Jump to content

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

Gast Blumiere

Körpergrößen im Grenzbereich

Empfohlene Beiträge

Bei Chiapas ist der letzte sitz im boot auch noch etwas enger. Da habe ich schon mit meinen 1,85 und 60kg probleme rein- und rauszukommen. Mit langem Beinen daher eher einen der anderen sitze wählen.

Hast du denn schon mal bei Chiapas vorne gesessen? Hab mich noch nicht getraut mit meinen langen Beinen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sitze recht oft vorne, da sich irgendwie manch einer nicht traut. Läuft.

Gefühlsmässig würde ich sagen dort ist es eigentlich am einfachsten, da dort kein sitz mehr vor einem ist, man also besser beine kramen kann.

Bei Chiapas ist allerdings auch der typ mensch vor einem ein factor. Habe letztens nicht ins boot gepasst da meine sehr schlanken beine nicht mehr an den etwas unschlankeren Beinen der Person vor mir vorbeifädeln lies. Das boot fuhr dann ohne mich.

Bei dem ersten Sitz fällt das Problem logischerweise auch weg.

Rein gefühlsmässig ist der abstand zwischen dem Sitz vor einem und der
Rückenlehne des eigenen aber wirklich beim letzten Sitz spürbar enger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Degumutti

Wie sieht es denn mit Umfang statt Länge aus?

Ich selbst bin mit 1,64 und 90kg noch jede Bahn gefahren aber mein Freund wiegt 130kg auf etwa 1,75m und war noch nie im Phantasialand.

Im Heidepark passte zB Colossos nicht bei ihm, im DLP aber alles.

Bei ihm sitzt es vor allem am Bauch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe hin und wieder Probleme auf der Black Mamba, bin ca. 185-190 groß und 110 Kilo auf den Rippen... 

Ich weiß nicht ob es am Bauch liegt oder an der Schulterhöhe... Im Sommer gehts im BigBoy ganz gut, in der ersten Reihe noch so grade eben, aber im Winter mit Pulli und Jacke muss ich dann verzichten. Naja, vlt. wirds ja was mit der Mamba Diät, dann sollte das wieder passen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin ca. 165 groß und schleppe ungefähr 90kg mit mir rum, besonders an Oberschenkeln und Hüfte.

Fahren konnte ich bisher alles auf den normalen Sitzen, auch wenn es auf der Black Mamba oder beim Baron im Efteling schon ein wenig unkonfortabel an den Oberschenkeln war aufgrund der engen Sitze.

 

Mein Freund ist ca. 178 und 105kg und er hat bisher auch nirgends Probleme gehabt.

 

(Wir befürchten nur dass es bei unserm Europapark Besuch dieses Jahr auf Silverstar eng werden könnte dass wir fahren dürfen... Dort soll ja besonders der Oberschenkelumfang kritisch sein)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Degumutti

Mir ist klar das man das so pauschal nicht sagen kann aber meint ihr Taron (und Raik) passen bei Übergewicht eher wenn der Bauch recht rund ist?
Ich glaube Black Mamba will mein Männe ohnehin nicht fahren :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viele Größenbeschränkungen verstehe ich nicht. Bin 2,05 Meter groß. Einmal - und nie wieder - auf Chiapas. Ein XL-Fahrzeug mit einem Platz weniger und alle könnten mitfahren.

 

Auf die Winjas dürfte ich eigentlich nicht drauf. Klappt aber problemlos.

 

Black Mamba und Talocan habe ich nicht ausprobiert. 

 

Taron ist super. Nur dass meine Beine am Boden sind.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das hat nicht nur etwas mit "klappt aber problemlos" zu tun. Das Lichtraumprofil ist nicht für deine Größe bemessen. Gegebenfalls kannst du mit deinen Armen Theming oder Stützen erreichen, was aus Sicherheitsgründen nicht sein dürfte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb UP87:

Das hat nicht nur etwas mit "klappt aber problemlos" zu tun. Das Lichtraumprofil ist nicht für deine Größe bemessen. Gegebenfalls kannst du mit deinen Armen Theming oder Stützen erreichen, was aus Sicherheitsgründen nicht sein dürfte.

Hab ich so noch nicht gesehen. Bin eh nicht der Armrausstrecker und Kreischer. Ich dachte, es geht nur darum, ob man so ins Fahrzeug passt, dass der Bügel zugeht und man trotzdem einigermaßen bequem sitzt.

 

Beim Tempel zieh ich immer instinktiv den Kopf ein.

 

Übrigens mal ein Kompliment an die Mitarbeiter. Statt "geht nicht" gibt es immer Tipps, wie man doch mitfahren kann. Bei dem Stress, den sie täglich haben, sind alle gut gelaunt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Maximalgröße hat nicht zwingend etwas mit dem Fahrzeug zu tun. Bei der Euro-Mir zum Beispiel ist, soweit ich das weiß, unter anderem die Turmdurchfahrt (im späteren Verlauf der Strecke) ein Grund für die Maximalgröße. Die ist einfach relativ knapp. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wobei ich mich dabei Frage, in wie fern die reine Körpergröße je ein valider Parameter sein kann, ob die betreffende Person in das Lichtraumprofil passt.

Lange Beine + kurzer Oberkörper vs. kurze Beine langer Oberkörper.

Lange Arme/kurze Arme...

 

Wenn es derartige Beschränkungen gibt, fände ich es schon fast sinnvoller, die Leute durch eine Schablone zu schicken.

 

BTW, Ich bin durchschnittlich groß und habe keine überlangen Arme. Dennoch kann ich auf der CA in der ersten Rechtskurve nach dem ersten Lift ohne Anstrengung "Blümchen" pflücken. Nachdem ich das herausgefunden habe, lasse ich im Temple auch instinktiv meine Extremitäten möglichst nah am Körper...:ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe Jahrzehnte gebraucht, mein Trauma von Lethal Weapon Pursuit im Movie Park loszuwerden. Die Bahn war bis 195 cm und ich dachte immer, dass gleich mein Kopf ab ist (bin 195). Dabei waren wohl nur die Schulterbügel der Grund für die Beschränkung.

Onride-Fotos sahen jedes Mal dämlich geduckt aus, z.B. bei der letzten Abfahrt CA.

 

Erst seit kurzer Zeit habe ich vollstes Vertrauen in TÜV und Lichtraumprofil, ich kann jetzt sogar Onride-Fotos von mir kaufen und Taron mit Hände oben während der kompletten Fahrt geht auch:000_rollercoaster:... und jetzt kommt Ihr hier mit "engen Geschichten" bei TotNH und Euro-Mir um die Ecke. Naja, passt schon. Ich denke mit apper Rübe bringe ich dem Park ja auch nix außer schlechte Publicity.:P

 

195 cm ist ja genau die Größe, wo man eigentlich auch noch überall drauf darf. Und gepasst hat es bei mir auch immer, bei einigen Attraktionen ist es höchstens etwas eng mit den Knien (z.B. Bandit) oder ein Puzzle beim Ein- und Aussteigen (z.B. Chiapas oder Booster Bike).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss sagen, das mit meinen 1,93m und 130 kg ich eigentlich immer überall mitfahren konnte, es muss bloß immer nachgedrückt werden. Das Einzige, was nicht ging war irgendwann mal ein Frisbee (im Belantis). Raik war auch schon sehr eng, da hatte ich aber eher Probleme mit den Beinen, weil die im Weg waren. Generell sind kleinere Sachen oder auch auf der Kirmes irgendwelche Rundfahrgeschäfte im Beinraum immer etwas begrenzt, weshalb ich immer eine Methode finden muss, mich irgendwie reinzufalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.