Jump to content

Leaderboard


Popular Content

Showing content with the highest reputation since 16/06/18 in all areas

  1. 56 points
    Tobi

    Neu 20XX: F.L.Y. [Baufortschritte]

    Neben all den subjektiven Äußerungen zu Namen des Flying Coaster, den Namen des Hotels oder dem Logo von FLY möchte ich mal von neuen Erkenntnissen, die ich bei Spaziergängen um den Park in der Offseason, berichten. Während der kältesten Zeit im Januar bei, für Köln tiefen Minusgraden und Schnee, wurden über der Wartungshalle weitere Betonwände hochgezogen. Nicht immer bedeuten Minusgraden nicht gleich, dass es auf Baustellen garnicht mehr voran geht. Jedenfalls könnte ich mir vorstellen, dass der dadurch entstandene, für die verfügbare Fläche relativ große Raum als Frühstücksraum des Hotels Charls Lindbergh dienen könnte. Des Weiteren Sind schon große Teile der Schallschutzwand mit ersten Betonschichten und teilweise schon thematisierten Stellen versehen. Dabei befinden sich in regelmäßigen Abständen große Aussparungen in der Wand ähnlich wie zuvor auf der Wuze Town Seite, nur dass diese Aussparungen fast über die komplette Höhe verlaufen.Es gibt nun auch Neuerungen bei F.L.Y. an sich. Nach nun sehr langer Zeit wurde eine weitere Schiene montiert. Mindestens eine weitere Schiene liegt unmittelbar an bzw. unter zukünftiger Montageposition. Dabei handelt es sich um die Einfahrt in die letzte Kurve zur Bremse. Bei der montierten Schiene handelt es sich um eine besondere Schiene. Sie weist die nächste Neigung über 180 Grad, ist also die zweite Inversion in dieser Bahn. Momentan sind Schätzungsweise 961m Schiene montiert. Wenn F.L.Y. also nur gering länger werden würde als Flying Dinosaur, dann sind maximal 86% der Strecke montiert. Mittlerweile zeigt sich aber, dass weitaus mehr Strecke als bei Flying Dinosaur nötig sind um die Strecke zu vollenden. F.L.Y. Wird also mit bemerkenswertem Abstand der längste Flying Coaster der Welt.
  2. 40 points
    Tobi

    Neu 20XX: F.L.Y. [Baufortschritte]

    Die 1000m sind geknackt. Im Vergleich zu meinen letzten Beobachtungen wurde eine Schiene am Schienenende schräg über der zweiten Inversion montiert, eine nach Launch 1 und drei weitere nach der zweiten Inversion. Momentan sind Schätzungsweise 1014m Schiene montiert. Wenn F.L.Y. nur gering länger werden würde als Flying Dinosaur, dann sind maximal 90% der Strecke montiert. Für die Montage dieser und kommender Schienen wurden auch weitere Stützen aufgestellt. Momentan stehen noch drei weitere komplette Stützen mit freien Flanschen für weitere Schienen. Was mich heute am meisten gefreut hat ist, dass seit letztem Mal endlich damit begonnen wurde die letzte großflächige Bodenplatte zu betonieren. Diese ist nötig, da darauf viele Stützen platziert werden. Die Position der Stützen ist auf dem Boden markiert. Ich gehe davon aus, dass darauf demnächst eine weitere Betonschicht mit den Ankerkörben für die Stützen gegossen wird. Der Raum über der Wartungshalle, welchen ich beim letzten Mal angedeutet habe, entpuppt sich mittlerweile als ganzes Gebäude. Das Gebäude bekommt ein schräges Dach, dessen beide Schrägen in der Höhe etwas zueinander versetzt sind.
  3. 36 points
    Tobi

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Ich möchte das nicht bestreiten, allerdings habe ich durch zahlreiche Besuche einen lückenlosen Einblick in die Baustelle und aufgrund der Tatsache, dass ich mich mit jeder sichtbaren Änderung beschäftige, da ich sie auch wieder in einem Modell umsetze, kann ich dir und allen anderen versichern, dass es heute die letzte Schiene war, welche montiert wurde. Denn ja, jede Schiene war im eingebauten Zustand irgendwann mal sichtbar. Dass dies jetzt nicht mehr der Fall ist, sollte klar sein. Ob du bzw. auch alle anderen mir da glauben oder nicht ist mir eigentlich egal. Ich berichte von dem was ich sehe und würde hier nie etwas Schreiben, von dem ich nicht voll und ganz überzeugt wäre.
  4. 36 points
    Tobi

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Momentan geht es auf der Baustelle sehr schnell voran was den Aufbau des Flying Coasters betrifft. Neben den bisher montierten Schienen im Eck der Verwaltungsgebäude bis hin zu der Helix vor den Notausgängen von Maus au Chocolat estreckt sich die Bahn nun allmählich auch auf die andere Seite der Baustelle. Zwei Enden der bereits montierten Schienen wurden nämlich richtung Wuze Town verlängert. Wenn man sich vorstellt von oben auf die Baustelle zu schauen mit Maus Au Chocolat am oberen Bildrand und der Berggesitstraße am unteren, dann befinden sich die neuen Schienen genau in der mitte von rechts nach links, bzw. von links nach rechts. Auffällig bei beiden neuen Streckenabschnitten ist, dass bei beiden jeweils eine Stütze fehlt (rote Kreise). Dort befinden sich an den Schienen nämlich noch freie Flansche. Entweder braucht man darüber oder darunter noch Platz für andere Arbeiten. Der untere der neuern Streckenabschnitte scheint sehr interessant zu werden. Das Schienenende ist nämlich schon um etwas mehr als 90° gebanked und sieht unfassbar gut aus! Hier gehe ich eher von einer steilen Kurve anstatt einer Inversion aus, da ich mir nämlich nicht ausmalen kann wie eine Inversion fortgeführt werden könnte. Das gestrichelt dargestellte Schienenstück ist noch nicht montiert aber es stehen bereits alle Stützen für diese Kurve. Die Kurve führt durch die hohen schwarzen Türme und könnte an den oberen der neulich montierten Streckenabschnitte anschließen. (Ich habe bewusst alle anderen montierten Schienen und Stützen aus der Zeichnung weggelassen damit es übersichtlich bleibt) Interessant könnte aber folgendes noch sein. Wenn ich richtig mitgezählt habe, dann wurden NEBEN! Launchabschnitt, Bremse und Station 35 Schienen montiert. Zusammen MIT! Launchsegment, Bremse und Station entspricht dies in etwa 565m und wenn man davon ausgeht, dass der Flying Coaster nur etwas länger als Flying Dinosaur wird, dann steht nun die Hälfte der Bahn.
  5. 35 points
    Tobi

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Nachdem ich heute den Park verlassen habe war das Timing perfekt um die Montage einer Schiene zu beobachten. Der LKW, welcher die Schienen vom Parkplatz zur Baustelle transportiert wurde grade mit einer weiteren Schiene beladen. Die Form und der Flansch der Schiene ließ mich vermuten, dass die Schiene an der Stütze auf folgendem Bild montiert wird. Tatsächlich aber wurde diese Schiene in die Lücke der Schlusskurve gehoben und dort montiert. Im LAyout befinden sich also nur noch zwei Lücken. Am heutigen Tag wurde außerdem die Schiene montiert, welche man ebenfalls im Bild sehen kann.Insgesamt ist die Strecke momentan schätzungsweise 1167m lang und FLY ist nun der längste Flying Coaster der Welt. Mit dem restlichen Schienen wird das Layout schätzungsweise 70m bis 80m länger.
  6. 33 points
    Liebe Nutzer, wir haben uns gemeinsam im Team dazu entschieden, den Thread vorerst nur noch für Baustellenfortschritte in Bild und Schrift freizugeben. Der Schritt ist nötig, da ein respektvoller Austausch aktuell nicht möglich zu sein scheint. Wir bedauern diesen Schritt, behalten uns aber das Recht vor jegliche Kommentare die nicht dem Sinn dieses Threads entsprechen kommentarlos auszublenden. Ebenso können wir das Thema zu gegebener Zeit erneut für Diskussionen öffnen. Wir hoffen ihr habt für unsere Entscheidung Verständnis und wünschen euch einen schönen Abend!
  7. 32 points
    Badu

    Neu 2019: CrazyBats VR Coaster

    Lasst mich mal kurz die Grafikkünste des Parks und Aussagen aus diesem Forum dazu ins Gedächtnis rufen......... Ah ja genau: "Scheiße, scheiße, scheiße, oh Gott sieht das alles amateurhaft und scheiße aus" (Stellvertretend für alle Kommentare zum Taron, Raik, Fly und Crazy Bats Logo) s.o. Jetzt zu meiner Meinung: Ich bin gegenüber VR schon immer skeptisch gewesen Leider konnte ich VR noch nie ausprobieren Sowohl größtes Lob als auch schärfste Kritik zu VR sind mir bekannt Technik von MACK zu beziehen erscheint mir logisch da sie nicht nur Pioniere in Sachen VR waren sondern auch eine klare Strategie fahren (Für mich so logisch wie Felsen von Universal Rocks und Musik von IMAscore) Es gibt nichts passenderes für die Situation des Tempels! Eine Umthematisierung die annehmbar wäre (kein schwarzlicht CanCanCoaster Versuch) wäre deutlich (wirklich sehr deutlich!!!) teurer als VR und wie gesagt eventuell im Tempel gar nicht (mehr) möglich! Außerdem wird VR vom Gast im Vergleich zu einer Umthematisierung als neue Attraktion wahrgenommen oder zumindest einer neuen Attraktion gleichgestellt Logische wirtschaftliche Entscheidung vom Phantasialand: VR-Coaster Schlusswort: Ich kann keinen, wirklich keinen verstehen der sich über das VR-Makeover aufregt! Wieso: Wer lieber den alten Tempel zurück haben möchte: Brille abnehmen, zack bumm fertisch! Wer VR nicht mag / verträgt: Brille abnehmen, zack bumm fertisch! Wer meint das Geld hätte in eine Umthematisierung gesteckt werden sollen: s.o. Wer das Space Center zurück möchte: "Manchmal muss man loslassen, um zu sehen, ob etwas zurück kommt. Kommt nichts zurück, war loslassen die richtige Entscheidung!"
  8. 32 points
    Tobi

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Nachdem die ersten dieser schwarzen Türme auf der Fläche nahe der Inversion aufgestellt wurden habe ich zwar damit gerechnet, dass davon noch mehr kommen aber nicht, dass sie so hoch werden. Ich denke hierbei ist es okay, wenn ich diese Screenshots hochlade, da die Türme im und rund um den Park gut sichtbar sind. Insgesamt sind acht dieser schätzungsweise 20m hohen Türme entstanden (Einer ist im folgenden Bild verdeckt). Vier dieser Türme stehen auf einer rechteckförmigen Grundfläche und weitere vier sind entlang einer graden entlang der Wuze Town Halle aufgestellt, wobei der letzte der vier, welcher in die, im rechteck aufgestellten Türme hineinragt, etwas gedreht ist. Zwei der Türme besitzen (ich weiß nicht wie ich es nennen soll) Stützen für eine Plattform. Vielleicht ein Anlegeplatz für Zeppeline?Außerdem befinden sich zwischen an den Türmen viele Flansche für eine gegenseitige Verbindung. Die gab es auch bei den bereits montierten Türmen und diese Verbindungen habe ich in einem dritten Bild einmal dargestellt. Soweit ich weiß sind sie aber noch nicht montiert.Neben einem Turm (der Vorderste im ersten Bild) befindet sich direkt neben der Verankerung ein Ankerkorb. Demnach führt die Strecke vom Flying Coaster also vermutlich direkt daran vorbei oder wie bei den bereits montierten Türmen auch durch.
  9. 31 points
    Tobi

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Wie bereits erwähnt, wurden die Ausleger der Türme bei den montierten Schienen weiter thematisiert bzw. ausgebaut. Undzwar befinden sich an den Auslegern nun eine Art Geländer, dass sie weniger wie Kräne sonder Andockplätze für mutmaßliche Fluggeräte (dem Thema entsprechend) aussehen. Ich finde ebenfalls, dass sie stark an die Brücke aus dem ersten Artwork erinnern, wie es hier ebenfalls schon erwähnt wurde. Zwei der vier Türme haben bisher diese weiteren Elemente erhalten. Des weiteren konnte ich erkennen, dass nun auch der letzte Teil der Überdachung des Stationsbereichs (rechts neben dem großen Baukran) eine Verschalung erhalten hat. Wenn diese Decke gegossen ist, ist die Betondecke geschlossen und es werden sicher fast alle Ankerkörbe für die Stützen vom Flying Coaster gesetzt sein. Interessant bei diesen Betonarbeiten ist es, dass der große Baukran komplett von Betonwänden umgeben, also regelrecht eingehaust ist. Dort bleibt also vermutlich ein Loch in der Decke. Dort scheint allerdings später auch eine Art Turm zu entstehen, da die Grundfläche kreisförmig ist. Weiterhin wurden sehr viele Stützenteile auf der Baustelle abgelegt. Überall dort wo Platz dafür ist Es wurden allerdings nicht nur Stützen abgelegt sondern auch aufgebaut. So ist nach dem Launch bzw. Vor der Bremse eine Stütze entstanden welche sowohl eine Schiene nach dem Launch, also auch eine Schiene vor der Bremse trägt. Auf der anderen Seite des Launchs, also nahe der Halle von Maus au chocolat war bei meinem letzten Besuch der Ansatz einer Helix zu erkennen wie ich berichtet hab. Die Helix wurde nun fortgeführt. Unter der Helix, etwa im selben Radius wurden nun Schienen montiert, die direkt in den Launch führen. Dort befinden sich also ziemlich viele Schienen übereinander. Wer sich noch an Berichte von einem teils runden Gebäude nahe der Maus au Chocolat Halle erinnern kann, die Helix führt im selben Radius darüber her und die Einfahrt in den Launch entlang der runden Außenmauer des Gebäudes. Aufgrund der Tatsache, dass nun sehr viele Ankerkörbe vergossen wurden, sich sehr viele Stützenteile auf der Baustelle befinden und immer wieder neue Schienen montiert werden gehe ich davon aus, dass der Bau der Bahn in nächster Zeit stark fortschreiten wird. Es bleibt also sehr spannend!
  10. 30 points
    Hallo zusammen, in diesem Thema will ich meine aktuellen und zuküntigen 3D-Druck-Projekte vorstellen. Vielleicht hat der ein oder andere ja schon was von mir im Internet entdeckt. Hauptsächlich bin ich als 3D.Printed.Roller.Coasters auf Instagram unterwegs. Mit meinen 3D-Druckern (Ultimaker Original+ und Formlabs Form 2) drucke ich seit Januar 2017 Achterbahnmodelle. Dabei profitiere ich von den phantastischen Modellen meines Bruders @Tobi Die Modelle, die ich von ihm erhalte werden von mir virtuell in ihre Einzelteile zerlegt und dann wieder zu druckbaren Teilen zusammengefügt und ausgedruckt. Hier einige meiner Modelle: Flug der Dämonen aus dem Heide Park in 1:64 Goliath - Walibi Holland in 1:32 und 1:24 B&M Looping im Black Mamba Style Taron in 1:32 Mein aktuelles Projekt ist der Lech Coaster. Plan ist, dass dieser auch fahren kann, was aber noch sehr kompliziert werden könnte. 75% in etwa sind schon aisgedruckt. Wenn ihr Fragen habt oder noch mehr Bilder haben wollt, lasst es mich wissen, dann werde ich hier regelmäßig Updates posten Viele Grüße Florian
  11. 30 points
    Tobi

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Bei meinem letzten Besuch konnte ich wieder viel Neues erkennen. Wie ja bereits bekannt ist wurde der Streckenabschnitt, welcher durch die Türme führt montiert. Weiterhin wurden neue Schienen (Orange) vor der Einfahrt in den Launch montiert. Diese bilden wie bei Taron eine S-Kurve vor dem Launch. Durch die zwei Stützen, welche vor der S-Kurve montiert sind kann man in etwa erahnen wie es davor weitergeht. Die bereits montierten Stahlkonstruktionen (Grün), welche teilweise schon thematisiert sind wurden erweitert (Rot). Der Rettungsweg bzw. die Zufahrt von der Berggeiststraße zum Kaiserplatz (Gelb Grün Rot) bleibt also erhalten. An dem Roten teil der Konstruktion werden nun auf einer höhe von etwa 3 Metern Erker angebracht, welche fast bis ganz nach oben an die Stahlkonstruktion reichen. Die Auffahrt entlang des Gebäudes von Maus Au Chocolat kann nun auch bald montiert werden. Dort ist die, aus mehreren Ebenen bestehende Plattform (Blau) nämlich nun fast fertig betoniert. Zwischen den Stützen, welche noch nicht montiert sind, befinden sich jeweils schräge Ebenen und die Stützen werden ihren Platz auf den waagerechten Ebenen finden. (Dazu kann man sich auch nochmal die Bilder vom Prototypen auf dem Vekoma-Gelände anschauen) Ein weiteres Indiz dafür, dass die Auffahrt bald montiert wird ist der, dass eine Liftschiene bereits auf der Baustelle liegt und auf die Montage wartet. Zwischenstand: In etwa 650m montierte Strecke. Es sind also maximal 58% der Strecke montiert und der Platz schwindet so langsam. Auf der Skizze sind wie sonst auch nur der Grundriss und die Dinge dargestellt auf die ich eingegangen bin.
  12. 28 points
    Matzel286

    Sonstige Veränderungen im Park

    Hallo Leute! Da ist doch wieder dieses typische Problem in allen Foren: Meckern bis zum abwinken! Mir ist das mit den Monitoren auch aufgefallen und was mache ich? Man nehme sein Pc, loggt sich bei seinem Mail-Account ein und schreibt eine E-Mail und siehe da es hat nicht mal 2 Stunden gedauert und eine Antwort ist da! Das Phantasialand tauscht die alten Bildschirme die defekt oder zu viel Strom verbrauchen aus, des weiteren sind einige Bildschirme in der sogenannten Jahresstromprüfung dafür müssen die Bildschirme ausgetauscht werden und es wird auf ein neues System umgestellt. Die Abdeckungen sind davor, da es besser aussieht. Hoffe ich konnte euch alle vor einem Herzinfarkt bewahren
  13. 28 points
    PasXal

    Neu 2019: CrazyBats VR Coaster

    @Badu Danke, besser hätte man es nicht Formulieren können. Was hier manche User für einen geistigen BULLSHIT abgeliefert haben ist schlimmer als jedes RTL / RTL2 Nachmittagsprogramm. (In dem Fall wäre das genannte Nachmittagsprogramm nen Top Hollywood Film mit mindestens 10 Oscars) Seid ihr "Tempel VR" schon gefahren? Nein? Dann verurteilt doch nicht alles sofort und bildet euch durch eine fahrt im Sommer eine eigene Meinung. Ihr habt euch eine Umgestaltung gewünscht und nun wollt ihr sie doch nicht? Der Park kann hier also nur "Scheiße" machen indem er 1.) NICHT Reagiert und den Tempel hätte so gelassen oder 2.) Er umgestaltet und die üblichen verdächtigen Leute meckern. Wartet doch erst einmal ab und fahrt es bevor ihr alles verteufelt... Wer dennoch nun das schon so extrem verteufelt wie ein paar wenige User sollten bitte ihre Jahreskarte abgeben und in einen anderen Freizeitpark seiner Wahl gehen, hier würde ein Tapetenwechsel wohl mal gut tun... Manche Personen sollten ihre Beiträge echt noch einmal überdenken bevor sie manchen Bullshit posten...Manche Beiträge sind einfach nur zum kotzen und da fällt es manchmal echt schwer nicht einfach den "Beitrag ausblenden" Knopf zu drücken... PS: Nein, wir werden KEINE Useraccounts umnennen nur weil aktuell soviel Wind um die Attraktion ist und das geschriebene ist MEINE Meinung und spiegelt nicht unbedingt die Meinung des Teams wieder.
  14. 28 points
    Philicious

    Neu 20XX: Rookburgh

    Selbst Schuld: Sobald hier auf einer Seite dreimal das Wort Marketing fällt, blinkt in meiner dunklen Kammer ein rotes Notfall-Licht und ich streif mir mein Boogieman-Kostüm über, um an meiner Lieblings-Endlos-Diskussion teilzunehmen: Das Vertrauen in die Marketing-Abteilung scheint teilweise grenzenlos zu sein. Eine Eröffnung 2019 ist, denke ich, trotz ausstehender offizieller Bestätigung, immer noch das wovon die meisten ausgehen und verglichen mit vorherigen Projekten, scheint der aktuelle Zustand und Fortschritt der Baustelle mit diesem Ziel in Einklang zu bringen. Wird 2019 eröffnet, hat man allerdings das Zeitfenster für eine Werbekampagne a la Taron schon etwas verpasst - dafür hätte man sicherlich ein Jahr früher in der Hochsaison (Sommerferien 2018) werben müssen. In zwei Wochen ist die Sommersaion 2018 vorbei - die Zeitstreifen wann, wie und in welchem Umfang für Klugheim geworben wurde, sind hier schon zig-mal gepostet worden: deshalb muss man sich Stand jetzt schon zur Erkenntnis durchringen, dass eine Bewerbung von Rookburgh und FLY im vom Taron bekannten Maße nicht statt gefunden hat und daher höchstwahrscheinlich auch nicht statt finden wird. Eine Kampagne braucht Vorlaufzeit um Reichweite zu erzeugen. Man hat sich offensichtlich dagegen entschieden. Ich denke man geht auf ein Chiapas-Niveau mit ein paar kleinen Teasern kurz vor der Eröffnung zurück. Nein, es liegt nicht daran, dass es sich erst ab Schienenschluss genug über dieses Projekt zu berichten gäbe. Wir beweisen mit unseren Spekulationen über blaue Lampen und Wappenkunde auf der Schallschutzwand das Gegenteil. Es liegt nicht daran, dass die Marketingabteilung mit Blog und App ein Jahr lang so ausgelastet gewesen wäre, das "gar nichts mehr geht". Ein Artikel am Tag ist für einen geübten Texter fast schon eine Beleidigung und die App werden sie wohl kaum an der Berggeiststr. programmieren (höchstens entwerfen und testen). Obwohl ich auch das Argument mit dem Markenrechtsstreit um FLY sehr gut finde, glaube ich eher weniger daran, dass man sich von solchen Rechtsthemen seine geplante Berichterstattung diktieren lässt. Was ist mit Plan B? Man hätte im Blog oder sonst wo andere Projektnamen wählen können (eine spätere Enthüllung des richtigen Namens kann man auch inszenieren) oder einfach möglichst lange mit dem bereits geschützten Begriff Rookburgh arbeiten können. Lösungen gäbe es genug. Man will auch keinen "Hype" bekämpfen, ich denke das erklärt sich von selbst, wenn der Status Quo Rookburgh von "Hype" so weit weg ist wie Brühl von Orlando. Es lässt sich aber nicht leugnen, dass das Phantasialand lieber im stillen Kämmerlein baut, anstatt sich etwaiger Fan-Kritik über work-in-progress-Thematiserung stellen zu müssen. Teilweise sicherlich nachvollziehbar, aber wenn man sich wegen Gegenwind nicht aufs Meer hinaus traut, kommt man halt auch nicht vorwärts; man muss das Segel ebenso stellen, das man Rückenwind hat. Ich denke es ist keine wirklich gewagte These mehr zu behaupten, dass Marketing im Phantasialand einfach keine Wertschätzung erfährt. Das ist doch auch mehr oder weniger öffentlich belegt. Seit über (?) 2 Jahren flattert diese Stellenbewerbung für einen Leiter-Marketing durchs Internet, eine Position mit der man anscheinend so zufrieden ist, dass man sie ständig neu besetzen will. Mit Internet, Social Media und insbesondere den öffentlichen Rückmeldungen in diesen Kanälen tut man sich offensichtlich schwer: Nicht nur hat man dieses Feld im Vergleich mit anderen Parks relativ spät aktiv besetzt; die Beantwortung von User-Fragen ist selten wirklich erleuchtend oder zufriedenstellend, noch nicht mal erheiternd. Der Kampf gegen Fan-Fotos im Internet ist mittlerweile fast Teil des Parks-Images. Community-Management spielt keine Rolle - welches sicherlich nicht am Fehlen der Community liegt. Der Umgang mit dem öffentlichen Interesse ist zweifelsohne ein wunder Punkt in Brühl. Auch die Arbeitgeberbewertungen des Phantasialandes, die vor einigen Wochen durch dieses Forum wanderten, geben wenig Hoffnung. Obwohl fairerweise dazu gesagt werden muss, dass solche Bewertungsportale seltener Rückzugsort für glückiche Angestellte und Mitarbeiter-des-Monats-Rekordhalter sind, ist das dort gezeichnet Bild mehr als ernüchternd. Die Zustände insbesondere im Instandhaltungs-Trupp, aber auch der Marketingabteilung sollen katastrophal sein ("Im Phantasialand gibt es sieben Drachen, der achte arbeitet im Marketing"). Und ganz ehrlich: decken sich diese Mangel nicht mit unserer Fan-Kritik? Wie lange wird beispielsweise schon die unzureichende Pflege von Bestandsattraktionen angeprangert? Im Marketing werden Missstände aber nicht so schnell sichtbar, es bleibt einfach nur der (Werbe)-Erfolg aus und man gibt die Kommunikation aus der Hand und wird zunehmend unkreativ. Nichts anderes passiert in Brühl: Es gibt über Jahre hinweg keine roten Linien in der Kommunikation oder der Bewerbung von Attraktionen, man bekommt den Eindruck, das man mit jeder Attraktion was neues probiert - einen einheitlichen Stil, der auf den dahinter stehenden Park schließen gibt es nicht. Wie soll man da in unbekannten Regionen seine Marke aufbauen? Zu guter letzt - und ich gebe zu, dass das Folgende eine relativ subjektive Bewertung ist - ist das Marketing und Werbung im Phantasialand auch sehr "old school". Natürlich nimmt man Awards gerne an und wirbt damit - mit einer Auszeichnung kann man schließlich hausieren gehen; dass aber "Deutschlands bester Freizeitpark" eher etwas für ein Mission Statement ist als ein attraktiver Werbe-Slogan hat anscheinend keiner bemerkt. Ich meine wie sexy ist die Werbung "Bester von Sowieso" wirklich? Behauptet das nicht jeder von sich? Ödet das nicht an? Hat man nicht auch in diesem Forum mehr negative Stimmen über diese "Selbstbeweihräucherung" vernommen, als echten Stolz darüber ausgezeichnet worden zu sein? Auch die anderen Marketing-Aktivitäten scheinen primär traditioneller Natur zu sein: Rabattaktionen, ein bisschen Print-, ein bisschen TV bei SKY und im regionalen Raum Litfaß-Säulen, Werbetafeln, beklebte S-Bahnen. Gerade die letzt genannten Werbemittel sind meinem Empfinden nach im letzten Jahr in meiner Heimat in Köln ziemlich exzessiv praktiziert worden; wobei ich mich auch gefragt habe ob es wohl einen Platz auf diesem Planeten gibt, wo Phantasialand-Werbung sinnloser ist als in Colonia, aber gut "der Kölner an sich" muss ganz gerne mal zu Dingen motiviert werden, selbst wenn sie vor der eigenen Haustüre liegen. Vielleicht war es mal wieder so weit. Wer es bis hier hin geschafft hat mitzulesen, wird vielleicht den Eindruck bekommen haben, als ginge es mir um ein Marketing-Bashing - dem ist aber nicht so. Ich habe mir Mühe gegeben darzustellen, welches die Anzeichen dafür sind, dass Marketing im Phantasialand einfach keine große Wichtigkeit eingeräumt wird. Das ist mir deshalb wichtig, weil von manchen Fans das Phantasialand als Konzern-gleiches Überunternehmen gesehen wird, was hinter jeder Aktion einen großen Masterplan hat einfach nur weil es Deutschlands zweitgrößter Freizeitpark mit dreistelligem Millionenumsatz ist. Dabei sind die Geldmassen, die es bewegt und die Anzahl an Mitarbeitern, die es beschäftigt auch einfach mit dem Produkt und Branche "Freizeitpark" verbunden, unabhängig von der wahren "Größe" des Unternehmens dahinter. Der Aufwand ist immens viel höher als der Ertrag. Deshalb gibt es auch wohl kaum ein anderes "Business" bei dem Ressourcenaufteilung und Fokussierung so wichtig sind. Wenn man alles gleichzeitig macht, geht man unter, einfach weil es so viele Betätigungsfelder auf einmal gibt. Ein Freizeitpark ist z.B. Hotellerie, Gastronomie, Eventlocation, Theater, Sicherheitsfirma, Elektrotechniker, Mechaniker, Maler, Schreiner, sogar Feuerwehr und eben zunehmend auch ein Marketing & Medienunternehmen. Irgendwie muss man die Kohle und damit auch die Kompetenz zusammen halten; man kann nicht alles gleichzeitig machen. Deshalb muss man zu jeder Kritik auch das Positive erwähnen, weil beides Teil des selben Abwägungsprozess sind. Eine Entscheidung für etwas ist auch immer eine Entscheidung gegen etwas anderes - und andersherum. Im Brühl gibt es seit ca. zwei Jahrzehnten für ein Freizeitunternehmen der Größenordnung des Phantasialandes eine wohl weltweit beispiellose positive Entwicklung in den Bereichen, die wohl jeder Freizeitparkfan für am Wichtigsten hält: Thematisierung und Achterbahnen (Fahrgeschäfte). Jeder User dieses Forums darf jeden Tag dankbar dafür sein, dass wir das alles in unserem Mini-Park erleben dürfen, wovon viele viele andere Freizeitparks nur träumen können. Aber klar ist: Everything comes at a cost. Die eigentliche Überproportioniertheit der Neuattraktionen wird mit Einsparung/Stillstand in anderen Betriebsbereichen bezahlt. Das spürt man als Fan zunehmend, auch ohne Einblick in die Zahlen zu haben. Meine persönliche Hoffnung ist, dass dies Teil einer klaren Expansionsstrategie ist, im Zuge welcher Robert Löffelhardt auch den letzten Quadratzentimeter der ihm zur Verfügung stehenden Fläche mit Topattraktionen besetzen will, bevor man sich einer Phase der Bestandsoptimierung widmet. Denn es dürfte nahe liegend sein, dass man eine Phase in der finanzielle Mittel vornehmlich dem Neubau gegenüber der Bestandspflege gewidmet werden, nicht ewig lang gut gehen kann. Um diesen Thread zu entlasten: Wem es nicht zu albern ist, die Marketingdiskussion ohne belastbares Zahlenwerk und Insiderwissen, aber dafür mit offenen Ohren, Augen und Verstand zu führen, kann das gerne mit mir und anderen an passender Stelle führen:
  15. 28 points
    michaelmegane

    Neu 20XX: Rookburgh

    Jemandem schon das neue Element am Rookburgh Eingang aufgefallen?
  16. 27 points
    Woody8

    Benehmen anderer Gäste

    Ich habe den Dreck anderer Besucher auf dem WC in Wuze Town mal entfernt.
  17. 27 points
    DerMarvin

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Ich fasse zusammen: der Park hat NIE Steampunk verwendet als Wort. Der Park hat ein Artwork veröffentlicht. Die Fans haben aus diesem Artwork haben Steampunk interpretiert. Der Park enthüllt die erste offensichtlich reale Thematisierung dieses Projekts. Diese passt zum Artwork. Die Fans regen sich drüber auf, dass es nicht deren Erwartungen von Steampunk entsprich und stellen daher die gesamte Thematisierung des Projekts in Frage. Anhand eines einzigen Eingangs. Ich glaube echt, dass diesen Leuten nicht mehr zu helfen ist.
  18. 26 points
    Tobi

    Neu 20XX: Rookburgh

    Wenn es davon bisher noch keine normalen Fotos gibt dann nutze ich mal die Gunst der Stunde und zeige den Fortschritt anhand eines Screenshots. Vielen Dank an die Information dafür an @KlugGus. @PHL-Marcus, habe ich es richtig verstanden, dass das Gerüst bereits ''geschlossen'' ist und über die gesamte Länge der eingehausten Liftauffahrt geht?
  19. 25 points
    Nachtfalke

    Neu 2019: CrazyBats VR Coaster

    Es fängt an zu nerven, wenn du jedes gepostete Foto negativ bewertest als wäre es schon das Finale Endergebnis! Wir wissen mittlerweile alle, dass CB dein großes Hassobjekt im Park ist.
  20. 25 points
    Tobi

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Kurz zur Angabe von 961m: Ich habe nicht geschrieben ''schätzungsweise 1000m'' oder ''schätzungsweise 900m'', da eine Differenz von 40 oder 60m schon enorm wären. Da bin ich mir ziemlich sicher, dass die Differenz nicht so Hoch ist, da sie bei dem Nachbau von Taron im Nachhinein auch nicht so groß war. (Eine Abweichung von 60m kann nur auftreten wenn das Modell falsch skaliert ist oder man komplette Elemente zu viel oder zu wenig hat. Eine Helix mit 19m Durchmesser entsprechen ungefähr 60m) Mein Geheimnis ist eine gute Basis, mit der ich den Nachbau aller umliegenden Gebäude rund Um Rookburgh meine. Dies ermöglicht immer Abschätzungen in Bezug auf die Umgebung. Dies hilft enorm und das habe ich bei Taron damals nicht gemacht. Den Nachbau von Rookburgh schätze ich also als viel präziser ein. Aus diesem Grund habe ich den Wert 961m nicht großartig gerundet, vor allem auch durch die Gefahr , dass ich in die falsche Richtung runden könnte.
  21. 25 points
    Frisch von heute
  22. 25 points
    TOTNHFan

    Fantissima Eingang

    Sorry für den offtopic: Geht es nur mir so, oder sieht der Mülleimer angenervt aus ? ("Hände" in die Hüfte gelegt)
  23. 24 points
    Schlussbremse

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    ...aber du bist doch @Nurzumlesenhier!!!
  24. 24 points
    Tobi

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Da ich es versprochen habe habe ich hier mal kurz eine Skizze auf dem Handy gemacht. Anders hätte ich es heute nicht geschafft. Zur Orientierung habe ich die Halle von Maus au chocolat und die Betriebsgebäude grob dargestellt. Braun ist die Kontur der Bohrpfähle. Dunkelrot die angesprochene Launcheinfahrt und Launch. Darüber die Helix. Schwarz gestrichelt ist ganz grob die Kontur des angesprochenen Gebäudes. Die anderen Streckenabschnitte habe ich der Übersicht halber weggelassen.
  25. 23 points
    Die womöglich letzte Schiene wird/wurde gerade verbaut. Quelle: Facebook A. Spittler
  26. 23 points
    PHL-Marcus

    Neu 20XX: Rookburgh

    Wie ich bei Coasterfriends gesehen habe, hat "Mario M." dort gepostet dass es mittlerweile aktuellere Satellitenbilder bei Google Earth gibt. Diese sind vom April 2018, und verschaffen einen ziemlich guten Überblick. Da wird auch deutlich, was für einen großen Fortschritt es in den letzten 5 Monaten schon gab. Quelle: Google Earth, bzw. Coasterfriends.de Und hier noch eine Version wo das aktuelle Layout drübergelegt ist, Stand September:
  27. 23 points
    Auch in diesem Jahr fand unser jährliches Sommertreffen bei bestem Wetter in unserem Lieblingspark statt. Mit rund 40 Personen sind wir durch den Park gestreift, haben euer Wissen & Können in kleinen Gruppen getestet, und hatten mega viel Spaß Als erstes haben wir mal geprüft, ob wir auch alle in den noch ganz frischen Rookburgh Zugang passen Danach ging es erstmal Richtung Fantasy zu einer Fahrt Hollywood Tour in vollbesetzten Booten und natürlich eine Runde Temple. Dann setzte sich der Trupp in Richtung Mexico in Bewegung, dort wartete schließlich ein Zug auf uns. Mittlerweile knallte die Sonne ganz schön, also sind wir mal eben noch alle eine Runde Chiapas gefahren - QP sei Dank! Dann ging es auch schon wieder zu unserer PhantaFriends Ecke. Wie auch im letzten Jahr, haben wir uns ein paar Aktivitäten ausgedacht, damit sich (hoffentlich) Leute untereinander besser kennenlernen und Neulinge auch direkt Anschluss finden. Dieses Mal gab es 4 Foto-Aufgaben, den Auftrag ein Video als Gruppe zu drehen, sowie 2 Stationen an denen man sich entweder in einem Quizduell oder bei dem pantomimischen Darstellen von Begriffen rund um das Phantasialand beweisen musste. Das ganze in 6 Gruppen, benannt nach den 6 Drachen - als erste Aufgabe musste dieser innerhalb von 3 Minuten möglichst genau gezeichnet werden. (Wir hätten mal lieber die Nutzung von Handys verbieten sollen ) An der ersten Station "Pantomime" haben wir Tränen gelacht - Begriffe wie Black Mamba, Churros, Single Rider und Hollywood Tour mussten erraten werden. Besonders hervorzuheben sind hier @SteWan und @ChristAll - in knapp der Hälte der möglichen Zeit wurden alle Begriffe erraten und ihr wart gefühlt telepathisch verbunden Dream-Team! An der nächsten Station traten jeweils 2 Gruppen im Quizduell gegeneinander an - hier siegte die Gruppe Schneck mit großem Vorsprung. Und nun...kommen wir zum besten Teil Hammer, was ihr euch da ausgedacht habt! Wir sind begeistert! Aufgabe 1: Macht ein Foto mit einem Drachen eurer Wahl und zeigt auf dem Bild, wie sehr ihr ihn liebt. Aufgabe 2: "Wir haben uns verlaufen" Aufgabe 3: "Wann gibt es endlich Essen?" Aufgabe 4: "Da mag ich nicht mitfahren / hineingehen, aber der Rest der Gruppe will unbedingt..." Großartig! Zur Abkühlung haben wir uns dann Ice Colleg angeschaut, bevor es zur Siegerehrung überging. Nach etwas Rechenarbeit stand fest: Gruppe Schneck hat gewonnen! Nochmal herzlichen Glückwunsch! Die Gruppe löste sich nun langsam auf, die einen gingen direkt zur nächsten Show, Musarteum, andere nahmen ein paar Vollbäder auf RQ Es hat wieder mega viel Spaß gemacht dieses Jahr, wir danken allen, die gekommen sind, und hoffen, dass ihr einen genauso tollen Tag hatte wie wir! Die Videos werden gerade noch bearbeitet, und alle Teilnehmer erhalten dann einen Link Ihr seid die Besten! Eurer PhantaFriends.de Team
  28. 23 points
    Barth auch Heute mit 2 Kränen da.
  29. 22 points
    Tobi

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Dass die letzte Schiene nicht direkt zu hundert Prozent passt, ist nichts außergewöhnliches. Alle Stützen von F.L.Y. sind bisher nur grob mit dem Boden verankert. Das bedeutet, dass sie auf die Ankerkörbe gesetzt und angeschraubt worden sind. Nach Beendigung des Aufbaus der Bahn wird die ganze Bahn ausgemessen und Stützen gegebenenfalls ausgerichtet. Wie das funktioniert wird in ''Taron - Eine Millimeterarbeit'' vom Phantasialand erklärt. Bei min 1:30 sieht man auch wie eine Stütze nachträglich ausgerichtet wird. Nach Beendigung der Messarbeiten werden alle Stützen nochmal unterfüllt. Aus diesem Grund besitzen viele Stützen an ihren Füßen auch kurze doppel T-Träger um die sich dann die aushärtende Masse verteilen kann und für einen festen Sitz der Stütze sorgt. Für die Tatsache, dass die letzte Schiene nicht hundertprozentig passt habe ich 3 Vermutungen, die alle gleichzeitig dazu geführt haben könnten. 1) Zu Beginn genannter Grund, dass die Strecke noch nicht ausgemessen ist. 2) Die große Stütze stand von Beginn an leicht schräg (nach rechts geneigt). Das sorgte dafür, dass der untere Flansch (orange im folgenden Bild) der Stütze auch nicht passt/passte, da der Flansch eben auch leicht nach rechts versetzt ist/war. Wenn die Stütze also grade stehen soll, dann muss sie etwas gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden, was dazu führt, dass sich auch die Lücke der Schienen schließt. 3) Die grün dargestellte Stütze ist bisher nur auf einer Seite auf dem Boden verankert, nicht auf der Seite mit dem roten Kreuz. Die Last der Schienen, sowohl von dem Teil nach dem ersten Launch, als auch nach dem zweiten Launch könnten dafür sorgen, dass sich das gesamte Konstrukt entsprechend der blauen Pfeile bewegt. Die Lücke ist mittlerweile auch schon geschlossen, also keinen Grund zur Sorge. @Tom M. Wenn du bezüglich Montage mal etwas ''heftiges'' sehen willst, dann empfehle ich dir den Aufbau von Steel Curtain zu verfolgen. Jeder zweite Flansch passt nicht und muss abgeflext und nachbearbeitet werden. Mittlerweile wurden sogar Schienen von PreDrop nach dem Lift wieder abgenommen. Dort läuft so einiges schief.
  30. 22 points
    Woody8

    Kuriositäten im Park

  31. 22 points
    Tobi

    No Limits 2 (Tobi)

    Mit dem neuen Standardzug von Vekomas neuem Flying Coaster erweitere ich meine Sammlung an 3D-Modellierten Zügen für NoLimits. Neben der Tatsache, dass mir der Zug super gefällt, habe ich ihn auch modelliert damit ich später auch Teile davon für den Nachbau von Phantasialands Flying Coaster wiederverwenden kann.
  32. 22 points
    Benedikt122

    Neu 20XX: Rookburgh

    Außen Scheint noch eine Art Bogen zu entstehen.
  33. 22 points
    Joker

    Neu 20XX: Rookburgh

    Über was hier spekuliert wird. Wird Zeit, dass der Park mal ein paar Infos herausgibt, sonst muss man hier noch wochenlang solchen Mist lesen.
  34. 21 points
    Matzel286

    Sonstige Veränderungen im Park

    Immer gerne. Ich fände es persönlich echt schön, wenn einige Leute mehr auf die Idee kommen und einfach erst einmal die Hintergründe erfragen. Das Phantasialand ist in vielen Dingen sehr Informationsfreudig bis auf Eröffnungstermine Falls es wen interessiert (mich hat es): Es wird derzeit geprüft wie man das Plastikbesteck (auch die Eislöffel) aus dem Park verbannt, die Strohhalme sollen eine Alternative bekommen und es sollen Mehrzweckbecher für Getränke geben. Und man diskutiert über Raucherbereiche, das nicht mehr im gesamten Park geraucht werden darf (Siehe Disney Land die ein absolutes Rauchverbot haben)
  35. 21 points
    M!cha

    Neu 2019: CrazyBats VR Coaster

    Schutzfolien sind alle entfernt und alle Teile (bis auf das letzte - aktuell dabei) sind montiert.
  36. 21 points
    Kurzer Exkurs zum Thema Diskussionskultur: Sachliche Kritik: "Der blaue Lack ist unsachgemäß aufgetragen. Er bildet Nasen/Ist fleckig/ungleichmäßig etc." "Das gewählte Rot beißt sich extrem mit dem daneben liegenden Grün [Farblehre, Kontrast]." Sachliche, konstruktive, Kritik: "Wenn man statt dem Grün ein Blau gewählt hätte, ergäbe sich ein spannender Kalt-Warm-Kontrast und das Objekt fügte sich noch besser in die vorhandene Umgebung ein" Unsachliche Kritik: "Die können nicht mal Lackieren/umthematisieren" "Da kann meine Oma besser Lackieren" Persönliche Meinung: "Ich finde/denke/etc., dass das nicht passt/schön aussieht/grün genug ist" Persönliche, unflätige/beleidigende, Meinung: "Ich finde, das sieht scheiße aus." Unflätige/beleidigende, haltlose Inanspruchnahme der Deutungshoheit "Das ist scheiße" Polemik/Totschläger/Bullshit: "Ich will nicht...aber..." "Man wird ja wohl noch sagen können/dürfen..." "Alle anderen haben nur die rosarote Brille auf/flamen/haten nur rum..." Wäre cool, wenn man sich hier wieder auf entsprechende Standards im Umgang miteinander besinnen könnte. Danke.
  37. 21 points
    Universal Rocks rockt heute mit mehreren Teams die Wand an de MaC Halle es wird außerdem weiter Zement gegossen.
  38. 21 points
    Lese sonst immer nur still mit, aber wollte euch einmal kurz die Ansicht von der Straße heute früh zeigen
  39. 21 points
    Pierre

    Neu 20XX: F.L.Y. [Diskussion]

    Die Diskussion gab es auf Coasterforce doch auch schon (Stichwort „Brian“). Ich bin hier oftmals erschrocken, dass hier manchmal vergessen wird, das Phantasialand als wirtschaftlich denkendes Unternehmen wahrzunehmen. Jedes Unternehmen ab einer gewissen Größe plant in Budgets und es spielt gar keine Rolle, ob etwas mit Eigenkapital oder Fremdkapital finanziert wird. Es geht um Investitionen, schnellstmöglichen Return on Investment und schließlich auch um die Liquiditätsplanung. Ich verspreche euch, dass es ein ziemlich genaues Zieldatum gibt, wann Rookburgh fertiggestellt sein sollte und es ist nicht verrückt, anzunehmen, dass hierbei ursprünglich ein Eröffnungstermin vor den Sommerferien 2019 angepeilt worden ist. Bei einem Projekt dieser Größenordnung muss es außerdem eine genau getaktete Bauplanung geben, da hier viele verschiedene Gewerke beteiligt sind. Handwerker oder Bauunternehmer lassen sich nicht von heute auf morgen beauftragen (die denken nämlich ebenfalls wirtschaftlich und warten nicht auf einen Anruf à la „in zwei Wochen geht es los für euch!“). Insbesondere auf einer so engen und komplexen Baustelle gibt es zahlreiche gegenseitige Abhängigkeiten, die schnell zu einer Verspätungskette führen können, wenn man beispielsweise länger als gedacht mit Grundwasser oder dem Wetter kämpft. Lange Rede - kurzer Sinn: Rookburgh eröffnet, wenn es fertig ist, aber das wird garantiert so schnell wie möglich sein und daher würde ich immer noch auf dieses Jahr tippen. Der Park selbst streut meiner Meinung nach ebenfalls entsprechende Hinweise (Hotelankündigung wäre noch nicht notwendig gewesen, der Parkplan hätte noch immer eine Grünfläche zeigen können, ...). Wenn nichts vollkommen Unvorhersehbares beim Testen der Anlage passiert, fliegen wir in diesem Jahr noch durch Rookburgh und ich freue mich wahnsinnig darauf!
  40. 21 points
    PasXal

    Neu 20XX: F.L.Y. [Baufortschritte]

    Mal 3 Bilder von der fertigen Wand Richtung Fantasy.
  41. 21 points
    PHL-Marcus

    Neu 20XX: Rookburgh

    Das kann gut sein, es wurden auf jeden Fall weitere Schienen angeliefert: Quelle
  42. 21 points
    Heute war ich mit Frau und Tochter zum ersten mal in der Taverne tafeln, hier mein Fazit: Einige wissen es vielleicht das ich gelernter Koch bin und die letzten 10 Jahre als Küchenchef gearbeitet habe. Von daher bin ich wohl das was man einen kritischen Gast nennt..... Allerdings gab es nicht, aber auch gar nichts auszusetzen. Meine Frau hatte das Haxenfleisch. Super zart, tolle Sauce, der Kohl auf den Punkt gegart und die Bratkartoffel wie sie sein müssen! Ich hatte das Kalbsschnitzel und was soll ich sagen ausser das es das beste Schnitzel war das ich seit Jahren gegessen habe! Zart, Saftig, die Panade locker und kross- wie aus dem Lehrbuch. Dazu noch der nette, aufmerksame Service und absolut faire Preise. Werde jetzt öfter in der Taverne Speisen und kann es nur jedem Geniesser empfehlen es auch zu testen!
  43. 21 points
    ladirella

    Erstbesuch Phantasialand

    Hallo zusammen! Ich habe am letzten Wochenende zusammen mit meiner Familie zum ersten Mal das Phantasialand besucht. Wir sind von jeher große Europapark-Fans, wollten aber aufgrund zahlreicher Empfehlungen im Verwandten- und Bekanntenkreis endlich auch einmal das Phantasialand besuchen (außerdem wollten wir bei der ewigen Vergleicherei mitreden können). Da ich in den letzten Wochen sehr von den Erlebnisberichten anderer profitiert habe, wollte ich mich jetzt auch einmal an einem solchen versuchen Eins vorneweg: Da wir fast 600km entfernt wohnen, haben wir uns telefonisch bei den parkeigenen Hotels beraten lassen, welche Angebote und Arrangements für uns in Frage kommen und waren da schon vollkommen begeistert sowohl von der Freundlichkeit der Mitarbeiter als auch von der Vielzahl an Ferienangeboten und Vergünstigungen, durch die wir sehr viel Geld gespart haben. Das war eine absolut positive Überraschung, auch da wir solche Angebote vom Europapark nicht kannten. Los ging es also am Samstagmorgen und nach einer 6-stündigen Fahrt haben wir im Hotel Ling Bao eingecheckt. Die ganze Hotelanlage ist unglaublich schön angelegt und der Detailreichtum ist wirklich überwältigend. Auch hier waren die Mitarbeiter wieder durchweg freundlich und hilfsbereit. Was uns sofort aufgefallen ist, ist die persönliche Atmosphäre sowohl in den Hotels als auch im ganzen Park. Das ist etwas, das ich im Europapark immer ein wenig vermisse. Zwar sind die Hotelanlagen dort noch einmal beeindruckender (einfach schon aufgrund der schieren Größe, das Phantasialand hat halt viel weniger Platz), gleichzeitig wird es durch eben diese Größe ein wenig zur Massenabfertigung. Das ist im Phantasialand anders, hatte ich das Gefühl. Nach dem Einchecken ging es für uns gleich in den Park. Als erstes ging es zur Anzeige mit den Wartezeiten, um einen Überblick zu bekommen. Insgesamt war es für ein Wochenende in den Ferien ganz in Ordnung, denke ich. Bis auf Taron (60min), Chiapas (75min) und River Quest (110min), bewegten sich die Wartezeiten zwischen 5min und 20min. Auch an den nächsten beiden Tagen war es ungefähr das gleiche Bild. Da wussten wir auch gleich, wofür wir unsere Hotel-Quickpässe benutzen wollten. Im Folgenden werde ich kurz meinen Eindruck von den Attraktionen beschreiben, mit denen wir im Laufe unseres 3-tägigen Aufenthalts gefahren sind. Mystery Castle: Das Schloss ist schön gestaltet, die Fahrt an sich fand ich gut, war aber sehr kurz. Feng Ju Palace: Ganz nett, die Pre-Show könnte man sich aber wirklich sparen. Winjas Fear&Force: Sehr toll, könnte ich den ganzen Tag fahren. Sieht von außen so harmlos aus, hat es aber teilweise richtig in sich, sehr gefallen haben mir auch die Schienenwechsel, das kannte ich so noch gar nicht. Colorado Adventure: Hat mehr Kraft als man zuerst denkt, aber die doch sehr ruppige Fahrweise war nicht so meins. Die Sitze sind dazu auch sehr unbequem und ich hatte einige blaue Flecken danach. Das ist schade, weil die Bahn ansonsten sehr schön gestaltet ist und viele kleine Überraschungen beinhaltet, dazu ist sie noch so schön lang. Wenn man da die Züge austauschen würde, wäre wahrscheinlich schon viel gewonnen. Chiapas: Was soll man dazu noch sagen, einfach top. Die beste Wasserbahn, die ich kenne. River Quest: Nass. Sehr nass. Spaßig, aber mir fehlt es da ein wenig an der Thematisierung während der Fahrt. Taron: Einfach unfassbar gut. Mehr fällt mir dazu auch nicht ein. Jede einzelne Minute beim Anstellen wert. Raik: Gefällt mir auch sehr gut. Kurz, aber intensiv. Geister Rikscha: Leider doch schon arg in die Jahre gekommen. Da müsste man eigentlich grundsanieren. Hollywood Tour: Ähnliches Bild wie bei der Geister Rikscha. Ich hatte das Gefühl, dass schon angefangen wurde auszuräumen und dann hat man mittendrin beschlossen, es doch stehen zu lassen. Mal abgesehen davon, dass es total verwahrlost ist, ist auch sehr wenig drin. Die meiste Zeit ist es einfach nur dunkel. Das gehört auch dringend erneuert. Temple of the Night Hawk: Eine sehr schöne Fahrt, die ordentlich Fahrt aufnimmt und dabei aber sehr ruhig fährt. Eine Thematisierung ist aber leider quasi gar nicht vorhanden. Man hat einfach das Licht ausgemacht und auf jegliche Deko verzichtet. Auch da könnte man noch einiges mehr daraus machen. Hotel Tartüff: Fand ich sehr schön gemacht. Maus au Chocolat: Eine wirklich toll thematisierte Familienfahrt. Auch der Geruch nach Süßwaren hat es mir angetan. Die Thematisierung ist hier sehr schön gemacht. Black Mamba: Sehr intensive Fahrt, macht auf jeden Fall Spaß. Ein bisschen schade fand ich, dass für die älteren Generationen, die keine Achterbahnen fahren möchten, nicht wirklich viel geboten wird, das ist im Europapark besser gelöst. Klar können sie die Kinderattraktionen fahren und die Shows besuchen, aber abgesehen von der Geister Rikscha und der Hollywoodtour (in die man wirklich kein zweites Mal reinmöchte), gibt es da nicht viel. Maus au Chocolat war jetzt für mich die einzige richtige Familienattraktion. Da ich ein bekennender Darkride-Fan bin, würde ich mir davon noch mehr wünschen. Im ganzen Park war ich richtig beeindruckt von der teilweise extrem detaillierten Thematisierung. Alleine Klugheim ist ja schon mal eine Wucht, einfach wunderschön! Auch Mexiko hat es mir angetan, der Ausblick über die Anlage von Chiapas ist gigantisch. China Town ist zwar sehr klein, aber auch sehr sehr schön gestaltet, genauso wie Deep in Africa. Berlin ist mit den verzierten Häuserfronten ebenfalls eine Augenweide. Nur von Wuze Town war ich ein wenig enttäuscht. Die Halle mit Winja ist irgendwie sehr leer. Ich bin insgesamt zwar kein großer Fan von solchen Hallen, im Europapark gibt es mit der Arthur-Welt ja etwas ähnliches, aber dort ist wenigstens auch viel zu sehen. In Wuze Town hatte ich den Eindruck, dass während der Gestaltung irgendwie die Ideen ausgegangen sind. Das fand ich schade, weil man daraus wirklich viel machen könnte. Hier fehlt einfach die Liebe zum Detail, finde ich, die im ganzen restlichen Park so allgegenwärtig ist. Der Fantasy-Bereich wirkt irgendwie vernachlässigt, zum Beispiel auch beim Aufgang zu Temple of the Night Hawk, der vor Schmutz nur so gestarrt hat und wirklich einmal einen frischen Anstrich brauchen könnte. Da müsste man halt mehr pflegen und erhalten. Ansonsten ist Thematisierung im Park aber wirklich überwältigend. Eine große, sehr positive Überraschung war die Gastronomie. Nicht nur, dass es für einen Freizeitpark sehr günstig ist, wie ich finde, ist die Qualität meistens sehr hoch. Neben vielen Imbissen gibt es auch sehr schöne Service-Restaurants, in denen man wirklich gut essen kann. Ein weiterer Pluspunkt sind auch die toll ausgearbeiteten Shows. Wir waren in Jump!, im Wintergarten und in der Eis-Show und waren durchweg begeistert. Nur der Film im 4D-Kino gehört dringend mal ausgewechselt. Wir hatten im Hotel Matamba einmal das Abend-Buffet gebucht und waren wieder einmal sehr positiv überrascht. Eine große Auswahl an verschiedenen Salaten, Eintöpfen, Fleisch und Fisch, diverse Nachspeisen und sogar ein Kinderbuffet und eine Flammkuchenstation. Wir waren rundum zufrieden und fanden den Preis von 29€ pro Person auch in Ordnung. Gefrühstückt haben wir ja im Hotel Ling Bao, das absolut keine Wünsche offen gelassen hat. Auch unser Zimmer war sehr schön, großzügig geschnitten und sehr sauber. Die Thematisierung ist in beiden Hotels beeindruckend. Im Fazit kann ich sagen, dass wir auf jeden Fall wiederkommen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist mit den vielen Angeboten wirklich toll und sowohl die Hotelanlagen als auch der Park sind wunderschön gestaltet. Das war wohl der erste Besuch von vielen!
  44. 21 points
    michaelmegane

    Neu 20XX: Rookburgh

    Es tut sich was... und Weitere Schienen Nähe MaC. werden montiert
  45. 20 points
    Mümpfchen

    Neu 2019: CrazyBats VR Coaster

    Sehr schön gesagt @Wintersun. Hier wird Seite für Seite Crazy Bats schlecht gemacht...obwohl es noch niemand gefahren ist. Oh Schreck, der Tempel wird für nicht VR Fahrer gar nicht neu thematisiert...obwohl es noch niemand gesehen hat. Das nervt so langsam. Meine Meinung.
  46. 20 points
    Kurz nach Parkschluss: Die berüchtigte letzte Schiene ist anscheinend schon nachjustiert worden. Die sichtbare Lücke ist geschlossen. Auf dem Parkplatz liegen noch einige Teile.
  47. 20 points
    Tobi

    No Limits 2 (Tobi)

    Nach zwei langen Jahren des Wartens habe ich nun endlich mein Coaster Wheelie von NoLimits bekommen. Diesen Preis habe ich damals für den Nachbau von Klugheim, Taron und Raik erhalten mit dem ich den vierten Platz im Roundup 150 belegt habe.
  48. 20 points
    CSLKENNY

    Neu 20XX: Rookburgh

    Phantasialand's antwort auf dieses bild auf Facebook
  49. 20 points
  50. 20 points
    PasXal

    Neu 20XX: F.L.Y. [Baufortschritte]

    Mal ein paar Bilder von heute morgen gegen 11 Uhr mit ein paar Detailaufnahmen
This leaderboard is set to Berlin/GMT+02:00
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.