Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ich war lange davon ausgegangen, dass hier die nächste Baustelle entsteht, aber scheinbar macht man sich wirklich erstmal am Betriebshof zu schaffen. Ich erwarte aber danach (was immerhin frühestens 2018 sein wird), dass die SiMi-Halle, die China Snacks und die GR abgerissen werden, zusammen mit dem Durchgang zwischen SiMi und GR , der nicht mehr gebraucht wird durch den neuen Klugheim weg, hat man hier eine recht große Fläche zur Neugestaltung. Baubeginn aber wie gesagt frühestens 2018. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wo genau soll der Betriebshof dann hin? Euch ist schon klar, dass man nicht alles auslagern kann aus logistischen Gründen... Und wie bereits mehrfach gesagt: Der Abriss der Halle ist das unwahrscheinlichste Szenario! Denn die Halle wurde nicht nur Erweitert, sondern dient als Gerüst für die Klugheim Thematisierung sowie de Abgrenzung der Bereiche Mystery und China

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
12 hours ago, Tommy6319 said:

Der Herr Eric Damen (?) hat in den Niederlanden in einem Interview gesagt, das RQ noch mehr in die Thematik von Klugheim eingebunden wird (korrigiert mich wenn falsch liege). Ich habe keine Ahnung wie groß das Marco Polo ist, könnte sein das diese Räumlichkeiten anderweitig genutzt werden inklusive des Innenbereich von RQ (wenn ein anderer Eingang entsteht) und das Marco Polo käme in die SiMi-Halle. 

I found the article about Eric Damen

http://www.looopings.nl/weblog/5683/Ontwerper-onthult-verhaal-achter-nieuwe-achtbanen-Phantasialand.html

 

In the second part is the piece about RQ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb specter:

Ich war lange davon ausgegangen, dass hier die nächste Baustelle entsteht, aber scheinbar macht man sich wirklich erstmal am Betriebshof zu schaffen. Ich erwarte aber danach (was immerhin frühestens 2018 sein wird), dass die SiMi-Halle, die China Snacks und die GR abgerissen werden, zusammen mit dem Durchgang zwischen SiMi und GR , der nicht mehr gebraucht wird durch den neuen Klugheim weg, hat man hier eine recht große Fläche zur Neugestaltung. Baubeginn aber wie gesagt frühestens 2018. 

 

vor 23 Minuten schrieb Badu:

Denn die Halle wurde nicht nur Erweitert, sondern dient als Gerüst für die Klugheim Thematisierung sowie de Abgrenzung der Bereiche Mystery und China

 

Man könnte den oberirdischen Teil der GR abreißen, keine Frage, der größere Teil verläuft aber unterirdisch. Zudem steht FJP auf der GR. Vielleicht könnte man den Bereich unterhalb des Bodens für einen neuen Darkride nutzen und den oberen Bereich für eine weitere Attraktion wenn, wie du geschildert hast, die SiMi Halle und der Imbiss abgerissen werden.

@Badu Das die SiMi Halle als stützendes Element für die Felsen von Klugheim genutzt wird, das ist keine Argumentation die Halle nicht abreißen zu können, da gibt es viele Möglichkeiten (stützende Wand hochziehen etc.).

Ich persönlich finde es nicht klug, den unterirdischen Bereich der GR nicht wieder nutzen zu wollen. Man könnte den unterirdischen Bereich nutzen ohne einen Zugang zu China zu haben, wenn man den Notausgang zu Klugheim hin als Eingang nutzt, einen Notausgang (welcher wenig Platz benötigt) dann zu China hin, also umgekehrt.

Auch wäre denkbar die GR oberirdisch abzureißen und dort auf die gewonnene Fläche eine weitere Attraktion zu bauen. Die Simi-Halle könnte dann für den Eingangsbereich eines neuen Darkrides, welcher in den unterirdischen Teil der GR kommt, verwendet werden. 820qm wären ausreichend Platz für eine Warteschlange, den Eingang Richtung Mexico/Weg zum Arkadengang, Ausgang Richtung FJP.

Alles eine Frage der Kreativität.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich für meinen Part meine mit Betriebshof "nur" den Innenhof, der momentan als Lagerfläche und für das Lilaque & Co genutzt wird. Und Lagerfläche wird man auch wo anders finden. Seitlich neben dem quantum, hinterm Kauserplatz, zur Not auf dem Parkplatz. 

 

Und ein Abriss muss ja nicht zwangsläufig komplett erfolgen. Die Wand zu Klugheim bleibt ja auf jeden Fall stehen, da gebe ich dir recht. Ein Abriss der China Imbisse halte ich aber z.b. für am realistischsten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb specter:

Ein Abriss der China Imbisse halte ich aber z.b. für am realistischsten. 

 

Das denke ich auch, jedoch wird bestimmt Ersatz dafür geschaffen, bisher sind diese Imbisse immer gut besucht und so eine Einnahmequelle lassen sie sich nicht entgehen. Vielleicht wird die SiMi-Halle abgerissen, die China Imbisse nach hinten "verschoben" an die Wand zu Klugheim, die GR wie oben in meinem Beitrag beschrieben abgerissen (der unterirdische Teil der GR könnte gleichzeitig eventuell erweitert werden) und den gewonnen Bereich mit einer Attraktion belegt.

So wie ich es in Erinnerung habe, so ist die Colorado Q-Line hinter der GR ein ziemlich breiter Weg, vielleicht könnte man diese der Länge nach teilen und gleichzeitig für die Q-Line der neuen Attraktion verwenden. Ich habe mir schon oft gedacht, das die Colorade Q-Line verschenkter Platz ist, weil sie mir so breit/leer vorgekommen ist. Es lag vielleicht auch daran, das ich nie an sehr vollen Tagen dagewesen bin, da kann ich mich täuschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich könnte mir da ein Kinderspielparadies vorstellen mit klettertürmen und nennenswerten Rutschen usw... Eben genauso, wie man es von den großen Indoorspielplätzen her kennt.

Gründe:

A) ein Betriebshof mitten im Park macht genauso wenig Sinn wie eine größere Location mit wechselnden Events, da die Zulieferung von Material über Technik bis hin zum catering quasi nur außerhalb der Öffnungszeiten erfolgen kann, da alle möglichen Wege Parkflächen kreuzen. Außerdem gibt es da keine Parkplätze in Reichweite.

B) insbesondere für die Winteröffnung fehlen noch ein paar Kinderattraktionen.

C) die Halle ist genau zwischen dem chinahotel und dem Afrikahotel. Vom chinahotel gibt es einen Zugang in den Park, vom Afrikahotel aus ist der vorhanden, aber bisher geschlossen. Was spräche dagegen, abends zwischen den beiden Hotels den Bereich offen zu lassen? So könnte man als Gast insbesondere im Sommer noch ein wenig draußen verweilen, spazieren gehen, evtl was trinken im chinabeteich (ähnlich wie bei asianights) usw... Und dazwischen wäre dann genau diese Kinderbespaßungshalle. Das Bällebad im matamba ist der Knaller, aber noch cooler wäre es natürlich 10x so groß. Im Chinahotel ist die Kinderbespaßung eher passiv ausgelegt.

Auch im Europapark ist ja ein Teil des Parks abends noch geöffnet (Bereich an den Restaurants und vor der Arena mit den Ritterspielen) und welch Zufall, da ist bis später abends ein Kinderspielhaus mit Kletterparadies geöffnet...

D) ein darkride macht gegenüber der Geisterbahn wenig Sinn

E) eine weitere 8er Bahn wohl auch nicht. Für ne Wasserbahn ist das Ding zu klein.

Fazit: ein Spieleparadies (evtl. auch mit Teil für ältere Kinder, zB Reaktivierung der Schießbude aus der Westernstadt oder ein selbstgesteuerter Weltraumflug auf Basis der RoA-Technik... Egal) würde den Park in Sachen Familienkurzurlaub weiter nach vorne bringen und wäre auch gut für den Winter. Nicht nur meine Kinder empfinden die Rutsche am Ende des Hotel Tartüff als absolutes Highlight - und das könnte man ja dort noch ausbauen...

Dazu ne schöne Abendöffnung des Teils für Hotelgäste und ggfs externe - fertig :-)

Die Geisterrikscha würde ich nicht abreißen, sondern mit Relikten der Silbermine, der Hollywoodtour und falls noch vorhanden die ehemaligen Scala Papageien oder den besoffenen Bär an der Laterne und von mir aus auch ein paar Dinosaurier aus dem Tunnel der Einschienenbahn und fertig ist ein tolles Freizeitpark-Museum. Irgendwie sind die animierten Puppen doch Kult, zumindest aber doch irgendwie Geschichte oder Tradition und an einer Stelle könne man ja daran festhalten, ohne viel Fläche zu verschenken oder nur noch Attraktionen mit Focus "Kinder" bzw "höher-schneller-weiter" im Programm zu haben.

Der Chinasnack kann weg - oder man lässt den ganzen Kram wo er ist für die oben vorgeschlagene Abendöffnung. Es gibt durchaus auch Hotelgäste, die abends nicht 30 Euro pP in die Hand nehmen wollen.

Man darf also gespannt sein.

OT:

Im Bereich RfA vote ich für Hotel Nr.3 oder ein vernünftiges Parkhaus. Gegenüber das Ding wird vermutlich ne Eventhalle, evtl auch als phantissima Ausweichspielstätte.

So, genug Spekulation ;-)

Gesendet vom iPhone mit der App

 

Nachtrag:

Man könnte auch erstmal nen Bagger bemühen und die Nutzfläche nach unten erweitern, evtl auch direkt mit Gängen zu den Hotels...

Ich war mal in HongKong in einem Hotel, da war in mehreren Etagen im Keller(!!!) ne komplette Ikea Filiale.

In Düsseldorf gibt es ein Parkhaus mit 9 Etagen, zu ebener Erde ist davon nur ne Wiese zu sehen.

Gesendet vom iPhone mit der App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke nicht, dass die SiMi-Halle abgerissen wird. Der Park brauch Stauraum, Lagerräume. Das PHL wurde ausgezeichnet als "grösste Ansammlung chinesischer Gebäude ausserhalb Chinas". Da wird nix abgerissen. Und Geisterrikscha kann man nicht abreissen, sonst fällt der Park zusammen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Früher oder später wird die GR wohl abgerissen oder umgestaltet werden. Der Platz den sie in Anspruch nimmt (auch wenn es unterirdisch ist) ist einfach verhältnismäßig viel zu groß.

Gespannt bin ich nur wie man das ganze mit den Asia Gebäuden löst, da ich denke, dass man diese doch erhalten will.

(...) Und Geisterrikscha kann man nicht abreissen, sonst fällt der Park zusammen.

Stimmt, China müsste man dann sperren. Aber ist wohl weniger schlimm als man denkt, denn:

- Der China Imbiss würde im Zuge der Umbaumaßnahmem dann sehr wahrscheinlich sowieso umgestaltet

- CA Eingang ist auch über das Silverado Theater erreichbar

- RiverQuest über einen neuen Eingang direkt in Klugheim

- das Restaurant kriegt einen provisorischen Eingang (zB direkt neben dem vom Mystery Castle) oder wird für die Übergangszeit/Bauphase ebenfalls geschlossen.

- Eingang ChinaTown (+der des Hotels) sind dann zu; wäre aber eher unproblematisch.

Gesendet von iPhone und benutzt die PhantaFriends.de App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Volker:

Die Geisterrikscha würde ich nicht abreißen, sondern mit Relikten der Silbermine, der Hollywoodtour und falls noch vorhanden die ehemaligen Scala Papageien oder den besoffenen Bär an der Laterne und von mir aus auch ein paar Dinosaurier aus dem Tunnel der Einschienenbahn und fertig ist ein tolles Freizeitpark-Museum

 

Das mit dem Kinderparadies ist eine gute Idee, auch aus den Gründen die du beschrieben hast, ich wäre auch dafür.

Das mit dem Museum hatten wir hier in einem anderen Thread diskutitiert, kam nicht so gut an. Ich persönlich hätte es schön gefunden, wenn ein Relikt aus der vorherigen Attraktion/Themenwelt in einem Glaskasten, mit dazugehörigen Bildern, an Ort und Stelle aufgestellt wäre  - als Erinnerung. Zum Beipiel den Elvis oder eine der Tänzerinnen, darüber ein Schild "Damals: Scala Starparde von 19xx - xxx", und ausführliche Informationen dazu. Den Cowboy bei Klugheim, die Bauchtänzerin am Eingang von "Haus der 6 Drachen") usw.. So wäre der Park auch ein Museum, den Parkbesuchern wird indirekt vor Augen geführt, das der Park sich ständig weiterentwickelt, die Besucher hätten einen Zeitvertreib, wäre dieser Schaukasten zum Beispiel in einem Anstellbereich, Erinnerungen werden geweckt, ein wenig Nostalgie versprüht.

 

vor einer Stunde schrieb gudze:

Und Geisterrikscha kann man nicht abreissen, sonst fällt der Park zusammen.

 

Den unterirdischen Teil nicht, den oberirdischen schon.

Ich denke aber das es mit dem "Abreissen" nicht wörtlich zu nehmen ist, denke eher das damit gemeint ist die Attraktion aus den Räumlichkeiten zu entfernen (Bahn/Animatronics/Deko), um somit Platz für etwas Neues zu schaffen. Wäre ja auch dumm diese Räumlichkeiten bei vorhandenen Platzmangel nicht zu nutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ich habe mal gemalt:

 

hellgelb: Gehwegsfläche China

orange: Gehwegsfläche Mexico

lila: Verbindungsgebäude ähnlich wie zwischen Berlin und Fantasy

braun: Gebäude Mexico

 

zu lila: Attraktion nutzt die alten Keller-Räume der GR im Erdgeschoss wir alles neu gemacht, sodass ein neuer Darkride entstehen kann.

 

Ich hoffe das man das verstehen kann.

PHL_New-China.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2a8590272836ad4d28f7de163d3f0494.jpg das ist genau die Rückseite der Halle in Klugheim, es sieht mir so aus wie zukünftige Durchgänge. Man kann durch die Ritzen sogar ins inne der Halle gucken. Ist komplett leer. Ich denke das hier der nächste Abriss zusammen mit der Geisterrikscha ansteht. Immerhin ist der Chinabereich schon 35 Jahre alt...

Gesendet von iPhone und benutzt die PhantaFriends.de App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sind nur optisch Durchgänge, diese Tore werden zu 100% niemals geöffnet werden können. Da muss man sich nur mal angucken wie die gebaut wurden .. 

 

Generell ist ist erschreckend wie viel Unwissenheit und Fehlinformationen in manchen Beiträgen hier zu finden ist. Muss mal gucken, wann ich die Zeit finde da ein bisschen ausführlicher aufzuklären...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Niemals wird der Themenbereich China dem Erdboden gleich gemacht! Er gilt außerhalb Asiens als die größte Ansammlung chinesischer Gebäude und wurde dafür sogar schon ausgezeichnet. Und was sollte dann aus dem Hotel werden? Wird wohl kaum als einziges chinesisches Element stehen bleiben :)

Gesendet von iPhone und benutzt die PhantaFriends.de App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb DanielNRW:

Ich denke das hier der nächste Abriss zusammen mit der Geisterrikscha ansteht. Immerhin ist der Chinabereich schon 35 Jahre alt.

 

Abriss der Geisterrikscha wäre schwierig und mann müsste die Baustelle deutlich erweitern. Ich denke eher das man die unterirdischen Räumlichkeiten anderens nutzen wird.

Und der oberere Teil völlig neu gestalten wird. Am Kaiserplaz wurden auch nicht alle Gebäude abgerissen, aber jetzt sieht es doch richtig toll aus. So stelle ich mir das auch vor.

 

vor 1 Stunde schrieb mrkovicz:

Niemals wird der Themenbereich China dem Erdboden gleich gemacht!

 

Ich denke das hast du falsch verstanden. Da denkt glaube ich keiner daran!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mir sicher, dass in China nichts abgerissen wird bis auf eventuell die Geisterrikscha. Alles andere ist viel zu wertvoll...

Auch die Geisterrickscha wird man so lange wie nur irgend möglich stehen lassen aufgrund der schwierigen Gegebenheiten.

Außerdem lohnt es sich nicht das Thema weiter auszudiskutieren da es definitiv noch mindestens so lange dauert bis die RfA Baustelle fertig ist und außerdem geht es hier ja um die SiMi-Halle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum wird hier wieder die Geister Rikscha für einen Abriss in Betracht gezogen ? Ich würde Wetten das diese noch 10 Jahre da bleibt , es macht keinen Sinn sie ab zu Reißen. Etwas Nostalgie kann bleiben , sie ist gut in Schuss ( Ja war die Silbermine auch aber trotzdem) und dafür müsste man Halb China wegnehmen. Ich habe Damals schon gesagt das der Bereich dahinten mit Klugheim nun abgeschlossen ist mit Baustellen und dabei bleibe ich. Erst wird die Baustelle RFA beendet und ich Denke die Halle der Silbermine weiter als Werkstat genutzt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Wette halte ich definitiv. nach der RfA Baustelle, wird es dort weiter gehen, da bin ich mir sicher. 

 

es wird hier einfach grandios überschätzt, wie schwierig es sei, die GR Räumlichkeiten für eine neue Attraktion zu benutzen. Eventuell müsste man an einer Stelle auf dem China Platz den Boden aufreißen, aber das ist alles nichts, was man nicht hinbekommen würde. Außer der Imbissen, des Durchgangs dazwischen und der GR wird dort der Rest einfach bleiben (ist ja nur FJp, Mondschu und das Hotel). Um kurz auf die aktuelle Baustelle gedanklich zu schwenken, wenn sich dort abzeichnet, dass kein Dark Ride hinkommt, wäre das in meinen Augen nochmal ein Argument für meine Theorie. Mit dem Tunnel und der SiMi Halle hätte man dann ja die perfekten Gegebenheiten für einen DarkRide, die Halle müsste nur über den Weg bis zur GR Station erweitert werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe auch nicht wieso manche User hier denken es sei absolut undenkbar oder unmöglich die Geister Rikscha und Teile! Chinas abzureißen.

Wenn man das ganze nüchtern betrachtet, liegt diese ganze Fläche doch relativ brach und schreit nur nach einer Umgestaltung auf das Niveau, auf dem sich das Phantasialand bei neuen Bereichen bewegt. Ob man nun die Silberminenhalle und die damit verbundenen Asia-Snacks, die Colorado Station inkl. dem furchtbaren Wartebereich, das Silverado Theater inkl. Umgebung oder natürlich die nun wirklich in die Jahre gekommene Rikscha sieht, so wirklich rund wirkt nichts von dem.

Ich gehe davon aus, dass man früher oder später den gesamten China Bereich (abgesehen vom Ling Bao und des Fjp) aber inkl. dem Rikscha Keller, der ja nun auch nicht 20 Meter unter der Erde liegt ... somit kein Problem, abreißen wird.

Das Thema China wird sicherlich erhalten bleiben, und weitere, dann neue Chinesische Gebäude zu bauen, um eine noch größere Sammlung chinesischer Gebäude zu haben, dem steht ja nichts im Wege.

Die Silberminenhalle an sich wird man sicher auch für dann was auch immer nutzen / erweitern/ umbauen / abreißen.

Ich bin aufjedenfall gespannt was die nächsten Jahre in Brühl passiert. Bin mir aber sicher dass noch so manches Abrissunternehmen seinen Spaß in Brühl haben wird.

Ich mein, wer hätte wirklich gedacht dass das ach so stabil und massiv gebaute Rfa Gebäude innerhalb ca einer Woche dem Erdboden gleich gemacht wird? Da ist das China Silberminen Areal doch nichts gegen. ;)

Gesendet von iPad mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann auch nicht so recht verstehen, wieso man glaubt, dass der Park jetzt noch irgendeine alte Ecke bestehen lässt. Klar, das Ling Bao und den Vorplatz mit China Artistik, Mandschu und Feng Ju Palace wird man wahrscheinlich nicht antasten, weil es ja auch stimmig ist. Aber der China-Snack, die Geisterrikscha und die anderen kleinen Stände nehmen zusammen mit der Silberminenhalle enorm viel Platz weg. Die Silbermine war der am besten erhaltene Darkride im Park und auch ansich noch am stimmigsten. Trotzdem hat man sich am Ende für einen Abriss entschieden. So wird es auch der Rikscha ergehen. Der Park will keine Altlasten mehr, auch wenn sie noch gut erhalten sind. Alles soll an die neuen perfekten Bereiche angepasst werden und das ist denke ich auch gut so. Von daher bin ich offen für einen neuen unterirdischen Darkride mit China Thematik! Schön wäre es!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.