Jump to content

Recommended Posts

Ich bin weiterhin der Meinung, dass es am PHL liegt dem ganzen einen Riegel vorzuschieben. 
Kameras aufhängen, wenn man sieht wie jemand mutwillig zerstört oder bekritzelt, zack hin, Namen aufschreiben. Raus schmeißen + Hausverbot. 
Ich bin mir sicher, dass nur wenige Fälle nötig wären bis sowas aufhört. 
 

Schwieriger wird es bei den Kids unter 12. Die haben ja quasi Narrenfreiheit. Aber "Eltern haften für Ihre Kinder" und Eltern haben auch eine Aufsichtspflicht. Da man den 6 jährigen aber schlecht rauswerfen kann weil seine Eltern zu dämlich sind, würde ich es dann auf eine Geldstrafe ankommen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So wie es es beobachte, hängen schon fast flächendeckend Kameras, gut getarnt. Mindestens zum Beispiel in Klugheim.

 

Was ich am Schlimmsten finde, ist aber das Rauchen. Vielleicht mache ich da mal ein Extrathread zu. Das Verbot in den Warteschlangen wird m.E. vom Park nicht wirklich überwacht.

 

Ich finde aber auch, dass in einem Freiteitpark ein generelles Rauchverbot existieren sollte, natürlich mit ausreichenden und attraktiven Raucherbereichen. Letzte Woche mit meinen Sohn gingen wir zu oft hinter Rauchern und bekamen immer den Rauch ab. Konnte man sich quasi nicht vor schützen. Insbesondere in Bereichen, wo viele Kinder sind, also im Freizeitpark, sollte das nicht so sein. Auf die Rücksicht der anderen Personen kann man sich nicht verlassen, zu 80% gibt es keine.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Tom M.:

So wie es es beobachte, hängen schon fast flächendeckend Kameras, gut getarnt. Mindestens zum Beispiel in Klugheim.

Ja, diese wurde allgemein in den letzten Jahren verbessert/verstärkt.

 

Das Rauchen stört mich auch extrem, gestern eine größere Gruppe vor mir am rauchen. In dem Moment waren wir gerade im Stations-Gebäude von Taron (über der Weiche zur Wartungshalle). Nachgedacht, dass dort vieles aus Holz ist wurde scheinbar nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb Tom M.:

So wie es es beobachte, hängen schon fast flächendeckend Kameras, gut getarnt. Mindestens zum Beispiel in Klugheim.


Ja ich meinte das auch nur generell. Z.B. Warteschlange Crazy Bats. Da weiß ich nicht wo und wieviele Kameras hängen aber im Grunde macht es das ja nur noch schlimmer. Also, dass bereits Kameras installiert sind und trotzdem nichts passiert. Wofür dann der Aufwand? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hatte am Sonntag eine völlig abgedrehte Erfahrung der besonderen Art.

Bin als Single-Rider auf Taron als die Frau neben mir in der Kurve zum 1.Launch plötzlich Panik bekommt,

sich mit Tränen in den Augen zu mir dreht und mich fragt ob ich ihre Hand halten würde.

Ich war dermaßen perplex das ich ihr mehr aus Reflex als bewusst meine Pranke hinhielt....

als es Richtung 2. Launch ging lockerte sich kurz ihr Griff und ich wollte d die Chance nutzen und meine Hand wegziehen, aber schwupps krallte sich dieses zarte Patschehändchen wieder mit brachialer Kraft um meine Finger....in der Station könnten wir aber beide nicht anders als laut loszulachen!

Sie hat sich später, als wir uns nochmal über den Weg liefen tausendfach bedankt und entschuldigt.

 

War auf jeden Fall eine der denkwürdigsten Situationen die ich bisher im Park erleben durfte!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist was ähnliches passiert bei Chiapas, allerdings schon beim Ausstieg. Saß mit einer kleinen Familie im Boot, ich saß ganz hinten. ich wollte weiter ging, da ergriff die kleine Tochter meine Hand (um besser auszusteigen), hab natürlich dann auch geholfen, allerdings schaute sie mich dann was fragend an, da sie wohl dachte ich wäre die Mutter xD :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Neues Geschäftsmodell:

Keine Angst, sie sind nicht allein!

Einfühlsame Begleitung auf Taron für Erstfahrer durch erfahrene Veteranen!

Jeder unserer sensiblen Mitarbeiter hat mindestens 250 Runden durch Klugheim gedreht!

Bei jedem Wetter, bei Tag und Nacht!

Denn Kompetenz schafft Vertrauen, Vertrauen schafft Sicherheit! 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb BochumerJunge:

Ich hatte am Sonntag eine völlig abgedrehte Erfahrung der besonderen Art.

Bin als Single-Rider auf Taron als die Frau neben mir in der Kurve zum 1.Launch plötzlich Panik bekommt,

sich mit Tränen in den Augen zu mir dreht und mich fragt ob ich ihre Hand halten würde.

Ich war dermaßen perplex das ich ihr mehr aus Reflex als bewusst meine Pranke hinhielt....

als es Richtung 2. Launch ging lockerte sich kurz ihr Griff und ich wollte d die Chance nutzen und meine Hand wegziehen, aber schwupps krallte sich dieses zarte Patschehändchen wieder mit brachialer Kraft um meine Finger....in der Station könnten wir aber beide nicht anders als laut loszulachen!

Sie hat sich später, als wir uns nochmal über den Weg liefen tausendfach bedankt und entschuldigt.

 

War auf jeden Fall eine der denkwürdigsten Situationen die ich bisher im Park erleben durfte!

Im Mystery Castle bei den Erschreckern ist mir und meinen Vater das gleiche passiert . 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Akribori:

Mir fallen in letzter Zeit immer häufiger Kiffer auf.

Finde ich mit kleinen Kindern auch nicht sooo toll, wenn die den Rauch einatmen müssen. 

Das mit dem Passivrauchen wird meiner Ansicht nach schlimmer dargestellt als es tatsächlich ist! In vielbefahrenen Straßen beschwert sich auch niemand, daß man überall die Abgase einatmet, vor allem in Großstädten! Aber nichtdestotrotz herrscht in den Warteschlangen ein generelles Rauchverbot ganz egal ob man sich jetzt drinnen oder draußen befindet oder sich zufällig ein Abfalleimer mit Aschenbecher in der Warteschlange befindet. Ich spreche Leute auch aktiv darauf an, wenn ich sowas sehe! Ein ähnliches Problem ist der Müll, der in den Warteschlangen "entsorgt" wird! Bei der Black Mamba ist der Teich unten zur Hälfte zugemüllt, weil es irgendwo hin geworfen wird und mit den ganzen Wassereffekten bis unten in den Teich gespült wird!

Edited by MatMiller (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Argument mit der Straße hatte für mich noch nie Sinn (so nach dem Motto "sind eh so viele Pestizide im Essen heutzutage, da stört es ja bestimmt nicht, wenn ich noch ein bisschen Gift reinmische"). Aber heute noch weniger als früher, denn schon seit Jahren fahren hier die Autos mit Filtern rum, so dass sie eben nicht mehr ungehindert das ganze Zeug in die Luft absetzen, die wir einatmen.  ;)

Wie reagieren die Leute denn dann, wenn du sie darauf ansprichst? Ich hab das bei uns in den U-Bahnhöfen einige Male versucht, aber meistens interessiert die das gar nicht oder es kommt ein blöder Spruch zurück. Habe aber sogar von Vorfällen gelesen, wo die Raucher dann aggressiv geworden sind. Falls deine Versuche öfter erfolgreich sind, würde mich deine Taktik interessieren (vielleicht kann ich meine ja noch verbessern).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.