Jump to content
PhantaFriends.de - Team

Neu 20XX: RfA-Baustelle [Diskussion]

Recommended Posts

Ich würde an der Stelle aus logischer Sicht eher etwas gemäßigte Attraktionen erwarten, was nicht unbedigt heißen muss, dass eine Achterbahn ausgeschlossen wäre!

Im Gegenteil, ich könnte mir dort super einen in sich geschlossenen Bereich mit Anschluss ans Wooze-Thema vorstellen, dessen Mittelpunkt ein etwas größerer, schön in Thematisierung eingebetteter Kiddy-Coaster darstellt (Denn soetwas fehlt dem Phl meiner Meinung nach noch). Dieser wird dann von einigen Familien/Kinderfahrgeschäften und einer Menge Spiel- und Rast- bzw. Picknick-Möglichkeiten umgeben.

 

So würde man den Fantasy-Bereich, seiner jetzigen Auslegung gerecht, erweitern und würde somit vielleicht sogar einen Ersatz für den Temple in diesem Bereich schaffen, um diesen dann endlich mal in Angriff nehmen zu können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 1/26/2017 at 14:59, Joker said:

Das Argument, dass man sich in Brühl eine Bahn wie Spiderman oder Harry Potter nicht leisten kann, wird immer wieder genannt, obwohl es so einfach nicht stimmt. Diese Rides waren so teuer, weil es dafür auch teure Filmlizenzen braucht. Hinzu kommt, dass man in Brühl wohl kaum ein Hogwarts Schloss bauen wird, um so eine Bahn  zu realisieren. Spiderman wird auf 100 Millionen $ geschätzt, wobei das auch damals ein Prototyp war. Mittlerweile sollte das deutlich günstiger zu realisieren sein. Wenn man dann noch die Filmlizenzen abzieht kommt man locker auf einen Betrag, den auch Efteling gerade für seinen neuen Darkride einsetzt.

 

Toy Story Midway Mania wird auch ein vielfaches von Maus au Chocolat gekostet haben und trotzdem haben wir so einen Ride jetzt in Brühl stehen.

 

 

Irgendwie braucht man bei Disney immer viel, SEHR viel mehr Geld um etwass zu machen was in anderen Parks lange nicht so Teuer sind. Sogar ein standard RFiD-Chip System - was heutzutage jedes zweites Geschäft hat - soll in Disney 100 Mio kosten. Also ich würde die Zahlen von Disney nicht als Referenz nutzen (oder überhaupt seriös nehmen).

 

Das system Spiderman war damals ein Prototyp, Jetzt hat fast jedes park in die Emiraten sowas (Avengers & Gumball in IMG, Gabbar Singh in Bollywood, Benno's Race & Made in Maranello in Ferrari World - Schon 5 Stück ohne was noch dazu komt oder ich vergesse). Das soll schon dazu sorgen das so ein System jetzt billiger ist. Wie schon gesagt braucht das Phantasialand auch keine teure Filmlizenz. Nach Klugheim würde ich es gar nicht als Unrealistisch sehen wenn sowas im Park kommt. 

 

Ein Harry Potter ist da doch etwass Strebenswürdiger. So ein System wäre in Europa einzigartig (Spiderman gibt's schon in Italien) und von Harry Potter gibt's auch keine weitere auf der Welt (für so weit ich weiss, bitte korrigiere wenn nicht korrekt). Finanziëll wäre dass vielleicht was mutiger, aber ich denke schon das der Park das hin kriegt. Klugheim ist ja schon auf dem Weg und was auch auf der RFA Baustelle kommt soll ja noch aufwändiger werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also entweder verwechsle ich da nun etwas oder du:

 

Aber sind Spiderman und Harry Potter nicht das gleiche System wie Transformers? Letzteres bin ich schon gefahren und das ist zumindest eine ganz andere Liga als die von dir aufgezählten Systeme in den Emiraten wie Benno's Race & Made, was ein ganz normaler Darkride ist. 

 

Auch wenn es ein bisschen Off-Topic ist wäre ich sehr dankbar falls jemand die Unterschiede zwischen Spiderman, Harry Potter und Transformers kurz erklären sollte. Ich dachte bis jetzt immer, das wäre mehr oder minder das gleiche System. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich stelle mir gerade folgende Frage: Laut Aussage vom Phantasialand soll die nächste Attraktion die gebaut wird, also in meinen Augen RfA-Baustelle, spektakulärer sein als Taron. Kann man das mit einem Darkride schaffen oder eher mit einer weiteren Achterbahn??? Andere Attraktionen sind natürlich auch möglich.

Was bzw. Wie denkt ihr darüber???

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 29 Minuten schrieb specter:

Auch wenn es ein bisschen Off-Topic ist wäre ich sehr dankbar falls jemand die Unterschiede zwischen Spiderman, Harry Potter und Transformers kurz erklären sollte. Ich dachte bis jetzt immer, das wäre mehr oder minder das gleiche System. 

Vorab die kurze Warnung, das der ein oder andere das durchaus als Spoiler definieren könnte.

 

Spiderman & Transformers sind ähnlich, da ist alles korrekt. Bei Harry Potter (and the forbidden Journey) handelt es sich, bei allen 3 Ausgaben, um ein Ridesystem mit Kuka Robotern, welche sehr viele Bewegungsabläufe drauf haben. Also ein völlig anderes System.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb specter:

Also entweder verwechsle ich da nun etwas oder du:

 

Aber sind Spiderman und Harry Potter nicht das gleiche System wie Transformers? Letzteres bin ich schon gefahren und das ist zumindest eine ganz andere Liga als die von dir aufgezählten Systeme in den Emiraten wie Benno's Race & Made, was ein ganz normaler Darkride ist. 

 

Auch wenn es ein bisschen Off-Topic ist wäre ich sehr dankbar falls jemand die Unterschiede zwischen Spiderman, Harry Potter und Transformers kurz erklären sollte. Ich dachte bis jetzt immer, das wäre mehr oder minder das gleiche System. 

 

Ergänzend zu @Jokies Beitrag noch zwei Bilder um den Unterschied zu verdeutlichen, und ein Video zur Weiterentwicklung des Transformers Systems, dass es inzwischen auch als Trackless Variante gibt. Bei letzterer sind aber aufgrund der fehlenden Schienen nicht ganz so starke "heftige" Bewegungen möglich.

 

Harry Potter:

1_83.jpg

 

Spiderman/Transformers:

TransformersRideVehicle.jpg

 

Weiterentwicklung

 

Und natürlich bestände noch die Möglichkeit die kleine EFT Multi Mover Version einzusetzen, die bei Ratatouille (DLP) bzw. Symbolica (Efteling) zum Einsatz kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ah okay, danke. Dann ist das Harry Potter System wohl einfach nochmal eine Spur agiler. Wobei man nicht unterschätzen darf was für Bewegungen mit dem Transformers Ride möglich sind, nicht zu vergleichen mit dem Trackless System aus dem Video. Daher:

 

vor 3 Stunden schrieb Shade:

Ich stelle mir gerade folgende Frage: Laut Aussage vom Phantasialand soll die nächste Attraktion die gebaut wird, also in meinen Augen RfA-Baustelle, spektakulärer sein als Taron. Kann man das mit einem Darkride schaffen oder eher mit einer weiteren Achterbahn???

 

Ich bin wie gesagt nur das Transformers in den US:H gefahren und würde das als "heftiger" (im Sinne von überwältigender) als Taron einstufen. Die Bewegungen, gepaart mit dem Film und dazu eben Windmaschinen / Feuereffekte direkt neben einem haben das schon zu einem außerordentlichen Erlebnis werden lassen. Ich würde also sagen: Ja, das kann man mit einem Darkride schaffen. 

 

Aber ich glaube nicht, dass wir den auf dieser Baustelle bekommen werden. Ich glaube hier wieder an einen open-air Themenkomplex, mit der Geister Rikscha und dem Tempelkomplex hat man andere Begebenheiten, wo ein Darkride in vorhandene Strukturen reinpasst.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb specter:

Ah okay, danke. Dann ist das Harry Potter System wohl einfach nochmal eine Spur agiler. Wobei man nicht unterschätzen darf was für Bewegungen mit dem Transformers Ride möglich sind, nicht zu vergleichen mit dem Trackless System aus dem Video. Daher:

 

 

Ich bin wie gesagt nur das Transformers in den US:H gefahren und würde das als "heftiger" (im Sinne von überwältigender) als Taron einstufen. Die Bewegungen, gepaart mit dem Film und dazu eben Windmaschinen / Feuereffekte direkt neben einem haben das schon zu einem außerordentlichen Erlebnis werden lassen. Ich würde also sagen: Ja, das kann man mit einem Darkride schaffen. 

 

Aber ich glaube nicht, dass wir den auf dieser Baustelle bekommen werden. Ich glaube hier wieder an einen open-air Themenkomplex, mit der Geister Rikscha und dem Tempelkomplex hat man andere Begebenheiten, wo ein Darkride in vorhandene Strukturen reinpasst.

 

Ah okay, da fehlt mir einfach die Erfahrung von solchen Systemen. Vielen Dank. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nehmen wir dann mal an, so ein Ride kommt auf das RfA-Gelände, zu welchem Themenbereich mit dazugehöriger Storyline würde es passen? Zu Berlin könnte ich mir jetzt erstmal nicht so eine spannende und actionreiche Fahrt vorstellen, was ja bei so einem Fahrsystem im Vordergrund steht. Außerdem ist ein Teil der Verwaltung erstmal noch im Weg um einen Zugang zu schaffen. Der Kaiserplatz ist ja soweit abgeschlossen und hat auch mit Maus au Chocolat eine schon ähnliche Attraktion. Zu Wuze-Town könnte man sicher eine aufregende Geschichte erzählen und alles top gestalten, aber der Themenbereich scheint schon so sehr groß zu sein und wird warscheinlich in Zukunft durch eine neue und große Attraktion an Stelle vom Temple of the Night Hawk erweitert werden. Warscheinlicher wäre da die Hauptattraktion als Teil eines neuen Themenbereiches. Auch wenn man diesen komplett Indoor gestalten würde, wäre dort doch noch wenig Platz vorhanden, immerhin wird das Gebäude der Attraktion nicht klein werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

ZITAT:Und natürlich bestände noch die Möglichkeit die kleine EFT Multi Mover Version einzusetzen, die bei Ratatouille (DLP) bzw. Symbolica (Efteling) zum Einsatz kommen.

 

Wie man im Video sieht, genügt eine Fläche von etwa 20 qm je Gondel. Wenn man das gute/alte 360 Grad Kino (mit digitaler Technik) darüber stülpt, dauert der Ride so lange, wie das Movie dauert.Das wurde ja auch im Video erklärt. Kombiniert mit Nebel/Windmaschinen ergibt ein schöner Ride. Wenn man das ganze noch in einen Aufzug packt, kann man zwischen Real und Filmwelten wechseln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

(Sorry im Vorhinein, falls ich nur Dinge anspreche, die bereits früher gesagt wurden. Mittlerweile komm ich nicht mehr mit, bei allem was schon zu dem Thema geschrieben wurde :D)

@Daryl

Für die besprochene Art von Ride würde sich bestimmt Fantasy eher anbieten. Zum einen kann man ausgefallenere Szenarien bieten, als mit dem Berlin Thema (wobei das PHL ja zeigt, dass sie auch damit noch Kreatives anstellen können), zum anderen hat Berlin in direkter Nachbarschaft bereits ein Darkride.

Diese Art von Spekulation ist allerdings, ohne den neuen Fahrgeschäftstypen zu kennen, äußerst schwierig.

Dabei finde ich gerade diesen Punkt besonders interessant.

 

Ich muss ja ehrlich sagen, dass ich finde, weder Fantasy noch Berlin haben die neue Erweiterungsfläche wirklich dringend nötig. Beide sind in sich gut abgeschlossen und besitzen noch andere Flächen, auf denen man Neues errichten kann (Für Fantasy, wie du bereits sagtest, der Temple, für Berlin der Bereich hinterm Kaiserplatz).

Hingegen ist die neue Baustelle die letzte wirklich große Erweiterungsfläche, die dem Park noch bleibt und stellt damit auch die letzte Chance dar, ein komplett neues und vorher ungesehenes Thema den Gästen zu präsentieren.

Alles andere müsste sich an bereits etablierten Bereichen orientieren.

 

Allerdings spricht halt auch manches dagegen, wie du bereits ein paar Posts weiter oben geschrieben hast, z.B. dass der Park mittlerweile sein Marketing schon sehr stark an die bisherige Anzahl an Bereichen anlehnt. Theoretisch wäre es kein großes Problem, noch ein Maskottchen einzuführen oder anderweitig damit umzugehen. Doch würde man sich die Mühe machen?

Auch ist der Bereich doch relativ klein, selbst DiA konnte noch mit dem Hotel erweitert werden. Bei dem neuen spekulativen Themenbereich würde diese Möglichkeit fehlen.

 

Bereits vor zwei Jahren hatte ich spekuliert, ob man an dieser Stelle ein neues Thema eröffnen könnte, doch damals schon war das mehr persönliches Wunschdenken als eine wirkliche Zukunftserwartung.
Nach wie vor finde ich die Idee eines neuen Themenbereiches am spannendsten, wenn auch gewagtesten.

Da Fantasy schon sehr groß ist, ist eine Erweiterung Berlins meiner Meinung nach am realistischsten, vielleicht auch eine Trennung auf beide Themenbereich. Erst mal abwarten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die Baustelle jetzt selber auch mal gesehen.

 

Das Loch ist eigentlich gar nich so tief. Wenn man sich bedenkt wie tief Chiapas im Boden hinein geht, ist das jetzt eher "Peanuts".

 

Ich wundere mich ob es nich zwei ebenen geben wird. Eine ebene auf Straßenhöhe, die andere so tief wie Wuze Town (Der Schwan). So würde man sehr viel Platz bekommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern bin ich zum Phantasialand gefahren und habe mir mal ein Bild davon gemacht was sich in der Offsaison, vor allem auf der Baustelle, getan hat. 

Die folgenden beiden Screenshots, welche jeweils in entgegengesetzte Richtungen zeigen, sollen zuerst einmal einen groben Überblick erschaffen. 

screenshot-2017-02-09-15-59-31.thumb.png.4c398fe1903281275c890ec8557c78b5.png

screenshot-2017-02-09-16-00-53.thumb.png.c747bf0243dd9b69ac70bc4a1181b36e.png

Es wurden ja schon während der Wintersaison einige Meter an Bohrpfahlwänden gegossen, welche jetzt vermutlich eine endgültigen Rahmen entstehen lassen. Dazu komme ich gleich noch etwas genauer. Zuerst wollte ich darauf eingehen, was man gestern und wahrscheinlich auch die letzten Tage hauptsächlich beobachten konnte. Es wird weiterhin daran gearbeitet Erdreich abzutransportieren. Auf dem folgenden Bild sieht man einen Weg über den die bzw. die großen Lastwagen in die Grube gelangen.

screenshot-2017-02-09-15-59-58.thumb.png.0f831450feafe906fcc93834df953df4.png

Nun zu den Bohrpfahlreihen, auf die ich noch etwas genauer eingehen möchte. 

screenshot-2017-02-09-16-00-34.thumb.png.7a5d5ae6998984bc6c362a9a265e4eac.png

Die blau markierte Reihe ist noch nicht in diesem Zustand, wie man sie auf dem Bild sehen kann. Dort sind lediglich die entsprechenden Löcher gebohrt, welche noch betoniert werden müssen.
Eine Bohrpfahlreihe ist bis zu einer gewissen länge nicht einzusehen, da ein temporäres Gebäude auf der gelb markierten Fläche die Sicht versperrt (Der rote Bereich ist nicht einsehbar). Für diesen Bereich liegen mir aber noch Bilder aus Sicht des Würmling Express vor, auf denen man sieht, dass der Bohrer in den weißen Bereichen tätig war.

Bei der folgenden markierten Bohrpfahlreihe kann ich nicht genau sagen, ob sie bereits gegossen ist oder sich im selben zustand befindet, wie im letzten Bild geäußert. Man kann jedenfalls einen Betonstreifen in dieser Form sehen. Vom Würmlingexpress konnte man bereits zur Wintersaison auf der Baustelle Markierungen mit dem gleichen Verlauf erahnen.

screenshot-2017-02-09-16-01-05.thumb.png.ede7f652a7244689fd1fa7c35e59b765.png

Insgesamt ist das Gelände von der Straße in Richtung Maus Au Chocolat mehrere Meter abfällig. Auf der Straßenseite wurden schätzungsweise 5 Meter Erde abgetragen. Auf der Seite von Maus Au Chocolat in etwa 3 Meter. Um sich die Dimension etwas besser vorstellen zu können, habe ich mal einen Bauarbeiter eingefügt.

 

screenshot-2017-02-09-16-09-26.thumb.png.ef299f5218cdbf6643c200f3a5aeacb0.png

 

screenshot-2017-02-09-16-09-38.thumb.png.a04794bc39e811e29744c3259b260c98.png

 

vor 2 Stunden schrieb André Bormans:

Das Loch ist eigentlich gar nich so tief. Wenn man sich bedenkt wie tief Chiapas im Boden hinein geht, ist das jetzt eher "Peanuts".

 

Das wundert mich jetzt aber ein bisschen, da die letzten beiden Bilder meiner Meinung nach etwas anderes Zeigen. Aber es wird ja auch noch immer weiter ausgehoben. Grade die blaue Bohrpfahlreihe deutet ja an, dass es dort noch tiefer in den Boden geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
17 hours ago, Tobi said:

Das wundert mich jetzt aber ein bisschen, da die letzten beiden Bilder meiner Meinung nach etwas anderes Zeigen. Aber es wird ja auch noch immer weiter ausgehoben. Grade die blaue Bohrpfahlreihe deutet ja an, dass es dort noch tiefer in den Boden geht.

 

Ich habe letzten Samstag die Baustelle von der Straße aus beobachted und war nicht im Wintertraum. Von der Straße aus sah der boden des Loches so aus als ob er recht definitiv ist (boden war sehr ausgeglichen, mal abesehen vom weg hinunter). Die von dir als blau markierte Borhpfahlreihe ist mir nicht aufgefallen. Wenn der boden ganz ausgeglichen wird, könnte ich mir sehr gut vorstellen das es mehrere Ebenen gibt die allen flach sind (gut für darkride). Die blaue Reihe last aber eher vermoeten das dort wieder einen art "Canyon" entsteht, was wieder eher auf etwas rasanteres deutet (könnte immer noch einen Darkride sein, aber mit Drop oder so).

 

Wird mal wieder sehr spannend.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Frage an die Experten: Wie groß ist die Fläche im Vergleich zu Droomvlucht in Efteling?

 

Ich könnte mir einen ähnlich thematisierten Fantasy-Darkride gut im Phantasialand vorstellen. Natürlich mit modernster Technik. Und man könnte den Darkride auch platzsparend auf mehrere Ebenen verteilt laufen lassen...

 

Dann hätte das Phantasialand in meinen Augen auch wieder etwas wett gemacht nach dem Verlust der Gondelbahn und der Silbermine.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ohne es mit Google Maps genau ausgemessen zu haben, würde ich sagen, wenn das Phantasialand dort einen Darkride wie Droomvlucht baut, wird die Fläche ausreichend sein, vorallem auch wenn man auf zwei Stockwerken baut. Der Park hat ja schon immer gezeigt, dass er auf geringer Fläche Großes und mit langer Fahrzeit bauen kann. Die Frage ist nur, ob ein weiterer klassischer Darkride in der unmittelbaren Umgebung von Maus au Chocolat Sinn macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.