Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 16/05/19 in all areas

  1. 28 points
    Matzel286

    Sonstige Veränderungen im Park

    Hallo Leute! Da ist doch wieder dieses typische Problem in allen Foren: Meckern bis zum abwinken! Mir ist das mit den Monitoren auch aufgefallen und was mache ich? Man nehme sein Pc, loggt sich bei seinem Mail-Account ein und schreibt eine E-Mail und siehe da es hat nicht mal 2 Stunden gedauert und eine Antwort ist da! Das Phantasialand tauscht die alten Bildschirme die defekt oder zu viel Strom verbrauchen aus, des weiteren sind einige Bildschirme in der sogenannten Jahresstromprüfung dafür müssen die Bildschirme ausgetauscht werden und es wird auf ein neues System umgestellt. Die Abdeckungen sind davor, da es besser aussieht. Hoffe ich konnte euch alle vor einem Herzinfarkt bewahren
  2. 25 points
    Nachtfalke

    Neu 2019: CrazyBats VR Coaster

    Es fängt an zu nerven, wenn du jedes gepostete Foto negativ bewertest als wäre es schon das Finale Endergebnis! Wir wissen mittlerweile alle, dass CB dein großes Hassobjekt im Park ist.
  3. 21 points
    Matzel286

    Sonstige Veränderungen im Park

    Immer gerne. Ich fände es persönlich echt schön, wenn einige Leute mehr auf die Idee kommen und einfach erst einmal die Hintergründe erfragen. Das Phantasialand ist in vielen Dingen sehr Informationsfreudig bis auf Eröffnungstermine Falls es wen interessiert (mich hat es): Es wird derzeit geprüft wie man das Plastikbesteck (auch die Eislöffel) aus dem Park verbannt, die Strohhalme sollen eine Alternative bekommen und es sollen Mehrzweckbecher für Getränke geben. Und man diskutiert über Raucherbereiche, das nicht mehr im gesamten Park geraucht werden darf (Siehe Disney Land die ein absolutes Rauchverbot haben)
  4. 21 points
    M!cha

    Neu 2019: CrazyBats VR Coaster

    Schutzfolien sind alle entfernt und alle Teile (bis auf das letzte - aktuell dabei) sind montiert.
  5. 18 points
    Philicious

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Aktueller Zwischenstand aus der Marketingabteilung:
  6. 18 points
    keeprunnin

    [Fantasy] Wakobato

    Wenn man die Worte "Wakobato" und "Fontänen" durch beliebige andere Attraktionsnamen und Features ersetzt, bekommt man eine Stellungnahme des Parks zu jedem existenten Problem, quasi ein wunderbarer Lückentext. Ich demonstriere: An dem Aufzug von River Quest haben wir schon während der Off-Season fleißig gewerkelt, um wieder den großen Spaß zu garantieren. Theoretisch sollte der Aufzug danach wieder funktionieren, aber uns ist nicht entgangen, dass dies nach wie vor nur schwerlich funktioniert. Was das angeht, sind wir einfach zu lazy um ihn zu reparieren ist River Quest wirklich etwas zickig! Das ärgert uns aber genauso wie dich - darum bleiben wir auch weiter dran! Wir können dir nicht genau sagen, wann alles wieder reibungslos läuft freut euch auf die Saison 2028/29. Hab darum bitte etwas Geduld. Auf jeden Fall aber danke für deine Schilderung!
  7. 17 points
    TOTNHFan

    1988-2000: Space Center

    Ein Freund aus den Niederlanden hat ein paar der alten Konzeptzeichnungen von Space Center (welche später auch auf Werbematerial verwendet wurden) restauriert und mir erlaubt diese hier zu posten:
  8. 16 points
    TOTNHFan

    Neu 2019: CrazyBats VR Coaster

    Also ein bischen mehr als "Pappwand"-Thematisierung hätte ich beim Phantasialand dann schon erwartet... Nichtmal die 3 hängenden Fledermäuse sind richtige Figuren. =/ Ich denke das spricht für die Langlebigkeit der Anlage...
  9. 15 points
    Titschi

    [Diskussion] Wartezeit im Park

    Mein GOTT! Da macht einer mal nen Spaß über noch längere Wartezeiten als man es sich sonst so vorstellen kann und ALLE machen wider nen Fass auf!?! Euer Ernst? Wartezeiten sind für mich NUR dann ärgerlich, wenn sie künstlich herbei geführt sind. Ob durch zu wenig Züge oder miserable Operations!
  10. 14 points
    Wintersun

    [Diskussion] Wartezeit im Park

    Heute war ja ein gut besuchter Tag im Park. Wartezeit bei taron war z.b. um die Mittagszeit bei 45min. An dieser Stelle muss ich ein großes Lob an die Mitarbeiter aussprechen (überall). An jeder Attraktion wo ich stand haben die Mitarbeiter zügig und geordnet gearbeitet, was den Quick Pass anging wurde auch sehr gut gearbeitet. Bei der Black Mamba z.b. konnte ich noch schnell auf einen leeren Platz (also wie ein Single Rider) Platz nehmen, da hatte ich keine Wartezeit und der nächste Zug konnte ohne Probleme befüllt werden (wenn dort 4 Leute stehen und einer aus dem QP kommt ist das ja ansonsten blöd). Ähnlich auch bei den Winja's: Als eine Einzelperson kam ich zu 3 Leuten aus der normalen Queue. Bei Taron ging es ebenfalls zügig (3 Zug Betrieb, wenn ich mich nicht irre) und Raik ebenfalls. Selbst beim Foccacia (der Stand bei der Treppe zu Chiapas) wurde ebenfalls motiviert und zügig gearbeitet (die Schlange ging aus dem Wartebereich schon hinaus). Respekt und großes Lob an alle Mitarbeiter, so verschönert ihr den Tag für alle Besucher.
  11. 13 points
    Gerade in der Halloween-Zeit sterben regelmäßig im Park Menschen. Die laufen dort als Untote herum und versuchen andere Menschen durch Beißen ebenfalls in Untote zu verwandeln. Manchmal sieht man morgens, wie 4 köpfige Familien anreisen - und abends nur noch zu zweit oder zu dritt wieder die Heimfahrt antreten. Gestorben auf dem Freefall ist noch niemand. Also einfach hinsetzen und ab geht die Post - vielleicht zum letzten Mal.
  12. 13 points
    PhantabulöserSebi

    Zitate anderer Gäste

    In der Hollywood Tour. Expertenteam von fünf Teeny-Mädels bespricht was King Kong sein kann. Die einen: Es ist doch ein Affe, oder? Anderen: Nein, der ist doch viel zu groß. Das ist kein Affe! Eine: Vielleicht Godzilla? Eine weitere, sehr entschlossen: NEIN! Godzilla kommt doch erst in ein paar Wochen ins Kino!!
  13. 13 points
    Nachtfalke

    Hotel Krønasår

    Auch das Phantasialand sendet wieder Glückwünsche. Quelle: Facebook
  14. 13 points
    An der großen Wand wurde weitergearbeitet. Oben erkennt man fachwerkartige Strukturen, unten drunter wurde ein leicht geöffnetes Tor hinzugefügt, mit der Farbe wurde auch begonnen. Erinnert sehr an die Wand aus der Preview-Box. Auch dort sieht man ein leicht geöffnetes Tor und dieses Fachwerkmuster.
  15. 13 points
    Titschi

    Neu 20XX: Charles Lindbergh (Hotel)

    Es muss keiner etwas wiederlegen! Der, der etwas behauptet hat es nachvollziehbar zu untermauern. Dies ist hier nicht geschehen. Wie die Kollegen weiter oben bereits erfolgreich bemerkt haben, geben auch die aktuellen Baustellenfotos keinen Grund dazu die Behauptungen zu stärken!!
  16. 12 points
    Prada79

    Kuriositäten im Park

    Durchgang neben Chiapas
  17. 12 points
    Schlussbremse

    Neu 20XX: Rookburgh

    @schienenschluss und für den Halbzeiler musstest Du jetzt den ganzen Post samt Bilder zitieren? Bitte einfach nur antworten oder @mention. Das hat keinen Mehrwert, stört durch die Wiederholung den Lesefluss und bläht den Thread auf Danke.
  18. 12 points
    Das ist ja fast wie bei der Wahl. Bin mal gespannt, ob man am Sonntag in einer Woche auch der Frage nachgeht wann Rookburgh öffnet. Mann könnte auch mal die Parteien fragen, was sie von RB halten: “Rookburgh muss schnell fertig wer d en. Angela Merkel möchte F.L.Y. eröffnen, solange sie Bundeskanzlerin ist!“, sagt die CDU. Ein neuer Themenbereich solle den Namen “AKM“ tragen. Hier dürfen die Besucher Kanzler(in) spielen. Eine falsche Entscheidung - und man muss zurücktreten und AKM wieder verlassen. Die SPD tritt für Arbeinehmerrechte - gerade in Rookburgh - ein. “Dauergedudel ist den Mitarbeitern nicht zumutbar“, sagte der ehemalige SPD-Vorsitzende Franz Müntefering. Außerdem sei das Phantasialand eine alte sozialdemokratische Tradition. Die FDP will, dass der Steuersatz gesenkt wird. So könne das PHL locker gegen die Konkurrenz aus Frankreich und den Niederlanden bestehen. Herr Lindner twittert, dass eigentlich die Profis aus der Politik das PHL führen müssten. Die Grünen wollen grüne Schienen, weil kaum Bäume in Rookburgh zu finden seien. Außerdem wollen sie den Phantasialand-Jet zurück und so eine alte Idee zur Anbindung des Bahnhofs in Brühl aufgreifen. Die AfD tut sich schwer, Rookburgh richtig zu schreiben und sieht eine Bedrohung durch äusländische Besucher. Ein Deutscher Tag - sollte einmal in der Woche stattfinden. Das Phantasialand sei ja schließlich nicht der Europapark Sorry, war jetzt nicht ganz beim Thema. Und natürlich komplett frei erfunden.
  19. 11 points
    Schlussbremse

    Eintrittspreise 2019

    Reisende soll man ja bekanntlich nicht aufhalten. Muss halt am Ende jeder für sich selber wissen. Was mich allerdings stört ist das ewige "Breittreten" dieser Einstellung. Das ständige "Nachbohren/-treten". Um eine andere Meinung dagegen zu stellen: Ich habe mich heuer erstmals FÜR eine Club-Mitgliedschaft entschieden. Warum? Ich bin kein Fan-Boy und sehe viele Dinge auch kritisch. Dabei versuche ich aber objektiv zu sein und möglichst alle Seiten zu berücksichtigen. Das ist nicht wenig Geld, aber alles in allem bekommt an ein mehr als faires Paket geboten. Sowohl im Park, als auch drum herum. Das Portfolio an Angeboten passt unterm Strich für mich persönlich. Ich habe lange damit gehadert, ob sich das Investment lohnt, da ich bereits das Abo im Toverland habe. Letztlich war für mich entscheidend, dass ich bisher JEDEN Besuch im Park mit einem mehr als angenehmen Gefühl verbinden kann, trotz der massiven Umgestaltung Kindheitserinnerungen dran hängen und (ganz ganz wichtig!) ich tolle Menschen kennen gelernt habe, für die allein es sich lohnt in den Park zu fahren und eine tolle Zeit mit einem gemeinsamen Hobby zu verbringen. Um etwas cheesy einen Werbeklassiker zu zitieren: Club-Mitgliedschaft: 195 EUR Parken: 5 EUR Andechs in der Humpenbude: 4,80 EUR 1 geile Zeit mit tollen Leuten im "besten Freizeitpark Deutschlands*": unbezahlbar! *2018
  20. 11 points
    Joker

    Sonstige Veränderungen im Park

    Der Unterschied ist, dass Passivrauchen Krebs auslöst, wenn mir der Bollerwagen in die Hacken fährt, dann tut das höchstens weh. Ich verallgemeinere im Gegensatz zu dir auch nicht, sondern schildere nur, dass die Mehrheit der Raucher auf den Wegen raucht und damit alle anderen zum Passivrauchen zwingt. Das ist kein Bashing, sondern einfach Fakt. Ist mir am Ende aber auch egal, am Ende wird auch hier die Vernunft siegen und die Raucher dürfen sich alleine in Raucherzonen die Lunge kaputt machen. In einem Familienpark wie dem Phantasialand ist das einfach der Respekt vor kleinen Kindern.
  21. 10 points
    Mümpfchen

    Gute Besserung

    ...und wenn du es nicht siehst, geh dorthin und mach das verdammte Ding selbst an! Gute Besserung und komm bald wieder lieber @Ruechrist. Deine Phantafriends, stellvertretend für bestimmt ganz viele, Andrea.
  22. 10 points
    funtime_arena

    Neu 2019: CrazyBats VR Coaster

    Ich war gestern zufällig im Park. Ich habe den aktuellen Stand bei Crazy Bats in einem Video festgehalten. natürlich inklusive der neuen Schilder.
  23. 10 points
    Philicious

    Eintrittspreise 2019

    Meine Analyse nach der keiner gefragt hat, aber erklärt wo der plötzliche Unmut her kommt Warum das diesjährige „Ferien-Funx2“ keine Rabattaktion, sondern eine verdeckte Preiserhöhung ist Der Kern des Pudels liegt darin, dass zum angehobenen Eintrittspreis vermeintliche Gegenwerte geboten werden, die sich für die eigentliche Zielgruppe „Tagesgäste“ selten lohnen. Es ist damit nicht nur eine simple Preiserhöhung, sondern verbunden mit vollkommen branchenüblicher Augenwischerei, die man als Kunde aber trotzdem nicht gut finden muss. Man sollte bei allem Unmut, aber auch im Auge behalten, dass es sich mit 2 Euro (ca. 4%) um eine vergleichsweise kleine Erhöhung handelt. Also viel Lärm um Nichts? Mehr dazu später. Warum die gebotenen Gegenwerte (längere Öffnungszeiten, 2. Eintritt) keine sind Die verlängerten Öffnungszeiten gab es im Sommer (wenn sie gebraucht wurden) schon immer und stellen keine große Veränderung zum Vorjahr da und gerade der zweite Eintritt weckt für mich Anschein doch nur hinterher geworfen zu sein, um eine Preiserhöhung zu rechtfertigen. Damit man dann eben jene psychologische Rechenspiele anstellen kann, dass der eigentliche Eintritt ja nur die Hälfte kostet... Ich würde argumentieren, dass der klassische Tagesgast aus dem 200 km Umkreis per se gar nicht so interessiert ist an einem zweiten innerhalb eines so kurzen Zeitraums. Weil den Leuten ja schon auch bewusst ist, dass das mit einem Mehraufwand verbunden ist und sich dieses „Geschenk“ ja mal nicht eben so verwerten lässt. Das ist keine 2 für 1 Aktion wie im Supermarkt, sondern das Messer-Set was man mit dem Nicer-Dicer beim Teleshopping angeboten bekommt, aber eigentlich gar nicht haben wollte. Es geht nicht darum, dass ein zweiter Eintritt für zwei Euro extra ein unfassbar günstiges Angebot darstellt. Es geht darum, dass man durch die Preiserhöhung die Option auf ein zweites Tagesticket automatisch kauft – ob man daran interessiert ist oder nicht. An der Praxis ist nichts verwerfliches, aber dem Kunden wird eben auch kein echter Gegenwert oder gar ein „Geschenk“ geboten, weil ich als Gast weitere Kosten in Kauf nehmen muss, um das Rabatt-Angebot in Anspruch nehmen zu können. Am Ende des Tages werden pro stinknormalen Tagesgast, der einfach nur geplant hatte, einmal in den Sommerferien den Park zu besuchen, mindestens zwei Euro mehr verdient. Nicht mehr und nicht weniger. Warum es problematisch ist die 50 € - Grenze zu sprengen, ohne eine erkennbare Neuerung zu bieten (und auch Crazy Bats dazu nicht herhält) Ein weiterer Knackpunkt ist die Überschreitung der symbolischen 50 € Grenze. Wenn gewisse psychologische Preisschwellen überschritten werden, reagiert der Kunde überproportional empfindlich darauf (kennen wir von 9,99 € anstatt 10,00 €). Die 50 € Grenze ist in der Freizeitpark-Welt eine solche. Ich glaube hier besteht die Gefahr, dass sich der Park etwas verzockt. Eben weil es im Vergleich zum letztjährigen Ferien-Fun-Aktion ja überhaupt keine Veränderung, außer den Preisanstieg gibt. Das rettet auch die Eröffnung von Cary Bats nicht. Zum einen ist es irgendwie unglücklich, wenn es gerade Fans sind, die jede Neuerung als Rechtfertigung für eine Preiserhöhung heranziehen – denn im umgekehrten Fall wird „für uns“ der Eintrittspreis auch nicht gesenkt, wenn (wie in diesem Jahr geschehen) zum Saisonstart eine Bahn wegfällt. Außerdem will ich daran erinnern, dass wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt weder wissen, wann die Attraktion definitiv öffnet, noch ob es nicht vielleicht doch einen zusätzlichen Aufpreis gibt. Schließlich wird dem Gast hier keine popelige Plastik-3D-Brille, sondern ein Smartphone anvertraut - dass der Park sich die damit verbundenen höheren Kosten nicht auch refinanzieren will, sollte man m.E. nicht so ohne weiteres ausschließen. Im großen Ganzen fand ich es doch positiv zu bewerten, dass die Ankündigung von Crazy Bats so kleinlaut ausgefallen ist – mit zu vielen potenziellen Fallstricken ist das Thema verbunden (VR; Fremdlizenz; Umthematisierung einer „Kultbahn“). Aber eben wegen der minimalen PR taugt Crazy Bats auch nicht als argumentatorisches Zugpferd für die Sprengung einer preislichen Schallmauer. Deshalb stellt sich die einzig wahre Frage: Warum hat man nicht einfach bis nächstes Jahr gewartet? Die Preiserhöhung hätte höher ausfallen können und trotzdem wäre sie von jedermann automatisch mit Rookburgh und dem nunmehr "vollendeten" Phantasialand in Verbindung gebracht worden. Es wäre nachvollziehbar gewesen. Viel mehr als zum jetzigen Zeitpunkt mitten in der Saison. Man hätte nicht künstlich versuchen müssen Gegenwerte zu erzeugen. Auch wenn es intern gute Gründe dafür gegeben haben mag diesen Schritt vorzuziehen, passt die verdeckte Preiserhöhung m.E. zu der in der letzten Zeit oft hektischen Außendarstellung. Die billige Crazy-Bats-Promo und die seit letztem Jahr zunehmenden kurzfristig angekündigten „Rabatt“-Atktionen sind klassischerweise nicht zuträglich für die Markenpflege eines Premiumprodukts. Richtig durch die Decke gegangen ist das Rookburgh-Gucklock-Modell auch nicht. Einfach mal einen Pfeil draufkleben, wenn die erhofften Reaktionen ausbleiben... Warum die Preiserhöhung alternativlos ist Für alle die auf den Versöhnungsabsatz gewartet haben – hier kommt er. Ich musste zuletzt schmunzeln als ich die neuen Besucherzahl-Schätzungen der TEA las. Phantasialand wieder bei 2 Mio. glatt, 16. Platz in Europa – auf mich wirkt das als ratet da seit Jahren ein Redakteur ein Wachstum zwischen plus oder minus 5.000 Besucher, weil es eh keinen anderen Anhaltspunkt gibt außer die vor Jahrzehnten zuletzt publizierten 2 Mio. Jahresbesucher. Unabhängig davon wie viele Gäste der Park nun wirklich hat, ist aber auch klar, dass der Park ohne Flächenerweiterung seine maximale Besucherkapazität nicht erhöhen kann. Das Phantasialand kann deshalb im Gegensatz zu anderen Freizeitparks nicht durch Besucherzuwachs erfolgreich sein. Folglich muss es an der Preisschraube drehen. Damit man das rechtfertigen kann, muss man ins oberste Premium-Segment - etwas wirklich außerordentliches bieten. Und damit ist auch die Strategie des Parks der letzten 20 Jahre zusammengefasst. Den Luxus bekommen wir schon heute als Besucher ohne Zweifel geboten, an der überragenden gestalterischen Leistung dieses Familienunternehmens darf überhaupt kein Zweifel bestehen. Alles im Phantasialand ist außergewöhnlich, das bemerkt der Freizetipark-Liebhaber in der Regel schneller als der Tagesgast aus der Region, der (fast) nichts anderes kennt und den hohen Standard einfach gewohnt ist. Gemessen an dem hohen Attraktionsniveau, welches man als Gegenleistung bekommt, ist die aktuelle Preiserhöhung auch nahezu unbedeutend. Und auch Verkaufstricks wie die Ferien-Fun-Aktion sind legitime Mittel zur Umsatzsteigerung. Man darf sich sogar darauf gefasst machen, dass der Preis auch in den nächsten Jahren nur eine Tendenz kennen wird: nach oben. Auch wenn es natürlich traurig ist, wenn man das Phantasialand dann nicht mehr so oft besuchen kann, lacht das Fanherz doch, wenn sich der Heimatpark aufmacht, um nach den Sternen zu greifen, aber das kostet nun einmal Geld. Ob und wie sich diese Fokussierung auf das Premium-Segment jedoch wirtschaftlich rechnet steht ebenfalls in den Sternen. Lückenhafte Attraktionspflege, zunehmende Rabattaktionen und eine irgendwie hektische Umthematisierung sprechen aber für mich schon eher dafür, dass die wirtschaftliche Entwicklung vielleicht nicht ganz so läuft, wie man sich das mal vorgestellt hatte in Brühl.
  24. 10 points
    Matzel286

    Sonstige Veränderungen im Park

    Ich war am Samstag im Park und da wurde eine Gruppe Jugendlicher aus der Taron Warteschlange heraus geleitet, wegen des Rauchens
  25. 10 points
    BochumerJunge

    Fantissima

    Am kommenden Samstag(25.5.) werden die beste aller Ehefrauen und ich endlich unsere Fantissima-Premiere erleben. Und da wir vor 25 Jahren in einer Geisterbahn in einem gewissen Freizeitpark in der Nähe von Köln unseren ersten Kuss hatten gibt es keinen besseren Ort um unseren Jahrestag zu feiern!
  26. 9 points
    michaelmegane

    [Mexico] Colorado Adventure

    Heute beim Aufräumen gefunden
  27. 9 points
    Bahnschalker

    Eintrittspreise 2019

    Vielleicht sollte der eine oder andere mal Zeitung lesen. Stichwort: Coupon. Oder den “Sozialen Deal“ im Internet aufsuchen. Oder möchte manch einer einfach nur meckern und hat eigentlich gar nicht vor, das Phantasialand aufzusuchen? Zahlt der Chef nicht den Betriebsausflug? War jetzt schon trotz EP (bei mir heißt er noch so, weil im letzten Jahr gekauft) wochenlang nicht im PHL. Lohnt sich das noch für mich - weil ich ständig arbeiten muss? Ist halt so - soll ich deshalb jammern? Soll doch jeder selbst entscheiden, was er zahlen will und was nicht. Die 3758. Diskussion “sind mehr als 50 Euro zu teuer?“ ermüdet.
  28. 9 points
    TOTNHFan

    Neu 2019: CrazyBats VR Coaster

    Wartezeiten TV hängt:
  29. 9 points
    PhLucas

    Eintrittspreise 2019

    Nach langer Foren- und Phantasialand-Abstinenz muss ich zu dem Thema Preis-Leistung auch noch was sagen. Kurz zur Einführung: 2014/2015 war ich Besitzer einer Jahreskarte, fast wöchentlich Gast im Phantasialand und kurz vor sowie während der Neufindungsphase dieses Forums hier einigermaßen eingebunden. Mein erster Besuch im Phantasialand ohne elterliche Begleitung war im Sommer 2013. Das VRS-KombiTicket (Zugfahrt hin und zurück plus Eintritt) kostete seinerzeit 43,80 €. Der reine Tageskartenpreis lag zu dieser Zeit laut Presseberichten bei 37,50 €. Auch aus heutiger Sicht viel Geld, insbesondere im Vergleich zu den paar Mark quietsch, die zu meiner (Klein-)kindheit aufgerufen wurden, aber mit Blick auf das seitdem stark aufgewertete Attraktionserlebnis schon zu rechtfertigen. Mit Beginn meines arbeitsintensiven Studiums 2015 habe ich mich dann aus der Forenarbeit und der Thematik zurückgezogen. Mein letzter Besuch im Phantasialand war im Wintertraum 2018. Preis 44,50 €. Inzwischen bin ich also zum berüchtigten "Tagesbesucher" mutiert Bei diesem Besuch fiel mir ganz deutlich ins Auge, dass das Phantasialand sich in den letzten Jahren eine andere Zielgruppe ausgesucht hat. Einmal wegen der Preise ("Wer soll sich das als Familie noch leisten?" - Naja, einige waren da schon noch zu sehen...), aber insbesondere wegen der Attraktionen. Welche familientaugliche Großattraktion ist denn seit Maus au Chocolat (2011) entstanden? Aus diesem Sektor wurde doch in den letzten zehn Jahren bloß weggerissen, weggerissen, weggerissen. Märchenwald, Gondelbahn, Silbermine - alte Kamellen, mit denen man niemanden mehr hinterm Ofen hervorlocken kann? Nehmen wir einmal an, das sei richtig. Bei gleichbleibender Zielgruppe müsste dann ja familienfreundlicher Ersatz her. Doch mit dem Schwerpunkt Thrill, den die neu gebauten Attraktionen fast durch die Bank weg haben, zielt man doch nicht mehr auf Familien mit Kindern ab, sondern auf adrenalinsuchende Jugendliche, deren Bewusstsein für Wirtschaftlichkeit mit "Shut up and take my money!" durchaus treffend beschrieben ist. Leider hat man diesen Schwerpunkt auch an der Unfreundlichkeit der Mitarbeiter gespürt. Da wurde in Wartebereichen im Befehlston "Durchrücken!" gebrüllt und im Restaurant und im Café wurde man genervt abgefertigt statt bedient. Mich hat das arg irritiert, das ist mir noch in keinem anderen Park untergekommen. Angesichts der dort rumlaufenden Klientel könnte man fast Verständnis für den ruppigen Ton haben, aber es ist nun immer noch ein Freizeitpark, in dem Leute viel Geld lassen, um einen schönen Tag zu haben, und da geht so ein Benehmen der Mitarbeiter in meinen Augen überhaupt nicht. Zuletzt kommt der schlechte Zustand alter Attraktionen. Ich möchte dem Phantasialand keinen Strick aus der prekären Raumsituation drehen und verstehe, dass dort auf Ersatz statt Erhalt geplant werden muss. Aber wenn man, gemessen an Fläche und Angebot, mit seinen Eintrittspreisen die Konkurrenz derart in den Schatten stellt, darf man sich so verlotterte Attraktionen wie die beiden verbliebenen, klassischen Darkrides einfach nicht leisten. So habe ich mir vor einem guten halben Jahr abends enttäuscht gesagt: So fährst du nicht mehr da hin. In meinen Referenzparks, dem Europapark und Efteling, gibt es zu einem günstigeren Preis ein ausgewogenes Angebot schneller und beschaulicher Attraktionen, die Mitarbeiter sind nach meinem Empfinden immer ausgesucht höflich, und auch alte Attraktionen sind bestens in Schuss und machen viel Spaß. Bei der Planung des Betriebsausflugs im Sommer kam die Sprache dann wieder auf das Phantasialand. Der Blick auf die Eintrittspreise im Sommer verschlug mir glatt die Sprache: 51,50 €. Verglichen mit 2013 eine Steigerung um knapp 40 %, die ich auch mit Blick auf zwei (bald drei) neue Achterbahnen (Jo ich weiß, drölf Weltrekorde, macht auch viel Spaß, draufzusitzen) für unverhältnismäßig halte. Viele Mittfünfziger, die alle nach längerer Zeit gerne noch mal ins Phantasialand wollten, sind bei dem Preis hinten über gekippt und das Thema war sofort vom Tisch. Mit den neuen Attraktionen spricht man wie gesagt ein ohnehin wenig preisbewusstes Publikum an. Ich kann mir mit Blick auf Preise und Angebot auch nicht vorstellen, dass man überhaupt noch groß mit dem Otto-Normal-Tagesbesucher rechnet. Das sehe ich auch so. Dass das Phantasialand preislich etwas über dem Europapark und deutlich über Efteling liegt, halte ich nicht für vertretbar. Soweit mein Genöle über die Preisleistung im PhL, liebe Grüße!
  30. 9 points
    Prada79

    Eintrittspreise 2019

    Gebe dir grundsätzlich recht, aber ich glaube, dass die seitenlangen Ausführungen in diesem Thread wirklich nur uns interessieren „Meine“ Tagesgäste nehmen - soweit ich das beurteilen kann - am meisten wahr, welche Geschichte z.B. Chiapas erzählt. Tropfende Lifte und nasse Boote spielen einfach keine Rolle. Es ist ihnen wurscht. Es wird überhaupt nicht angesprochen. Man steigt aus und stürzt sich ins nächste Abenteuer. Und diese würde ich auch als „Stammgäste“ bezeichnen, zumindest kommen sie jedes Jahr 2x Was die nervt sind Komplettausfälle nach 60 Minuten anstehen. Das hatten wir bisher EIN Mal. Ich glaube, uns würde der schon angesprochene Abstand mal etwas gut tun Es ist doch immer das selbe: Kommt eine neue Hauptattraktion, ist das PL für alle der Lieblingspark, alle sind begeistert und liegen sich in den Armen. Jede Blume wird begeistert kommentiert. Dann trägt sich das eine Weile und irgendwann kommt Schweigen ins Forum bis man dann danach sich auf die kleinen Unzulänglichkeiten stürzt. So sehe ich das. Interessant, dass die Studie, dass das PL alle 2 Jahre eine neue Hauptattraktion brauche, durch die Kommunikationsmittel im Internet nochmal ganz anders untermauert wird. Ich bleibe dabei, man kann mich naiv nennen, ich finde das Gesamterlebnis im Park hervorragend, finde auch vieles angesprochene kritikwürdig, kann dabei aber nicht grundsätzlich werden. Deswegen bin ich hier glaube ich auch raus jetzt.
  31. 9 points
    BochumerJunge

    Walibi Holland (N)

    Can't wait to ride this Beast!!!!!
  32. 9 points
    RiverQuester

    Mobiler Gästeservice?

    Hallo zusammen Ich war gestern im Park und habe gemerkt, dass es nun scheinbar einen mobilen Gästeservice gibt (Der Stand ist zumindest nicht fest installiert)... Als ich die beiden Personen drauf angesprochen habe, wurde mir mitgeteilt das man aktuell Testweise an gut besuchten Tagen zusätzlich mobil Unterwegs ist mit diesen Stand (Der Standort kann wohl variieren). Ich hänge hier noch ein Bild von gestern an (Genehmigung ist vorhanden ) Wie ist eure Meinung dazu? Ich persönlich finde es gut, so kann man kleine Fragen schnell klären.
  33. 9 points
    Joker

    Sonstige Veränderungen im Park

    Raucher schaden aber eben nicht nur sich selbst, sondern auch anderen durch Passivrauch. Und deswegen muss man vor Rauchern auch keinen Respekt haben, ich toleriere sie maximal, weil wir hier in Deutschland beim Thema Zigaretten nicht sonderlich fortschrittlich sind. Es ist auch eine Wunschvorstellung, dass Raucher Rücksicht nehmen. Es mag viele geben, die das tun, aber solange die Mehrzahl der Raucher mitten auf den Wegen seine Zigaretten an macht und in Kauf nimmt, dass meine Kleidung Brandlöcher bekommt (in Parks schon mehrfach passiert, na hat jemand mir den Schaden erstattet?) kann ich deiner Argumentation nicht zustimmen. Es gibt auf unserem Planeten leider zu viele Idioten, die nur an sich denken und sich eben nicht einfach freiwillig in ruhigere Bereiche stellen und dort in Ruhe rauchen. Man muss es der breiten Masse einfach verbieten, sonst ändert sich eben nichts. Und das Phantasialand ist der beste Park für ein Rauchverbot mit Raucherzonen, weil er extrem klein ist und Rücksicht von Seiten der Raucher da einfach notwendig ist.
  34. 9 points
  35. 9 points
    Prada79

    [Klugheim] Taron

    Da das PL hier wohl teilweise mitliest, möchte ich den Mechanikern danken, die für alle Teilnehmer der EXTRA-Zeit am 22.5. Taron noch nach Parkschluss repariert haben, sodass die EXTRA-Zeit überhaupt erst möglich war. Ihr seid die Besten! Im PL lässt halt niemand was anbrennen!
  36. 9 points
    Muhlai

    Fanart

    hab da auch mal was gebastelt
  37. 9 points
    Danke @joko, genauso ist es - und an dieser Stelle ist die Diskussion zum leidlichen Thema Gerüchte und illegale (Baustellen)aufnahmen auch beendet. Gerade die Mitglieder, die schon länger hier an Board sind, müssten es eigentlich mittlerweile mitbekommen haben, wie wir damit umgehen. Wer mit unserer Sicht zu diesen Themen nicht einverstanden ist, muss sich nicht in diesem Forum aufhalten.
  38. 9 points
    Volker

    Hotel Krønasår

    Sieht super aus, aber knapp 20 Euro für köttbullar ist auch mal ne Ansage...
  39. 9 points
    Phlorian

    Neu 2019: CrazyBats VR Coaster

  40. 8 points
    Dicke Bahn

    Benehmen anderer Gäste

    Aber ich:
  41. 8 points
    Aurelien

    Neu 20XX: F.L.Y. [Baufortschritte]

    Heute im phantasialand
  42. 8 points
    jaybee

    Neu 20XX: Rookburgh

    Ein kleines Video zur entstandenen Wand und dessen Begrünung.
  43. 8 points
    to b

    Eintrittspreise 2019

    Für den Park übrigens auch, weil nicht jeder sein zweites Ticket einlöst. Die Quote dürfte wohl deutlich besser als bei den üblichen Geschenkgutscheinen sein, da man ja nicht "irgendetwas" geschenkt bekommt. Da gibt es keine offiziellen Zahlen und ist sicherlich auch davon abhängig, wie allgemein oder interessant der Gutschein ist. https://www.welt.de/wirtschaft/article150419870/Das-Verfall-Kalkuel-von-Jochen-Schweizer-und-Mydays.html https://www.fr.de/wirtschaft/viele-gutscheine-werden-eingeloest-11081730.html Aber dem Park spielen hier m.E. drei Umstände in die Karten: 1. Die Geltungsdauer ist stark begrenzt. Statt einer jahrelangen Gültigkeit, müssen die Gutscheine in bestimmten Monaten des gleichen Jahres eingelöst werden. Tagesgäste mit extrem langer Anreise (anderer Kontinent) sind damit oft schon raus. Aber auch für lokale Gäste passt es manchmal einfach nicht und meistens geht man ja nicht alleine, sondern möchte den zweiten Besuch im gleichen Kreise wahrnehmen. Viel Spaß bei der Terminfindung, denn... 2. Das Ticket ist personalisiert. Bei einem normalen Gutschein (Einkaufen, Dienstleistung, Sport, etc.) kann ich den Gutschein weiter geben, wenn ich im entsprechenden Zeitfenster keinen Termin finde. Das geht hier nur, wenn ich eine Unterschrift fälsche (gezielt beim Abholen des Tickets oder halt beim Eintritt mit der Gefahr, nicht rein zu kommen). 3. Das zweite Ticket kostet nichts. Gutscheine haben ja oft den Wert aufgedruckt und machen einem damit ein schlechtes Gewissen, weil man einen entsprechenden Gegenwert verfallen lässt und dem Anbieter "schenkt" - das ist hier nicht der Fall. Klingt bescheuert, aber so sind die Menschen halt. Der erste Besuch wird preislich nur halb gerechnet, weil ja noch ein zweiter Besuch gratis dabei ist. Wenn das Freiticket dann zuhause rum liegt, muss man das nicht mit aller Gewalt einlösen, weil es ja nichts gekostet hat. Ich habe im Bekanntenkreis schon mitbekommen, dass sich das ursprüngliche Trüppchen nach dem ersten Termin nicht mehr auf einen zweiten Termin einigen konnte. Und alleine wollte dann niemand gehen (mit mir natürlich erst recht nicht). War dann aber auch egal, weil das Ticket ja nichts gekostet hat.
  44. 8 points
    Woody8

    Walibi Holland (N)

  45. 8 points
    TOTNHFan

    [Wartezeiteninfo] Wartezeiten im Park

    Rheindorfer Acker zwichen Autobahn und Bahnstrecke der Linie 18, rund 3km vom Park entfernt: Noch Fragen ? Neben den Parkshuttlebussen wurden auch mehrere einer Fremdfirma eingesetzt. Die Anfahrt zum Park dauerte auch nochmal 20min+ durch die Ampeln und den Rückstau auf der Berggeiststraße. Die "Quick"pass Schlange für Chiapas führte bis zum Wasserfall im Tunnel zurück, Black Mamba Schlange bis zur Zero-G Roll und die der Colorado bis zur Treppe von Jump!. Bei den Winjas hat man unten wo früher die Schließfächer standen einen zusätzlichen Schlänker eingebaut mit Seil.
  46. 8 points
    Simisu

    Liebe grüße aus Berlin

    Hallo an alle, jetzt bin ich tatsächlich schon so lange hier angemeldet und lese die ganze Zeit einfach nur mit und heute dachte ich mir wäre ein guter Tag, dass ich mich doch auch mal vorstelle. Also… ich bin die Alexandra bin 36 Jahre alt und habe in meiner Kindheit früher sehr lange in Kerpen gewohnt und da war das Phantasialand ja nicht weit weg, sodass ich immer meine Eltern angebettelt und bekniet habe, mich dorthin zu fahren. Hat zum Glück auch meistens funktioniert. Mittlerweile hat es mich, über ein paar kleine Umwege, seit einigen Jahren nach Berlin verschlagen, aber ich versuche immer noch 1-2-mal im Jahr dem Phantasialand einen Besuch abzustatten. Würde gerne öfter aber, wenn ich dann mal unten im Rheinland bin, ist es manchmal recht schwierig dort Leute zu finden, die meine Verrücktheit was den Park angeht teilen. So bin ich dann irgendwann auf das Forum hier aufmerksam geworden und habe seitdem am Liebsten die Baufortschritte verfolgt. Und hier würde ich gerne mal ein dickes Lob aussprechen an alle die fleißig zu diesen Themen posten, sodass man auch aus der Ferne immer auf dem aktuellsten Stand ist, als wenn man selber im Park wäre. Ihr seid echt super. Vielleicht schaffe ich es dann auch bald mal zu einem Forentreffen im Phantasialand. Wäre schon schön hier mal ein paar gleich verrückte kennenzulernen. Liebe Grüße aus Berlin Alex
  47. 8 points
    logifech

    Hotel Krønasår

    Ich hatte das große Glück die gestrige Nacht im Krønasår im Rahmen des Pre-Openings zu verbringen. Als Vergleich / Referenz habe ich bereits eine Nacht im Bell-Rock geschlafen. Hier mal ein paar meiner Eindrücke: Wir waren 3 Erwachsene und bekamen ein Zimmer mit einem Doppelbetten und einem 2-stöckigem Einzelbett (selbe Konfiguration hatten wir auch im Bell-Rock) Die Betten sind sehr bequem, die Bettwäsche jedoch viel zu dick, vielleicht ist das nur mein Geschmack, aber im Sommer wäre das der absolute Horror Die Einzelbetten in der zweistöckigen Variante stehen neben der Toilette / neben dem Bad, der Gang ist sehr schmal, Familien mit Kindern werden hier bei einem Toilettengang unter Umständen die Kinder definitiv wecken. Im Bell-Rock war das zumindest bei manchen Zimmern anders gelöst und neben dem Doppelbett platziert Das Badezimmer ist sehr schön, das Durchsichtfenster zum Bett hin bräuchte aber niemand, das Papier-Rollo leidet auch bereits unter der Feuchtigkeit, die Abluft war auch mit mehr als 30 Grad Wassertemperatur etwas überfordert Generell ist die Gestaltung der Zimmer hervorragend, wie man es vom EP gewohnt ist Die Lobby mit dem riesigen Skelett ist sehr beeindruckend, wesentlich heller als im Bell-Rock und enthält auch eine schöne Kamin-Ecke Beim Frühstück können beide Restaurant-Sääle verwendet werden, das Bubba-Svens (hier fühlt man sich auch in Freizeitkleidung wohl) und das Fine-Dining-Restaurant (The Krønen) - letzteres überzeugte mich optisch nicht so, es sieht halt sehr schlicht und edel aus, Bubb-Svens ist aber super gestaltet, sehr offen gebaut und echt schön gemacht Das Frühstücks-Buffet ist extrem üppig, vielfältig und lecker! Es gibt warm, es gibt kalt, es gibt süß und davon nicht zu wenig. Einmal Frühstücken ist hier definitiv zu wenig Der Außenbereich war noch etwas "under-construction", muss sich aber jetzt schon nicht verstecken. Das Bell-Rock hat hier aber noch die Nase vorn Die Gänge im Hotel sind sehr breit, man merkt schon an vielen Ecken und Enden dass das ganze hier - im Gegensatz zum Bell-Rock - viel großzügiger ausgelegt ist, viele Gänge werden durch Vitrinen mit "Museumsstücken" optisch aufgewertet - es sieht nicht schlecht aus, jedoch wirkt es stellenweise doch ein kleeeeein bisschen kahl (Meckern auf hohem Niveau). Generell gibt es noch so einiges zu tun, es wurde aber alles getan um uns trotz kleinerer Baustellen ein tollen Aufenthalt zu ermöglichen! Großes Lob an den Europapark, so geht ein Pre-Opening und ich bin guter Dinge dass wir uns bald wiedersehen werden, wenn auch vielleicht eher im Bell-Rock, auch wenn es etwas teurer ist! Hier noch ein paar unsortierte Bilder: @funtime_arena Gute Besserung, saß mit dir und kirmesfanmopohl im Shuttle-Bus.
  48. 8 points
    PHL-Marcus

    Neu 20XX: Rookburgh

    phl_fan_pics auf Instagram hat auch schon die ersten Bilder, zumindest vom rechten Teil des Modells: Instagram
  49. 8 points
    TOTNHFan

    Neu 2019: CrazyBats VR Coaster

    Auf dem Fußweg hoch zur Hollywood Tour lagen gestern ganz offen Artworks vom finalen Produkt rum. Sah genau so aus wie jetzt gebaut. Abfotografiert habe ich die im Interesse des Parks natürlich nicht. Mit Glück handelte es sich nur um eine Ansicht des Crazy-Bats Logos oder ein "Schritt 3 von X" und die Wand wird noch weitergehend gestaltet. Abwarten. Auf jedenfalls kann sich keiner mehr beschweren den Eingang der Bahn nicht zu finden.
  50. 8 points
    Schlussbremse

    Neu 2019: CrazyBats VR Coaster

    Ernst gemeinte Frage: Was hattest Du denn konkret erwartet? Abriss und Neubau von Gebäudestrukturen? Es muss ja wohl von Beginn an klar (gewesen) sein, dass jegliche (Um-) Thematisierung im großen und ganzen mit der bestehen Bausubstanz auskommen muss. Das ist für mich bisher (und ich bin der Attraktion als solche gegenüber ebenfalls eher kritisch eingestellt) weder überraschend noch ein qualitatives Abzugskriterium. Je nachdem, was man mit der Anlage vor hat, muss es auch nicht unbedingt "langlebig" sein. Ich persönlich denke, es handelt sich um einen Versuchsballon. Will man flexibel sein und Film/Thema wechseln können, macht Leichtbau und "Minimal-Theming" ebenfalls absolut Sinn.
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.