Jump to content

[Klugheim] Taron


Recommended Posts

  • Replies 2.3k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Die Frage kommt immer wieder auf und vielleicht sollte ich es doch mal öffentlich beantworten. Man muss bedenken, dass es enorm viele Dinge gibt, die man vor der Eröffnung nicht einsehen konnte. Außer

Hallo phantafriends,    Ich hatte euch vor ein paar Tagen gefragt, wie es jetzt genau ist, Taron zu fahren…   Ich bin ja die, die bis vor drei Monaten noch nie in ihrem Leben Achterbahn

Hallo miteinander,   die/der Eine oder Andere hat vielleicht mitbekommen, dass ich mir insgesamt etwas rar gemacht habe in der Kommunikation hier. Der Bau und der Fotoblog von mir zu KLUGHEI

Posted Images

Muss man bei diesem Lichtraumprofil Mess Dings die Dummheit der Leute nicht mit einkalkulieren ?

Ich finde das schon bedenklich.

Meine Tochter hält bei der Colorado auch gerne die Arme zur Seite und streift da irgendwelche Büsche. 😱

Ich habe ihr da auch ganz klar gesagt dass das dumm und gefährlich ist. 

Link to post
Share on other sites

Leute ich kann mich nur wiederholen, auch wenn ich selber gerne die Arme hebe, wir handeln alle gegen die Richtlinien zur Mitfahrt, wenn wir unsere Extremitäten von uns strecken!

 

Quasi auf eigene Gefahr mit Risiko auf Regress wenn jemand anderes (körperlich oder finanziell) zu schaden kommt.

 

Es wird maximal mit zwei geschlossenen Augen geduldet, aber es ist nicht legal und daher in unserer Eigenverantwortung.

 

Lediglich eine bewußtslose Person, sollte vor solchen Kollisionen ausreichend geschützt sein, und die hebt die Arme nicht ohne ausreichend negative oder seitliche G-Kräfte.

 

Lasst uns mal nicht zu sehr vom Thema abweichen, es geht hier um Taron, und da würde ich unterschreiben, dass die besagten Stellen nur bewusst erreicht werden können.

Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb laura:

Nur weil man die Stellen nur bewusst erreichen kann, heißt das nicht, dass man sie erreichen können *sollte*. Wenn ich mir Bilder von Achterbahn-Lichtraumprofilen ansehen, sieht das schon so aus, als ob sowas eigentlich nicht möglich sein dürfte.

Gut ich ignoriere den Thread jetzt bis ihr fertig seid 🙄

Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten schrieb Elector:

Leute ich kann mich nur wiederholen, auch wenn ich selber gerne die Arme hebe, wir handeln alle gegen die Richtlinien zur Mitfahrt, wenn wir unsere Extremitäten von uns strecken! [...]

 

Natürlich verstehe ich was du sagst und du hast vermutlich auch Recht. Aber trotzdem kann ich dir da nicht nur zustimmen und glaube auch nicht, dass der Park selbst da fein raus ist.. Die Arme hochreißen ist keine Seltenheit sondern gehört zum Achterbahn fahren dazu. Ich behaupte das kannst du bei fast jedem Zug beobachten und noch nie hat ein Mitarbeiter sich darüber beschwert. Könnte man sicher schon "betriebliche Praxis" nennen. Recht hin oder her, auch mit ausgestreckten Armen muss die Fahrt sicher sein. Das ist ja auch überwiegend der Fall. Ich bin aber trotzdem verwundert, dass man bei Taron als normalgroßer Mensch Dinge  - nicht nur paar Blätter vom Busch - wirklich berühren kann und womöglich eine echte Gefahr für Verletzungen sein könnte. 

 

Edited by faulwurf (see edit history)
Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Elector:

Leute ich kann mich nur wiederholen, auch wenn ich selber gerne die Arme hebe, wir handeln alle gegen die Richtlinien zur Mitfahrt, wenn wir unsere Extremitäten von uns strecken!

Das steht zur Vorsorge dabei, dass wenn es zu Unfällen/Verletzungen kommt, nicht der Park/Der Hersteller oder sonstiges dafür haftbar gemacht wird. Schließlich ist das Nutzen der Attraktion im gewissen Maß auf eigene Gefahr

Link to post
Share on other sites

Leute, habt ihr irgendwas geraucht? Was ist das denn für eine Diskussion hier? Ist noch keine Off-Season... also, fahrt in die Parks, fahrt die vom TÜV lichtraumgeprüften Achterbahnen, haut euch bei Taron die Hände kaputt oder springt aus dem fahrenden Colorado Zug (was man nicht machen sollte, aber möglich ist) aber lasst doch bitte solche unnötigen Diskussionen.

 

Edit: achso klar, die Jahreskartenbeschränkung. Offseason light. 
 

 

 

Edited by Graceland (see edit history)
Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Graceland:

Leute, habt ihr irgendwas geraucht? Was ist das denn für eine Diskussion hier? Ist noch keine Off-Season... also, fahrt in die Parks, fahrt die vom TÜV lichtraumgeprüften Achterbahnen, haut euch bei Taron die Hände kaputt oder springt aus dem fahrenden Colorado Zug (was man nicht machen sollte, aber möglich ist) aber lasst doch bitte solche unnötigen Diskussionen.

 

Edit: achso klar, die Jahreskartenbeschränkung. Offseason light. 
 

 

 


🤔

Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Graceland:

also, fahrt in die Parks, fahrt die vom TÜV lichtraumgeprüften Achterbahnen, haut euch bei Taron die Hände kaputt oder springt aus dem fahrenden Colorado Zug (was man nicht machen sollte, aber möglich ist)

 

AbEr IcH bIn ScHoN iMmEr AuS cOlOrAdO gEsPrUnGeN uNd Es IsT  N I C H T S!! pAsSiErT !!1elf11!1

 

Im Ernst: Wenn das LRP bei Taron an der Stelle nicht passen sollte, hätte der TÜV gepennt. Bei einer gerade 4 Jahre alten Anlage gehe ich doch stark davon aus, dass sie aktuellen Standards und Bestimmungen entspricht. Dabei kann man es eigentlich belassen.

Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Graceland:

Leute, habt ihr irgendwas geraucht? Was ist das denn für eine Diskussion hier?

Mal wieder finde ich den "Was nicht sein darf, kann nicht sein"-Verteidigungsreflex einiger hier echt bedenklich. Wie schon erwähnt ist das Herausstrecken der Arme (ohne gleichzeitiges Herauslehnen) betriebliche Praxis. Wenn dabei ein massiver Gegenstand wie Beton/Fels erreicht werden kann, sollte darüber auch gesprochen werden dürfen.

 

Im EP passt das LRP bei einigen älteren Anlagen auch nicht mehr. Da beugt man Verletzungen nun mit "Schwimmnudeln" vor, die Achterbahnfahrer mit herausgestreckten Armen die Arme rechtzeitig einziehen lässt. Bei Taron geht das sicherlich aus ästhetischen Gründen nicht, dennoch sollte es nicht möglich sein, seine Arme außerhalb des LRP zu strecken. Falls doch kann es nur an evtl. Modifizierungen des Wagens liegen und die hat's meines Wissens nach nicht gegeben oder an absackenden Deko-Elementen und da wäre das PHL dann in der Verantwortung.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb achterbahndennis:

Mal wieder finde ich den "Was nicht sein darf, kann nicht sein"-Verteidigungsreflex einiger hier echt bedenklich. Wie schon erwähnt ist das Herausstrecken der Arme (ohne gleichzeitiges Herauslehnen) betriebliche Praxis. Wenn dabei ein massiver Gegenstand wie Beton/Fels erreicht werden kann, sollte darüber auch gesprochen werden dürfen.

 

Im EP passt das LRP bei einigen älteren Anlagen auch nicht mehr. Da beugt man Verletzungen nun mit "Schwimmnudeln" vor, die Achterbahnfahrer mit herausgestreckten Armen die Arme rechtzeitig einziehen lässt. Bei Taron geht das sicherlich aus ästhetischen Gründen nicht, dennoch sollte es nicht möglich sein, seine Arme außerhalb des LRP zu strecken. Falls doch kann es nur an evtl. Modifizierungen des Wagens liegen und die hat's meines Wissens nach nicht gegeben oder an absackenden Deko-Elementen und da wäre das PHL dann in der Verantwortung.

 

Es gibt nunmal unterschiedliche Vermutungen und Meinungen.

Und natürlich: Von uns kann Dir keiner sagen ob das Lichtraumprofil passt oder nicht!

 

Wende Dich doch vertrauensvoll an den Gästeservice und berichte was Du denkst dass hier nicht rechtens und gefährlich ist.

 

Wenn die nicht reagieren, kannst Du das ganze ja auch zur Anzeige bringen und offiziell eskalieren, wenn Du der Meinung bist, dass dies hochgradig gefährdent ist.

Link to post
Share on other sites

Natürlich... jeder hier kann dir sagen, dass das Lichtraumprofil passt - sonst hätte die Bahn keine TÜV-Abnahme. Die Sache ist aber, dass das Lichtraumprofil einfach nicht dafür gedacht ist das herausgestreckte Arme nichts berühren können. Das Verbot ist nicht nur ein Schutz vor Schadensersatzansprüchen sondern zum Garantieren eurer Sicherheit!

 

Die aktuellen Vorschriften für fliegende Bauten in NRW. Zumindest finde ich nichts aktuelleres. Diese Auflagen gelten auch für Attraktionen in Freizeitparks.
Seitlich müssen bei unter 20 km/h nur 50 cm Platz sein und darüber nur 70 cm. Seitlich kann man also ohne Probleme etwas berühren wenn man will.
Nach oben sind es 1,50 m über der Sitzfläche. Wenn man größer ist oder sich wirklich nach oben streckt ist das alles erreichbar.

 

Das Verbot die Arme aus dem Wagen zu strecken ist eine Sicherheitsauflage. Wenn ihr euch weh tut seid ihr selber Schuld, denn ihr habt gegen die Regeln verstoßen. Ich strecke die Arme auch nach oben, aber ich bin mir auch bewusst, dass ich dabei gegebenenfalls etwas berühren kann - deshalb: Wenn es eng aussieht zieht die Arme ein!

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Mümpfchen:

So, ich denke, jetzt haben wir aber genug Meinungen gelesen 🙂

Ja bitte! Fakt ist und bleibt: Wer sich an den Händen verletzt, kann nicht dem Park die Schuld oder Fahrlässigkeit vorwerfen!

vor 3 Minuten schrieb Mümpfchen:

Übrigens: ich freue mich , Taron im Winter wieder zu sehen. Ich liebe diese blaue Beleuchtung 😊😉

Hach was war das letztes Jahr so schön mit einer ERT im Oktober, als man die letzten 20 Minuten in der Dämmerung und der ganzen Beleuchtung fahren konnte! 😢

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

By using the forum you agree to the Privacy Policy. More details about the cookies can be found here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.