Jump to content
Belgario

Informationspolitik des Phantasialands

Empfohlene Beiträge

vor 3 Minuten schrieb Joker:

Der Vergleich zwischen Phantasialand und Toverland passt aber auch echt gar nicht. Das Toverland hatte 20% mehr Besucher durch Avalon und Port Laguna. Kann man das in Brühl auch behaupten? 

Ich bezieh mich da auf keine Zahlen, sondern nur meine persönliche Wahrnehmung. Trotzdem kann man glaube ich eindeutig sagen, dass Rookburgh deutlich mehr gehypet wird als Avalon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Joker:

Das Toverland hatte 20% mehr Besucher durch Avalon und Port Laguna

@Joker

Unabhängig von dem Vergleich, an dem ich mich NICHT beteiligen möchte.

Kannst du mir bitte einmal sagen wo du das mit den 20% mehr Besuchern her hast?

Ich hab diesen Sommer immer rnur die Klagen der ganzen Parks aber auch insbesondere des Toverlandes gehört das die Zahlen leider etwas zurückgegangen waren?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Titschi:

@Joker

Unabhängig von dem Vergleich, an dem ich mich NICHT beteiligen möchte.

Kannst du mir bitte einmal sagen wo du das mit den 20% mehr Besuchern her hast?

Ich hab diesen Sommer immer rnur die Klagen der ganzen Parks aber auch insbesondere des Toverlandes gehört das die Zahlen leider etwas zurückgegangen waren?!

In einem anderen Forum wird diese Zahl kommuniziert. Scheint der Park selbst so anzugeben.

 

vor 47 Minuten schrieb Jonas:

Ich bezieh mich da auf keine Zahlen, sondern nur meine persönliche Wahrnehmung. Trotzdem kann man glaube ich eindeutig sagen, dass Rookburgh deutlich mehr gehypet wird als Avalon.

 

Wieso wird Rookburgh denn mehr gehyped? Du kannst einen Park mit weniger als einer Millionen Besuchern nicht direkt mit dem Phl vergleichen. Das musst du wenn prozentual tun. Und da du den Hype nicht messen kannst, (was ist das auch für ein Unsinn etwas zu hypen von dem man nichts weiß?) ist es eben fraglich ob deine Aussage stimmt. Ich lese hier von vielen, dass sie sich eine Toverland Jahreskarte holen und das trotz größerer Entfernung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Joker:

In einem anderen Forum wird diese Zahl kommuniziert. Scheint der Park selbst so anzugeben. 

Alles klar hab ich gefunden:

"Die Hitzewelle während der ersten Wochen im Juli hat dazu geführt, dass weniger Besucher kamen als erwartet. Jedoch kamen im Vergleich zu 2012 20 % mehr Besucher."

 

Bei der Spanne der letzten 6 Jahre sind die 20% ganz sicher nicht allein auf die diesjährige Erweiterung zu beziehen.

Ich persönlich fand auch schade das schon sooo viel vorher bekannt gegeben wurde. Aber einen Besuch ersetzt das nun auch wirklich nicht. Zumal ab der Eröffnung genügend Bildmaterial zur Verfügung stehen wird.

Ich glaube einfach das PL möchte keine Endlosdiskussionen über Zwischenstände erzeugen, sondern sich erst am fertigen Werk messen lassen!

P.S.: Man sieht hier ja schon bei manchen Diskussionen wie die Stimmungen Berg und Tal fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Joker:

Das musst du wenn prozentual tun

 

Und selbst dann haut es nicht hin. Es macht schon auch einen Unterschied ob 20% ca. 120.000 Gästen (Toverland) entsprechen oder über 400.000 (Phanatsialand). Natürlich hat das Phantasialand mehr Substanz und deshalb einen Startvorteil. Aber letztlich teilen sich Toverland und Phantasialand, da sie sich mehr oder weniger in Nachbarschaft zueinenader befinden, einen ähnlichen Kundenstamm/ Markt. Das Toverland kann noch so tolle Wachstumsraten aufweisen, wenn der nominelle Wachstum an Besuchern im Phantasialand größer ist, dann hat das PHL einen größeren Stück vom Kuchen abbekommen. Ende.

Generell ist es auch wenig hilfreich Wachstumsraten zu vergleichen bei Unternehmen, die unterschiedlich groß sind. Ist doch klar, dass es einfacher ist für die "small player" zu wachsen. Wenn man das schon machen will, dann sollte man Parks vergleichen, die sich im selben Segment befinden, also einen ähnlichen Preis für das Produkt, welches es zu vergleichen gilt, aufrufen. Das ist ja auch jeher der Grund warum man das PHL mit Europapark vergleicht, obwohl der Park in Brühl viel kleiner ist.

 

Zu guter letzt: Es hört sich zwar naheliegend an, aber ich finde es auch etwas kurz gedacht, den Erfolg einer Informationskampagne an Wachstumsraten zu messen. Das Ziel jeder Werbung ist es Kunden zu generieren. Aber wenn wir von Baustellendokus a la Toverland reden, dann ist das für mich Imagewerbung, die langfristige Effekte hat. Wenn es darum geht Leute einfach nur in den Park zu schleusen, dann reicht es Teaser zu machen, wie es das Phantasialand tut. Dann ist die Botschaft einfach nur: Wir haben was neues, schauts euch an. Bei einer Baudoku, wo es um Hintergrundeinblicke geht, stellt der Park sich und seine Detailverliebtheit vor. Im Nachhall zu Fenix wurde ja auch sehr deutlich, dass das Toverland sich dieses Jahr intensiv mit dem eigen Image als Ex-Kinderpark auseinandergesetzt hat. Die Baudoku ist auch in diesem Kontext zu sehen.

(Ich bin aber bekanntlich im Herzen bei dir, dass eine Image-Kampagne dem PHL auch gut zu Gesicht stände. Eben um Europapark und CO anzugreifen. Eindeutige Differenzierungsmerkmale mit der Thematisierung und den Achterbahnen gibt es zu genüge.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.