Jump to content

Neu 2020: F.L.Y. [Diskussion]


Recommended Posts

vor 7 Minuten schrieb LeoLa:

So nah, wie sich die Bahn größtenteils an, um und durch die Gebäude schlängelt, wird sich das ganze einfach nur krass anfühlen.


Ich denke in etwa so, als würdest Du Dir ein JetPack umschnallen und damit durch die Brühler Innenstatt ballern. Ohne vorherige Flugstunden... 🤣

Oder anders: "Near miss - The Ride!"

Link to post
Share on other sites
  • Replies 5.3k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Liebe User, In den vergangenen Wochen haben wir in diesen Themen Beiträge im mittleren 3-Stelligen Bereich ausgeblendet und einige grenz-wertige Beiträge noch stehen lassen.  Ebenso haben wi

Bei allem Respekt, so langsam nerven Eure Kommentare 🙄 Ich denke es ist genug jetzt  und 

Momentan geht es auf der Baustelle sehr schnell voran was den Aufbau des Flying Coasters betrifft. Neben den bisher montierten Schienen im Eck der Verwaltungsgebäude bis hin zu der Helix vor den Notau

Posted Images

Wir werden sehen was dabei rum gekommen ist . Natürlich ist das ganze vorher fertig berechnet. Aber man sagt ja nicht umsonst das Theorie das eine ist, jedoch die Praxis das andere. Auch klar das beim TÜV - Test/Abnahme gesehen und gemessen wird was geht und was nicht nicht. Wenn man dann entgegen der Theorie noch etwas mehr rausholen kann wieso nicht !?

Meine mich zu erinnern das es bei Taron auch der fall war. 

Edited by Xeil0n (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Stelle mir folgende Fragen:

  1. Wie werden die Größenbestimmungen sein? Mein Gefühl sagt mir Irgendwas wie: 1:30-02:00m und zusätzlich ab 7 Jahre. 
  2. Ist das Lichtraumprofil so großzügig bemessen, dass es auch bei einer fehlerhaften/unvollständigen Sitzkippung ausreicht?
  3. Sicherlich kann es nach Tausenden Fahrten auch mal vorkommen, dass sich beim Lifthill auch schon mal einer der 20(?) Sitze in einem der Züge nicht vernünftig in die „FLY“-Position dreht. Wird dann noch am Lifthill evakuiert und der ganze Zug ausrangiert - oder nur erst mal der Sitz gesperrt? 
Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb PhantaRob:

Stelle mir folgende Fragen:

  1. Wie werden die Größenbestimmungen sein? Mein Gefühl sagt mir Irgendwas wie: 1:30-02:00m und zusätzlich ab 7 Jahre. 
  2. Ist das Lichtraumprofil so großzügig bemessen, dass es auch bei einer fehlerhaften/unvollständigen Sitzkippung ausreicht?
  3. Sicherlich kann es nach Tausenden Fahrten auch mal vorkommen, dass sich beim Lifthill auch schon mal einer der 20(?) Sitze in einem der Züge nicht vernünftig in die „FLY“-Position dreht. Wird dann noch am Lifthill evakuiert und der ganze Zug ausrangiert - oder nur erst mal der Sitz gesperrt? 


Bezüglich 2. und 3. : Der Zug wird sich keinen Meter bewegen, so lange die Sitze nicht alle korrekt rotiert sind. 
 

Mit deinen Größeneinschätzungen dürstest du nicht verkehrt liegen. Wie sind denn sonst vergleichbare Werte bei coasters mit Westenbügeln 😂

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb LeoLa:

Mit deinen Größeneinschätzungen dürstest du nicht verkehrt liegen. Wie sind denn sonst vergleichbare Werte bei coasters mit Westenbügeln 😂

Bei Vekoma großzügiger als B&M. Python (Vekoma) in Efteling hat ja die Westenbügel verpasst bekommen und da ist es nur 1,20m. 

Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Yanninator:

Einen Vekoma Sitdown mit Westenbügeln und einen Vekoma Flying Coaster vergleichen dürfte relativ schwer sein.
Am ehesten könnte man da die B&M Flyer zum Vergleich ziehen

Also Manta im SeaWorld Orlando geht mit 54“ an den Start, sind 1,37m.

Galactica im Alton Towers (womöglich gleiche Sitze wie Manta): 1,40m - beide B&M.

Hatte aber immer bei Vekoma-Sitzen das Gefühl, dass sie sehr gute Sitze bauen und diese vor allem ein breites Größenspektrum haben - das ist so bei den alten Bahnen, aber auch beim SFC und dem neuen STC. Sie brauchen ja nicht mal Big Boy Sitze - da passt der kleinste Knirps rein, aber wahlweise auch Bud Spencer. Sind aber auch Lap Bars und klaro -  die Flying-Position fordert noch mal aufwändigere Parameter für den Sitz und man hat ja neben dem Westenbügel auch noch die Beinfesseln. Die Schwerkraft ist gnadenlos ;) 

Da es eine komplett neue Entwicklung der Sitze für den Zug ist - und mit dem Hintergrund, dass Vekoma sehr tolerante Sitze baut (egal ob kleiner oder 4xl-Passagier) vermute ich stark, dass der TÜV so etwas in Richtung 1,30m freigeben wird. Man muss ja auch die Parameter der Fahrt mit wirkenden G-Kräften berücksichtigen. Einen 1,20m Körper will man bestimmt nicht mit 4G oder so belasten. 

Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Ena:

Wo wir gerade von Mindestgröße & Co. sprechen: Meint ihr, auf FLY ist "lange offene Haare  - Verbot"? Wenn ich mir das Teststrecken - Bild so ansehe dann liegen (bei größeren Personen) Schiene / Räderwerk unwesentlich weit vom Kopfbereich des Passagieres entfernt...

 

26022927888_c247f60b5a_b.jpg


Die Achsen dürften allesamt verkleidet sein, wie hier am Frontcar zu sehen:
 

 

Link to post
Share on other sites

Ich bin ja mal gespannt wie die Bein Halterung heranklappt.

So wie das da aussieht könnte ich mir vorstellenen dass das Vorderteil wenn der Bügel auf ist soweit nach vorne geschoben ist das man die Beine seitlich herein bekommt. Beim schließen des Bügels zieht sich die Halterung wieder heran. Ähnlich wie beim Vekoma Motorbike könnte ich mir vorstellen.

Aber irgendwie sieht das nicht so gemütlich aus gerade mit langen Beinen.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Marlon.Beck:

Aber irgendwie sieht das nicht so gemütlich aus gerade mit langen Beinen.

 

War auch mein erster Gedanke. Diese Halterung scheint irgendwie sehr hoch zu sein. Aber wenn man sich das mal genau anschaut, werden die Beine auch gar nicht richtig "eingeklemmt", sondern man hat relativ viel Luft. Vermutlich hat diese Halterungen auch nur die zwei Positionen "auf" und "zu". Mal schauen, wie sich das am Ende anfühlt.

Bildschirmfoto 2020-09-11 um 09.49.28.png

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Marlon.Beck:

Ich bin ja mal gespannt wie die Bein Halterung heranklappt.

So wie das da aussieht könnte ich mir vorstellenen dass das Vorderteil wenn der Bügel auf ist soweit nach vorne geschoben ist das man die Beine seitlich herein bekommt. Beim schließen des Bügels zieht sich die Halterung wieder heran. Ähnlich wie beim Vekoma Motorbike könnte ich mir vorstellen.

 

So oder so ähnlich kenne ich das von BM - Flyern. Die letzte Fahrt ist allerdings auch schon vier Jahre her...Die Beine werden nur "gehalten" und nicht gedrückt, also unangenehm sollte der "Getränkehalter" nicht sein. 😉 

Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb Freezymaniac:

Ob die Bügel nur durch diese seitlichen Rasten gesichert sind oder ob da hinter dem Sitz noch Hydraulik Zylinder sind? Ich bin ja mal gespannt.


Hab ich mich auch schon gefragt. Vermutlich ist hinter den Sitzen nicht genügend Platz für eine Mechanik 

Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using the forum you agree to the Privacy Policy. More details about the cookies can be found here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.