Jump to content
migo315

Coaster Platform

Recommended Posts

@jen_f13 @Kleator Danke euch beiden.

 

Habe heute noch mit einem Kollegen drüber gesprochen und dabei wurde noch ein Punkt genannt. Es gibt Parks, die für Mo-Fr andere Zeiten haben als Sa + So. Und das über mehrere Wochen. Das muss ich dann auch irgendwie einbauen. Ich versuch es so einfach wie möglich zu machen aber ein wenig kompliziert wird es dann wohl doch um sich "Schreibkram" zu ersparen. Alternativ könnte man auch einfach jeden Tag einzeln speichern aber vermutlich hat keiner Lust jeden Tag einer Saison einzeln hinzuzufügen. 😄

 

Vermutlich wird es wohl daher auch 1-2 Wochen dauern bis man Saisondaten speichern kann. Die Screens oben sind auch nur Entwürfe die noch nicht funktionieren.

 

vor 13 Stunden schrieb Kleator:

Bisher sind die Angaben ja nur Backgrounddaten, aber eventuell kann man ja grade die Hauptsaison in der Parkansicht auf Basis der Daten anzeigen lassen (also Monat bis Monat, bzw. angefangene Monate mit eingerechnet).

Kannst du das näher erklären? Hab das nicht verstanden.

 

Btw, hab ich vorhin gesehen das du ganz viele Historie Sachen gepflegt hast ( https://coaster-platform.org/parks/phantasialand ). Sehr cool! 😉

Die Historie werde ich wohl auch die Tage dann nochmal umstylen, damit es besser aussieht. Denke da so in Richtung einer Timeline ( https://www.w3schools.com/howto/howto_css_timeline.asp )

 

Die doppelt Pflege für die Attraktion Eröffnung (einmal bei der Attraktion und einmal bei der Park Historie) ist ein wenig unpraktisch. Wir sollten schauen, dass wir Daten nur einmal pflegen. Sobald ihr das irgendwo nochmal pflegen müsst, dann muss ich die Platform anpassen damit es nicht notwendig ist. An diesem Beispiel: Was haltet ihr davon, wenn alle Attraktioneröffnungen und Schließungen automatisch in der Parkhistorie mit Datum stehen? Also, dass man diese nicht nochmal pflegen muss sondern automatisch dort aufgelistet werden? Fände es cool. Alte Attraktionen, die nicht mehr existieren, dürfen übrigens auch erstellt werden. Coaster Platform ist schließlich eine Datenbank für alle Daten - auch alte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

vor 15 Stunden schrieb migo315:

 

Am 7.6.2019 um 09:07 schrieb Kleator:

Bisher sind die Angaben ja nur Backgrounddaten, aber eventuell kann man ja grade die Hauptsaison in der Parkansicht auf Basis der Daten anzeigen lassen (also Monat bis Monat, bzw. angefangene Monate mit eingerechnet).

Kannst du das näher erklären? Hab das nicht verstanden.

 

vor 15 Stunden schrieb migo315:

Was haltet ihr davon, wenn alle Attraktioneröffnungen und Schließungen automatisch in der Parkhistorie mit Datum stehen? Also, dass man diese nicht nochmal pflegen muss sondern automatisch dort aufgelistet werden?

 

Du hast es quasi schon erkannt ;). Was ich meinte war die automatische Darstellung der Öffnungsmonate. Also ohne öffnungsseit. Nur kurz dargestellt von welchem Monat bis zu welchem Monat der Park auf hat. Hier sollen Monate dann voll einberechnet werden, in welchen der Park auf macht (bspw. 16. April macht ein Park auf, so steht nachher schlicht: April bis November (Bspw.)

 

vor 15 Stunden schrieb migo315:

Die Historie werde ich wohl auch die Tage dann nochmal umstylen

Sehr gute Idee. Wäre super, wenn man hier (optional) für jeden Eintrag etwas bestimmtes auswählen kann:
Bsp:
Abriss (Ereignis wird rot hinterlegt dargestellt)
Neu (Wird grün hinterlegt dargestellt)
Sonstiges (Wird standartmäßig in blau dargestellt + sollte standtartmäßig ausgewählt sein)

Die Bezeichnung sollte bei Sonstiges am besten nicht mit aufgezeichnet werden, bei den anderen Optionen wäre es optional. Die einzelnen Ereignisse einfach entsprechend farblich zu kennzeichnen sollte auch ausreichen.

Edited by Kleator (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mal eine unverbindliche Idee an die Leute, die fleißig bereits Bilder hochgeladen haben: Was haltet ihr davon, anstatt dem eigenen Bilderupload auf Instagram auszuweichen? Sprich, man vergibt in Instagram seinen Bilder ein speziellen Tag (zb. "coaster-platform-mamba-123") und dadurch würde das Bild völlig automatisch auf der Black Mamba Seite auf Coaster-Platform angezeigt werden? Wie fändet ihr das? Ein Instagram Account wäre dazu natürlich notwendig.

 

Ist jetzt nicht konkretes in Planung, hab sowas nur letzten per Zufall gesehen und fand die Idee recht interessant.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wäre ja als Ergänzung nicht schlecht. Damit könnten die noch nicht belegten Uploadslots einer Attraktion/Park belegt werden. Sollte wer dauerhaft Interesse daran haben, dass das eigene Bild weiterhin sichtbar bleibt, wird dieses dann hochgeladen werden müssen. Natürlich nur ein Vorschlag 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi Migo, das ist in so fern schwierig, da zum einen "Traffic klau" - also Ressourcen bewusst von Dritten abzurufen, bedenklich ist. Dann die DSGVO mit der Verbindung von Instagram ist ein Problem und Du selber hast dann im Datenangebot keine Fotos, die ebenfalls über die API abgerufen werden können. Weiterhin besteht das Problem, dass sich auf "trendende" Hashtags auch gerne Dritte aufschalten und z.B. für Superfood Werbung machen oder Dir den Stream versauen, weil einer meint er müsse SToE mit besser als #Taron versehen ;) know what i mean :)

 

LG

CF

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Clanfamily

Da Instagram die Embed Funktion ja selbst anbietet, kann ja kaum von Traffic Klau die Rede sein 😉

Ironischerweise habe ich das Problem ja selbst. Die Bilder liegen aktuell auf einem Server mit begrenzten Traffic.

 

@Alle

Habe soeben ein neue Version eingespielt. Diese enthält ganze 23 Commits (= Anpassungen). Allerdings nichts neues zur Historie oder Öffnungstagen. Sondern vorallem technische Punkte. Hier mal ein Auszug:

- Das Aktivitätslog ist nun ein wenig genauer (betrifft nur neue Logs)

- Eine Message Queue für asynchone Prozesse wurde eingebunden (das ermöglich neue coole Sachen)

- Neue Aktivitätslogs werden per Push Nachricht an Slack gesendet (sehr cool! so bekommt man instant neues mit)

- Kleine stylische Anpassungen

 

Historie und Öffnungszeiten kommen aber noch - i'm still working on it 😉

23 Commits ist eine Menge - die wahrscheinlichkeit, dass sich hier ein Fehler eingeschlichen hat, ist höher als sonst. Daher bitte melden wenn ihr merkt, dass etwas nicht stimmt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein letzter Beitrag ist schon über 2 Monate alt. Aber lasst euch nicht täuschen - während dessen habe ich immer wieder weiter dran gearbeitet. 😉

 

Hier mal die größten Änderungen seit meinem letzten Beitrag:

 

1. Umbenennung zu coaster.cloud

Da im meinem Umfeld immer wieder Leute Probleme mit "coaster-platform.org" hatten und ich den Namen eh nie sexy fand, gab es nun eine Umbenennung. Das Projekt wird nun unter den Namen "coaster.cloud" geführt und hat die gleichnamige URL https://coaster.cloud. Um ein freshes Logo kümmer ich mich noch.

 

2. Wartezeiten hinzugekommen

Hier gibt es direkt zwei neue API Schnittstellen: Einmal um Wartezeiten abzufragen und einmal um Wartezeiten einzutragen. Bedeutet, auf coaster.cloud kann man nun Wartezeiten abfragen. Die Zeiten selber sollen dabei wieder aus der Community kommen. Dafür gibt es nun den ersten "schreibenden" API Endpunkt um über die API Sachen zu speichern. Während das Abfragen wie üblich jeder kann, muss man für das Eintragen einen Account auf coaster.cloud haben. Dazu demnächst mehr Details.

Hier, wer mal schauen möchte: https://coaster.cloud/queue-times

 

3. "Alexa, frage Park Guide wie schnell ist Taron?

Eigentlich mehr Spielzeug als Sinnvoll: Der Alexa Skill "Park Guide". Dieser entstand aus der Idee einfach mal die API zu nutzen und zu zeigen, was alles möglich ist. Den der Skill nutzt nur die Informationen und die jeder dank coaster.cloud nutzen kann. Langfristig werde ich den Alexa Skill an jemanden, der Lust hat dies weiter zu pflegen, abgeben. Bis dahin werde ich ab und zu Alexa ein paar Freizeitpark Informationen beibringen 😉

Mehr Infos unter https://coaster.cloud/alexa

 

4. Pflichtfelder entfernt / schnellere Eintragung

Wenn man Attraktionen erstellt hat wurden ein paar technische Details vorausgewählt. Dies entfällt nun. Der Sinn dahinter war, dass die simplen Ja / Nein Felder eigentlich jeder wissen müsste. Als ich selber aber zuletzt ein paar Attraktionen gepflegt habe, konnte ich diese nicht "beantworten". Ich musste also raten - das ist ja nicht der Sinn einer Datenbank. Daher gibt es keine Vorauswahl mehr bei Neuanlagen von Attraktionen. Außerdem wurde ein zweiter Speicher Button hinzugefügt, womit man nach dem Speichern direkt eine weitere Attraktion erstellen kann.

 

5. Neue Felder

Es gibt zwei neue Felder. Eines um "Umgangssprachliche" Namen zu speichern. Beispiel: Man sagt ja meist nicht "Das verrückte Hotel Tartüff", was der offizielle Name ist sondern meist eher nur "Hotel Tartüff". Oder statt "Movie Park Germany" sagt man ja meist nur "Movie Park". Um solche Einträge geht es. Des Weiteren wurde ein Feld für das Handling von Rucksäcken hinzugeügt (darf Rucksack mitgenommen werden auf Attraktion oder muss es in einem Korb o.ä.).

 

6. Historie überarbeitet

Das lag mir lange echt im Magen. Ich war mit der Historie und dem "Eröffnet" / "Geschlossen" Felder nicht zufrieden. Grund dafür ist zb. "Crazy Bats". Eröffnet wurde es 1988, aber jetzt quasi "Neueröffnet". Welches Datum speicher ich nun im "Eröffnet" Feld? 1988 wäre richtig, aber 2019 wäre wichtig um es bei Neuheiten zu sehen. Lange wusste ich nicht, wie ich es handeln soll. Nun ist aber eine Lösung gefunden: Die Felder für "Eröffnung" und "Geschlossen" gibt es nicht mehr. Sowas wird nun in der Historie gespeichert. Dafür kann man in der Historie nun den Typ auswählen.  Das sorgt dann für eine saubere Historie und einen sauberen Datenstand (siehe Screenshot). Die Historie wird nun auch in einem eigenen Tab dargestellt, da diese je nach Park / Attraktion sehr groß sein kann.

 

7. Suchengine ausgetauscht

Den austausch der Suchengine wird quasi niemanden interessieren. War aber der heftigste Punkt. Dafür habe ich gut zwei Wochen gebraucht. Das hat sich aber gelohnt, da wir nun viel bessere Abfragen durchführen können. Zudem ist das Sortieren nun möglich. Diese Anpassung passiert also eher im Hintergrund - ermöglicht aber viele neue Sachen.

 

Das waren so die für euch relevantesten Punkte. Hier nochmal eine kleine Liste aller Anpassungen:

Zitat

- Suchengine komplett ausgetauscht (ermöglich bessere Filter und Sortierungen)
- Die Filterung nach Größe / Alter wurde verbessert
- API für Aktionen um Wartezeiten Abzufragen und zu speichern ergänzt
- RabbitMQ mit Postgres ersetzt
- Pflichtfelder bei „Technischen Daten“ komplett entfernt
- Speichermöglichkeit hinzugefügt um direkt neue Attraktionen zu erstellen
- Sortierung für Parks und Attraktionen werden nun von der API unterstützt
- Parks und Attraktionen werden nur alphabetisch sortiert / bei der Suche nach Relevanz sortiert
- Projekt von „Coaster Platform“ nach „coaster.cloud“ umbenannt (Domain ebenfalls getauscht)
- Wartezeiten von Parks werden nun angezeigt
- Einige Performance Optimierungen
- Neues Feld für „Umgangssprachliche Namen“ für Parks und Attraktionen ergänzt
- Neues Feld für Handling der Rucksäcke bei Attraktionen ergänzt
- Alexa Skill „Park Guide“ erstellt
- Einiges an unnötigen Javascript Logiker entfernt
- Park- und Attraktionsgeschichte haben nun einen eigenen Tab
- Für Geschichtseinträge (Historie) muss nun ein Typ ausgewählt werden

 

Bildschirmfoto 2019-08-23 um 19.57.29.png

Edited by migo315
Punkt ergänzt (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich brauch euch mal fürs Brainstorming. Eines meiner Ziele ist es, auch zeitnah in anderen Sprachen Live zu gehen. Primär natürlich in Englisch. Damit soll die Reichweite des Projekts stark vergrößert werden.

 

Offen bleibt das Thema der Übersetzung. Dabei muss man zwischen statischen Texten und dynamischen Unterscheiden. Statische Texte pflegen ich in einer Sprachdatei. Diese zu übersetzen ist kein Problem - dies mach ich selber. Quasi fast alles im Projekt sind statische Texte. Von der Startseite über das Impressum als auch die Feldbezeichnungen und Drop Down Inhalten. Also alles wo man nur auswählt, klickt o.ä. sind statische Texte.

Interessanter sind die dynamischen Texte. Das sind die Inhalte, die man nicht auswählen kann sondern der Benutzer aktiv schreibt. Davon gibt es nur wenige Felder: Kurzbeschreibung, Inhalt des Feldes "Thema", Inhalt in der Historie und Inhalt der "Features" Felder bei Parks und Attraktionen. Diese müssen ebenfalls übersetzt werden - dies wird aber der Benutzer wohl nicht für jede Sprache machen. Es muss also automatisch passieren. Ein Mix aus verschiedenen Sprache und hin und her übersetzen halte ich aber für nicht so gut.

 

Daher meine noch recht junge und unverbindliche Idee: Die Pflege aller Daten passiert ausschließlich auf Englisch. Also wird die Beschreibung beispielweise immer in Englisch geschrieben. Und dank einer API wie DeepL (Dank an  @Kleator für den Tipp nochmal) wird von Englisch in den verschiedenen Sprachen (Deutsch, Französisch, Niederländisch, Spanisch) übersetzt. Englisch eignet sich dafür, weil sich Englisch am sichersten in allen anderen Sprachen übersetzen lässt und Englisch de facto eh die Weltsprache ist.

 

Was meint ihr dazu? Wäre es für euch vorstellbar? Ich mein auf anderen Plattformen wie rcdb pflegt man imho ja auch auf Englisch. Oder wäre es für euch ein großer Hindernis Daten zu pflegen? Es gibt wohl gemerkt nur um die Pflege. Der normale Besucher erhält dann alles schön übersetzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey, erstmal: Viele viele tolle Neuerungen (welche ich leider auch nicht mitbekommen hatte) und die Übersetzung aus dem Englischen / die Datenpflege im Englischen finde ich auch in Ordnung. Sollten ja die meisten der englischen Sprache im Ansatz mächtig sein :D.

Da ich schon einiges mit DeepL rum experementiert habe, weiß ich auch, dass das meiste (also auf jedenfall besser als google!) richtig und gramatikalisch korrekt ins Englische übersetzt wird, bzw. auch anders rum ins Deutsche.

 

Auch zu erwähnen ist die Masse an Attraktionen die du und andere hinzugefügt habt! Ich werde mal schauen, dass ich meine Parkliste weiter abarbeite und den Reset weiter hinzufüge...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 26.8.2019 um 08:58 schrieb jen_f13:

Ich finde die Idee gut! Es gibt nunmal auch mehr Parks außerhalb des deutchsprachigen Raums wo man Infos zu Thema, Historie etc sowieso eher auf Englisch findet.

 

Jap - genau!

 

Am 27.8.2019 um 13:45 schrieb Kleator:

Da ich schon einiges mit DeepL rum experementiert habe, weiß ich auch, dass das meiste (also auf jedenfall besser als google!) richtig und gramatikalisch korrekt ins Englische übersetzt wird, bzw. auch anders rum ins Deutsche.

 

Kenn das ja durch dich. Hab mich damit ein wenig beschäftigt und finde die Übersetzungen auch in Ordnung. Und da die mittlerweile ihre Preise angepasst haben, wäre der Zugriff per API auch nun bezahlbar.

 

Am 27.8.2019 um 13:45 schrieb Kleator:

Auch zu erwähnen ist die Masse an Attraktionen die du und andere hinzugefügt habt! Ich werde mal schauen, dass ich meine Parkliste weiter abarbeite und den Reset weiter hinzufüge...

 

Jo danke! Ich selber habe mir auch vorgenommen mindestens ein Park pro Woche einzupflegen um den Datenbestand in den nächsten Wochen massiv zu erhöhen. Heute war der Bobbejaanland ( https://coaster.cloud/parks/bobbejaanland/attractions ) dran. Leider habe ich kaum Bilder in den Jahren gesammelt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey Leute,

 

ein paar News: Mittlerweile gibt es immer mehr Leute die etwas mit der API probieren und etwas damit entwickeln. Bisher war die API ja immer in einem "Entwicklungsstatus" - bedeutet nach neuen Feedback von Entwickeln wie auch beispielsweise von @Tommy sowie meinen eigenen Erfahrungen mit der API, habe ich Änderungen vorgenommen die teilweise ein Breaking Change verursacht haben. Bei einem Breaking Change funktioniert die API nicht mehr wie vorher und der Entwickler muss seine APP / Blog / Webseite entsprechend anpassen. Das ist normal in der Anfangphase - aber wie erwähnt interessieren sich immer mehr Leute dafür, die API zu nutzen.

 

Daher wurde gestern Abend nun die erste "stable" Version der API veröffentlich. Die nun dokumentierten Endpunkte der API werden zu keinen Breaking Change mehr führen. Auch die URL o.ä. wird sich nicht mehr ändern. Der Entwickler kann also sicher sein, dass die Aufrufe zur API auch noch in 5 Jahren funktionieren wie diese es jetzt tun.

 

Die API findet sich nun unter https://api.coaster.cloud/

Die Dokumentation der API wurde ebenfalls nun stark verbessert.

 

Ansonsten habe ich selber weiter mit der Pflege von Parks beschäftigt. Bobbejaanland, Europa Park, Walibi Belgien und Walibi Holland sind nun gepflegt. Letzten 4 auch mit aktuellen Wartezeiten. Lediglich Bilder, paar technische Daten und Sicherheitsbestimmungen fehlen. Letzteres werde ich die Tage nachholen. Bilder habe ich keine. Wer also für die Parks Bilder hat, wäre ich sehr denkbar wenn ein paar den Weg zur coaster.cloud finden würden 😉

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hey,

 

es gibt eine neue Freaky Funktion: Anmelden 🙄😜

Tatsächlich habe ich erst vorgestern gemerkt, dass seit der Einführung der englischen Sprache der Login nicht mehr funktioniert hat. Das ist mir leider nicht aufgefallen, weil ich mich selber zuletzt nicht angemeldet habe. Hätte ja ruhig mal einer melden können 😄

Jetzt funktioniert dies auf jeden Fall wieder!

 

Mal von diesem fetten Bug abgesehen, ist nicht viel passiert. Ich habe weiter an den Übersetzungen gearbeitet (wer fit in englisch ist kann gerne unter https://crwd.in/coastercloud gegenlesen und korrigieren) und paar Bugs behoben. Die größten Änderung habe ich am Alexa Skill gemacht. Dieser kann nun auch die Sicherheitesbestimmungen nennen: "Alexa, frage Park Guide ab wann man Taron fahren darf". Mehr dazu auf https://www.amazon.de/migo-Park-Guide/dp/B07WRGM736

 

In den nächsten Tagen möchte ich die Funktionen zur Pflege weiter optimieren. Unter anderem möchte ich für Parks und Attraktionen einen Pflegestatus einführen. Dieser ermittelt dann automatisch wo noch was gepflegt werden muss. Anhand einer Liste kann man dann sich zb. Parks / Attraktionen anzeigen lassen, wo noch Bilder oder Sicherheitsbestimmungen fehlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jap - es wird nicht alles aufgelistet. Eine erste Version habe ich soeben veräffentlicht. Rechts bei der Filterung kann man sowohl bei Parks als auch bei Attraktionen nun nach bestimmten "Tags" filtern:

 

1202796627_Bildschirmfoto2019-10-03um01_50_13.png.377fe88adabb0d334d5c9c63dd2ea55b.png

 

"Technische Daten fehlen" wird angezeigt, wenn weniger als 2 Attribute gepflegt sind. "Adresse fehlt" wenn auch nur ein Teil der Adresse fehlt (bsp. Straße oder Land). "Koordinaten fehlen" wird angezeigt wenn eines der beiden Koordindaten fehlt (Breiten- / Längengrad). Bei Attraktionen gibt es noch "Sicherheitsbestimmungen fehlen" - das wird angezeigt wenn weder Alter noch Größe für "Ohne Begleitung" gepflegt ist. Eines von beides sollte ja prinzipiell immer gefüllt werden können. Rest sollte klar sein.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@migo315 wie gewünscht schreibe ich jetzt in diesem Thread weiter.

Verstehe ich das richtig das die Coaster Cloud Datenbank von dir/euch ist? 

Seit wann besteht das Projekt denn?

Hätte nämlich ggf. Daten von einigen Parks im Angebot die ich dann zur Verfügung stellen würde.. 

Mit der neuen Version meiner App soll zusätzlich ein Pflegeprogramm für Windoof entstehen über das ich für mein Projekt dann in Zukunft noch mehr Daten einpflegen könnte...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie von @to b erwähnt, steht eigentlich auf Seite 1 alles. Nur beachten, dass das Projekt von "coaster-platform.org" auf "coaster.cloud" umbenannt wurde. 😉

 

Hier nochmal in kurz:

 

vor 49 Minuten schrieb RooStar:

Verstehe ich das richtig das die Coaster Cloud Datenbank von dir/euch ist? 

Jap.

 

 

vor 49 Minuten schrieb RooStar:

Seit wann besteht das Projekt denn? 

 

Entwicklung begonn frühjahr 2018. Dezember 2018 ging ich damit an diese Community ... quasi eine Art "Soft Opening" um Feedback zu erhalten. Dafür ist ja auch dieser Thread.

 

 

vor 52 Minuten schrieb RooStar:

Hätte nämlich ggf. Daten von einigen Parks im Angebot die ich dann zur Verfügung stellen würde.. 

 

Wäre sehr nice 🙂

 

vor 53 Minuten schrieb RooStar:

Mit der neuen Version meiner App soll zusätzlich ein Pflegeprogramm für Windoof entstehen über das ich für mein Projekt dann in Zukunft noch mehr Daten einpflegen könnte...

 

Aktuell kann die API nur Daten abfragen. Aber tatsächlich wird es demnächst (= ein paar Wochen) auch die Möglichkeit geben, Daten über die API einzupflegen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.