Jump to content

Empfohlene Beiträge

Da sind mir die Zustände in den USA doch lieber. Wer so etwas macht, fliegt raus und es wird auch nicht diskutiert. Security kommen lassen, freundlich raus bitten, wenn die Leute sich weigern, Polizei rufen. Das gleiche gilt für rauchen im Wartebereich. Der Park hat Hausrecht, wer sich nicht an die Regeln hält kann nach Hause gehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich letztens gut fand, was, dass es zu der normalen Ansage, was man alles nicht tragen darf, es eine zusätzliche Ansage gab, dass das Rauchen verboten ist. Das wird zwar auch bei der normalen Ansage gesagt, aber das wird ja geflissentlich überhört. Diese bezog sich jetzt nur auf das Rauchen und das fand ich echt gut.

Nicht das ich etwas Raucher hätte, aber im Wartebereich finde ich es gegenüber den Kindern und Nichtrauchern gut, dass es dort unterlassen werden soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war am Ostersonntag da, als ich einmal in die Colorado einsteigen wollte, blieb ein kleiner Junge einfach sitzen. Ich wies ihn darauf hin dass er aussteigen müsse. Seine Mutter, die daneben stand sagte dass er nochmal fahren dürfe. Schließlich kam ein Mitarbeiter und forderte den Jungen auf den Wagen zu verlassen. Daraufhin drohte die Mutter damit sich zu beschweren. Der Mitarbeiter ließ sie dann einfach noch mal fahren. Als wir uns beschweren wollten hat die Mutter blöd gelächelt und stieg blitzschnell wieder ein und zog den Bügel runter (sie sollte mit fahren weil der Junge begleitung benötigte ).

Gesendet von GT-I9100 und benutzt die PhantaFriends.de App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja dreist ist das Verhalten auf jeden Fall. Die Ehrlichen sind leider immer die Dummen (ist ja immer im Leben so). Die Mitarbeiter stehen aber bestimmt unter einem großen Druck und können nicht immer alles sehen. Und was wäre die Alternative: Tausende Kameras im Park? Wer soll das denn alles überwachen. Ich denke es ist so immer eine Abwägung aus Kosten und Nutzen und vielleicht hat der Park auch Angst vor negativen Schlagzeilen oder negative Posts bei Facebook. Dann lässt man solche Honks eben lieber passieren, auch wenn sich die meisten darüber aufregen. Solche Leute ändern sich nie, aber früher oder später fliegen sie auch mal richtig auf die Schnauze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Joker:

Daran sieht man, dass der Park offenbar Angst hat, auf solche Personen zu reagieren? Warum? Geht es nur um's Geld der Kunden oder sollte man auf solche Leute nicht lieber verzichten?

 

Hier geht es natürlich auch um das Geld. Aber was man noch viel weniger will sind Kunden die sich beschweren und ggf. dann nicht mehr wieder kommen. Wir sagen natürlich das man auf solche Leute verzichten kann aber der Park möchte die Kunden natürlich halten. Die Frau durfte nochmal fahren mit ihrem Kind und hat ihren willen bekommen. Hätte man sie der Attraktion verwiesen wäre das negativ in Erinnerung geblieben und ein Grund nicht mehr wieder zu kommen = Verlorener Besucher. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mich an der Stelle nur wiederholen: Je mehr solcher Leute den Park besuchen, desto weniger "normales" Publikum wird dies tun. Bestimmte Personen aus meinem Freundeskreis meiden z. B. den Movie Park (nicht weil er so schlecht ist, das ja sowieso^^), da es ihnen dort einfach zu asozial ist. Und sind wir mal ehrlich: Die besonders "Dreisten" sind häufig Kinder/Jugendliche, die sowieso mit einer Gruppe/Schulklasse da sind und im Schnitt deutlich weniger Geld in den Park bringen, als die Durchschnittsfamilie, welche ihre Tickets an der Tageskasse kauft. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch mittlerweile gang und gäbe ist die "Express" Warteschlange des Temples geworden:

 

IMG_20170419_105041.jpg.5366963f16514944d10b9325eb59dcd8.jpg

 

Ich weiß, der Eingang ist seit dessen Verlegung ziemlich ungünstig ("Berg rauf um ihn per Treppe wieder runter zu gehen")

Aber da klettern am Tag wirklich hunderte Personen drüber. Mittlerweile ist ein Brett des Zaunes dort schon rausgebrochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb TOTNHFan:

Auch mittlerweile gang und gäbe ist die "Express" Warteschlange des Temples geworden:

 

IMG_20170419_105041.jpg.5366963f16514944d10b9325eb59dcd8.jpg

 

Ich weiß, der Eingang ist seit dessen Verlegung ziemlich ungünstig ("Berg rauf um ihn per Treppe wieder runter zu gehen")

Aber da klettern am Tag wirklich hunderte Personen drüber. Mittlerweile ist ein Brett des Zaunes dort schon rausgebrochen.

Jz mal unter uns, wer macht das denn nicht? Aber ich mache nix Kaputt ;D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb xDerKeksx:

Jz mal unter uns, wer macht das denn nicht? Aber ich mache nix Kaputt ;D

 

Ich mache das nicht. Wozu auch? Die 2 Minuten die ich länger brauche sind nicht die Welt wenn man das auf die ganze Saison sieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb xDerKeksx:

Jz mal unter uns, wer macht das denn nicht?

 

Ich und mein Mann z.B...

 

Ich bin echt nicht heilig und mach genug unfug.. aber die 20 Meter bringen mich (selbst wenn ich mich vlt. Nicht vordrängeln würde weil in der Zeit kein anderer käme) nicht um.

 

vor 14 Minuten schrieb xDerKeksx:

Aber ich mache nix Kaputt ;D

 

Und ich bin kein schlechtes Vorbild für die Idioten die dann was kaputt machen... und wenn ich in nen Freizeizpark geh gehören Schlangen nun mal leider dazu... Weiß ich vorher... 

Wenn jeder sich Vorteile verschafft wie er will macht der Besuch auf Dauer keinen Spaß mehr, wie viele vorredner schon erwähnt haben...

 

Soll kein Angriff gegen Dich sein, muss jeder selbst entscheiden..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb xDerKeksx:

Okay, ich nehme es mir zu Herzen

Aber vielleicht Wäre es ja das einfachste, die Wand rauszureißen und dort den Eingang zu machen, gehört aber nun nicht in diesen Thread

 

Das denke ich mir auch, aber für den Tempel haben die schon lange kein Geld mehr in die Hand genommen :(

 

Egal. Wie du schon sagst, wir weichen vom Thema ab :D:000_back:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die boesen Bemerkungen auf Facebook kommen dann halt nicht von den Asozialen, sondern von den ehrlichen Besuchern, die sauer sind, dass der Park sowas durchgehen laesst. Ist doch auch nicht besser? Ich bin nicht bei Facebook, und hab sowas im Park noch nicht erlebt, moechte euch aber empfehlen: dreht doch den Spiess um und schreibt dem Park! Per Mail, Facebook, je oeffentlicher und je mehr, desto  besser, denn dann geraet die Parkleitung unter Druck.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am 2. April stand ich ich bei Taron an. Vor mir ein Vater (Onkel) mit einem halbwüchsigen Jungen (15/16 Jahre). Beide waren sauber und ordentlich gekleidet. Was überhaupt nicht ging, war der Schweinestallgestank, den die Beiden von sich gaben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach meiner Einschätzung wird man solch ein Fehlverhalten der Besucher nur durch bauliche Maßnahmen ändern können. Auch wenn das nicht immer schön aussieht, wird so verhindert, dass manche auf solche Ideen kommen. 

 

Bei Taron wäre das vielleicht der von @TOTNHFan vorgeschlagene höhere Zaun. Beim Tempel würde ich mir zwar auch wünschen, dass der Eingang verlegt wird, aber dann übersehen ja noch mehr die Hollywoodtour - und das wollen wir doch nicht ;) Also wäre auch dort eine Barriere sinnvoll. 

Das Sitzenbleiben wird bei neueren Anlagen (Taron) ja ganz gut mit der zweigeteilten Station verhindert 

 

Nur ganz verhindern, dass sich Einzelne daneben benehmen, wird man leider nie können :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es, siehe z. B. Post von @BME, schwer als Außenstehender zu beurteilen, was da manchmal los ist:

 

Es kann ja jemand sein, der sich nichts dabei denkt. (Da kann man helfen: Wenn das jeder machen würde...)

 

Es kann jemand sein, der seine Gruppe nicht verlieren wollte und irgendwie dringend was zum Essen / Trinken (Diabetes) bzw. eine Toilette benötigt (wenn es mal länger dauert). Wobei: Viel wäre hier organisierbar.

 

Es kann jemand sein, der einfach unverschämt ist und mit Ausreden kommt.

 

Ohne Zweifel: Drängeln macht man nicht und man benimmt sich. Doch ein gewisser Prozentsatz könnte meiner Ansicht nach noch toleriert werden, wenn es nicht den anderen Prozentsatz gäbe, der jede Ausnahme eines Systems ausnützt. Die zu unterscheiden ist schwer.

 

Ich persönlich kann meist gut damit umgehen, wenn es mal einer nötig hat. (Dann bin ich halt einen "Zug" später dran), aber übertreiben, das muß nicht sein. Wenn die sich noch damit brüsten und sich sonst wie Proleten benehmen, geht die Stimmung von allen in den Keller. Das darf nicht sein, solche gehören rausgezogen (Ermahnung bis Hausrecht, je nachdem). Alle sollen Spaß haben: Also ohne Erbsen zu zählen, aber Kürbisse und größer, die zählen für mich dann.

 

Soweit mal meine persönliche Meinung zu dem Thema, möchte damit keine andere Sichtweise oder ähnliches kritisieren - bitte also nicht verkehrt verstehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×