung: 2014/2015 war ich Besitzer einer Jahreskarte, fast wöchentlich Gast im Phantasialand und kurz vor sowie während der Neufindungsphase dieses Forums hier einigermaßen eingebunden. Mein erster Besuch im Phantasialand ohne elterliche Begleitung war im Sommer 2013. Das VRS-KombiTicket (Zugfahrt hin und zurück plus Eintritt) kostete seinerzeit 43,80 €. Der reine Tageskartenpreis lag zu dieser Zeit laut Presseberichten bei 37,50 €. Auch aus heutiger Sicht viel Geld, insbesondere im Vergleich zu den paar Mark quietsch, die zu meiner (Klein-)kindheit aufgerufen wurden, aber mit Blick auf das seitdem stark aufgewertete Attraktionserlebnis schon zu rechtfertigen. Mit Beginn meines arbeitsintensiven Studiums 2015 habe ich mich dann aus der Forenarbeit und der Thematik zurückgezogen. Mein letzter Besuch im Phantasialand war im Wintertraum 2018. Preis 44,50 €. Inzwischen bin ich also zum berüchtigten "Tagesbesucher" mutiert Bei diesem Besuch fiel mir ganz deutlich ins Auge, dass das Phantasialand sich in den letzten Jahren eine andere Zielgruppe ausgesucht hat. Einmal wegen der Preise ("Wer soll sich das als Familie noch leisten?" - Naja, einige waren da schon noch zu sehen...), aber insbesondere wegen der Attraktionen. Welche familientaugliche Großattraktion ist denn seit Maus au Chocolat (2011) entstanden? Aus diesem Sektor wurde doch in den letzten zehn Jahren bloß weggerissen, weggerissen, weggerissen. Märchenwald, Gondelbahn, Silbermine - alte Kamellen, mit denen man niemanden mehr hinterm Ofen hervorlocken kann? Nehmen wir einmal an, das sei richtig. Bei gleichbleibender Zielgruppe müsste dann ja familienfreundlicher Ersatz her. Doch mit dem Schwerpunkt Thrill, den die neu gebauten Attraktionen fast durch die Bank weg haben, zielt man doch nicht mehr auf Familien mit Kindern ab, sondern auf adrenalinsuchende Jugendliche, deren Bewusstsein für Wirtschaftlichkeit mit "Shut up and take my money!" durchaus treffend beschrieben ist. Leider hat man diesen Schwerpunkt auch an der Unfreundlichkeit der Mitarbeiter gespürt. Da wurde in Wartebereichen im Befehlston "Durchrücken!" gebrüllt und im Restaurant und im Café wurde man genervt abgefertigt statt bedient. Mich hat das arg irritiert, das ist mir noch in keinem anderen Park untergekommen. Angesichts der dort rumlaufenden Klientel könnte man fast Verständnis für den ruppigen Ton haben, aber es ist nun immer noch ein Freizeitpark, in dem Leute viel Geld lassen, um einen schönen Tag zu haben, und da geht so ein Benehmen der Mitarbeiter in meinen Augen überhaupt nicht. Zuletzt kommt der schlechte Zustand alter Attraktionen. Ich möchte dem Phantasialand keinen Strick aus der prekären Raumsituation drehen und verstehe, dass dort auf Ersatz statt Erhalt geplant werden muss. Aber wenn man, gemessen an Fläche und Angebot, mit seinen Eintrittspreisen die Konkurrenz derart in den Schatten stellt, darf man sich so verlotterte Attraktionen wie die beiden verbliebenen, klassischen Darkrides einfach nicht leisten. So habe ich mir vor einem guten halben Jahr abends enttäuscht gesagt: So fährst du nicht mehr da hin. In meinen Referenzparks, dem Europapark und Efteling, gibt es zu einem günstigeren Preis ein ausgewogenes Angebot schneller und beschaulicher Attraktionen, die Mitarbeiter sind nach meinem Empfinden immer ausgesucht höflich, und auch alte Attraktionen sind bestens in Schuss und machen viel Spaß. Bei der Planung des Betriebsausflugs im Sommer kam die Sprache dann wieder auf das Phantasialand. Der Blick auf die Eintrittspreise im Sommer verschlug mir glatt die Sprache: 51,50 €. Verglichen mit 2013 eine Steigerung um knapp 40 %, die ich auch mit Blick auf zwei (bald drei) neue Achterbahnen (Jo ich weiß, drölf Weltrekorde, macht auch viel Spaß, draufzusitzen) für unverhältnismäßig halte. Viele Mittfünfziger, die alle nach längerer Zeit gerne noch mal ins Phantasialand wollten, sind bei dem Preis hinten über gekippt und das Thema war sofort vom Tisch. Mit den neuen Attraktionen spricht man wie gesagt ein ohnehin wenig preisbewusstes Publikum an. Ich kann mir mit Blick auf Preise und Angebot auch nicht vorstellen, dass man überhaupt noch groß mit dem Otto-Normal-Tagesbesucher rechnet. Das sehe ich auch so. Dass das Phantasialand preislich etwas über dem Europapark und deutlich über Efteling liegt, halte ich nicht für vertretbar. Soweit mein Genöle über die Preisleistung im PhL, liebe Grüße!
  13. 2 points
    galaxy

    Die Sache mit der Erweiterung...

    Und wie jedes Jahr leider kein Platz für neue Attraktionen, so dass immer mehr altes abgerissen werden muss.
  14. 2 points
    TOTNHFan

    Zitate anderer Gäste

    Eine kleine Gruppe heute in Fantasy: "Lass mal mit der Fidget Spinner Achterbahn fahren"
  15. 2 points
    Simisu

    Was hörst du gerade?

  16. 2 points
    to b

    Aus dem Netz gefischt

    “if you are not this tall, you may not ride the rollercoaster”
  17. 2 points
    Schlussbremse

    Eintrittspreise 2019

    ...dann sollte man sich dringend Hilfe suchen. Bitte nicht wieder diese Erbsenzählerei, das hatten wir doch kürzlich erst ausgiebig und ergebnislos tot geschlagen.
  18. 1 point
    PhantaRob

    [Mexico] Talocan

    Dabei steht doch in ihrem tollen Service-Flyer-PDF auf der Webpage: „Whatever you need for your old or new HUSS-Ride, be assured we will deliver.“ Lügen die etwa? ....Oh I see, they just don‘t tell us WHEN Spaß beiseite, Ich bin mir sicher, das Paket mit den zertifizierten Ersatzteilen ist schon längst raus gegangen, oder der Paketbote hat einfach nicht das richtige Eingangstor in den Themenbereich Mexiko gefunden
  19. 1 point
    Philicious

    Best of Street Entertainment

    Ich gehöre zu den Personen, die Street Entertainment / Live-Action-Role-Playing in einem Freizeitpark lieben. Oft wird sich auch im Phantasialand mehr davon gewünscht, da die Aktivitäten doch sehr auf Berlin und Wuzetown beschränkt sind und sich öfters über einen zwar wunderschönen, aber doch irgendwie leblosen Park genörgelt wird. Da Animateure/Sänger/Schauspieler aber teuer sind, müssen wir es bei unserem Ex-Brühler-Märchenpark akzeptieren, dass daran gespart wird. Damit der geneigte Phantafriend aber trotzdem aber an seinen Stoff kommt, will ich versuchen diesen Thread als Sammelbecken für Videos, Meinungen und Entwicklungen im Bereich Street Entertainment zu etablieren, ähnlich wie es dies für Darkrides in diesem Forum bereits gibt. Vielen Dank im Voraus fürs Mitmachen! _________________________________________________________________________________________ Unangefochtener Meister des Street Entertainment sind wahrscheinlich die Disney-Parks, und auch euer YouTube-Feed ist im Moment bestimmt voll von Vlogs übers Star Wars Galaxy's Edge in Disneyland Kalifornien. Wer vor lauter Theming, Lichtschwertern und Androiden den Überblick verloren hat, mag entgangen sein, dass auch das Street-Entertainment WELTKLASSE ist. Vor allem wie man mit kleinen Maßnahmen wahnsinniges Storytelling und Atmosphäre erzeugen kann, zeigen die folgenden beiden Clips. Kontext: Der Themenbereich Star Wars Galaxy's Edge stellt einen intergalaktisches Rebellen- und Schmugglerversteck dar - weitab vom Einfluss der bösen First Order, dem auch die bösen Sturmtrooper und Sith angehören. Ab und zu besucht die First Order aber den Rebellenplaneten, um nach dem Rechten zu schauen. Was dann passiert, ist einfach nur Klasse:
  20. 1 point
    to b

    Das Phantasialand- Quiz!

    Zwei Spinner unter sich...
  21. 1 point
    to b

    Das Phantasialand- Quiz!

    Die Vögel und Alfred Hitchcock.
  22. 1 point
    Na ja, River Quest war doch auch eher ein kahles Parkhaus. Chiapas ist aus meiner Sicht aber fertig thematisiert... wenn alles funktionieren würde. Dagegen hätte ich aber freilich nichts.
  23. 1 point
    Krähenfeder

    Das Phantasialand- Quiz!

    Okay ich werde jetzt mal etwas mutig. Talocan und sein Gott Tlaloc ?
  24. 1 point
    to b

    Das Phantasialand- Quiz!

    Wolkes Luftpost und Phenie.
  25. 1 point
    to b

    Das Phantasialand- Quiz!

    Ganz klar: Der Condor und Wang.
  26. 1 point
    Tom M.

    Eintrittspreise 2019

    Habe lange die Diskussion beobachtet, nun kurz meinen Senf... Die langen Öffnungszeiten im Sommer meinte ich immer damit begründet zu sehen, dass in den Ferien nun mal mehr los ist. Um dem Besucher das Erlebnis, während des Besuchs die Möglichkeit zu bieten, eine ausreichende Anzahl an Attraktionen zu besuchen, hat der Park länger auf. Es sind ja keine Mittsommeröffnungszeiten bis 22 oder 24 Uhr oder ähnliche Umstände. Jetzt deswegen mehr Geld zu nehmen... naja... finde ich persönlich befremdlich. Wenn aufgrund hohen Andrangs länger auf ist (wird ja meist gegen 13 oder 14 Uhr entschieden), muss man am Ausgang ja nicht auch 2 Euro nachzahlen. Ich hätte es an Stelle des Phantasialands nicht gemacht. Aber ich bin da wohl nicht so gestrickt, als dass ich BWL verstehen könnte....technischer Beruf... Meine Jahreskarte habe ich bis dato nicht verlängert, aber das ist rein subjektiv... viele Grüsse
  27. 1 point
    TOTNHFan

    Neu 2019: CrazyBats VR Coaster

  28. 1 point
    Schlussbremse

    Ich will mich streiten

    @Elector Man, man, man! So viel Geschwafel, um ihm einen simplen Ödipus-Komplex zu unterstellen. Chapeau! Nicht!
  29. 1 point
    Schlussbremse

    Alles Gute zum Geburtstag!

  30. 1 point
    to b

    Alles Gute zum Geburtstag!

  31. 1 point
    Ruechrist

    Alles Gute zum Geburtstag!

    Guten Morgen @Jessicamelody, zu Deinem Geburtstag wünsche ich Dir alles Gute!
  32. 1 point
    galaxy

    Deine Erkenntnis des Tages

    Das Phantasialand enststand, als der liebe Gott Gottlieb Löffelhardt und Richard Schmidt eine geniale Idee zuflüsterte, sie nach Brühl schickte und ihnen den Auftrag gab, die Menschen glücklich zu machen und einen schönen Tag zu schenken.
  33. 1 point
    Mümpfchen

    Deine Erkenntnis des Tages

    Meine Tochter lernt zur Zeit im Geschichtsunterricht alles über das römische Reich. Interessiert sie sich nicht wirklich für. Da meint der Papa, dem Kind ein wenig zu erklären und fragt sie irgendwann: "Aber Caesar ist dir schon n Begriff, ja ?". Meine Tochter so ganz trocken: " Ja, das ist der Salat den Mama immer isst". 7. Klasse, Gymnasium. Aber schlagfertig ist sie
  34. 1 point
    luetten30

    [Mexico] Chiapas - DIE Wasserbahn

    Ich glaube mittlerweile auch, daß mit Chiapas einiges passieren wird. Und das wird so teuer, das es sich nicht lohnt immer wieder kleinere Reparaturen zu machen. Ich denke wenn Rookburgh steht, wird auch Chiapas für einige Wochen "stehen". Das wäre natürlich auch die große Chance für was ganz neues. (Bügel technisch oder so)
  35. 1 point
    ImagineerTim

    [Mexico] Chiapas - DIE Wasserbahn

    River Quest wurde ja auch thematisch nachgerüstet. Chiapas in ein paar Jahren warscheinlich auch. Jetzt konzentieren die sich darauf die Neuheiten zu liefern.
  36. 1 point
    Nachtfalke

    Was hörst du gerade?

    The Timelords - Doctorin' the Tardis [1987]
  37. 1 point
    Henrik

    [Mexico] Chiapas - DIE Wasserbahn

    Es ist doch nicht zielführend die Mitarbeiter rauszuwerfen Und über den Führungsstil sollte man auch nicht von außen urteilen ohne vertiefte Kenntnisse der internen Abläufe zu haben. Im Zweifel kann man die bekannten Verdächtigen auch einfach mal im Park ansprechen, die sieht man doch oft genug und mit denen mal drei Worte wechseln über die Problematik. Die führenden Mitarbeiter im Park beißen doch nicht, aber in einem Fanforum hier bringt die Forderung so gar nichts.
  38. 1 point
    keeprunnin

    Eintrittspreise 2019

    @Henrik Ich stimme dir vollkommen zu, dass der Durchschnittsgast die ganzen fehlenden Effekte bei Chiapas nicht bemerkt oder am Ende der Fahrt denkt: "Hmm, ein paar mehr Wassereffekte hätten die Fahrt noch besser gemacht." Für diese Gäste macht es keinen Unterschied und das weiß auch dass Phantasialand, weshalb die Instandsetzung dieser peripheren Effekte auch höchstwahrscheinlich eine geringe Priorität innehat. Jedoch frage ich mich, wieso beim Bau dann akribisch solche kleinen aber feinen Spielereien, die schlussendlich den Unterschied zwischen einer sehr guten und einer Weltklasse-Attrakton ausmachen können, implementiert werden, der Ausfall selbiger Effekte aber dann achtlos hingenommen wird und die ehemalige Detailverliebtheit leichtfertig aufgegeben wird. Denn gerade solche scheinbar unwichtigen Kleinigkeiten in der Thematisierung sind das, was das Phantasialand ausmacht und es von anderen Parks unterscheidet. Sorry für die ausufernde offtopic Meinung
  39. 1 point
    Peddaaa

    Eintrittspreise 2019

    Glauben, ist nicht wissen! Ich finde es immer wieder sehr anmaßend, wie Du DEINE Meinung, auf jeden Anderen versuchst zu projizieren. Hast Du denn repräsentativ alle "extremen" Wiederholungsbesucher befragt, ob Chiapas bedauerlich aussieht? Solche Aussagen führen doch zu nichts. Außer, dass man immer gern mal das letzte Wort hat. So long... Peddaaa.
  40. 1 point
    Schlussbremse

    Eintrittspreise 2019

    Das liegt aber nüchtern betrachtet hauptsächlich an zwei psychologisch bedingten Umständen: - Beschwerden werden i.d.R. lauter und emotionaler vorgebracht als positives Feedback - Negatives merken wir uns nachhaltiger als Positives. Bei letzterem tritt zudem ein Gewöhnungseffekt ein. Wenn 10 Bewertungen top sind und 1 schlecht, was bleibt da wohl hängen? Das liest sich, als ob der Park ein Trümmerhaufen wäre, was schlicht nicht der Realität entspricht. Wenn Du ernsthaft davon schlechte Laune bekommst, tut mir das für Dich aufrichtig leid. Ich kann Dir in dem Fall nur den Rat geben, davon Abstand zu nehmen und dir eine positivere, entspanntere Grundeinstellung einzunehmen.
  41. 1 point
    Fluorineer

    Eintrittspreise 2019

    Unter gewissen Umständen - bei mir persönlich - bemerke ich dieses Phänomen gerade tatsächlich. Ich war jetzt fast einen Monat nicht mehr hier im Forum und hab daher jetzt bestimmt weit über 200 Beiträge gelesen, die in meiner Abwesenheit geschrieben worden sind (waren insgesamt 13 Benachrichtigungen die ich bekommen habe). Und da war nicht ein einziger Beitrag bei, der mir jetzt irgendwie, ganz plump gesagt, "Freude" bereitet hat. Irgendwas mit total voll an Pfingsten, Chiapas ist nach 5 Jahren quasi im Arsch, für River Quest interessiert sich weiterhin keine Sau, Crazy Bats ist immer noch Crazy Bats, etc. Ich hab jetzt irgendwie richtig schlechte Laune, einfach weil ich nur mal kurz nachgelesen hab, was sich so im letzten Monat im Phantasialand getan hat. Überlegt euch das mal, über das Phantasialand gab es im letzten Monat so wenig erfreuliches zu berichten, dass sich ein bisschen Text auf einem Bildschirm auf meine Stimmung durchschlägt. Dieses komische gestaffelte Preissystem, in Kombination mit der Ferien-Fun-Aktion die jetzt offenbar regelmäßig gemacht werden soll, ist da die Kirsche auf der Torte. Warum betreibt man da jetzt so ein Theater wegen zwei Euro? Im Efteling macht man es wenigstens schlau und wählt Beträge, bei denen man in beiden möglichen Fällen wenig Wechselgeld kriegt. 51,50€ ist irgendwie die Krönung der Dämlichkeit, das erinnert mich an die Zeit, als die Maß Bier beim Oktoberfest 10,05€ gekostet hat. Keine Ahnung warum ich jetzt ausgerechnet hier diesen Thread benutze um das loszuwerden - bin halt irgendwie am Ende meiner 13 Benachrichtigungen hier gelandet - aber mich stört an dieser Aktion am meisten, dass das Phantasialand an etlichen Stellen dringenden Handlungsbedarf hat, und sich dann ausgerechnet zu einer Änderung in einem Bereich hinreißen lässt, an dem man absolut nichts hätte ändern müssen: dem Eintrittspreis und dem Ticket-System. Die Botschaft die für mich hier rüberkommt ist "wen interessiert ob das Phantasialand an halbwegs populären Tagen ein erträgliches Erlebnis ist, wir haben jetzt unterschiedliche Tickets für jede Jahreszeit". Das Phantasialand ist so der Hauptgrund warum ich 2016 meine Liebe für Freizeitparks und Achterbahnen wiederentdeckt habe, doch den ersten 3-4 sehr schönen Besuchen folgten danach irgendwie nur noch so "warum hab ich mich jetzt auf diesen Mist eingelassen und hätte mir das nicht eigentlich vorher klar sein können"-Besuche. Mein letzter Besuch im Hansa-Park hat mich da wohl endgültig versaut, aus beiderlei Sicht: man lässt einem Park viel mehr durchgehen wenn er darauf selbstüberschätzendes Champions-League-Marketing verzichtet, und man ist automatisch viel entspannter, wenn die Organisation des Parks an allen Stellen ein Mindestmaß an Taktgefühl durchdringen lässt. Stand jetzt werde ich meine freie Eintrittskarte wohl einfach verfallen lassen. Wozu den Stress.
  42. 1 point
    to b

    Benehmen anderer Gäste

    https://www.ksta.de/region/rhein-erft/bruehl/suche-nach-besitzer-kinder-finden-mehrere-tausend-euro-in-der-bruehler-innenstadt-32651408
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.