Jump to content

Neu 2020: F.L.Y. [Diskussion]


Recommended Posts

War bin heute da gewesen und könnte ein zwei Fotos von der Baustelle machen. Es stehen schon ungefähr 3 Stützen wobei ich nur zwei Fotographieren konnte. Ich wurde leider sehr unsampft weggeschickt als das Tor geöffnet wurde ?. Zudem sind die Stützen leider nicht Rostfarbend.

Link to post
Share on other sites
  • Replies 5.3k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Liebe User, In den vergangenen Wochen haben wir in diesen Themen Beiträge im mittleren 3-Stelligen Bereich ausgeblendet und einige grenz-wertige Beiträge noch stehen lassen.  Ebenso haben wi

Bei allem Respekt, so langsam nerven Eure Kommentare 🙄 Ich denke es ist genug jetzt  und 

Ich möchte das nicht bestreiten, allerdings habe ich durch zahlreiche Besuche einen lückenlosen Einblick in die Baustelle und aufgrund der Tatsache, dass ich mich mit jeder sichtbaren Änderung beschäf

Posted Images

7 hours ago, RooStar said:

Wenn die Stützen bereits jetzt schon die Berlinfassade überragen glaube ich nicht mehr wirklich an eine Halle. Klar Wuze-Town ist auch riesig aber bei einem riesen Flyer glaube ich nicht dran.

Ich kann mir einen Coaster in der Ecke des Parks ohne Halle genauso wenig vorstellen wie anscheinend die Anwohner. Möglicherweise wird die Halle ja auch auf den Stützen der Bahn(en) errichtet wenn die Bahnen in der Fertigstellung weiter sind. Im Temple wurde dies Decken/Hallenteschnich auch gemacht, allerdings wurde dort meineswissens die Galle zu erst gebaut, dann Space Center rein und erst in einer späteren Saison dann Hollywood Tour un Petit Paris in den "Keller".

 

Es könnte schlichtweg einfacher sein für den Park erst am Schluss mit der Halle den Deckel drauf zu machen als in einer bereits errichteten Halle eine Bahn aufzustellen. Die Stützen und Schienen werden ja gerade wunderbar mit einem Riesen Kran reingehoben. Wäre die Halle erst errichtet wäre dies sicherlich schwieriger.

 

An der Stelle eine Frage: Ich meine mich zu erinnern der Park habe den Anwohner zugesichert es käme nicht nur zu keinen neuen grossen Geräuschbelästigungen, sondern auch nicht mehr zu "visuellen" Belästigungen, also Bauwerke die von den Gärten der Anwohner zu sehen sind. (Mystery Castle am See also eher nicht, auch wenn man davon nix hören würde.) In dem Zusammenhang meine ich mich auch zu erinnern der Park habe konkret gesagt es sollen Terrassenförmige Bauten kommen, die sich dann besser in die Landschaft einfügen als ein allein stehendes Gebäude und somit bei den Nachbarn besser ankommen/toleriert werden. Hat da jemand Quellen?

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Louis:

War bin heute da gewesen und könnte ein zwei Fotos von der Baustelle machen. Es stehen schon ungefähr 3 Stützen wobei ich nur zwei Fotographieren konnte. Ich wurde leider sehr unsampft weggeschickt als das Tor geöffnet wurde ?. Zudem sind die Stützen leider nicht Rostfarbend.

 

Kannst du die Fotos vielleicht als .JPG oder .PNG hochladen? Finde leider auf die Schnelle keinen Viewer...

 

Mal eine (dumme) Frage:

 

Wie sieht das eigentlich aus mit den beiden (Wohn-) Häusern die auf dem Baustellengelände stehen? Wurden die mittlerweile abgerissen? Als ich im Mai da war standen die meiner Meinung nach noch, auch Autos standen davor... Oder hat das PHL die etwa nicht kaufen können?

 

Siehe Roter Kasten auf dem Bild:

Rook.png

Link to post
Share on other sites
8 minutes ago, Nerotip said:

 

20 minutes ago, Jokie said:

Das terassenartige Gebäude bezog sich aber auf den Bereich zwischen Temple und dem ehem. Gästehaus Berggeist.

Danke für die schnelle und präzise Antwort. Ihr habt recht dass sich die Aussage auf die mögliche Erweiterung, sowie die Baulücke an der Berggeistr. bezog. Allerdings würde ich schon daraus logisch schlussfolgern dass jedes neue Gebäude im derzeitig bestehenden Park auch darunter fallen sollten.

 

Rechtlich ist der Park (derzeit) nicht zwingend dazu verprlichtet, aber schliesslich sind diese neuen Bauvorhaben, eben weil sie im Park sind, dann noch näher an den Anwohnern als eine Erweiterung. Sicherlich möchte der Park sich auch nicht damit die Erweiterung bei den Anwohnern noch unbeliebter machen wenn es jetzt noch eben was lautes/helles/buntes baut was dann die Nachbarn so nervt dass eine Erweiterung erst recht nicht kommt.

 

Habe die relevanten Teile hier mal eingefügt:

 

Quote

Die neuen Gebäude an der Berggeiststraße müssen geschlossen und schalldämpfend gestaltet werden, so dass die für die Anwohner von der Erweiterungsfläche ausgehenden Lärm- belästigungen sowohl als Dauerschall als auch als Einzelschallereignisse im Vergleich zu den Immissionen aus dem heutigen Bestand geringer sind.

Es wird davon ausgegangen, dass die konkrete schalltechnische Prüfung auch im Zusammenhang mit dem bestehenden Verkehrslärm sowie den künftig zu erwartenden Verkehrsgeräuschen im Rahmen des bauleitplanerischen Verfahrens durch die Stadt Brühl erfolgen wird.

Ergebnispapier Moderationsverfahrens Phantasialand, Juni 2015

3

Visuelle Belästigung: Durch die Bebauung des Westteils der geplanten Erweiterung verän- dern sich die Ausblicke von der Nachbarschaft aus. Durch ein zusätzliches terrassiertes und ansprechend gestaltetes
Gebäude auf der Bestandsfläche

in der Baulücke zwischen der Attraktion Temple of the Nighthawk und dem Wohnhaus Berggeiststraße Nr. 7 kann der visuelle Eindruck rücksichtsvoll minimiert werden. Dies bezieht sich auf die in der Skizze von Herrn Dr. Müller dargestellte Sichtachse.

(Skizze Dr. Müller im Laufe des Moderationsverfahrens, 2015)

Da die konkrete Bebauung noch nicht festliegt, müssen an dieser Stelle Prinzipien vereinbart werden, an denen sich die zukünftige Bebauung orientiert.

Beschattung: Durch die mögliche Bauhöhe von 162,5 müNN ist im Herbst und Winter der Schattenwurf auf benachbarte Wohngebäude zu erwarten als heute. Dies wird verursacht durch die geschlossene Bauweise im Gegensatz zu den heute im Herbst und Winter weitgehend entlaubten Bäumen auf der Erweiterungsfläche. Dies gilt in besonderem Maße für die Häuser in der Berggeiststraße. Der Schattenwurf des auf dem Bestandsgelände geplanten terrassierten Gebäudes soll minimiert werden.

Eine Bauhöhe von 162,5müNN unmittelbar an der Berggeiststraße soll nicht überschritten werden. Dahinter liegende Bauwerke können höher sein, wenn sie verdeckt bleiben. Maßgeblich ist hier der Blickwinkel aus den Gärten der westlichen Bebauung im Ahornweg auf die neuen 162,5 müNN hohen Fassaden an der Berggeiststraße. Eine zusätzliche Bebauung auf der Bestandsfläche zwischen Temple oft the Nighthawk und Wohnhaus Berggeiststraße Nr. 7 (Skizze Dr. Müller) in der entsprechenden Sichtachse auf der Bestandsfläche soll seitens der Stadt Brühl baurechtlich ermöglicht werden. Die zusätzliche Bebauung soll begrünt, optisch ansprechend gestaltet und terrassiert (aber nicht begehbar) werden sowie keine Verschattung und keine Schallreflektionen auslösen.

Die genauen Rahmenbedingungen für die Gebäude müssen im Zuge der Bauleitplanung festgelegt werden. Dabei sollen unterschiedliche Sichtachsen aus der Wohnsiedlung berücksichtigt werden. Da der bestehende Bebauungsplan Nr. 70 von 1980 den heutigen Anforderungen an ein differenziertes Planungsrecht nicht mehr gerecht wird, u.a. auch keine verbindlichen Regelungen zum vorbeugenden Immissionsschutz enthält, ist es aus Sicht der Stadt Brühl sinnvoll, die Bestands- und Erweiterungsflächen in ein gemeinsames Planverfahren zu fassen. Auf der Grundlage eines städtebaulichen Gesamtkonzeptes kann das Bauleitplanverfahren aufgrund seiner Komplexität ab einem bestimmten Zeitpunkt auch in Teilabschnitten durchgeführt werden. Im Zuge der Neuaufstellung des Planungsrechts sind neben den Festsetzungen zum vorbeugenden

Ergebnispapier Moderationsverfahrens Phantasialand, Juni 2015

4

Immissionsschutz (Lärmkontingentierung) auch Bebauungshöhen und Sichtachsen in Bezug zu den möglichen Auswirkungen auf das Landschaftsbild zu untersuchen.

 

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Seppel194:

 

 

Wie sieht das eigentlich aus mit den beiden (Wohn-) Häusern die auf dem Baustellengelände stehen? Wurden die mittlerweile abgerissen? Als ich im Mai da war standen die meiner Meinung nach noch, auch Autos standen davor... Oder hat das PHL die etwa nicht kaufen können?

 

 

Bei Google Maps oben links im Menü auf "3D aktiviert" klicken um es zu deaktivieren, dann bekommst du neuere Satellitenbilder. Auf denen siehst du das exakte Ausmaß der Baustelle. Um deine Frage zu beantworten: Ein Haus ist abgerissen worden, das andere nicht.

 

59848e8662508_Bildschirmfoto2017-08-04um17_09_36.thumb.png.644dd93b0c58d6cddb31146f64a7563b.png

Link to post
Share on other sites

Mir ging gerade nochmal die Farbe der Schiene durch den Kopf und habe da eine plausible Erklärung für. 

 

Der Farbton geht in die Richtung von Klinker den man von einigen Fassaden von Häusern oder Fabriken kennt und somit würde sich die Schiene wiederum in das Gesamtbild einfügen ohne groß im Mittelpunkt zu stehen, wenn die Fronten eine Klinkerstrucktur bekommen. 

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb PhantabulöserSebi:

Ihr habt recht dass sich die Aussage auf die mögliche Erweiterung, sowie die Baulücke an der Berggeistr. bezog. Allerdings würde ich schon daraus logisch schlussfolgern dass jedes neue Gebäude im derzeitig bestehenden Park auch darunter fallen sollten.

 

Ich kann deinen Gedankengang nachvollziehen, aber ich würde nicht unbedingt darauf schlussfolgern. Die Aussage ist ja wirklich nur explizit auf den Bereich zwischen TotNH und dem Wohnhaus bezogen, sodass sich der Park dagegen absichert, in Erklärungsnot zu verfallen, falls in anderen Teilen des Parks doch wieder andere Gebäude gebaut werden. Das Phantasialand achtet sehr genau darauf, wie es sich artikuliert, dementsprechend ist meiner Meinung nach nicht zu erwarten, dass jetzt bei jedem neuen großen Gebäude darauf geachtet wird.

 

vor 7 Stunden schrieb PhantabulöserSebi:

Rechtlich ist der Park (derzeit) nicht zwingend dazu verprlichtet, aber schliesslich sind diese neuen Bauvorhaben, eben weil sie im Park sind, dann noch näher an den Anwohnern als eine Erweiterung. Sicherlich möchte der Park sich auch nicht damit die Erweiterung bei den Anwohnern noch unbeliebter machen wenn es jetzt noch eben was lautes/helles/buntes baut was dann die Nachbarn so nervt dass eine Erweiterung erst recht nicht kommt.

 

Der Park ist bei den Anwohnern inzwischen eh schon dermaßen unbeliebt, dass es ihm inzwischen theoretisch egal sein kann, wie man von den Anwohnern angesehen wird. Diese kritisieren sowieso meist jedes neue Großprojekt, egal was es ist - viel schlimmer kann es also nicht mehr werden.

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Phlpictures:

Ich gehe davon aus, dass Rookburgh b.z.w. Fly, nächstes Jahr kurz vor den Sommerferien in NRW öffnet. Damit viele Leute einen Besuch im voraus planen können. Das war bei Klugheim auch so.

Gesendet von SM-G800F und benutzt die PhantaFriends.de App
 

Bei Klugheim wurde aber auch ca. 4 Monate vorher mit dem Bau begonnen (Aufstellen der Stützen). Ich persönlich rechne erst mit 2019. 

Link to post
Share on other sites
Bei Klugheim wurde aber auch ca. 4 Monate vorher mit dem Bau begonnen (Aufstellen der Stützen). Ich persönlich rechne erst mit 2019. 


Aber man muss bedenken, dass es sich in Klugheim um 2 Achterbahnen und davon eine ein Prototyp war. In Rookburgh wird wahrscheinlich nur eine Achterbahn stehen (und vielleicht eine andere Attraktion)

Gesendet von SM-G800F und benutzt die PhantaFriends.de App

Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using the forum you agree to the Privacy Policy. More details about the cookies can be found here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.