Jump to content

Empfohlene Beiträge

Könnte mir vorstellen, dass die Neubefüllung der Tanks nur funktioniert, wenn sich die Anlage in Ruhestellung befindet (alle Personenträger in Ruheposition, also am Boden) und keine Luft unmittelbar im Anschluss gebraucht wird.

Ich weiß nicht, wie lange ein Fahrgastwechsel (Bügel öffnen, Station verlassen, Tür auf, Personen einsteigen/Bügel schließen, Nachkontrolle) üblicherweise dauert. In der Zeit wird die Anlage wohl "auftanken". Kürzer als eine Minute wird das wohl meist nicht sein, und solange will man wohl nicht irgendwo in der Luft hängenm, damit das Fahrprogramm länger dauert. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.5.2018 um 20:41 schrieb Philicious:

Eine kleine, aber feine Ergänzung á la weiße Frauen-Preshow im Efteling 

Von meiner müsste das Fahrprogramm auch gar nicht groß verändert werden. Eine Modernisierung der Blitz Effekte oben im Turm und gut ist.

 

Viel mehr begeistern würde mich eine starke Preshow. Hier wird doch viel Potenzial des Turms verschenkt. Die Q liefert dafür doch eine hervorragende Voraussetzung. In Gruppen könnte man von Raum zu Raum laufen... Der Ansatz von Philicious gefällt mir dabei sehr gut. Schon hätte man ein viel längeres Erlebnis und einen gewaltigen Mehrwert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Knüwel:

Viel mehr begeistern würde mich eine starke Preshow. Hier wird doch viel Potenzial des Turms verschenkt. Die Q liefert dafür doch eine hervorragende Voraussetzung. In Gruppen könnte man von Raum zu Raum laufen...

 

Genau das gab es zu Anfang. Eine Führung durch das Schloss mit Einleitung in dessen Geschichte.

 

Achte mal im Flur vor der Bibliothek auf den Boden. Dort befand sich zu Anfang ein extra Warteraum mit den typischen "zickzack" Zäunen.

 

Man wurde damals von Raum zu Raum weitergelassen. Die Türen zu den einzelnen Räumen wurden nach jeder Gruppe geschlossen. 

bearbeitet von TOTNHFan (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das stimmt, nur ob die Leute da noch drauf Lust hätten. Disney macht sowas gerne in den Warteschlangen, wo man sowieso warten muss. Bei Wiederholungsfahrten würde das sicherlich auf Dauer nerven. Ansonsten war die Idee mit den Projektionen ja nur eine Spekulation meinerseits. Wie bereits erwähnt hat MC nicht sonderlich lange Wartezeiten, von daher könnte man durchaus ein längeres Fahrprogramm verwenden.

 

Und in Anbetracht dessen, das man eben bei MC nicht diesen typischen Blick hat wie bei bspw. FFT könnte man die Fahrt eben mit Projektionen aufwerten und das Böse bildhaft darstellen ob jetzt an der Decke oder mit den von mir vorgeschlagenen Sechseck. Ich finde man sollte auf die Hauptkritikpunkte eine Attraktion ruhig eingehen und das ist bei MC die Fahrtzeit. Vorausgesetzt es übersteigt nicht das Kosten/Nutzen Verhältnis. Ansonsten als eine kleine Information, so viele Bungee Drop Tower gibt es wohl gar nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich erlebe das Mystery Castle mittlerweile seltenst mit Wartezeiten jenseits der 10min Anzeige. Viele kommen auch nach der Fahrt mit dem typischen "wie jetzt, das war es schon ?" Kommentar. Ich finde da könnte sich die alte Burgführung glatt wieder lohnen, um ein besseres Gesamterlebnis der Attraktion zu erzielen. Bei den derzeitigen Wartezeiten dort sollte es auch nicht unbedingt zu langen Schlangen dadurch kommen. 1998/99 hat das ja auch irgendwie funktioniert, trotz des Neuheiten-Andrangs.

bearbeitet von TOTNHFan (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.5.2018 um 22:23 schrieb Knüwel:

Eine Modernisierung der Blitz Effekte oben im Turm und gut ist.

Könnte mir das als großen Metall-Ring  mit einer runden Projektionsfläche darin Vorstellen. Da könnte man dann die Blitze draufprojezieren, ähnlich wie an der Decke im Treppenhaus. ein par unterschiedlich blinkene LEDs (wie am RO-Häuschen in der Mitte beim Start) und feddich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

vorab schon mal sorry fürs Erschlagen😜

 

Ich muss sagen, ich bin eigentlich eher der Meinung, dass man das MC entweder ganz oder garnicht aufwerten sollte.

Dass soll jetzt nicht heißen, dass ich die kleinen aufwertungen, die der Park an anderen Fahrgeschäften / Themenwelten vornimmt nicht gut finden würde, aber beim MC ist es meiner Meinung nach etwas anders:

- viele Attraktionen oder Themenbereiche, bei denen kleinere Verbesserungen vorgenommen werden sind neuer und damit im Gesamtbild "frischer"  als das MC.

- Durch die immer bessere Einbindung Riverquests in die Themenwelt von Klugheim stellt das MC einen meiner Meinung nach eine (zugegeben relativ kleine, aber dennoch) eigenständige Themenwelt innerhalb des Themenbereichs Fantasy dar.

 

Die ganze Attraktion ist in sich eigentlich sehr stimmig und der Wartebereich ist vom Storytelling her auch einer der besser umgesetzten im Park. Allerdings sieht man der Attraktion an einigen Stellen an, dass sie schon etwas älter ist. Nicht nur an daran, dass an ein paar Stellen mal neue Farbe das ganze wieder etwas frischer aussehen lassen würde sondern auch besonders an den Stellen wo Teile der Thematisierung einfach kaputt sind.

Dazu kommen dann noch solche Sachen wie die orangenen Fliesen im unteren Teil des Wartebereiches, die , wie ich finde, irgendwie nicht so ganz stimmig wirken und die man bei einer späteren Umsetzung der Anlage sicher anders gemacht hätte.

Dabei muss ich aber sagen, dass der Wartebereich trotz der oben angesprochenen Punkte noch sehr gut ist und auf jeden Fall super Spannung aufbaut.

 

Anders sehe ich es bei der Fahrt, die ist so natürlich auch stimmig, allerdings lässt meiner Meinung nach der Grad der Thematisierung deutlich nach, sobald man den Fahrraum betritt.

Die Tore, durch die man eintritt sind gut gemacht und auch das OP - Häuschen in der Mitte ist ganz nett und die paar Effekte, die die Fahrt besitzt werden super eingesetzt, wenn sie auch nicht sonderlich spektakulär sind. Mehr ist dann aber auch nicht!

 

Um einmal kurz auf die Dauer der Fahrt einzugehen möchte ich an dieser Stelle einmal erwähnen, dass mich die Kürze der Fahrt  weniger stört.

Deutlich mehr hingegen die kahlen Betonwände im Turm, die man bei der Fahrt sieht!

 

Deshalb bin ich der Meinung, dass man das MC entweder mit einer deutlichen Aufwertung, die dem jetzigen Thema entspricht als eigenen Bereich bestehen lassen und eventuell sogar weiter ausbauen sollte (Also nicht unbedingt flächenmäßig sondern Gestsllterisch im Außenbereich um die Anlage)

oder man passt es, wie man es mit RQ gemacht hat, (zumindest von Außen) an Klugheim an.

 

 

Ich könnte mir bei einer Aufwertung der Anlage z.B. Folgendes vorstellen:

 

Der Turm wird von außen dunkler gestallten und bekommt wie schon von Anderen erwähnt etwas Strucktur, große Veränderungen muss es aber meiner Ansicht nach von Außen am Turm nicht geben.

Bei dieser Gelegenheit würde ich den Eingang auch dichter an Klugheim legen um erstens die Zugehörigkeit zu Mystery besser zu kennzeichnen und auf einen Umbau Chinas vorbereitet zu sein.

Dann würde ich den Innen- und Außen-Wartebereich voneinander abgrenzen um zu gewährleisten, dass die Warteschlange nicht über die jetzigen Warteräume hinaus geht, damit die Räume davor nicht ihre Wirkung verlieren, weil man in ihnen ansteht.

Die Brücke zum Turm könnte man überdachen um die Gäste vor Niederschlag und Sonne zu schützen.

 

Die Räume bis zur Treppe würde ich nicht großartig verändern. Eine "Renovierung" reicht da denke ich vollkommen aus, so entsteht erstmal der Eindruck eines "normalen" Schlosses (ist ja jetzt auch schon so).

Den Raum mit der Treppe, ab dort wo dann die Leitungen vorhanden sind würde ich gleichzeitig das Labor von Prof. Windhoven einrichten, damit ein passender Übergang zum folgenden Teil entsteht. 

Die Leitungen kann man eigentlich lassen, die sollten nur einmal neu gemacht werden, damit es wieder schick aussieht, dabei kann man es dann auch gleich vielleicht etwas mehr auf steampunk trimmen und dort mit Nebelmaschienen und wilden anzeigen arbeiten, dass ganze noch etwas mehr Dynamik bekommt. Dazu würde ich noch Zeichnungen von Gerätschaften, die er für die Energieerzeung benötigt und einige Chemische Formeln aufhängen, damit klar wird hier handelt es sich um ein Labor.

 

Aus diesem kommt man jetzt, dort wo sich die Warteschlange teilt, durch zwei schwere Eisentüren in einen engen und spärlich ausgeleuchteten Wartungs-Gang, neben dem sich die Rohrleitungen fortsetzen. 

Dieser führt einen letztendlich in einen Kesselraum (Warteraum vor der Fahrt), der zu Speicherzwecken dient, um die Anlage zur Zerstörung des Bösen mit genügend Energie zu versorgen. 

Hier könnte man dann auch eine neue Pre-Show inszenieren, um den Gästen die Storry näher zu bringen.

 

Nun aber zum Fahrraum, wo denke ich am meisten getan werden muss.

Diesen stelle ich mir als ehemalig bewohnten Turm vor, der dann aber entweder von innen durch das Böse zerstört wurde oder zur Unterbringung der Maschinerie vom Prof. entkernt wurde.

Die Freiräume zwischen den Führungsschienen der Bungeedrops könnte man dabei zur Andeutung herausgebrochener Zwischendecken nutzen und so die früher vorhandenen Stockwerke darstellen.

Das hätte mehrere Vorteile:

- Als erstes würde man damit die hässliche Beton - Optik beseitigen.

- Man hätte als Fahrgast eine bessere Orientierung für die Fahrtgeschwindigkeit und die Höhe des Turms.

- Man hätte die Möglichkeit im Theming verschiedene Beleuchtungsutensilien einzubauen, um den gesamten Turm auszuleuchten, sowie Beamer für 3D Mapping einzubauen.

 

Die Decke des Turms könnte ich mir super als Gewölbe mit prächtigen Kronleuchter vorstellen. Das Böse würde ich nicht auf Leinwänden, sondern via Mapping auf den Wänden darstellen.

Das OP-Häuschen würde ich auch etwas aufwerten, momentan sieht es zwar nicht wirklich schlecht aus aber ich würde es mit Rohrleitungen im stiel vom "Labor" im Treppenhaus ausstatten und eine ordentliche Nebelmaschiene dazu, damit man da unten ne ordentliche Show abziehen kann.

 

Das soll jetzt aber auch reichen!

Mich würden eure Gedanken mal interessieren, wie ihr euch eine Aufwertung der Attraktion vorstellen könntet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun, da sind einige sehr schöne Ideen dabei!

 

vor 38 Minuten schrieb Coaster Hunter:

Die Decke des Turms könnte ich mir super als Gewölbe mit prächtigen Kronleuchter vorstellen. Das Böse würde ich nicht auf Leinwänden, sondern via Mapping auf den Wänden darstellen.

 

Erst dachte ich, dass das evtl. nicht so passen würde, aber je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr gefällt mir die Idee! Vielleicht könnte dieser auch noch Flackern und/oder rumbaumeln, sobald (z.B.!) Gesichter, welche das böse Symbolisieren, an die Wände projeziert werden.

 

vor 43 Minuten schrieb Coaster Hunter:

Die Freiräume zwischen den Führungsschienen der Bungeedrops könnte man dabei zur Andeutung herausgebrochener Zwischendecken nutzen und so die früher vorhandenen Stockwerke darstellen.

 

Darunter kann ich mir nicht wirklich etwas vorstellen. So viel Platz ist dazwischen nicht, und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das so gut wirkt. Viel besser könnte ich mir beleuchtete Rohrleitungen mit Bläschen (wie Aktuell im Treppenhaus an den Wänden) vorstellen. Im oberen Teil des Turmes könnten diese dann in den Kronleuchter verlaufen, so dass man einen schönen Kontrast hat. Wenn man diese Rohre noch mit schnellen Lichteffekten versieht, könnte man die Energie sozusagen nach oben fließen lassen, worauf der Kronleuchter anfängt zu Flackern und hin- und her zu baumeln. Anschließend gibt es eine 3D-Mapping-Projektion: (xyz)

 

Zudem könnte ich mir eine Energie-Projektion (wie an der Decke im Treppenhaus) auf dem Boden im Turm vorstellen. Dort unten füllt man also seine Poritive Energie noch weiter auf. Ein neues Onboard-Sound-System wäre wünschenswert, inklusive eines neuen, auf die Fahrt abgestimmten Onboard-Soundtracks.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man sagt ja immer, dass das Phantasialand sich bei Attraktionen gerne mal bei sich in der Umgebung Inspiration sucht, mag es sein, dass Mystery Castle ganz nach dem Vorbild des in den 1980ern wieder aufgebauten Bayenturm am Kölner Rheinufer errichtet worden ist?

Meiner Meinung nach sind dort einige deutliche Ähnlichkeiten aufweisbar🙂🤔😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Turm wurde als solcher Thematiesiert weil es ähnliche in der Umgebung gibt. Das dient dazu die Visuelle Belästigung in Grenzen zu halten, weil es eben ein typischen Gebilde ist.

(Hab ich irgendwo mal gelesen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es einen Grund wieso im Mystery Castle aktuell nur noch ganztägig ein Fahrprogramm läuft? War Montag und Dienstag im Park und es war immer das gleiche. Größer Abschuss nach oben, wieder runter, kurz hoch und wieder runter. 

Sonst wurde doch nach 14 Uhr auf ein längeres umgestellt? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Enceladus:

Gibt es einen Grund wieso im Mystery Castle aktuell nur noch ganztägig ein Fahrprogramm läuft? War Montag und Dienstag im Park und es war immer das gleiche. Größer Abschuss nach oben, wieder runter, kurz hoch und wieder runter. 

Sonst wurde doch nach 14 Uhr auf ein längeres umgestellt? 

 

Am Sonntag hab ich zu einer Op'in aus spaß "Fahrprogram 3 bitte" gesagt. Darauf hin hat sie geantwortet "Erst in einer halben stunde".

 

Also gabe es am Sonntag beide. Wie du selbst schon sagst, ab 14:30 Uhr wird das lange programm gefahren. Normalerweise.

bearbeitet von Timo89 (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb Enceladus:

Gibt es einen Grund wieso im Mystery Castle aktuell nur noch ganztägig ein Fahrprogramm läuft? War Montag und Dienstag im Park und es war immer das gleiche. Größer Abschuss nach oben, wieder runter, kurz hoch und wieder runter. 

Sonst wurde doch nach 14 Uhr auf ein längeres umgestellt? 

Ist mir letzte Woche auch auch aufgefallen. Sowie gegen 12, als auch um ca. 16 Uhr wurde das kürzere Programm 2 gefahren, obwohl die Q-line bei beiden Fahrten bloß bis zur Türe des Pre-Show Raumes ging. 

Sehr schade, meine Begleitung und ich fahren sehr gern das lange Programm und ich selbst bin immer wieder etwas enttäuscht wenn es direkt nach ganz oben geht ;)

bearbeitet von mpgfreak (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Enceladus:

War auch recht wenig los im park. Da hätten die OPs echt mal das längere nehmen können  schade. Morgen sind wir wieder im Park. Vielleicht haben wir dann mehr Glück.

Ja, das hätten sie auch gerne, nur leider ist ein Kompressor im Turm defekt. Sie sind auch heute leider nur mit zwei "Reihen" deswegen gefahren

bearbeitet von michaelmegane (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So jetzt habe ich nochmal eine Frage zu der Beschleunigung in Fahrprogramm 2 und 3. In der Reportage mit dem TÜV erwähnt dieser ja, dass die Gondeln in Programm 3 zusätzlich zur Erdanziehung nach unten geschossen werden, also intensiver als der frei Fall. Andere Nutzer sagen wiederum, dass das Programm 2 zwar das kürzere ist dabei aber intensiver. 

Ich bin jetzt völlig verwirrt. Was heißt jetzt genau "intensiver" und bei welchem Programm wird man nun zusätzlich nach unten beschleunigt? Gefühlsmäßig hätte ich gesagt in beiden...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hatte ich mich auch schon gefragt warum das 2. Programm intensiver sein soll.

Man wird bei Programm 3 (dem längeren Programm welches nachmittags läuft) zusätzlich nach unten geschossen. Ich empfinde das Programm 3 persönlich auch als intensiver.

Vielleicht meinen die auch einfach dass das programm 2 im Gegensatz zum 1. Programm intensiver ist.

 

Im Phantasialand Blog gabs da auch einen Artikel zu den Fahrprogrammen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Maggus:

Das hatte ich mich auch schon gefragt warum das 2. Programm intensiver sein soll.

Man wird bei Programm 3 (dem längeren Programm welches nachmittags läuft) zusätzlich nach unten geschossen. Ich empfinde das Programm 3 persönlich auch als intensiver.

Vielleicht meinen die auch einfach dass das programm 2 im Gegensatz zum 1. Programm intensiver ist.

 

Im Phantasialand Blog gabs da auch einen Artikel zu den Fahrprogrammen.

ja und dieser Blog beschreibt, dass man bei beiden Fahrprogrammen nach unten geschossen wird...

https://phantasialandblog.de/funktion-mystery-castle/

 

Vielleicht kann demnächst mal einer beide Fahrprogramme bzw den Fall nach unten vergleichen. Ich komm leider erst nächsten Monat wieder zu einem Besuch und ich  bin mir sicher, dass einige hier drin, vorher mal vorbeischauen werden:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.