Jump to content

Empfohlene Beiträge

 

Danke @Tobi :)

 

vor 1 Stunde schrieb NCC1701-E:

Heißt aber auch, wenn ich das richtig sehe, dass es nach dem Lift zumindest nicht in einer direkten Geraden in den Abschuss geht..

 

Genau darauf zielte meine Rückfrage ab. Ich war mir nicht sicher, ob ich das aus Tobis Beschreibung im Kopf richtig zusammen gesetzt hatte.

 

Das macht es nun noch einmal spannender. Die angesprochene Theorie, die ich auch für sehr wahrscheinlich hielt, wäre somit relativ sicher in dieser Form aus dem Rennen.

 

Heißt für mich jetzt in der logischen Folge, dass der Launch etwas weiter in Richtung Streckenmitte gerät und es zwei Mögliche Varianten gibt:

 

  1. Ein längerer Darkride-Part als bislang gedacht. Auch wenn ich es (haha, schon wieder am spekulieren) nicht für sooo wahrscheinlich halte, könnte man nach dem Lift in die Flying-Position switchen und noch einen Teil des DR fliegend absolvieren. Evtl. unter dem sagenumwobenen Stichwort "Bei Tag und bei Nacht"
  2. Es wird einfach bereits ein Teil des Layouts im Freien "konventionell" nach dem Lift überwunden, bis es fliegend in den Launch geht. Wie viel? Keine Ahnung, aber letztlich kann so vermutlich mit einem Launch das komplette (restliche) Layout geschafft werden. Realistisch wäre der Launch vielleicht nach einem Drittel der Gesamtstrecke?

Zu zwei ließe sich thematisch auch wieder die Theorie/Idee mit den "Startschwierigkeiten" eines experimentellen Fluggerätes aufgreifen.
 

Startversuch aus thematisiertem "Hangar" (DR-Part) > (Technische) Schwierigkeiten/Trudeln/Hindernisse > Beinahe Absturz > "Zünden der Triebwerke" o.ä. (Launch) > Huuuiiiiiiiiiiii...

 

 

 

Edit: Ich bedenke gerade, dass die Einfahrt in den Launch auch komplett überdacht ist. Variante Eins wäre also nicht so viel unwahrscheinlicher als Variante zwei wie zunächst im Überschwang angenommen... 🤔

Edit2:

@Tobi Konntest Du das Banking der Einfahrt in den Launch erkennen? Vielleicht können wir Rückschlüsse ziehen, in welcher Geschwindigkeit die Helix genommen wird. geringes Banking/geringe Geschwindigkeit dürfte für einen längeren "echten" DR-Part mit ggf. mehreren Blöcken, sprechen. Eine potentiell höhree geschwindigkeit für einen zügigen, fliegenden Start...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was die Eröffnung angeht: ich kann es gerade nicht mit dem Stand von Klugheim Mitte 2015 vergleichen, aber ich gehe immer noch davon aus, dass große Teile von Rookburgh mit Planen oder Zelten abgedeckt werden, wenn sie nicht ohnehin Innenbereich sind, so dass da auch den Winter durch gearbeitet werden kann. Dann ist eine Eröffnung zum Saisonbeginn 2019 realistisch, dass man nicht, wie bei Klugheim, bis fast zur Mitte der Saison fertigstellen und testen muss. 

 

Und natürlich hat das PHL noch verbesserte Möglichkeiten der Geheimniskrämerei, wenn es mit Rookburgh erst mal Christo spielt und alles verpackt, so dass nicht mehr jede Schiene und jeder Gebäudeteil sofort zu sehen ist...

bearbeitet von PhantaDad2017 (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Entweder habe ich jetzt einen Knoten im Kopf oder es gibt schon wieder neue illegale Fotos im Netz, die ich noch nicht gesehen habe.😅

Station - 180° Drehung - rechts hoch in den Lift (an MaC entlang) - Rechtskurve in den Launch. Was hat sich da jetzt mit den neuesten Erkenntnissen und Zeichnungen verändert, außer dass die letzte Rechtskurve dem Radius der Helix auf anderer Ebene folgt?! Ich stehe auf dem Schlauch.

bearbeitet von Woody8
Smiley hinzugefügt (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich Tobi richtig verstanden hab, sind die Schienen hin zum Launch, also dunkelrot auf der Skizze, unterhalb der Helix. 

 

Die Idee, die ich zuletzt hatte, war, dass man nach der Station am MaC entlang den schon vom Testgelände bekannten Lifthill hochfährt und dann gleichzeitig eine Rechtskurve in leicht spitzem Winkel und einen Drop macht, der in den Launch mündet. Vielleicht sieht es auf der Zeichnung aus, als würde der Launch-Zubringer vorher auch noch mal eine Helix machen, was mir aber so eher unwahrscheinlich erscheint.

 

Wenn der Lifthill und der Bereich, wo die Sitze gedreht werden, umbaut ist, dann ist das der natürliche Teil für einen kurzen Darkridepart, wie, wie hier auch schon verglichen wurde, bei Blue Fire. Oder einfach nur Industrial-Deko. Womöglich konzeptionell eher ähnlich der Black Mamba, die ja auch im Dunkeln startet und dann durch die Deko mit Knochen und Schädeln hochfährt. Rookburgh würde dabei noch die Gelegenheit für eine komplette Einhausung und durchgehenden Dunkelpart Lifthill-Drop-Launch bieten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Woody8 geändert hat sich nichts. Die direkte Rechtskurve in den Launch nach dem Lift war immer nur spekuliert. Nach Tobis letzten Beobachtungen erfolgt die Einfahrt in den Launch allerdings nach einer Helix und einigen ordentlich gebankten Kurven, also erst später im Streckenverlauf.

 

Damit scheint meine erste Theorie wohl doch zuzutreffen, dass der Lifthill deutlich größer wird und der erste Streckenabschnitt "nur" mit der dadurch erreichten Lageenergie durchfahren wird. Da man vom Lift aber auf die Wand von Mac schaut, müsste hier noch was nettes zum Anschauen hin bzw. ein Darkride Part.

 

Edit: Oder ich interpretiere Tobis Skizze und Beschreibung einfach nur falsch. Bitte um Aufklärung @Tobi 😅

bearbeitet von Taron (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schäme mich ja schon euch jetzt mit einer Frage zu kommen die so gar nichts mit dem Strecken Verlauf zu tun hat. Ganz am Anfang wurde das Thema schon behandelt, aber ich finde das nicht mehr. Hier meine Frage : Ich war diese Woche im Efteling. Bin dort auch die neue Phyton gefahren. Die hatte schulterbügel wie ich sie noch nie gesehen habe. Eng aber super bequem. Ob das wohl die gleichen sind wie F. L. y. Bekommen wird. Ride Review nannte sie glaub ich Westen Bügel. Ich fand die total genial. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf dem Ankündigungsplakat von F.L.Y. sah man schon Westenbüegel die auch eindeutig nach Vekoma aussehen.Aber nur Westenbügel reichen bei einem Flying coaster nicht,sonder man benötigt auch noch Beinbefestigungen um es jetzt mal einfach auszudrücken,aber Westenbügel für F.L.Y. sind schon so gut wie sicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Steampunkfan:

Auf dem Ankündigungsplakat von F.L.Y. sah man schon Westenbüegel die auch eindeutig nach Vekoma aussehen.Aber nur Westenbügel reichen bei einem Flying coaster nicht,sonder man benötigt auch noch Beinbefestigungen um es jetzt mal einfach auszudrücken,aber Westenbügel für F.L.Y. sind schon so gut wie sicher.

Man hat doch schon vor Monaten einen Teil vom Zug gesehen oder nicht? Beckenbügel, die wie bei Taron oder Bluefire von oben kommen und Softwesten/Gummischulterbügel. Und natürlich Beinbefestigungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
On 06/07/2018 at 16:59, Woody8 said:

Entweder habe ich jetzt einen Knoten im Kopf oder es gibt schon wieder neue illegale Fotos im Netz, die ich noch nicht gesehen habe.😅

Station - 180° Drehung - rechts hoch in den Lift (an MaC entlang) - Rechtskurve in den Launch. Was hat sich da jetzt mit den neuesten Erkenntnissen und Zeichnungen verändert, außer dass die letzte Rechtskurve dem Radius der Helix auf anderer Ebene folgt?! Ich stehe auf dem Schlauch.

 

So wie ich es verstehe ist der Launch auf gleicher Ebene wie die Station. Also wenn es nacht der Station hoch geht (Lifthill), dan muss es auch irgendwo wieder runter gehen, sonnst geht es nicht direkt zum Launch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Schlussbremse, @Coasterfrenzy, @Taron und @NCC1701-E  haben die Ausführungen von @Tobi anscheinend besser verinnerlicht als ich. In einem anderen Forum wird über einen Part zwischen Lifthill und Einfahrt in den Launch diskutiert. Jetzt habe ich auch verstanden wie es gemeint ist. Ich dachte bisher immer es geht vom Testaufbau direkt rechts runter in den Launch und habe den kleinen Bogen in der Zeichnung (vor der Einfahrt in den Launch) als minimale Ungenauigkeit betrachtet. Dabei würde @Tobi doch nix ungenaues posten.😅

bearbeitet von Woody8 (Änderungen anzeigen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

^ ja ich glaube jetzt hast du verstanden, was wir meinen. Direkt über dieser Kurve befindet sich noch eine Helix. Ich hatte Tobi zuerst so verstanden, dass diese Helix direkt in den Lauch führt. Mit ein wenig Nachdenken macht aber auch das keinen Sinn. Es bleibt also abzuwarten, wann man jetzt in den Launch fährt.

 

 

Für mich hat auch immer der Längenrekord gegen "nur" einen Launch gesprochen. Mit einer Variante(1) erst Lift für Teil 1 und dann Launch für Teil 2 dürfte das kein Problem sein.

 

 

Über eine Variante(2) mir nur einem Launch habe ich mir inzwischen auch ein paar Gedanken gemacht. Wir konnten auf dem Vekoma Gelände gebogene Launch-Segmente sehen. Diese und auch die Berichte von der Baustelle, könnten dafür sprechen, dass es einen Immelmann oder Half-Loop aus eben jenen gebogenen Launch-Segmenten direkt nach dem geraden Launch Stück gibt. Im Normalfall würde der Zug bei der Ausfahrt aus diesem Element oben aufgrund der Schwerkraft einiges von seiner Geschwindigkeit eingebüßt haben. Da es aber nun im Gegensatz zu einem normalen Immelmann o. Half-Loop Launch-Segmente in diesem gibt, würde man der Schwerkraft entgegegen wirken und könnte so theoretisch eine viel höhere Ausfahrgeschwindigkeit oben aus dem Immelmann o. Half-Loop erreichen. D.h. man hätte relativ weit oben eine im Vergleich zu normalen Lifthills sehr hohe Geschwindigkeit und könnte so zusammen mit der Lageenergie problemlos den Streckenweltrekord packen.

 

Allerdings wirken einige Kurvenradien auf Bildern und Beschreibungen sehr eng, was gegen die Theorie der hohen Geschwindigkeit sprechen würde. Da ich die Baustelle allerdings nur von Bildern und Beschreibungen kenne, mag ich das nicht beurteilen. Zumal auch nicht ganz klar ist, wann diese Kurven durchfahren werden.

 

 

Die Frage wie man nun von Lifthill zu Launch gelangt beantwortet das aber immer noch nicht. ;)

Vielleicht ist es ja auch eine Variante aus (1) und (2), was ebenfalls sehr interessante Streckendesigns ermöglichen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Moment ist das alles noch sehr schwer zu sagen. Es weiß ja auch noch niemand hier, wie hoch F.L.Y. wird. Bis hetzt kennen wir nur die Zero G Roll als höchstes Element.

Ich gehe einfach mal davon aus, dass es nicht höher wird als die Lärmschutzwand, die dort errichtet wurde.

 

Spannend bleibt es auf jeden Fall. vor allem da es in letzter Zeit ja auch mit den Schienen und Stützen Schlag auf Schlag geht. Mittlerweile sind wir in dem Bereich der Baustelle angekommen, in dem jeden Tag was neues passiert und interessante Details ans licht kommen. 

 

Ich bin mal auf den Durchgang mit der Uhr gespannt =D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.