Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb PHLfan01:

Gestern kam es bei einer Leerfahrt der Colorado Adventure zu einem Rollback:

 

Colo Rollback.JPG

 

Vor dieser Leerfahrt gab es bereits Probleme. Dort kam der Zug allerdings etwas weiter in die Schlussbremse als auf dem Bild zu sehen. Die Personen wurden aus dem Zug geholt. Bei der anschließenden Testfahrt gab es dann den auf dem Bild zu sehenden Rollback inklusive Schließung von Tikal im Rahmen der Bergung des Zuges. Die Colorado war dadurch mehrere Stunden geschlossen gestern. Ich war allerdings erst ab 17:30 Uhr im Park und kann daher nicht sagen was davor war :)

bearbeitet von Maggus (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Bassickx:

Also die Kette haben die relativ oft oben, wenn wir von der Selben sprechen.

Ich meine die, die in de rletzten Kurve vor der Blockbremse das "klackern" erzeugt. :rolleyes:

 

vor 59 Minuten schrieb TOTNHFan:

Das ist es ebend. Das Klackern ist die Rückrollsperre bzw. die Kette aber in ausgeschaltetem Zustand. ;)

 

Ich dachte immer wenn dieses Klacker-Geräusch zu vernehmen ist, dann ist die zusätzliche Kette eingeschaltet. Wenn Sie ausgeschaltet wäre dürfte es doch kein Geräusch geben, oder? Die ersten 1-2 Stunden am Tag ist dieses Geräusch nämlich immer zu hören und danach nicht mehr. Daher dachte ich wird die Kette wieder weggenommen wenn die Bahn warm gefahren ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb TOTNHFan:

Die Kette / Rückrollsperre kann hochgestellt werden, so das der Zug dort einhackt (klacker Geräusch). Aber zusätzlich kann Sie noch in Bewegung gesetzt werden, was aber seltener vorkomt.

 

Danke für die Info. Davon das man die in Bewegung setzen kann habe ich tatsächlich noch nie was gehört. Ich kenne nur die Funktion das der Zug dort einhaken kann. (Im Winter bzw. beim warm fahren)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
 
Danke für die Info. Davon das man die in Bewegung setzen kann habe ich tatsächlich noch nie was gehört. Ich kenne nur die Funktion das der Zug dort einhaken kann. (Im Winter bzw. beim warm fahren)


Eben drum, wenn der Zug dann wirklich mal einhaken sollte, kann man ihn dann durch die Bewegung in die Position bringen wo er wieder selbst rollen kann, bzw. Reibräder für den Vortrieb sorgen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Sascha Berger:

 


Eben drum, wenn der Zug dann wirklich mal einhaken sollte, kann man ihn dann durch die Bewegung in die Position bringen wo er wieder selbst rollen kann, bzw. Reibräder für den Vortrieb sorgen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

 

 

Wahrscheinlich wird das so gut wie nie gemacht wie @TOTNHFan bereits sagte. Weil wenn der Zug dort mal hängen geblieben ist (was ich bereits 2 mal gesehen habe) dann wurde er nachher mit der Seilwinde weiter gezogen bis zur Position der Reibräder. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine mal vor Jahren gelesen zu haben, dass die Kette erst nach den ersten Vorkomnissen  eingefügt wurde. Quasi ein kleiner Planungsfehler in der Berechnung bei Vekoma.

Die Kette läuft in der Wintersaison hin und wieder mal. Ich schätze damit man sie nicht erst starten muss, wenn ein Zug mal etwas  zu kurz kommt. ;)

bearbeitet von TOTNHFan (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Samstag beim CD kam es nicht nur zu dem Rollback der CA bei einer Lehrfahrt, die Michaelmegane beschreibt, es wäre auch viel gewerkelt während CA bis mindestens um 9 Uhr Abend geschlossen war. Als ich um etwa 5 auf Chiapas ihr wurde die CA gerade evakuiert und Züge standen auf den Liften.

 

Später sah ich dann erst CA sei ganz geschlossen. Wie ich es von unten im vorbeigehen sehen konnte wurde an dem motor der Kette gearbeitet. Dazu wurde der Bereich vor dem Becken, Tikal Anstellbereich, und auch etwas den Berg zu Afrika hoch abgesperrt. Das Absperrseil ist auch auf dem zweiten Bild von Michaelmegane zu sehen.

 

Wenn ich hier im vorbeigehen sagte dann weil dort Mitarbeiter standen die sobald man stehen blieb um zu gucken was denn dort interessantes gehämmert wurde, und warum dort ein riesenkneuel Orangenes Kabel oben ausgelegt wurde, (Verlängerungskabel?) auch schon schwups neben einem standen um zu sagen man möge doch bitte weiter gehen. Die Kamera die ich in der Hand hatte wurde von einem angedeutet, dann mit dem erhobenen Finger geschüttelt. Ich habe dann gar nicht erst versucht Bilder zu machen.

 

Bin bei weitem kein Coaster Experte. Also, was meint ihr war da los?

bearbeitet von PhantabulöserSebi (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb PhantabulöserSebi:

Samstag beim CD kam es nicht nur zu dem Rollback der CA bei einer Lehrfahrt, die Michaelmegane beschreibt, es wäre auch viel gewerkelt während CA bis mindestens um 9 Uhr Abend geschlossen war. Als ich um etwa 5 auf Chiapas ihr wurde die CA gerade evakuiert und Züge standen auf den Liften.

 

Später sah ich dann erst CA sei ganz geschlossen. Wie ich es von unten im vorbeigehen sehen konnte wurde an dem motor der Kette gearbeitet. Dazu wurde der Bereich vor dem Becken, Tikal Anstellbereich, und auch etwas den Berg zu Afrika hoch abgesperrt. Das Absperrseil ist auch auf dem zweiten Bild von Michaelmegane zu sehen.

 

Wenn ich hier im vorbeigehen sagte dann weil dort Mitarbeiter standen die sobald man stehen blieb um zu gucken was denn dort interessantes gehämmert wurde, und warum dort ein riesenkneuel Orangenes Kabel oben ausgelegt wurde, (Verlängerungskabel?) auch schon schwups neben einem standen um zu sagen man möge doch bitte weiter gehen. Die Kamera die ich in der Hand hatte wurde von einem angedeutet, dann mit dem erhobenen Finger geschüttelt. Ich habe dann gar nicht erst versucht Bilder zu machen.

 

Bin bei weitem kein Coaster Experte. Also, was meint ihr war da los?

 

Was genau vor dem Rollback während der Leerfahrt passiert war kann ich nicht genau sagen. Ich habe nur gesehen das Personen aus dem Zug welcher in der Schlussbremse stand evakuiert wurden. Ob es während der Fahrt auch Probleme nach der Helix gab (Zug kam nicht weit genug in die Bremse, etc.) oder ob es dort irgendwo anders Probleme gab kann man nicht sagen. Vielleicht war es auch einfach nur eine Sicherheitsabschaltung und bei den anschließenden Testfahrten gabs dann den Rollback. Muss ja nicht Zwangsläufig zusammenhängen. 

 

Wie dem auch sei, kann ja immer mal passieren. Abends ab ca. 9 fuhr die Colorado wieder fröhlich Ihre Runden und die Dunkelfahrt hat Spaß gemacht :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Bassickx:

[...]

 

Gegenfrage in den Raum: Hatten die die Kette für den Rollback-Schutz nicht ausgefahren?

 

Nein hatten Sie nicht. Hab den Rollback mitbekommen und es war schon lustig zu sehen, wie der Zug rückwärts die Strecke langfährt.

 

Zuvor war die CA bereits gesperrt wegen technischer Probleme. Ein Zug, welcher neben dem Stationsgebäude stand, wurde in die Wartehalle gefahren.

Anschließend kam der nächste (leere) Zug angerollt, durchfuhr den Fotopunkt, durch die Helix und sehr langsam am Silverado Theater vorbei - hatte mich schon gewundert, ob der Zug überhaupt die Schlussbremse / die Reibräder erreicht. Naja, hat er dann ja auch nicht und so rollte er ein paar Meter wieder zurück (wie oben auf dem Bild zu sehen).

 

Es dauerte allerdings nicht lange, da kamen die ersten Mitarbeiter auf den Laufsteg entlang der Schlussbremse. Es wurde zunächst Tikal geschlossen, um Besucher vor möglichen herunterfallenden Gegenständen (Schellen, Werkzeug der Mitarbeiter) zu schützen. Anschließend wurde die Rücklaufkette "aktiviert". Danach wurde vorne am Zug ein Stahlseil befestigt und mithilfe einer Seilwinde in Richtung der Reibräder / Schlussbremse gezogen.

 

 

Ich kann nicht sagen, ob es mit dem nächsten Zug dann wieder passiert ist, da ich dann irgendwann gegangen bin.

 

vor 15 Stunden schrieb Bassickx:

Sieht für mich aus, als ob die Gewicht-Säcke fehlen, die die sonst beim "warmfahren" immer nutzen (?)

 

[...]

 

Der erste "Übeltäter" war wohl ein Zug in der Schlussbremse. Dieser musste evakuiert werden und anschließend in die Wartungshalle gefahren werden. Da dies wohl länger dauerte, wurde zeitgleich auch alle anderen Züge, welche sich auf der Strecke (jeweils an den Liften) befanden, evakuiert. Demnach waren nun alle Züge ohne Personen bzw. Gewichte unterwegs.

Nachdem der defekte Zug in die Wartungshalle gefahren wurde und der Blockbereich für den darauffolgenden Zug frei war, wurde (denke ich) einfach vergessen den Rollback-Schutz zu aktivieren.

bearbeitet von M!cha (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.