15 Beiträge in diesem Thema

Liebe PhantaFriends,

unser Team sucht wieder tatkräftige Unterstützung in der Moderation!

 

Was macht ein Moderator?
Ein Moderator sorgt dafür, dass hier im Forum ein angenehmes Klima herrscht. Er schaut sich die Threads an und löscht Beiträge, die nicht zum Thema gehören, so genannte "Off-Topic"-Beiträge. Je nachdem, ob Mitglieder gegen unsere Regeln verstoßen, vergibt er Verwarnungen bzw. Verwarnpunkte. 

 

Was brauche ich, um als Moderator arbeiten zu können?

Ein wichtiger Bestandteil ist die Zeit. Als Moderator brauchst du viel Geduld, denn du musst dir die Themen sorgfältig durchlesen und - wenn nötig - selbstständig Entscheidungen treffen. Du solltest unparteiisch sein und einen Sinn für Gerechtigkeit haben. Als Moderator ist ein gutes Auge für unangebrachte Beiträge gefragt. Außerdem solltest du selbstbewusst sein und dich nicht davor scheuen, auch mal eine Verwarnung zu verteilen und User anzuschreiben.

 

Wie bewerbe ich mich als Moderator?

Das ist ganz einfach! Sende mir einfach deine Bewerbung per privater Nachricht hier im Forum und erzähl mir, wieso gerade du als Moderator geeignet bist.

 

Nun los, sende uns deine Bewerbung zu und vielleicht bist du ja schon bald Teil unseres Teams! :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Phantaphan:

Was ist eine PN


Gesendet von iPhone mit PhantaFriends

 

Eine persönliche Nachricht. Die kannst du ihm ganz einfach über sein Profil zukommen lassen.

 

Was mich einfach mal interessieren würde wäre, welchen groben täglichen Zeitaufwand ihr erwartet.

An der Stelle wünsche ich mir einfach mal eine Zahl, um das mit schon gemachten Erfahrungen abgleichen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach eine persönliche Nachricht hier im Forum die man anderen Usern schicken kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Farjust:

 

Eine persönliche Nachricht. Die kannst du ihm ganz einfach über sein Profil zukommen lassen.

 

Was mich einfach mal interessieren würde wäre, welchen groben täglichen Zeitaufwand ihr erwartet.

An der Stelle wünsche ich mir einfach mal eine Zahl, um das mit schon gemachten Erfahrungen abgleichen zu können.

Eine genaue Zahl kann ich dir da leider nicht geben. Ich bin immer zwischendurch mal im Forum online und schaue insbesondere durch die angesagten Threads. Dort blende ich dann einfach die Beiträge aus, die nicht passen.. Schätz einfach mal grobe 2 Stunden pro Tag. Mal mehr, mal weniger. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr habt noch bis Dienstag um 23:59:59 Uhr Zeit, euch als Moderator zu bewerben. Alle Bewerbungen, die ab genannten Termin eingehen, werden automatisch abgelehnt. :)

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, wenn man je Moderator einen Themenbereich vergibt, wäre es realistischer. Mit den 2h/Tag - geschätzt - fallen sicherlich die meisten raus. Ich arbeite incl. Pause 9h/Tag. Dazu 2h Fahrt. Ich denke, das ist "normal" heute. Dazu hat man noch Privates... Einkaufen, Familie, Sport.... und das Phantasialand besuchen möchte man ja auch mal. Schlafen muss auch sein und ausruhen auch. 15 min pro Tag einen Bereich mal nach gucken.... okay. Aber mit 2h/Tag "vergrault" man vielleicht Personen, die geeignet wären und Lust drauf haben (nein, meine nicht mich).... nicht zuletzt ist eine Enttäuschung das Ergebnis einer zu hohen Erwartung ;)

 

Viele Grüsse

Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Tom M. du darfst nicht vergessen, dass die wenigsten Moderatoren eine Familie haben um die sie sich noch kümmern müssen....Als Schüler und Student hatte ich auch noch mehr Zeit für sowas ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr wolltet eine realistische Antwort und ihr habt sie bekommen. :) 

Es ist nun mal so, dass besonders in der Saison im Forum viel los ist. Während der Off-Season entspannt sich das Ganze. 
Ich kann ja nicht sagen "Och joa, so 10 Minuten", dabei ist die Arbeitszeit viel höher.. :P 

 

Wir haben bereits einige Bewerbungen erhalten - nicht nur von Schülern und Studenten. Somit scheine ich nicht zu viele "vergrault" zu haben. :D 

 

EDIT zu deinem Vorschlag, @Tom M.: Das Aufteilen in Themenbereiche, z.B nach Threads o.Ä, würde je nach Beliebtheit der Threads nachher zu unfairen Moderationsverhältnissen führen, denke ich. 

 

Liebe Grüße,

Flo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Vergabe von Themenzuständigkeiten würde aber zu einer einheitlichen Handhabung führen, zumindest innerhalb des Themas.

Außerdem könnte man den Themenbereich ja ggfs. durchaus klein genug für den jeweiligen Moderator halten. Das könnte man ja ggfs. soweit spezialisieren, dass ein oder zwei Leute nur für bestimmte Stränge zuständig sind, z.B. nur für das "Rookburgh"-Thema usw... 

 

Das Alter der Moderatoren finde ich nicht unwichtig. Nix gegen Schüler, aber da werden schon mal Dinge völlig anders gesehen, als es bei jemandem mit fortgeschrittenem Alter wäre (und natürlich umgekehrt). Was für den einen offtopic ist, ist für den anderen evtl. doch nicht völlig unsinnig usw...

Ggfs sollte man "anfällige" Bereich vielleicht mit zwei Leuten verschiedenen Alters besetzen, die sich bei evtl. Sanktionen abstimmen müssen.

 

Ich selber habe schon Verwarnpunkte für Postings erhalten, die ich als Moderator eines Forums nie verteilt hätte. In dem Zusammenhang würde mich mal interessieren, ob über die Vergabe von Verwarnpunkten im Team/ggfs. sogar mit allen abgestimmt wird und es im Ergebnis die einstimmige Meinung aller ist (oder nur Mehrheitsentscheidung), oder ob die Entscheidung über eine Vergabe ggfs. von jedem Moderator nach Lust und Laune und aktuellem Gemütszustand oder persönlicher Auslegung eines Postings getroffen werden kann.

Wenn wirklich Grund zur Kritik besteht, würde ich als Mod den User persönlich kontaktieren, ggfs. auch mal an die Existenz der Moderatorenkeule erinnern und nur im lästigen Wiederholungsfall oder wenn man mit völliger Ignoranz gestraft wird das Ding auch mal aus dem Keller holen.

 

Ihr findet schon die richtigen Leute für den Job, viel Erfolg. Ein oder zwei Stunden täglich ist aber auch meines Erachtens echt ne Ansage, die viele abschreckt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wird sich wohl keiner zwei Stunden am Tag nur auf das Forum konzentrieren. Das ist zum großen Teil etwas, was man nebenbei macht (z.B. wenn man im Wartezimmer sitzt, im Bus oder gerade darauf wartet, dass der Besuch endlich mal kommt). Außerdem ist die Moderation schon eine sehr wichtige Aufgabe. Wer dafür keine zwei Stunden opfern kann, der ist für den Auftrag auch nicht geeignet. Es gibt nämlich immer was zu tun, auch außerhalb der Threadverwaltung.

Jedem Mod einen vorgeschriebenen Bereich zuzuordnen mag vielleicht zunächst Sinn ergeben, man bemerke aber, dass die aktuellen Bereiche Klugheim und Rookbugh deutlich stärker frequentiert sind als ältere Bereiche. Demnach ergebe das eine ungerechte Verteilung der Arbeit. Und auch wenn es so scheinen mag, als wenn es eine einheitlichere Moderation innerhalb eines Threads wäre wenn er nur von einem Mod verwaltet wird, so sollte doch bekannt sein, dass alleinige "Herrschaft" nicht gerade das gelbe vom Ei ist. Ich persönlich bevorzuge eine gesunde Mischung der Moderationskräfte in jedem Thread, auch vom Alter her. Erfahrung macht noch lange nicht alles aus. Und da der Anteil der Jüngeren hier nicht unerheblich ist, sollte auch im Team diese Gruppe gut vertreten sein.


 

Um hier mal auf das von verschiedenen Leuten immer wieder erwähnte Thema der Moderationshärte aufzugreifen:

Ich war vor einigen Jahren in einer Community tätig, in der die Administration scheinbar manisch und völlig nach Lust und Laune Leute gebannt, verwarnt etc. hat. Begründungen bekamen die betroffenen Nutzer nie, vor dem Rest der Gesellschaft wurde der Vorfall verschwiegen, klein gemacht, einfach nicht weiter thematisiert. Andere Meinungen gab es gar nicht und sollte sich doch mal Jemand mit einem gut gemeinten Ratschlag an den Admin gewendet haben, so haben wir Gruppen-intern schon immer gewettet, ob diese Person nun sofort gebannt wird oder tatsächlich das Gute in dem Vorschlag gesehen wird, oder ob diese Person einfach nur öffentlich bloß gestellt wird.

Ich finde es also immer wieder interessant, wenn hier über die Bestrafungen der Moderation geredet wird. Kinners, es geht weitaus schlimmer, glaubt es mir.

Auch wenn es manchmal zu hart oder ungerecht erscheint, es wird schon irgendwo ein Grund dahinter stehen. Zur Not einfach mal per PN mit den Leuten reden. Aber öffentlich sollte diese Diskussion nicht stattfinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Volker:

Die Vergabe von Themenzuständigkeiten würde aber zu einer einheitlichen Handhabung führen, zumindest innerhalb des Themas.

Außerdem könnte man den Themenbereich ja ggfs. durchaus klein genug für den jeweiligen Moderator halten. Das könnte man ja ggfs. soweit spezialisieren, dass ein oder zwei Leute nur für bestimmte Stränge zuständig sind, z.B. nur für das "Rookburgh"-Thema usw... 

Das stimmt zwar, birgt aber wiederum andere Probleme: Nehmen wir mal an der zuständige Moderator ist Arbeiten und in seinem Forum geht es gerade ab wie sonst was. Soll man dann warten bis er wieder Feierabend hat und dann moderieren lassen? Sollen sich die Admins dann darum kümmern?

 

Grundsätzlich ist es eher sinnvoll wenn jeder Super-Moderator Rechte besitzt (also eben im gesamten Forum moderieren kann) - so kann man im Zweifel schnell reagieren. Um dennoch eine gemeinsame Linie aller Mods zu finden gibt es für gewöhnlich interne Richtlinien, es würde mich schwer wundern wenn das hier anders läuft. Schwierig wird es nur bei sehr tiefgreifenden Dingen wie sie in einem Freizeitpark-Forum zwar vorkommen, jedoch vergleichsweise selten sind. In dem Computer-Forum in dem ich aktiv war, sah das schon anders aus. Da gab es dann Diskussionen welcher Kondensator auf Grafikkarte X nun für welche Spannung verantwortlich war - da braucht man natürlich einen Moderator mit hoher Kompetenz in genau diesem Bereich.

So technisch wird es hier natürlich selten, was das allgemeine Moderieren deutlich sinnvoller macht als die strikte Aufteilung nach Bereichen. Außerdem hat @Phlorianes ja auch schon richtig festgestellt: So wird verhindert dass ein Moderator gefühlt die ganze Arbeit auf sich nehmen muss während die anderen Däumchen drehen. 

 

Im ganzen ist es also so wie es jetzt geregelt ist in meinen Augen ziemlich sinnvoll da sowohl schnell als auch effizient.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.