Jump to content
PhantaFriends.de - Team

[Berlin] The Magic Rose - Spirit of Light

Empfohlene Beiträge

Sowohl die Magische Rose, als auch Tiempo de Fuego haben eine Geschichte, bei Tiempo de Fuego wird diese eben sehr Abstrakt und Phantasaievoll erzählt und das alles ohne ein einziges Wort zu benutzen.

 

Die Magische Rose hat ja an sich eine tolle Geschichte. Sie wird eben auch nicht komplett erzählt, sondern eher Eingeleitet und dann der Fantasie überlassen.

Die Geschichte an sich finde ich eigentlich super, sie verliert sich für mich nur etwas, nachdem die Drei Lustigen gestalten auftauchen. Für mich Symbolisieren sie dann eben einfach eine Art Lichtwesen, die Helfen, das Licht zurück zu bringen und abschließend feiert man dann noch das Lichterfest.

 

Ich hab ja die Letzten male auch gemeckert aber nachdem ich dieses Jahr mit einem sehr guten Freund aus Brasilien dort war, der Themenparks generell nicht kennt und mit einer sehr netten Dame, die Ihren ersten Wintertraum dort verbracht hat und mit der wir sehr lange ins Gespräch gekommen sind, muss ich doch mal ein wenig Positives zur Show sagen.

 

Beide Waren absolut geflashed und sowas reißt zumindest mich immer mit, also war die Show dieses Jahr etwas ganz besonderes und das ist alles, was für mich zählt. Was wir hier tun, ist Jammern auf hohem Niveau und darin sind wir ziemlich gut.

 

Schnapt euch jemanden oder mehrere, der/die gerne in Weihnachtsstimmung ist und noch nie da war, nehmt diese Person/en mit und genießt doch einfach mal die Show und den Tag. 😃

 

 

 

 

 

bearbeitet von NCC1701-E (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Andrea

Da bin ich auch bei dir, es passt eben irgendwie nicht.

 

Man gewöhnt sich aber daran. Ich denke man will versuchen, auch das Jüngere Publikum anzusprechen.

Das soll mir nur recht sein denn wie du so schön sagst, die Geschichte hat eine sehr wichtige Nachricht und sowas sollte man sich zu Herzen nehmen, nicht nur an Weihnachten übrigens...

bearbeitet von NCC1701-E (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Joker:

Vielleicht will man sich aber an eine solche Sprache gar nicht gewöhnen. Man kann ja die Show moderner gestalten, was auch kaum kritisiert wird. Es geht einfach nur um unnötige Vereinfachungen der Sprache.

 

Ich könnte das Selbe auch über das ganze Thema Freizeitparks schreiben.

Ich mag keine Anglizismen, trotzdem knallt man sie mir hier dauernd an den Kopf. Für mich bleiben das Abfahrten, Themenfahrten, Achterbahnen und Wasserbahnen.

 

Wenn ich all meine knowledge hier droppen würd so wie die random people hier manchmal, dann wär ich wahrscheinlich schwer zu understaten.

Jetzt mach mal nen brakerun und relax mal.

und das is jetzt meine opinion, obwohl ich kein grandpa bin, der am stick walkt.

 

Btw.. Englische Abkürzungen mag ich auch nicht, vor allem wenn sie genau so lang sind wie die deutschen abkürzungen.

 

 

 

Aber Meckern tu ich darüber bis auf wenige Ausnahmen auch nicht, ich wollte das nur mal andeuten.

 

Kurz gesagt: Ich kann damit Leben. =D

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mir insbesondere bei dieser Show auffällt und zugleich missfällt: bei allem Respekt vor der gestalterischen Leistung der Darsteller und Akteure im Hintergrund:

Es wird einfach alles mehr und mehr ein Einheitsbrei, die Figuren sind kaum voneinander zu unterscheiden, Individualität ist nicht mehr angesagt. Alles muss mehr oder weniger gleich aussehen. Was zuvor noch Polizisten, Tanzbären, Gaukler, Jongleure, Händler mit Gesicht und Charakter waren sind nunmehr postmodern ge- nein verkleidete Zahnräder in einem langweilig rundgeschliffenen Irgendwas ohne Seele. Alles was zählt ist Hülle und Fassade...aber heiße Luft hübsch verpackt bleibt heiße Luft...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb NurGast:

Was mir insbesondere bei dieser Show auffällt und zugleich missfällt: bei allem Respekt vor der gestalterischen Leistung der Darsteller und Akteure im Hintergrund:

Es wird einfach alles mehr und mehr ein Einheitsbrei, die Figuren sind kaum voneinander zu unterscheiden, Individualität ist nicht mehr angesagt. Alles muss mehr oder weniger gleich aussehen. Was zuvor noch Polizisten, Tanzbären, Gaukler, Jongleure, Händler mit Gesicht und Charakter waren sind nunmehr postmodern ge- nein verkleidete Zahnräder in einem langweilig rundgeschliffenen Irgendwas ohne Seele. Alles was zählt ist Hülle und Fassade...aber heiße Luft hübsch verpackt bleibt heiße Luft...

 

Das Trifft es auf den Punkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe nächstes Jahr wird das ganze verfeinert und sie sagt Sachen wie "Ey Alter, isch schwöre, lasst mal die in Ruhe!" oder "Oha, krasse Rose, muss isch auf Insta posten!"

Dafür müsste aber der Steampunk Stil weg und die Leute laufen stilecht mit Jogginghosen und Leggings rum.

Auch den Namen würde ich anpassen: The Magic Rose - Lass Stadt! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe die Show dieses Jahr das erste mal gesehen und muss leider sagen, dass sie mich null getoucht hat. Und wie einige hier ja bereits geschrieben haben, finde ich die Aussprache auch furchtbar. Bin zwar selbst noch relativ jung (25) aber diese Aussagen wie "Oha", "Die sieht ja mal mega gut aus" usw. finde ich eher peinlich. Klar, die Generationen verändern sich, aber was soll das? Die Story an sich habe ich zwar verstanden - Aber die Umsetzung ist eher - naja. Man hat sowieso schon durch die vollgestopften Tribünen schlechte Sicht auf das Geschehen, aber durch die vielen Darsteller ist es eine reine Reizüberflutung. Wenn die Kostüme anfangen zu leuchten wird die Show besser. Vielleicht sollte man einfach die Story ganz weglassen und einfach den Zuschauern was für's Auge bieten mit netten Darbietungen und Effekten.

 

Das Feuerwerk war sensationell!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sagt mal, bin ich eigentlich der Einzige der findet, dass bei der Show "The Magic Rose - Spirit of Light" der Showname "The Magic Rose - Spirit Of Light" viel zu oft in den Ansagen erwähnt wird? Ich meine, man weiß ja, dass man bei "The Magic Rose - Spirit of Light" bei der Show "The Magic Rose - Spirit of Light" ist und man sich sogar den passenden Soundtrack "The Magic Rose - Spirit of Light" dazu kaufen kann. Dass es bei der Show "The Magic Rose - Spirit of Light" auch immer dunkler wird, fällt denke ich den meisten "The Magic Rose - Spirit of Light" Showgästen sicher auf. Und nun wünsche ich allen trotzdem noch viel Spaß bei der Show "The Magic Rose - Spirit of Light".

 

 

... 😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was würdet Ihr denn ändern, damit euch die Show besser gefällt?

 

Ich würde versuchen, das Feuerwerk auf 5 Minuten zu verlängern, dafür die show an sich etwas kürzen.

Das Lichterfest finde ich eigentlich ganz cool, das kann also gerne bleiben.

Der Part mit den Leuchtenden Kostümen und der Kutsche könnte auch bleiben, lediglich den Part mit den 3 weißen Tieren würde ich weg lassen. Das zieht es doch schon arg in die Länge.

Die Musik ist eigentlich gut und kann auch bleiben.

Die ganze Show vorher sollte aber breiter aufgestellt werden, sodass man auch an den Seiten was sieht.

Die Redner sollten dringend ausgetauscht werden.

Der Showpart vor den Lichtern ist zu unspektakulär, es passiert einfach nicht genug, dass zu unterhalten weiß.

 

 

Das wären so meine Ideen.

 

Was denkt ihr?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne das ich mich da auskenne VERMUTE ich, dass man das Feuerwerk nicht so einfach verlängern kann. Das ist mit Sicherheit eine Ausnahmeregelung der Stadt Brühl, dass der Park 2 Monate lang täglich Feuerwerk in den Himmel schießt und ich denke das da auch die Dauer definiert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe folgenden Artikel gefunden im General-Anzeiger vom 15.12.2017.

 

https://www.general-anzeiger-bonn.de/region/koeln-und-rheinland/Nach-Bürgerbeschwerden-Phantasialand-verändert-Feuerwerkseffekte-article3725508.html

 

Dort heißt es:

Das Ordnungsamt ist machtlos, solange die Betreiber des Phantasialands sich an durchschnittliche Lautstärkepegel halten, die täglich zwischen 7 und 20 Uhr ermittelt werden. "Da sind uns als Ordnungsamt die Hände gebunden, weil der durchschnittliche Grenzwert nicht angetastet wird", so Wolters.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.