Jump to content

Recommended Posts

vor 17 Stunden schrieb Joker:

Deswegen hat Merlin's Quest im Toverland auch trotz guter Kapazität immer ganz nette Wartezeiten. Besonders im Sommer steht man dort auch gerne mal 20 Minuten an.

Stimmt, noch ist das so, das schiebe ich aber eher aur Fenix!

In jedem anderem Park, egal ob Heide Park oder Europa Park, hat man Wartezeiten von meist 5 Sekunden...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieso funktionieren die Ziele bei Wakobato nicht mehr? Richtig, weil der ein oder andere Anwohner sich über den Lärm beschwert hat. 

Von daher lässt sich am Mondsee wenig realisieren. Außer man zieht eine große Lärmschutzwand an der Seite der Häuser hoch und thematisiert sie nur zur Parkseite hin... 

 

Aber mal ernsthaft: ich denke nicht, dass da so schnell was passieren wird. 

Und ich genieße ehrlich gesagt die Ruhe dort. Während es überall im Park laut und wuselig ist, ist es dort ruhig und entspannend. Und das sollte auch zu einem Freizeitpark gehören. 

Edited by flofen (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb RooStar:

Stimmt, noch ist das so, das schiebe ich aber eher aur Fenix!

In jedem anderem Park, egal ob Heide Park oder Europa Park, hat man Wartezeiten von meist 5 Sekunden...

 

Im Heide Park hat man die Zielgruppe solcher Attraktionen vollkommen vernachlässigt. Im Europa-Park hat die Dschungel Floßfahrt bei hohem Andrang immer auch Wartezeiten.

Bootsfahrten sind keine Hauptattraktionen, aber ein Park sollte eben auch solche Attraktionen als Ausgleich bieten, um attraktiv für eine breite Zielgruppe zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde so einen ruhigen Bereich dazwischen auch immer schön. Ich fahre im PHL, wenn ich überhitzt oder platt bin, gerne mal ein paar Runden Hollywood Tour, Wakobato oder Geister Rikscha. Gondoletta im Efteling ist ja auch eine tolle Sache und da fährt man ewig. Der Mondsee ist für mich in Ordnung, Wakobato auch. Es sollte alles mehr gepflegt werden und ich wäre zufrieden. Machen die viel mehr, ist es kein Ruhepol mehr im Action-Park, wo die HT nun auch wackelt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehe ich auch so. Ich fahre auch immer total gerne solche genütlichen Touren. Ist dann natürlich nur doof, wenn die Hälfte am Boot kaputt ist. Es muss ja nicht mal zwigend irgendwelche bewegten Figuren sein. Einfach Kanonen weg, ein paar Springrbunnen und schon hat man eine gemütliche Fahrt. Hat immerhin jeder Park nur beim PHL fehlt dies.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdenklicke Frage: Wollen ein großteil der Besucher überhaupt einen richtigen Ruhepol? Ab und zu mal ruhig irgendwo sitzen oder laufen - das tut sicherlich den meisten gut, auch mir.

 

Wenn ich jetzt aber 800 € für Europa Park für die Family ausgebe, ist das Ziel soviel wie möglich zu machen. Ne Stunde sich irgendwo hinzusetzen bzw. mehrere Fahrten mit einer (langweiligen) Fahrt zu machen, käme gar nicht in Frage. Einfach weil man viel Geld ausgegeben hat und nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung steht, die Highlights des Parks auszukosten.

 

Die Anforderung von Saisonpässler und Nerds wie wir ist nunmal eine andere als die Families, die vll nur 1-2 mal im Jahr nen Park besuchen.

Edited by migo315 (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb LuPi:

Aber brauchen nicht gerade Familien oft mal so eine Abwechslung nach (harten) Achterbahnen?

Finde ich auch. Oder die Großeltern, werden ja gerne mitgeschleppt um auf die Kleinsten aufzupassen. Sieht man im EP ganz oft und die fahren dann auch sehr gerne die Boote. 

Ich denke so eine ruhige Bootsfahrt spricht doch jeden an. Familien, ältere Leute und uns, die auch gerne mal Ruhe haben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ruhige Bootsfahrt finde auch ich top. Aber bei Wakobato fehlt definitiv etwas... der wie schon oft erwähnte Darkride-Part ala Merlins Quest im Toverland. Aber es darf definitiv ein ruhiger Familienride bleiben. Aber aktuell ist es meiner Ansicht nach nur eine Notlösung und erfüllt so nicht richtig seinen Zweck. 

Edited by faulwurf (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb LuPi:

Aber brauchen nicht gerade Familien oft mal so eine Abwechslung nach (harten) Achterbahnen?

 

Abwechselung ist sogar wichtig. Aber eben dabei etwas Erleben. Dark Rides sind da ein perfektes Beispiel - oder zumindest mit Teil Dark Rides.

 

Die Attraktionen werden trotzdem gefahren. Aber ich behaupte, dass viele Besucher etwas anderes besser fänden. Wie erwähnt: Gerade mit Family ist so ein Familienabenteuer einfach teuer. Und dann einfache Floßfahrten o.ä., die man sonst sogar teilweise im Zoo machen kann (Zoom Erlebniswelt lässt grüßen) ... die fährt man einmal und geht dann lieber zu anderen Sachen, wofür sich das Geld lohnt.

 

Natürlich ist jede Family anders. Und auch ich kann nur meine These aufstellen ... aber bisher habe ich noch nie aufschreinde Kinder gehört die unbedingt nochmal Wakabato, Würmlingsexpress oder HT fahren wollten ... sondern MaC, Raik oder Hotel Tartüff. 🙂

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meiner Meinung nach geht es nicht darum ob der Park umbedingt einen Ruhepunkt braucht oder nicht. Ob dafür ausreichend Publikum vorhanden ist, kann der wahrscheinlich selbst am besten einschätzen.

 

Der See und der Weg sind jedoch nun einmal da, genau wie Wakobatoo. Sofern der Park in dieser Fläche keinen Nutzen sieht, könnten sie beides ja auch "schließen" und als Puffer zu den Anwohnern nutzen.

 

Da sie den Weg weiter zugänglich halten und Wakobatoo weiter betreiben, inklusive Wartung und Personal, zeigt mir, dass doch ein gewisser wirtschaftlicher Nutzen vorhanden sein wird. Kein Unternehmen wird Geld in eine Anlage investieren, die am Ende nur Kosten verursacht. Einen Werbeeffekt kann ich hier auch nicht erkennen.

 

vor 5 Stunden schrieb migo315:

 

 ... aber bisher habe ich noch nie aufschreinde Kinder gehört die unbedingt nochmal Wakabato, Würmlingsexpress oder HT fahren wollten ... sondern MaC, Raik oder Hotel Tartüff. 🙂

Ebend genau aus diesen Gründen.

 

Am 13.9.2020 um 17:05 schrieb TOTNHFan:

Ich glaube größere Veränderungen am See wird es erst nach dem Abriss der Space Center Halle geben.

Das kann ich mir auch gut vorstellen.

 

Lassen wir uns überraschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb migo315:

Natürlich ist jede Family anders. Und auch ich kann nur meine These aufstellen ... aber bisher habe ich noch nie aufschreinde Kinder gehört die unbedingt nochmal Wakabato, Würmlingsexpress oder HT fahren wollten ... sondern MaC, Raik oder Hotel Tartüff. 🙂

 

Und woran liegt das? Weil MaC, Raik und das Hotel Tartüff als Hauptattraktionen gebaut wurden. Mit guter Thematisierung und Spaßfaktor. Wakobato könnte man auch so umbauen, dass man damit öfter fahren will. Und das geht auch mit den Anwohnern, man muss nur wollen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So ein See in einem Park ist schon was tolles. Aktuell wird der leider nur von weniger genutzt.

 

Aber hier wäre doch die Chance was ruhiges hinzubauen. Eine Bootsfahrt für Kinder an modernen Märchen vorbei. Holllytour Outdoor 😃.

 

Oder eine Actionreiche Tauchfahrt hat noch kein Park.

 

Oder eine Unterwasserwelt mit einer Glaskuppel wo nur Wasser drüber ist.

 

Also hier stecken noch viele Weltneuheiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vorallem an vollen und heißen Tagen ist der Bereich rund um den See Gold Wert: man kann dort eine Runde durchschnaufen und runterkommen - so wie z.B. auch am Seeufer im EP beim Märchenwald, oder in Efteling auf dem Weg rund um den See an der Kinderspoor vorbei. 

 

Ich fände es toll, wenn es in dem Bereich noch ein paar andere Sitz- und Liegemöglichkeiten gäbe. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb migo315:

 

Die Attraktionen werden trotzdem gefahren. Aber ich behaupte, dass viele Besucher etwas anderes besser fänden. Wie erwähnt: Gerade mit Family ist so ein Familienabenteuer einfach teuer. Und dann einfache Floßfahrten o.ä., die man sonst sogar teilweise im Zoo machen kann (Zoom Erlebniswelt lässt grüßen) ... die fährt man einmal und geht dann lieber zu anderen Sachen, wofür sich das Geld lohnt.

 

 

Da wäre ich nicht so sicher. Es gibt auch genügend Familien, die dafür bezahlen. ihren Kindern stundenlang beim Spielen auf Octowuzy zuschauen. Es gibt halt unterschiedlichste Zielgruppen. Efteling "verschwendet" etliche Hektar für einen Märchenwald, einen See mit zwanzigminütiger Bootsrundfahrt, einen See mit Fontänenshow. Und wenn man mal schaut, wie viele Kinderwagen da überall herumstehen, weiß man auch warum: Familien. Dort sind es die Thrill-Achterbahnen, die in der hintersten Ecke an einem See stehen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, ich denke wir reden aneinander vorbei. Es geht mir per se nicht um ruhige Attraktion vs. Thrill. Sondern darum, dass man bei der Attraktion etwas erleben kann. Der Märchenwald bietet tolle Geschichten und kleinere Szenen. Dort kann man was erleben. Die Wassershow ist ebenfalls was besonderes zum Erleben.

 

Wenn das Phantasialand ein Märchenwald (o.ä.) am Mondsee baut: Klasse! Dann sehe ich dies ebenfalls als Erlebnis. Aber so wie jetzt ist es dann eben uninteressant.

 

vor 24 Minuten schrieb Noctew:

Es gibt auch genügend Familien, die dafür bezahlen. ihren Kindern stundenlang beim Spielen auf Octowuzy zuschauen.

 

Sollte das so sein, fände ich das für die Kids schade. Ich mein, man ist knapp ~8 Stunden im Park (wenn man früh da ist und bis Ende bleibt). Mit rumlaufen, essen und co hat man dann vll 6 Stunden für Attraktionen. Wenn ne Family dann 2 Stunden bei Octowuzy mit den Kids bleibt anstatt Tartüff, Raik, Karusell, Autoscooter und co ... schade. Mit Saisonpass sieht es ja anders aus, dann kann man sich die Zeit nehmen. Aber normale Tagesgäste ... zumal 200 € (4 x 50 €) um die Kids ein großteil auf einen (noch nicht mal wirklich so besonderen) Spieplatz zu lassen ... naja.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Märchenwald in Efteling ist ja auch toll, der Mondsee bietet aktuell eben nichts vergleichbares. Thrill habe ich doch nur aufgeworfen, weil der Park in den letzten Jahren vermehrt in diese Richtung geht mit der dritten neuen Achterbahn in Folge. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich war gestern nach 16 Jahren (Krankheitsbedingt ging es in den letzten Jahren nicht) wieder im Phantasialand.

Durch das Forum habe ich aber immer alles verfolgt, was sich verändert hat, was dazu kam oder auch verschwunden ist.

 

Aber über den Mondsee und alles darum war ich echt Sprachlos. Klar wissen wir alle das die. Anwohner usw es den Park nicht leicht machen. Aber muss man etwas was vorhanden ist so verwahrlosen lassen? Ob Wakobato, Baumberger Irrgarten oder der See an sich, ich kam mir vor wie auf einem Schrottplatz (Spreepark Berlin als Beispiel)

 

es wäre so einfach und etwas was jeder Park braucht. Ruhe Plätze, die Fläche schön sauber halten, Liege und Sitzplätze aber keine Tische sodass kein lautes Picknick möglich ist. Wakobato zu einer ruhigen Fahrt mit Wuze Thema Geschichten auf den Inseln, ohne Bewegung. 
 

Ich mag den Park total aber solche Dinge kann ich einfach nicht verstehen. Es macht mich traurig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

By using the forum you agree to the Privacy Policy. More details about the cookies can be found here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.