Jump to content

Recommended Posts

Ich verstehe das Phantasialand nicht, warum nicht mehr gegen solche Assis gemacht wird. Die schaden ja gleich mehrfach: Der Park verliert an Ansehen, durch die Belästigungen und das Weitererzählen in Foren oder bei Facebook werden Besucher abgeschreckt. Das führt zu weniger Umsatz, weshalb der Park Rabatt-Sonderaktionen machen muss, wodurch wieder mehr assoziale Besucher "eingeladen" werden.

 

Erhöht man die Preise zu stark, bleibt zwar das assoziale Publikum eher aus, aber man verschreckt auch nicht so wohlhabende Besucher, die sich gerne einen schönen Tag im Phantasialand machen wollen und so bekommt man auch nicht mehr Umsatz.

 

Wenn es schlimmer wird, sollte das Phantasialand 1-2 zusätzliche Parkaufseher einstellen, die verdeckt im Park herum laufen und bei Vorkommnissen schnell einschreiten können. Die Ride-Operators können ihren Arbeitsplatz ja nicht so einfach verlassen.

 

In anderen Ländern wird das Rumspucken, auf den Boden rotzen, Kaugummi oder Zigarette auf den Boden werfen viel stärker verfolgt als hier in Deutschland. Ich wundere mich immer, warum bei uns in allen Städten die Wege mit Kaugummis, Zigaretten und jeder Menge Müll vollgepflastert sind. In meiner Kindheit gab es das nicht und es wurde noch Wert auf Anstand, Tugenden und ein gutes Miteinander gesetzt.

 

Aber was soll man von Assis auch erwarten, wenn sie von den Eltern keine Manieren beigebracht bekommen, wenn heute fast alles erlaubt ist und keine Grenzen mehr vermittelt werden, wenn Lehrer vor Problemschülern kapitulieren und terrorisiert werden, wenn Gangster-Rap, Hass, Gewalt und Verachtung verherrlicht und vorgelebt werden und wenn selbst im Fußball die Spieler auf den Rasen rotzen. Das sind jedenfalls keine guten Vorbilder.

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 1.1k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ich habe den Dreck anderer Besucher auf dem WC in Wuze Town mal entfernt.    

   Gerade zugesendet bekommen. Jetzt fehlen mir endgültig die Worte...

Da sind mir die Zustände in den USA doch lieber. Wer so etwas macht, fliegt raus und es wird auch nicht diskutiert. Security kommen lassen, freundlich raus bitten, wenn die Leute sich weigern, Polizei

Posted Images

Also, ich bin 35, und in meiner Kindheit waren die Wege überall auch schon voll von Kaugummis und Abfall. Damals auch noch Hundekot, was ja zumindest mittlerweile mit Geldbußen bestraft wird und daher stark zurückgegangen ist.

Was eben das Stichwort ist: Es muss einfach kontrolliert und bestraft werden, damit sich die Leute (jeden Alters) dran halten.

Sieht man hier auch täglich in den Nichtraucherbereichen, wo ständig Kippen liegen und es öfters mal stinkt, weil die Idiotenraucher (nicht zu verwechseln mit rücksichtsvollen Rauchern) halt ohne Konsequenzen keinen Grund sehen, sich zivilisiert zu verhalten.

Idioten gibt es leider überall, da muss man einfach mal durchgreifen und sich überlegen, welche Art vonBesuchern man pflegen möchte.

Link to post
Share on other sites
vor 51 Minuten schrieb to_b:

Gangster-Rap ist nicht für alles die Ursache - sehe das eher als Symptom.

Wenn man sich körperlich anstrengt (und manche Fußballer machen das), muss man auch mal Speichel absondern.

Willst du dafür jetzt Spuck-Eimer am Spielfeldrand aufstellen?

 

Nein, es ist nicht "die" Ursache, aber ein Teil des Problems, weil solche verhetzenden Songs eben Einfluss auf die Jugendlichen haben. Darum stehe ich eher skeptisch gegenüber gewalttätigen (Kriegs-) Computerspielen oder den auffallend vielen Krimis und gewalttätigen Filme im Fernsehen, die eine Welt suggerieren, die nur aus Gewalt und Verbrechen zu bestehen scheint. Darum habe ich ja noch mehr Beispiele genannt, wodurch Jugendliche überall unterbewusst beeinflusst werden.

 

Und wir alle sollten auch Vorbild sein und zeigen, wie man sich richtig verhält und manchmal auch ermahnen. Es ist eine Balance zwischen Freiheit und Überwachung. Wie viel will man von seiner Freiheit aufgeben und die Überwachung in staatliche oder private Hände geben? Einen Staat wie China wollen die wenigsten haben, in dem Bürger nur noch Angst haben müssen.

Edited by galaxy (see edit history)
Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb galaxy:

Darum stehe ich eher skeptisch gegenüber gewalttätigen (Kriegs-) Computerspielen oder den auffallend vielen Krimis und gewalttätigen Filme im Fernsehen, die eine Welt suggerieren, die nur aus Gewalt und Verbrechen zu bestehen scheint. Darum habe ich ja noch mehr Beispiele genannt, wodurch Jugendliche überall unterbewusst beeinflusst werden.

Lasse ich nur bedingt als Argument zu. Du glaubst gar nicht, was ich als Kind alles gesehen und gespielt habe ;)

Wenn das der einzige Grund wäre, müsste ich schon längst als Massenmörder und sonst noch was im Knast sitzen.

 

Elternhaus, Umfeld und Freunde machen da doch eher den Großteil aus. Das dann Spiele, TV und Musik ein Auslöser sein können, okay, sind aber nicht die Grundursache.

Link to post
Share on other sites

Ich stimme Dir zu Peddaaa, nur ein kleiner Teil lässt sich beeinflussen und wächst auch sicherlich unter schwierigen Umständen auf. Aber genau dieser kleine Teil missachtet sämtliche Regeln und verursacht die Probleme. Die Mehrheit der Parkbesucher verhält sich ja zum Glück anständig, aber schon ein paar Idioten schaffen es, einem die gute Stimmung verderben.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb galaxy:

aber schon ein paar Idioten schaffen es, einem die gute Stimmung verderben.

Das habe ich mir abgewöhnt, dass mir diese Laute Minderheit die Laune verdirbt.

Klar, ab und an ist echt an einer Grenze, aber in 99% meiner Parkbesuche, war alles gut.

 

Ich bin gut im ausblenden von Störfaktoren und freue mich lieber :)

 

Aber ich bin ebenfalls dafür, dass der Park da mal mehr drauf achtet.

Link to post
Share on other sites

Noch eine kleine Anekdote von heute aus dem Müsterie Kaßel ;)

 

Draußen 20 Minuten angeschlagen. Effektiv 2 Minuten (unwichtig es zu erwähnen) 

 

Im Warteraum drängelt sich ein Kind (männlich) von ca. 14 Jahren an mir und meinem Kumpel vorbei.

Ich guck ihn böse an und er so:"Alter, was ist?"

Ich hab ihm gesagt, dass das unhöflich ist, was er macht.

Er darauf:" Ja und? Was willst jetzt machen?"

Ich:"Jetzt nichts. Nach der Fahrt sprechen wir uns nochmal am Ausgang, wo uns niemand sieht"

 

Er hat uns dann doch vorgelassen wieder ;)

 

Edited by Peddaaa (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Tja Leute, genau deswegen habe ich damals den Beitrag eröffnet. War auch genau deshalb dieses Jahr noch gar nicht im Park. Wir waren die letzten Jahre zu viert mit den Kindern vier Mal im Jahr im Park. Man wird aber mit solchen Typen alleine im Regen stehen gelassen. Typen mit Rucksack voller Bier, die sich dreist vordrängeln, und einem dann bei Nachfrage Prügel androhen, braucht eben kein Mensch im Park. Da MUSS der Park konsequenter handeln.

Auch wenn der Park vom Publikum sicherlich angenehmer als manch anderer Park ist, vergällt mir das mittlerweile die Freude. Gehe dann lieber eine Runde mit dem Hund, den wir seit dem letzten Besuch im Dezember haben- und muss mich nicht aufregen. Für das Geld, das wir im PHL gelassen haben, kann man auch den ein oder anderen entspannten Kurzurlaub an der Nordsee machen. Auch wenn mir die Bahnen sehr fehlen...

Link to post
Share on other sites

Also entweder hatte ich bisher einfach nur Glück oder ich seh das ganze einfach entspannter. 

 

Klar hat man immer wieder Idioten. Die seh ich aber auch wenn ich in die Stadt fahre, ins Kino gehe oder sonst was mache. 

 

Wo ich zustimme: Der Park muss, wenn er darauf aufmerksam gemacht wird durchgreifen. 

 

Nichtsdestotrotz hält sich das mMn wirklich in Grenzen und ich beobachte nicht mehr schlechtes Benehmen als irgendwo sonst auf der Straße. 

 

Davon lasse ich mir den Spaß jedenfalls nicht nehmen

Link to post
Share on other sites

@Hector#14 Beim letzten Satz stimme ich Dir voll und ganz zu. Bisher hatte ich auch nie Zusammenstöße mit anderen, bis auf meinen letzten Besuch.

 

Trotzdem sehe ich nicht ein, den "Querschlägern" den Park zu überlassen ? 

 

Es ist mir nur diesmal extrem aufgefallen und ich hasse generell, wenn Leute kein normales Benehmen an den Tag legen können. Wenn ich dann noch sehe, dass es Erwachsene sind.... ? Mein Sohn ist im Teenie-Alter, der drängelt sich nicht vor, benimmt sich nicht wie ne Wildsau und hält sich an Regeln (ja auch wenn die Eltern nicht da sind)?! Und das trotz Pubertät, Playstation und viel Freiheit?! Sieht man doch, geht doch?!

 

Der Junge, der beim Wellenflug über die Absperrungen sprang, drüber über die Blumenkästen, hat nur einen Anschiss vom Parkmitarbeiter bekommen - aber das Gesicht des Parkmitarbeiters hättet ihr mal sehen müssen, er sah nicht so aus, als ob das der erste Fall an dem Tag ist. Der Junge wird das wieder und wieder machen - Papa stand ja paar Meter weiter weg und hat nur geglotzt. Eigentlich hätte der Mitarbeiter zu dem Vater gehen müssen .....( ja, ein Parkmitarbeiter alleine geht gar nicht. Hier muss definitiv ein "Spezialteam" im Park unterwegs sein...).

 

Hoffen wir mal, dass sich dahingehend doch noch was zum Positiven ändert.

 

 

 

Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb JonasoSchradini:

Heute wurde meiner Freundin und mir in den beiden Dark Parts der Colorado Ad. von Jugendlichen ins Gesicht gerotzt die im Wagen vor uns saßen. 

Direkt dem Personal beim Ausstieg Bescheid gegeben und die Aussage war:  Danke dass ihr Bescheid gegeben habt, aber da können wir leider nichts machen. 

 

Direkt ne saftige Mail an den GS geschrieben und nächstes Mal wird die Polizei vor Ort verständigt. Wenn man die Assis vom Park aus nicht rausschmeißen möchte bitte, aber dann halt auf diese Weise. 

 

Heute das erste Mal dass ich den Glauben and Phantasialand verloren habe.

Aus diesem Grund und ähnlichem habe ich im Handy die Nummer vom Gäszeservice eingespeichert. Am besten solche Idioten fotografieren, dass kann weiter helfen. Dir Rideops können immer was machen, nämlich die Security anfunken und entsprechende Gäste/Täter vor Ort halten. Die machen das nur meist nicht weil es zu stressig ist....

Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb Schlussbremse:

@RooStar fotografierste die machste dich theoretisch noch strafbar nach DSGVO

Aber wozu gibts eigentlich die Onride-Fotos

Nicht sofern ich nicht beabsichtige die entstandenen Bilder zu veröffentlichen. Entweder war dann das Fotomotiv die Straftat, somit steht der Täter nicht im Fokus des Bildes, oder etwas anderes sollte Fotografiert werden, Täter stand nur zufälligerweise grade ganz blöd im Bildausschnitt...

Man muss sich nur die Welt ein wenig zurecht biegen...

???

Link to post
Share on other sites

Als Taron neu war stand ich in der Warteschlange (oben wo es hin und her geht). Da hier ja nur diese Gummebänder gespannt sind, ist ein Vordrängeln einfach. Aber ich habe beobachten können, dass ein Parkmitarbeiter die ganze Zeit die Schlange im Auge hatte (Er guckte von oben herab über die Holzwand und hatte einen guten Überblick). Und natürlich kamen ein paar Halbstarke auf die Idee, am Wendepunkt der Schlage einfach eine Reihe weiter du gehen. Es dauerte 10 Sekunden, da ging das Notausgangstor auf, 2 Mitarbeiter stürmten auf die Vordrängler, und ohne zu Fragen wurden sie aufgefordert die Warteschlange durch den Notausgang zu verlassen und sich wieder erneut anzustellen. Der ganze Vorgang dauerte so eine halbe Minute.

Danach fuschte sich keiner Mehr vor.

 

Solche Kontrollen müssten einfach überall sein, aber das kann der Park sicherlich nicht leisten :(

 

Gruß

Micha

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb RooStar:

Nicht sofern ich nicht beabsichtige die entstandenen Bilder zu veröffentlichen.

 

Nein, allein schon das anfertigen der Aufnahme, bzw. das damit verbundene Verarbeiten und Speichern von personenbezogenen Daten (die hier sogar eine unmittelbare Identifizierung ermöglichen) ist ausdrücklich nicht erlaubt. Das war vor der DSGVO in der Tat anders geregelt.

 

Sorry für OT.

Link to post
Share on other sites

Also, ich muss vielleicht auch mal was dazu sagen, dass der Park angeblich nicht durchgreife... Sicherlich gibt es Momente in denen es nicht getan wird, weil sich die Mitarbeiter nicht trauen oder es einfach nicht mitbekommen.

 

Ich habe allerdings auch ganz andere Momente mitbekommen, wo der Park sehr wohl zurecht durchgegriffen hat. Beispielsweise wurden bei Taron zum einen eine stark alkoholisierte Gruppe an der Station direkt wieder rausgeschickt und zum anderen gab es dort auch mal eine Gruppe "Halbstarker", die meinten über die Single Rider Line rüber in die normale klettern zu müssen, um schneller dran zu sein. Die haben sich so krass gefreut und uns ausgelacht, bis sie an der Station direkt nach draußen durchgehen durften (und dann haben wir mit Lachen angefangen... ?)

Also der Vorwurf einiger, dass der Park grundsätzlich wegschaut und nichts dagegen macht, ist schlicht falsch...

Link to post
Share on other sites

Ich war letzte Woche im Park und da wollten hinter mir drei Halbstarke aus einem Nachbarland von der Single Rider Taron in die normale Warteschlange Klettern. Ich habe relativ erzürnt klargemacht dass dies unfair gegebüber allen anderen Wartenden, sei und einfach behauptet sie würden aus dem Park verwiesen, wenn sie dies nicht lassen. Das hat gereicht :P

 

Kurz danach wurde eine Gruppe von vier älteren Jugendlichen direkt zum Taron Warteschlangenausgang geschick als sie bei der Station ankamen, die sich den erweiterten Wartebereich durch abkürzen vor dem Tunnel sparen wollten.

 

Offenbar wird wenn sowas beobachtet wird doch gehandelt!

 

Was Fotos betrifft zur Beweislage habe ich folgende interessante Seite entdeckt. Somit sind Fotos auch nicht mit Hinweis auf Beweislast zulässig - nichtmal vom Park, aber der kann ja auch ohne Fotos handeln :)

 

https://www.haufe.de/recht/weitere-rechtsgebiete/prozessrecht/fotografieren-von-personen-zu-beweiszwecken-im-prozess_206_264834.html

 

Wenn natürlich die überwundene Absperrung Hauptmotiv war kann man sich vieleicht rausreden :D

Link to post
Share on other sites

Gestern bei der Colorado Adventure meinten zwei ca.15 Jährige sich vorzudrängeln. Als wir sie darauf ansprachen, dass dies frech sei, meinten sie, dass die hinter uns sich ja vor die gedrängelt hätten. Auch nachdem wir ihnen gesagt haben, dass das ganze nicht den Sinn einer Warteschlange entspreche und uns immer breiter in die Schlange gestellt haben, versuchten sie immer noch an uns vorbei zu kommen. 

 

In der Extended Q-Line von Taron haben mal wieder etliche Leute geraucht. Der Mitarbeiter der die Warteschlange "bewacht" interessierte das nicht, auch wenn Leute direkt neben ihm rauchten.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

By using the forum you agree to the Privacy Policy. More details about the cookies can be found here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.