Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 11 Stunden schrieb Prada79:

Nach Rookburgh ist China dran. Da wird sich niemand vom Park daran stören, dass die Dächer zuletzt in den 2000ern (oder waren es sogar schon die 1990er?) neu eingedeckt wurden. Es wird alles abgerissen werden inkl. der GR, sodass man den Bereich bis runter auf dieses Niveau nutzen kann (s. die massiven Tiefarbeiten bei Rookburgh).

 

Dagegen spricht, dass

 

1. der Eingangsbereich zu Klugheim mit der Hängebrücke zum chinesischen Theming passt. Wäre ein Abriss von Cina Town mittelfristig geplant gewesen, hätte man diese Neugestaltung 2017 nicht vorgenommen.

 

2. Der feuerspeiende chinesische Drache ist das Wahrzeichen des Wintertraums. 

 

3. China Town ist eine beliebte Location für zahlreiche Hochzeiten, die jedes Jahr dort stattfinden. Hier findet sich, weitgehend abseits vom Trubel, Platz für Zeremonien und Fotoshootings. 

 

4. Das gesamte Ensemble ist die größte Ansammlung asiatischer Gebäude außerhalb Chinas und damit einzigartig. Die Materialien wurden traditionell in China hergestellt und von chinesischen Arbeitern in Brühl errichtet. Hier hat das Phantasialand ein Stück Architekturgeschichte geschrieben und sich ein eigenes Baudenkmal geschaffen. 

 

5. Der Garten mit seinen Pagoden und der Bühne bietet Schatten und Ruhe im Sommer, was von vielen Besuchern angenommen wird. Im Winter begeistert er durch die besondere Lichtinstallation viele Besucher und bietet zusätzlichen Platz für Buden und Verkaufsstände. 

 

Aber: Das gesamte kulinarische Angebot entspricht nicht dem, was der Park sonst bietet. Bratwurst und Nudelbox, daneben kandierte Äpfel und Eisbecher, das passt nicht zusammen. Dazu die schlichte Ladenstraßenarchitektur gegenüber der GR, die Bahn selbst, die allenfalls Nostalgiker begeistert. Dieser Bereich wird sicher eine Überarbeitung erfahren. Aber ein Abriss des gesamten Areals? Damit würde sich das Phantasialand selbst zerlegen. 

bearbeitet von Fienchen
Rechtschreibfehler (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Fienchen:

 

Dagegen spricht, dass [...]

 

Aber ein Abriss des gesamten Areals? Damit würde sich das Phantasialand selbst zerlegen. 

 

Nunja, das sind Punkte die aus deiner Sicht dagegen sprechen. Wenn es das Phantasialand auch so sehen würde, würden wir heute noch durchs Brandenburger Tor gehen. Das aber hat das Phantasialand schon zerlegt und nicht andersrum. 

 

Und btw: dein persönliches Wahrzeichen des Wintertraums besteht nicht mehr. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glaube hier spricht keiner von einem kompletten Abriss Chinas, sondern eher einer Überarbeitung/Neukonzeption des Themenbereichs, da dieser heute nicht mehr attraktiv ist und keine guten Attraktionen mehr bietet. Die GR wird eines Tages ausgetauscht oder entkernt, da werden wir nicht drum herum kommen. Und der Park wird sicherlich nicht die Gelegenheit nutzen und den Rest des Themenbereichs so lassen wie er jetzt gerade ist. Der China Snack hat eher Bahnhofs-Essen Flair als exotische Kulinarik-Highlights die einladend sind. Die „Haupt“-Attraktion gammelt vor sich hin, das Straßenpflaster könnte mal getauscht werden und die silberminenhalle wird auch nicht für immer dort verweilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Graceland:

Und btw: dein persönliches Wahrzeichen des Wintertraums besteht nicht mehr. 

 

Da ist man mal ein Jahr nicht dort und schon ist alles anders. Aber immerhin hat er ja ein Upgrade bekommen. Der chinesische Drache ziert also weiterhin die Internetpräsenz zum Wintertraum. 

 

vor 25 Minuten schrieb Graceland:

Nunja, das sind Punkte die aus deiner Sicht dagegen sprechen. 

 

Aber natürlich ist das meine Sicht! Ich heiße nicht Löffelhard und habe keine Glaskugel. Aber ich kann, wie jeder hier, dies und jenes gegeneinander abwägen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Fienchen Ich glaube hier ist wieder das Missverständnis, dass ein Abriss China-Towns auch eine Entfernung des China Themas zur Folge haben würde. Davon spricht ja keiner.

1: Der Übergang würde weiterhin Sinn ergeben, da China nicht verschwindet

3,4,5: Das neue China-Town könnte so gestaltet werden, dass es diese Punkte weiterhin erfüllt, aber in neuerer, frischerer Form.

Bin mir auch 100% sicher, dass man, wenn es so weit ist, auch wieder auf Architekten und Baumaterialien aus Asien besteht. Bei der Authentizität lässt der Park sich wirklich nicht lumpen.

Natürlich müsste man dann für zwei Saisons oder so auf die kleine Ruheoase verzichten, aber das ist man ja mittlerweile gewohnt.

All die Punkte mögen im Kern stimmen, aber das spricht ja alles trotzdem nicht gegen einen Neuanfang für den Bereich. China bleibt bestehen nur in neuer Form.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann man nicht in der Geisterbahn eine lasertagfunktion einbringen?

so ähnlich wie bei den Mäusen nur ohne Sahne oder wie atlantis im Europapark, nur in gut?

dann könnte man den ganzen Rest so lassen (notfalls sogar die Figuren).

 

fertig.

 

auf keinen Fall chinahotel nebst Garten abreißen. Das ist sensationell. Wäre ein Verlust.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoffentlich nicht. Klassische Darkrides sind so selten und sehr beliebt, wenn sie denn richtig in Schuss gehalten werden.

Siehe Bermuda Dreieck oder aber auch Efteling Darkrides. Interaktiven Darkride gibts doch schon im Park.

Und so wie Ich den Park kenne will man möglichst viele verschiedene Ridetypen, sodass man ein möglichst breites Publikum bedient und viele Zielgruppen locken kann.

Schade wie sehr manche Leute solche Rides unterschätzen. Immer meint man möglichst thrillige Elemente,neueste Technologie und was Interaktives zu brauchen. Das frisst dann das meiste Budget und die Leute wundern sich warum teilweise beim Theming gespart wird.

Ich hoffe die Riksha wird nur von der Deko her überholt. Man könnte auch mehr Überraschungseffekte einbauen wie zB in Europaparks Universum der Energie oder Geisterschloss. So Figuren die auf einmal auftauchen oder einen Affen der aus einer Vase guckt zB. Allgemein gibt es unzählige Möglichkeiten Szenen lebendiger zu gestalten. Nicht nur mittelst komplizierter Animatronics. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Herr Aquarium:

All die Punkte mögen im Kern stimmen, aber das spricht ja alles trotzdem nicht gegen einen Neuanfang für den Bereich. China bleibt bestehen nur in neuer Form.

 

Genau da ist auch mein Tipp. Asien wird nicht verschwinden, das wäre total unwirtschaftlich (es würde eine Umgestaltung von Ling Bao mit sich ziehen) und auch gar nicht nötig. Das PL achtet sehr auf Exklusivität und wo gibt es China in dieser Form in einem Themenpark in der Nähe? Aber ich hoffe auf die angesprochene massive Modernisierung.

 

Ich finde, im Bamboo hat man uns eine Blaupause geliefert: weg von Ente-Süß/Sauer und Frühlingsrollen hin zu einer neuen Interpretation der asiatischen Küche. Das sollte auch im Themenbereich über Deko etc passieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die nächste Baustelle China Town werden sollte hieße das nicht das alles abgerissen wird... der Bereich Silberminen-Halle, Geister Rikscha, Fressbuden und Hauptplatz sind groß genug um neues zu schaffen und alles andere (Feng Ju, Mandschu und Hotel) sowie die Wege dazwischen heil zu lassen.

 

Mit einer Verlegung des Eingangs der CA und oder Verlegung Station (wer weiß^^) ist enorm viel Platz - mindestens 2/3 von Klugheim könnte man gewinnen.Baut man wieder unterirdisch und ggf. was obendrüber für eine 2. Attraktion hat man viel Platz für neues.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbst das Fen Ju Palace könnte man überarbeiten, indem man die Attraktion austauscht aber das Gebäude bestehen lässt. Vielleicht etwas kinderfreundliches. Dann könnte man die für GR wieder etwas für die ganze Familie oder thrilligeres einsetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb Powermax90:

Mit einer Verlegung des Eingangs der CA und oder Verlegung Station (wer weiß^^) ist enorm viel Platz - mindestens 2/3 von Klugheim könnte man gewinnen.

 

Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht über eine Baustelle in China und es wäre in meinen Augen wirklich sinnvoll, wenn man den zumindest einen Teil des angrenzenden Überbleibsels des Western-Bereiches hinzuziehen könnte.

Aber das Problem ist einfach die CA, wie soll man bitte die Station verlegen können, wenn man die restliche Bahn stehen lassen möchte.

Die Möglichkeiten, die ich sehe, sind entweder, wie schon von einigen angesprochen eine Zuordnumg der CA zu China/Asien und eine damit einhergehende Umgestalltung oder ein Abriss dieser, um die Fläche für Neues nutzbar zu machen.

bearbeitet von Coaster Hunter (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zeitpunkt für Abriss/Bauvorhaben

Ich vermute mit einer Wahrscheinlichkeit von über Zweidritteln, dass über den Winter keine größeren Abrissarbeiten stattfinden. Konkret weder TotNH, Hollywoodtour, FJP noch die Geisterrikscha abgerissen bzw. entkernt werden.

 

Mein Bauchgefühl sagt mir, der nächste größere Abriss/Umbau findet frühstens in der Schließzeit im Frühjahr 2020 statt. Falls doch früher - wow - die müssen finanziell gut aufgestellt sein! OK - falls unzureichend Eigenkapital vorhanden sein sollte - Kredite sind glaube ich im Moment immer noch recht günstig.

 

Rechtliche Belange TotNH!?

Ich wüsste gerne in wie weit der Bereich um TotNH neu bebaut werden dürfte, bzw. welche realistischen Pläne das PHL dafür überhaupt machen kann bei gegebener rechtlicher Lage. Ich glaube dass - falls der Tempel abgerissen würde (vor neuen Auflagen geschützter Altbestand) - kein eben so großes Gebäude neu gebaut werden dürfte. Leider habe ich die Quelle der Info nicht mehr gefunden. Das müssten irgendwelche Bebauungspläne in Bezug auf die Anwohner Belange - eventuell auch hinsichtlich Erweiterung - gewesen sein. Kann da jemand aushelfen?

 

Meine persönliche Präferenzen

Darkride:

Ich wünsche mir auf jeden Fall in der Zukunft einen neuen modernen Darkride, aber bitte ohne irgendwelche Brillen, stattdessen mit plastischer Thematisierung, eventuell ergänzt durch Projektionen. Ich tendiere auch eher zu einem passiven (nicht interaktiven) Fahrerlebnis.

 

HT oder GR?:

Grundsätzlich könnte ich auf die HT eher verzichten als auf die GR. Aber schon damals musste leider der meiner Meinung nach noch am besten erhaltene der drei Darkrides weichen, nämlich die Silbermine :( Naja - das ist halt gegebenen Umständen (Klugheim) geschuldet und war kaum zu vermeiden. Ähnlich könnte es mit der GR sein, weil der Tempel gegebenenfalls wegen diversen Neubaueinschränkungen, (noch) keinen Sinn macht entfernt zu werden und ein Darkride-Neubau Innerhalb der betagten Tempel-Halle vermutlich keine lukrative Langzeitinvestition darstellt.

 

Ruhezone Mondsee

Ich mag die Ruhe um den Mondsee - als Kontrast zum restlichen doch sehr eng bebauten und Geräuschreichen Park - sehr gerne, daher habe ich kein Problem damit, wenn die Anwohner das genauso sehen :)

Wakobato bin ich der Meinung sollte gegen eine passive Bootsfahrt mit abwechslungsreicher Thematisierung ausgetauscht werden. Das wird dann am ehesten auch der von Anwohnern geforderten leiseren Geräuschkulisse gerecht, ohne ein "Sonntagsfahrverbot". Gegebenenfalls kann hier auch eine Art Tunnel oder Höhle für Abwechslung sorgen, in dem/der etwas mehr somit "Schall gedämpfte" Aktion stattfinden kann.

Genaugenommen gab es das so ähnlich glaube ich mit der Wikinger Bootsfahrt for einigen Jahrzehnten. Einen "pseudo Splashbattle" wie derzeit vorhanden braucht jedenfalls keiner - behaupte ich!!!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb TOTNHFan:

Neubauten auf dem Gelände des Temples dürften die Höhe von Wuzetown nicht überschreiten. Der Temple ist rund 5-10m höher.

 

Danke für die Einschätzung!

 

Hast Du eine belastbare Quelle dafür?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nunja der Temple Komplext steht auf einer sehr großen Anhöhe. Also genug Platz in die Tiefe um das auszugleichen.

 

Glaube auch von der Qualität her ist China Town weit besser in Schuss als der Temple Komplex. Leider hat der 3 Attraktionen in einer... und somit knifflig.

 

Solange es keine Ausweich-Location für Fantissima gibt wird der Temple nicht abgerissen. Wäre das PHL doch blöd wenn es für mehrere Jahre die eigene Dinnershow komplett streichen müsste.

 

Rookburgh wird keine Eventlocation haben. Also bleibt da nur übrig in China Town eine solche zu schaffen? Oder man reißt das Silverado ab und baut (auch näher an den beiden Hotels) eine Eventlocation hin?

 

Fragen über Fragen oO

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Elector:

 

Danke für die Einschätzung!

 

Hast Du eine belastbare Quelle dafür?

 

Die öffentlich einsichtigen Unterlagen zur Erweiterung. Dort war unter anderem auch von einem "Sichtschutz" Gebäude für den Temple am Seeufer die Rede, welches wie wir wissen nie gebaut wurde.

bearbeitet von TOTNHFan (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.