Jump to content
PhantaFriends.de - Team

Neu 20XX: Charles Lindbergh (Hotel)

Recommended Posts

vor 4 Minuten schrieb Goudurix:

 

Das wäre aber nicht "mitten" in der Themenwelt, sondern am Rand von ihr. 

 

Nur weil im Blog “mitten” steht, heißt das noch lange nicht das die Zimmern nicht auch am Rand stehen können.

 

Die werden sicher nicht einen Zimmerkomplex in die Mitte zimmern, wo man dann nich raus aus dem Park kommt. Denke eher der Bereich als ganzes oder großen Teils wird das Hotel.

 

aber abwarten, bis es genauere Infos gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Woody8:

Ich würde sagen der Balkon auf dem Artwork ist quasi der Hotelflur, nur dass einem auf dem Flur die Achterbahn um die Ohren saust.😁

Das Bild sieht doch sehr danach aus als würde dort jemand auf einem Balkon stehen und von dort herunter schauen. Eine Tür zum Flur vermute ich eher hinter der Person im Zimmer, zwischen Bett und Badezimmer. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mich würde es nicht überraschen wenn in der Off-Season die Abrissbirne kommt und zumindest Teile der Verwaltungsgebäude verschwinden. Gab es nicht sowie glaubwürdige Hinweise auf Abrissarbeiten in diesem Winter? Irgendwo muss das ja alles hinpassen... die Verwaltungsgebäude sind mir sowieso hinsichtlich Thematisierung und Immersion noch ein Dorn im Auge...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde jetzt eher vermuten, dass der Zugang über einen "Balkon" für alle Zimmer pro Etage verläuft, und es dann noch ein(e) Treppe(nhaus) gibt. Wie bei amerikanischen Motels. Wenn die Kapseln alle nebeneinander sitzen ist ja kein Platz mehr für einen Flur. Die Fenster in der Tür wären dann auch die einzige Quelle für Tageslicht.

image.png

 

Was ich noch interessant finde, wie man den Hotelbereich dann noch vom Park so trennt, dass man als Hotelgast nicht einfach im Park rumspazieren kann. Es bleibt definitiv spannend!

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb Bananenblatt:

Das Bild sieht doch sehr danach aus als würde dort jemand auf einem Balkon stehen und von dort herunter schauen. Eine Tür zum Flur vermute ich eher hinter der Person im Zimmer, zwischen Bett und Badezimmer. 

Würde man meinen, aber auf dem Artwork sieht es so aus, als ob man von einem der beiden Enden die "Kapsel" betritt. Dazu sind die so eng aneinander gereiht, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass man da seitlich raus kann. Und zur Dusche raus macht ja auch irgendwie keinen Sinn?

Wenn das Hotel wirklich zu einer Seite so offen ist, dann könnten das auch einfach nur die außenliegenden Stege sein, über welche die Zimmer miteinander verbunden sind.

Ich stelle mir das ähnlich vor wie die Feuertreppe am RQ Lift. Von der Front ist das Treppenhaus einsehbar und dann geht es nach "hinten" in die Zimmer.

 

Ist noch alles ein bisschen seltsam, solange wir nicht wissen wo das Gebäude überhaupt genau hin soll.

Edited by Herr Aquarium
cephista war schneller und mit besser Visualisierung (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor 13 Minuten schrieb Knüwel:

Mich würde es nicht überraschen wenn in der Off-Season die Abrissbirne kommt und zumindest Teile der Verwaltungsgebäude verschwinden. Gab es nicht sowie glaubwürdige Hinweise auf Abrissarbeiten in diesem Winter? Irgendwo muss das ja alles hinpassen... die Verwaltungsgebäude sind mir sowieso hinsichtlich Thematisierung und Immersion noch ein Dorn im Auge...

Mal angenommen man würde das Verwaltungsgebäude abreißen, wo würde man dann Ersatz dafür schaffen? In der nähe des Parks oder doch ein paar Kilometer entfernt (halte ich für unwahrscheinlich)

 Man kann auch ein Verwaltungsgebäude nicht einfach abreißen, man kann ja die Mitarbeiter nicht im Freien arbeiten lassen, außerdem wurde im Blog bereits gesagt, dass das Hotel mitten in Rookburgh entstehen soll, für mich klinkt es da ein wenig komisch, wenn man das Hotel an den Rand der Themenwelt baut und mit Blick auf die Bergeiststraße.

btw Gab/gibt es nicht auch Verwaltungsbüros in den Häusern von Berlin? Wäre für mich interessant, wenn man das Verwaltungsgebäude verlegt und diese Büros leer stehen lässt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mich wundert ein wenig die Wahl des Namens.

Ist ja schön, dass Charles Lindbergh eine super Non-Stop-Flugleistung hingelegt hat und damit ein großer Name in diesem Bereich ist. Wenn man jedoch mehr über diese Person liest und er dabei als Nationalsozialisten-Sympatisant und Antisemit bezeichnet wird, zumindest in bestimmten Abschnitten seines Lebens, frage ich mich, ob die Wahl so passend gefallen ist. 

Von so etwas würde ich mich dann doch deutlich distanzieren, oder eine eigene Figur schaffen. 

Kann natürlich auch sein, dass ich mich einfach nur anstelle und die Wahl großartig ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb cephista:

steht da noch was anderes drin, als in der Pressemitteilung? Der Artikel ist leider nicht ohne Anmeldung lesbar

Upps....konnte den vorhin komplett lesen. Brauche jetzt auch eine Anmeldung.

Im Prinzip war es aber sehr identisch.

 

Ein Zusammenspiel zwischen Hotel und Erlebnis😊

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb malebenreinschauen:

Mich wundert ein wenig die Wahl des Namens.

Mich auch, insbesondere da die Namensgebung in den restlichen Themenwelten eher "phantasievoll" gestaltet ist und i. d. R. keine unmittelbaren Beziehungen zu realen Personen beinhaltet. Aus diesem Grund empfinde ich den Namen eher als eine Art "Fremdkörper" in einem Park der sonst überhaupt keinen Bezug auf die reale Welt hat.

Die Hotel-Idee selber finde ich sehr... interessant. Zumindest ist es mal etwas wirklich einzigartiges. Das Design und Theming sagt mir nicht zu, das ist aber eine persönliche Präferenz. Bin auf jeden Fall gespannt. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb TOTNHFan:

Hm, wenn es ein richtiges, größeres Hotel wird, dann sicher mit neuem Fantissima Austragungsort...

Interessant dass du das sagst. Die Marke "Charles Lindbergh" wurde im November aus Köln heraus beantragt unter den Nizzaklassen 16 (Druckerzeugnisse), 25 (Kleidung), 43 (Dienstleistung zur Beherbergung von Gästen), den selben wie Matamba und Ling Bao.

Dazu aber auch Klasse 41 Unterhaltung und kulturelle Aktivitäten, worunter unter anderem "Betrieb eines Sommercamps", "Betrieb von Theatern", "Darbietung von Musikaufführungen" fallen. Wobei der Bereich so weit gefächert ist (inkl. Betrieb von Freizeitparkanlagen), dass schwer zu sagen ist, für welchen Zweck genau hier angemeldet wurde.

Vielleicht einfach nur Abendaufführungen für Gäste oder etwas gesondertes mit Fahrgeschäften?

 

vor 19 Minuten schrieb malebenreinschauen:

Von so etwas würde ich mich dann doch deutlich distanzieren, oder eine eigene Figur schaffen. 

Und genau deswegen bevorzugen es viele Parks wahrscheinlich auch, einfach erfundene Figuren zu verwenden. Die Verwendung historischer Persönlichkeiten ist einfach zu sehr mit solchen Gefahren verbunden.

Vermute mal man hat gehofft, dass der durchschnittliche Besucher nur Lindbergh als Piloten kennt und nichts mehr über ihn weiß. Eine allzu große Reaktion würde ich jetzt auch nicht erwarten.

Gibt wahrscheinlich schlimmeres das nach Charles Lindbergh benannt werden könnte. Kindertagesstätte z.B, oder 'ne Wickelstation... :ugly:

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 28 Minuten schrieb malebenreinschauen:

Kann natürlich auch sein, dass ich mich einfach nur anstelle

Ich würde sagen, ja. Wenn es einen juckt, dass in der Zeit jemand wirklich so getickt hat (was wirklich viele Menschen getan haben, gerade berühmte, Pioniere und erfolgreiche Menschen), dann ist man hoffentlich gegenüber diversen anderen Dingen, z. B. großen deutschen Unternehmen, ebenso kritisch eingestellt und nicht nur, weil man gerade aus Langeweile oder Interesse an Hintergrundgeschichten einen Namen hinterfragt.

Edited by AsiaPhant (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb AsiaPhant:

Ich würde sagen, ja. Wenn es einen juckt, dass in der Zeit jemand wirklich so getickt hat (was wirklich viele Menschen getan haben, gerade berühmte, Pioniere und erfolgreiche Menschen), dann ist man hoffentlich gegenüber diversen anderen Dingen, z. B. großen deutschen Unternehmen, ebenso kritisch eingestellt und nicht nur, weil man gerade aus Langeweile oder Interesse an Hintergrundgeschichten einen Namen hinterfragt.

 

Nun geht es aber nicht um ein Unternehmen, das zur damaligen Zeit bereits existiert hat, sondern um

die Namensgebung eines kommenden Projekts. Da kann doch ein gewisser Check der gesamten Biografie (und nicht nur einer punktuellen Leistung daraus) erwartet werden und es muss eben damit gerechnet werden, dass jemand diese Wahl dann eben kritisch betrachtet. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

„Keine Person mit Ehrlichkeit und Weitsicht kann auf der Juden kriegstreiberische Politik blicken, ohne die Gefahren zu erkennen, die solch eine Politik für uns und für sie mit sich bringt. Anstatt für den Krieg zu agitieren, sollten die jüdischen Gruppen in diesem Land in jeder möglichen Weise dagegen auftreten, weil sie die ersten sein werden, die seine Folgen zu spüren bekommen. Toleranz ist ein Wert, der von Frieden und Macht abhängt. Die Geschichte zeigt, dass sie den Krieg und seine Verwüstungen nicht überlebt.“

 

“Der Juden größte Gefahr für dieses Land liegt in ihrem großen Besitzanteil an und ihrem Einfluss auf unsere Filmindustrie, unsere Presse, unseren Rundfunk und unsere Regierung.“

- Charles Lindbergh, 11.09.1941

 

:ph34r:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessanter als die Frage, wo das Hotel jetzt letztendlich in Rookburgh integriert ist, ist für mich:

Wo werden die Gäste parken? Sind auf dem Mitarbeiterparkplatz noch Kapazitäten frei?

Der sieht immer so voll aus, und da parken doch auch schon Fantissima-Gäste, oder?

 

Beim Hotel könnte ich mir auch vorstellen, dass das alles auf die noch freien Flächen am Rand kommt.

Vom Hotel selbst würde es trotzdem so wirken, als wäre man mitten in Rookburgh, immerhin wird sich dort dann direkt ein großes Schienenknäul befinden.

Diese zwei "ausläufe" sind beide ca. 5 Meter breit.. denke mal das würde für diese Kapseln reichen.

So könnte man das natürlich auch nach Rookburgh ins Innere erweitern, wenn es um die Schienen herumgebaut ist.

Und in der großen Fläche in der Mitte wäre Platz für Rezeption, Restaurant etc.

 

hotel.png.47170f912998e1046013ce9e043b7318.png

Edited by PHL-Marcus (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für mich wird spannend, ob man neben dem Hotel dann trotzdem ein gutes à la carte Restaurant realisieren kann. Ein neues Hotel macht mit Sicherheit Sinn, aber es muss uns natürlich bewusst sein, dass dadurch weniger für uns "Tagesgäste" geboten wird. An der Stelle des Hotels hätte vielleicht auch ein Darkride oder ein guter Flatride gepasst.

Bisher Spekulation, aber ich hätte mir in Klugheim schon eine langsame Familienattraktion als Ergänzung gewünscht, in Rookburgh hat man jetzt vielleicht sogar "nur" den Flying Coaster.

Es ist und bleibt einfach schade, dass der Park so wenig Platz hat und am Ende immer irgendwie Abstriche machen muss. Denn das Thema bietet viel Platz für weitere Attraktionen, leider ist man hier auf Coaster und Hotel beschränkt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.