Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 7 Minuten schrieb xDerKeksx:

Jz mal unter uns, wer macht das denn nicht? Aber ich mache nix Kaputt ;D

 

Ich mache das nicht. Wozu auch? Die 2 Minuten die ich länger brauche sind nicht die Welt wenn man das auf die ganze Saison sieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb xDerKeksx:

Jz mal unter uns, wer macht das denn nicht?

 

Ich und mein Mann z.B...

 

Ich bin echt nicht heilig und mach genug unfug.. aber die 20 Meter bringen mich (selbst wenn ich mich vlt. Nicht vordrängeln würde weil in der Zeit kein anderer käme) nicht um.

 

vor 14 Minuten schrieb xDerKeksx:

Aber ich mache nix Kaputt ;D

 

Und ich bin kein schlechtes Vorbild für die Idioten die dann was kaputt machen... und wenn ich in nen Freizeizpark geh gehören Schlangen nun mal leider dazu... Weiß ich vorher... 

Wenn jeder sich Vorteile verschafft wie er will macht der Besuch auf Dauer keinen Spaß mehr, wie viele vorredner schon erwähnt haben...

 

Soll kein Angriff gegen Dich sein, muss jeder selbst entscheiden..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb xDerKeksx:

Okay, ich nehme es mir zu Herzen

Aber vielleicht Wäre es ja das einfachste, die Wand rauszureißen und dort den Eingang zu machen, gehört aber nun nicht in diesen Thread

 

Das denke ich mir auch, aber für den Tempel haben die schon lange kein Geld mehr in die Hand genommen :(

 

Egal. Wie du schon sagst, wir weichen vom Thema ab :D:000_back:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die boesen Bemerkungen auf Facebook kommen dann halt nicht von den Asozialen, sondern von den ehrlichen Besuchern, die sauer sind, dass der Park sowas durchgehen laesst. Ist doch auch nicht besser? Ich bin nicht bei Facebook, und hab sowas im Park noch nicht erlebt, moechte euch aber empfehlen: dreht doch den Spiess um und schreibt dem Park! Per Mail, Facebook, je oeffentlicher und je mehr, desto  besser, denn dann geraet die Parkleitung unter Druck.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am 2. April stand ich ich bei Taron an. Vor mir ein Vater (Onkel) mit einem halbwüchsigen Jungen (15/16 Jahre). Beide waren sauber und ordentlich gekleidet. Was überhaupt nicht ging, war der Schweinestallgestank, den die Beiden von sich gaben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach meiner Einschätzung wird man solch ein Fehlverhalten der Besucher nur durch bauliche Maßnahmen ändern können. Auch wenn das nicht immer schön aussieht, wird so verhindert, dass manche auf solche Ideen kommen. 

 

Bei Taron wäre das vielleicht der von @TOTNHFan vorgeschlagene höhere Zaun. Beim Tempel würde ich mir zwar auch wünschen, dass der Eingang verlegt wird, aber dann übersehen ja noch mehr die Hollywoodtour - und das wollen wir doch nicht ;) Also wäre auch dort eine Barriere sinnvoll. 

Das Sitzenbleiben wird bei neueren Anlagen (Taron) ja ganz gut mit der zweigeteilten Station verhindert 

 

Nur ganz verhindern, dass sich Einzelne daneben benehmen, wird man leider nie können :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es, siehe z. B. Post von @BME, schwer als Außenstehender zu beurteilen, was da manchmal los ist:

 

Es kann ja jemand sein, der sich nichts dabei denkt. (Da kann man helfen: Wenn das jeder machen würde...)

 

Es kann jemand sein, der seine Gruppe nicht verlieren wollte und irgendwie dringend was zum Essen / Trinken (Diabetes) bzw. eine Toilette benötigt (wenn es mal länger dauert). Wobei: Viel wäre hier organisierbar.

 

Es kann jemand sein, der einfach unverschämt ist und mit Ausreden kommt.

 

Ohne Zweifel: Drängeln macht man nicht und man benimmt sich. Doch ein gewisser Prozentsatz könnte meiner Ansicht nach noch toleriert werden, wenn es nicht den anderen Prozentsatz gäbe, der jede Ausnahme eines Systems ausnützt. Die zu unterscheiden ist schwer.

 

Ich persönlich kann meist gut damit umgehen, wenn es mal einer nötig hat. (Dann bin ich halt einen "Zug" später dran), aber übertreiben, das muß nicht sein. Wenn die sich noch damit brüsten und sich sonst wie Proleten benehmen, geht die Stimmung von allen in den Keller. Das darf nicht sein, solche gehören rausgezogen (Ermahnung bis Hausrecht, je nachdem). Alle sollen Spaß haben: Also ohne Erbsen zu zählen, aber Kürbisse und größer, die zählen für mich dann.

 

Soweit mal meine persönliche Meinung zu dem Thema, möchte damit keine andere Sichtweise oder ähnliches kritisieren - bitte also nicht verkehrt verstehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich meine Gruppe nicht verlieren will und unbedingt was zu Essen brauche, dann warte ich eben am Ausgang.
Wenn bei einer Attraktion 60 Min. Wartezeit oder länger angeschlagen sind, gehe ich halt vorher aufs Klo.
Für mich gibt es gar keinen vernünftigen Grund sich durch eine Warteschlange nach vorne drängeln zu müssen.

Was da genau los ist, ist mir - sorry - vollkommen egal. Über Zäune klettern geht sowieso schon mal gar nicht. Aus dem ganz einfachen Grund, dass sobald einer damit anfängt sich ein anderer denkt "Och... wenn die das kann, kann ich das auch. Klappt ja."
Wer soll denn dann entscheiden, wann in welcher Situation vorgedrängelt werden darf? Und ich habe das jetzt tatsächlich auch schon ein paar Mal gesehen, dass man ja zur Gruppe weiter vorne aufschließen möchte. Das finde ich einfach nicht in Ordnung.


Gesendet von GT-I9505 und benutzt die PhantaFriends.de App

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für drängeln gibt es KEINE Gründe. Entweder wartet die Gruppe bis man vom Klo/Getränkestand zurückkommt, oder man muss alleine fahren. Sonst könnte ich ja auch meine Begleitung in eine längere Warteschlange stellen und zwischendurch was mit sehr kurzer Wartezeit fahren und dann mich meiner Begleitung anschließen.

Wenn die Gruppe die zwei Minuten nicht warten kann, sollte man sich eher überlegen ob man mit den richtigen Leuten unterwegs ist.

 

 

Gesendet von iPhone mit Tapatalk

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe das ähnlich. Es ist eine Sache ob der Gast nach 60 Minuten Wartezeit aus der Extension bei Taron rausgeht um auf Klo zu gehen und dann wieder rein kommt (wofür ich noch Verständnis habe, aber die Leute die sich dann durch die halbe Queue drängeln wollen weil ihre Gruppe ja "da vorne" wartet sind für mich ein Unding. Solche Leute lasse ich auch partout nicht vorbei.

Entweder haben meine Freunde die 2 Minuten Zeit bis ich auf Klo fertig bin, oder ich sollte meinen Freundeskreis überdenken. 

 

Besonders lustig waren zwei Jungs in der Taron SRL: Wollen sich an mir vorbeidrängeln, ich mache mich natürlich so breit wie möglich und spreche das eine Kind an. "Da wartet jemand auf uns". Ich gucke das Kind nur fragend an: "Ja und?". "Da wartet jemand auf uns". Meine Antwort: "1. Die warten bestimmt auch am Ausgang auf euch und 2. Ist das ohnehin die Schlange für Einzelfahrer, hier wartet niemand auf irgendwen". Reaktion war nur ein bedröppelter Blick.

 

Persönlich bin ich auch einer der der Meinung ist dass solche Leute es nur lernen wenn man wirklich rigoros dagegen durchgreift. Gerade die Kiddies lassen in Gruppen selten viel Geld im Park mit ihren Snack-Pack Gutscheinen. Wenn man solche Leute an vollen Tagen rigoros aus den Queues und an leeren Tagen komplett aus dem Park schmeißt (ersteres wäre ja sonst keine Bestrafung) lernen die es irgendwann. Klar blöken die Kiddies dann rum, aber mal ehrlich: Dann kommen die anderen halt nicht in den Park die sich so benehmen wollen. Das sind doch auch die Leute in den Queues rumschmieren, den Müll überall hinschmeißen und Sachen demolieren. 

 

Wobei man echt dankbar sein muss, in Holland ist das ganze meiner Meinung nach viel krasser was das Queue-Jumping angeht. Dort stehen dann auch mal Mama und Papa an und lassen dann die 3 Kinder irgendwann von der Seite in die Queue damit Jeremy-Pascal nicht so lange warten muss. Wenn selbst die Eltern das schon vorleben ist für mich Hopfen und Malz verloren. 

 

Damit mein Post aber noch etwas positives hat: Ich stand einmal am Baoab an und direkt neben mir zündete ein Herr eine Zigarette an. Ich muss wohl sehr "verstört" gewirkt haben, jedenfalls entschuldigte sich der Mann dass er mich damit gestört hat, machte seine Zigarette aus und damit es nicht so lächerlich wirkte habe ich ihm erzählt dass ich gerade mit dem Rauchen aufgehört hätte, woraufhin sich ein netter kleiner Smalltalk entwickelte. Der Herr war so ziemlich das genaue Gegenteil der "Ich rauche wann und wo ich will"-Klientel aus den Queue Lines. Solche Raucher (wie der angesprochene Herr) hätte ich gerne öfters in Parks!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich finde queue jumping ok.
Bei colorado z.b. sind morgens immer die Gummis gespannt und es ist doch völlig ok da drüber zu "jumpen"
Solange niemand anderes irgendwie zu Schaden kommt!?

Gesendet von GT-I9100 und benutzt die PhantaFriends.de App
 

 

Bei Taron teilen sich an einer stelle die wege, leider waren die am Ostersonntag beide auf sodass sich immer wieder Leute rein gedrängelt haben.

Gesendet von GT-I9100 und benutzt die PhantaFriends.de App
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sehe ich aller höchstens nur als ok, wenn die Queueline aus Absperrbändern (wie bei CA) oder aus einfachen "Kuhgattern" (wie bei MaC) besteht und solange man darauf achtet, nichts von der Umgebung zu beschädigen (drunter her klettern statt drüber).

Bei solchen Sachen wie den Bildern von BME und Danie hier, wo dann jemand durch das Beet läuft, ist das nicht in Ordnung.

 

Kann aber auch verstehen, wenn andere "queue jumping" unter gar keinen Umständen als tolerabel sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.4.2017 um 20:50 schrieb Ruechrist:

Ich persönlich kann meist gut damit umgehen, wenn es mal einer nötig hat. (Dann bin ich halt einen "Zug" später dran), aber übertreiben, das muß nicht sein. Wenn die sich noch damit brüsten und sich sonst wie Proleten benehmen, geht die Stimmung von allen in den Keller. Das darf nicht sein, solche gehören rausgezogen (Ermahnung bis Hausrecht, je nachdem). Alle sollen Spaß haben: Also ohne Erbsen zu zählen, aber Kürbisse und größer, die zählen für mich dann.

 

Ich persönlich sehe das genau anders rum. Ich stelle mich in der Schlange an, vor mir stehen Leute, hinter mir stehen dann auch Leute, wenn jemand auf Toilette muss, kann er genau so gut die Warteschlange verlassen. Wenn man weiss, dass bei Taron z.B. 60 Minuten angeschlagen sind, kann ich ja immer noch vorher gehen. Wenn ich Diabetiker bin, dann weiss ich das. Mein Vater hat zum Beispiel für solche Fälle immer ein Paket Traubenzucker dabei in der Jacken/Hosentasche.  Für mich gibt es absolut keinen trifftigen Grund diese Vordrängelpolitik zu dulden, auch wenn es getrennte Gruppen irgendwo sind. Die vorderen können die Leute ja weiter durchlassen und ihre Gruppe dann da hinten wieder zusammenführen. Ich sehe das nicht als mein Problem an, wenn Gruppen getrennt den Wartebereich betreten, normalerweise wartet man ja auch zusammen und geht zusammen rein.

Deswegen meine Ansicht: Vordrängeln ist ein absolutes NoGo. Ich spreche diese Leute auch an und falls jemand versucht irgendwo vorzudrängeln, halte ich diese Personen auch auf. Leider dulden die meisten Leute sowas dann aber im restlichen Wartebereich, weil da scheinbar vielen Leuten das Rückrat fehlt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Thema vordrängeln, kann man zu 100% nur bekämpfen,

  1. wenn man die Wege schmal macht
  2. Absperrungen mit senkrechten Brettern trennt
  3. Die Wegführung so wählt, dass sich der Anstellbereich nicht begegnet
  4. Ist 3. nicht möglich, muss der Anstellbereich eingehaust werden. 

4. findet sich aber nirgendwo im Park

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In den Staaten funktioniert es doch auch. Es reicht eine rigorose Null-Toleranz-Politik. Spricht sich dann mit der Zeit rum, dass Vordrängeln keine gute Idee ist, sofern man den restlichen Tag nicht außerhalb des Parks verbringen möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×

Important Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Terms of Use zu.