Jump to content

Recommended Posts

Am besten man legt seinen persönlichen Geschmack mal beiseite: so wie es anfangs mal war und geplant war, soll es auch sein. Ob man jetzt hier oder da was besser findet ist ja jeder überlassen. Aber dann sollte man den Standard auch beibehalten

solche Wassersprüher sollten ja nicht der Aufwand sein zu reparieren 

beim Lift weiß ich nicht was da möglich wäre. Aber umleiten kann man das Wasser da sicher mittels Abdeckung 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 55 Minuten schrieb Tom M.:

und offtopic, dazu passt, dass Taron immer mehr rum zickt,  heute ab Mittag Down, mindestens 3h, dann sind wir wieder weg...

 

Genau! Off Topic! Hat null Relevanz zum Thema und auch allgemein! Eine Momentaufnahme! 
 

 

vor 56 Minuten schrieb Tom M.:

Mittlerweile wird man immer richtig nass, schade.

Es ist eine Wasserbahn! Da wird man nass, nein! Unfassbar, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nass und richtig nass ist aber eben ein großer Unterschied. Es ist doch einfach auffällig, dass viele Leute den Zustand von Chiapas nicht mehr als schön wahrnehmen und die Bahn am Anfang einfach mehr Spaß gemacht hat.

Ob es da hilfreich ist, wenn man sich über die Wahrnehmung anderer User lustig macht, ist fraglich.

 

Ich bin mir sicher, dass viele User sich sehr viel massiver über Chiapas beschweren würden, wenn die Bahn nicht in Brühl stehen würde. Es gibt einfach mittlerweile objektive Mängel, die der Park eben ändern könnte.

Warum regt das scheinbar viele Menschen auf? Weil es eben nicht die einzige Attraktion ist, bei der nach einigen Jahren im Betrieb Effekte nicht mehr funktionieren oder insgesamt der Eindruck entsteht, dass man sich nicht mit voller Energie um seine alten Schätze kümmert.

Hier regen sich die wenigsten Leute auf, weil sie wirklich ein paar mehr Spritzer auf der Kleidung stören, es geht um den Eindruck, den die Anlage vermittelt. Und der ist für das Phantasialand meiner Meinung nach nicht ausreichend.

Das sagt im übrigen viel darüber aus, wie positiv man den Park eigentlich sieht. Im Movie Park wäre der Zustand von Chiapas zu erwarten, aber in Brühl ist man es eigentlich schon gewohnt, dass man nur das beste präsentieren will. Die Pflege "alter" Attraktionen ist da leider eine der wenigen Ausnahmen, wo der Park nicht glänzen kann.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Yep, die Pflege alter Attraktionen ist etwas, was Efteling besser kann - aber im Phantasialand auch nicht vollständig vernachlässigt wird. Siehe Thematisierungsarbeiten an Black Mamba Anfang des Jahres oder eben Crazy Bats. Bin aber auch der Meinung, dass es manchmal fast schon peinlich ist, wie der Tea Cup Ride oben in Wuze Town, bei dem sich die Plattform seit Monaten nur noch ganz langsam bewegt, oder die  ewig fehlenden Monitore zur Anzeige der Wartezeiten bei vielen Attraktionen. Manche Sachen sind ein wenig am Limit von dem, was für einen Phanta-Enthusiasten akzeptierbar erscheint. Könnte mir aber auch vorstellen, dass es einen newbie nicht so groß auffällt. Stellt euch vor, ihre würdet Chiapas nicht kennen - ihr hättet vielleicht den Spaß eures Lebens!

Edited by PhantaRob (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Peddaaa:

Genau! Off Topic! Hat null Relevanz zum Thema und auch allgemein! Eine Momentaufnahme! 
 

 

Es ist eine Wasserbahn! Da wird man nass, nein! Unfassbar, oder?

Och Peddaaa...

Ich bin halt so mimimi, dass ich es nicht schön finde, wenn ich komplett unter dem 2. Lift nass werde, weil es extremst tropft, eher schon fließt, was nicht mit einem geplanten Effekt zu tun hat. Ich fand eben bei Chiapas schön, dass es nicht so extrem wie RQ ist.

 

Gönn doch anderen mal ihre Meinung. Ich stell mich ja auch nicht auf die Brücke vor der letzten Kurve /Station und schütte einen Eimer Wasser auf die Leute und sage, hey, ne Wasserbahn, wirst du halt nass.

 

ICH finde das halt nicht schön,  so wie es aktuell ist. Chiapas konnte man immer gut mal morgens und bei gemäßigten Temperaturen fahren, jetzt wird man richtig nass und das aufgrund von Mängeln (s.o.). ICH finde es schade. Da steh ich zu 🙂

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass der Speier bei der Rückwärts fahrt auch letztes Jahr (sommer?) direkt ins Boot gezielt hat,. Was bei den anderen Besuchern für viel Aufschrei gesorgt hat, denn das Teil zielte quasi direkt auf die 12..also direkt auf die Hose :D Nun kann es sein, dass es bei der Wartung/Reinigung falsch justiert wurde, oder es ist Absicht. Es ist heiß, die Leute wollen Nass werden...... Ja, aber nicht so. Ich persönlich fänd es cool wenn man den penetranten Strahl durch eine Art Diffuser ersetzten könnte. Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll aber es gibt ja diese Sprühflaschen für Pflanzen. So ein Sprühstoß ist deutlich angenehmer als ein punktierter Strahl der genau auf eine Stelle zeigt und dann ohne Stop durchzieht. Wahrscheinlich würde es eine simple Lösung geben, dass der Wasserstrahl gegen ein Netz/Sieb sprüht und es sich dadurch "aufteilt". 

Tropfen am 2. Lift --> wie gesagt bzgl. meines Fotos auf Seite 91, da kann man sicher kostengünstig etwas verbessern und man hat viel Platz und kommt auch gut dran. 


Die Wartung/Instandhaltung "alter" Fahrgeschäfte steht beim PHL sicher nicht auf Punkt 1 der Tagesordnung. Ich vermute, dass ist in erster Linie mangelndem Personal geschuldet. Man hat nicht genug Leute und will aus kosten gründen auch nicht mehr einstellen. Nun muß man fair bleiben, dass die Bahn und auch alle anderen Attraktionen dennoch gepflegt und sauber aussehen. Die angesprochenen Dinge bei Chiapas, könnte man in einem Tag fixen aber will man  das? Wieviel zahlt man nochmal für den Ganzkörperföhn? :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bleibt nur zu hoffen dass spätestens nach der Eröffnung von Rookburgh wieder genug Personalkapazitäten frei werden um sich um die Instandhaltung älterer Attraktionen zu kümmern. Könnte mir nämlich vorstellen dass momentan sämtliche Energie in Rookburgh gesteckt wird und alles andere sich hinten anstellen muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube aber das Rookburgh und Instandsetzung zwei völlig verschiedene Paar Schuhe sind und von ganz anderen Personen Gruppen abgearbeitet werden. 

Wenn mir einer sagt am Tag vor der Eröffnung von Rookburgh werden alle personellen Kapazitäten abgezogen um alles auf Hochglanz zu bringen, dann würde ich das verstehen. Aber so? 

Es muss doch eine to Do Liste geben bei der man irgendwann an dem Punkt Chiapas angelangt ist. 

Für mich ist im Moment ganz klar: Man will es nicht reparieren. 

Warum auch immer... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb BochumerJunge:

Was auch sein könnte ist das sich das PHL und Intamin nicht einig werden können wer für den aktuellen Zustand verantwortlich ist. Könnte fast noch n "Garantiefall" sein......

 

un solang dat net jeglärt is, wehd dat och net jemaaaacht

 

Es würde mich nicht überraschen, wenn dem so ist. Auf der anderen Seite ist Personal meistens der größte Kostenfaktor, wobei das im PHL vermutlich die Strom und Wasserrechnung ist. Aber daran wird am meistens gespart. Es könnte also auch sein dass man einfach kein Fachpersonal zur Verfügung hat. Sollen Sie halt uns das ok geben, son dämliches Segel unter den zweiten Lift spannen und die Wasserspeier justieren bekommen wir auch hin. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was mich an der Geschichte am meisten erstaunt ist, dass man es mit River Quest doch geschafft hat, eine Wasserbahn quasi freistehend über mehrere Ebenen anzulegen, ohne dass es irgendwo auch nur im geringsten tropft (korrigiert mich wenn ich falsch liege). Wenn man jetzt noch passenderweise die Aufzug-Geschichte miteinbezieht, die auch nicht wirklich erklärbar ist in Anbetracht dessen, was River Quest eigentlich für eine herausragende Ingenieursleistung ist, dann könnte es echt einfach sein, dass man zur Zeit kein kompetentes Personal zu vertretbaren Stundensätzen bekommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei RQ gibt es aber eine durchlaufende Betonwanne.

Bei Chiapas wurden die Lifte immer von unterem zu oberem Wanneniveau aufgelegt.

Nur die Lifte sind ja der Schwachpunkt. Da wird sicher was in Planung sein, da bin ich mir ganz sicher. Aber die Dinge sind nicht immer so einfach und schnell zu lösen. Zumindest wenn es eine dauerhafte Lösung sein soll und nicht die sicher sinnvollen temporären.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.