Jump to content
Coaster Hunter

Ausgewogenheit der Attraktionen im Phantasialand

Recommended Posts

Wenn das nicht gerade den Enkeln zuliebe, sind Senioren in Freizeitparks die absolute Randerscheinung. In dem Alter hat man mit körperlichen Gebrechen zu kämpfen. Da ist teilweise schon gehen bzw. langes stehen ein Problem. Auch ist die Hektik und der Lärm von den anderen Tagesgästen nicht unbedingt jedermans Sache. Ein Tag im Freizeitpark ist jedoch genau das und zwar unabhängig davon was dieser für Attraktionen bietet. Daher wird man immer mehr Sensioren beim Entchenfüttern im Stadtpark oder bei Kafffe und Kuchen treffen als in einem Freizeitpark.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb Jokie:

Manchmal habe ich das Gefühl, das Senioren von dem ein oder anderen bewusst ausgeblendet werden. Diese Gruppe wird immer größer und findet im Phantasialand immer weniger geeignete Attraktionen...

Das empfinde ich auch so. 

1. Gehören Grosseltern auch zur Familie.

2. Gibt es in Zukunft mehr Senioren als Kinder.

 

Ich kenne Senioren, die erst spät ihre Begeisterung für Freizeitparks entdeckt haben, und jetzt eine Jahreskarte vom Europa Park haben. Nicht vom Phl, obwohl das viel näher liegt. Senioren werden immer unternehmungslustiger, fitter und haben viel Zeit. Ich habe keine Ahnung , ob diese Gruppe relevant genug ist für den Park, aber die demografische Entwicklung sollte man nicht vergessen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb blitz2016:

Wenn das nicht gerade den Enkeln zuliebe, sind Senioren in Freizeitparks die absolute Randerscheinung. In dem Alter hat man mit körperlichen Gebrechen zu kämpfen. Da ist teilweise schon gehen bzw. langes stehen ein Problem. Auch ist die Hektik und der Lärm von den anderen Tagesgästen nicht unbedingt jedermans Sache. Ein Tag im Freizeitpark ist jedoch genau das und zwar unabhängig davon was dieser für Attraktionen bietet. Daher wird man immer mehr Sensioren beim Entchenfüttern im Stadtpark oder bei Kafffe und Kuchen treffen als in einem Freizeitpark.

 

 

Ist nicht dein ernst oder?  Ich kenne genug Senioren, bedingt durch meine Schwiegereltern, die jedes Jahr Urlaub im Europa Park machen. In fast keinem Park siehst du so viele Senioren ohne Enkel wie im EP. In ganzen Gruppen laufen die da rum.

Gebrechlich...wenn man älter wird, ist man also gebrechlich und wartet am besten bis das der liebe Gott dich holt. Ich muss jetzt echt gerade mal tief durchatmen.

Die gehen lieber Entchen füttern... so wie du ? Triffst du die dort immer an? Sorry, ich mag dich nicht beleidigen, aber dein Post regt mich auf.

Meinen Schwiegereltern hat es im Phantasialand leider auch nicht gefallen. EP , das ist deren Ding. Da gibt es auch Entchen ;)

Fakt ist: bietet ein Park auch schöne ruhige Attraktionen sieht man auch mehr Senioren und Familien mit kleineren Kindern. Die ist im Phantasialand nicht so, leider.

So, und jetzt ist Gut. :)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Eltern sind noch keine Senioren und fahren mittlerweile auch nicht mehr gerne ins Phantasialand. Meine Mutter ist mit Begeisterung Kingda Ka gefahren, die schockt also nichts. Trotzdem vermisst sie den Familienpark Phantasialand, es ist ihr mittlerweile zu viel Thrill und zu wenig an ruhigen Fahrgeschäften. Außerdem muss ich @Mümpfchen zustimmen, in Rust bietet man den Senioren so viel, dass sie gerne dorthin kommen. Im Phantasialand ist das Platzangebot viel geringer, trotzdem wäre mehr möglich. Der Park hat sich noch nie so sehr speziell für eine Zielgruppe ausgesprochen, das verwundert eben viele.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Tja, bewusst überspitze Formulierungen zu erkennen und zu verstehen ist halt nicht jedermans Sache.... Das Bild "Entchen Angeln" steht übrigens als Synonym für sämtliche ruhige Aktivitäten.

 

Anstatt wie manch anderer hier auf die persönliche Ebene herab zu sinken, will ich das Ganze mal analystisch angehen: Als Beispiel wurde hier der Europa Park angebracht, der ja so viele Senioren anzieht. Der Grund ist auch einfach zu erklären, da dieser Park zu den landschaftlich schönsten Freizeitparks der Welt gehört und eine diverse Gastronomie hat. Alleine die Größe läd zu wunderbaren Spaziergängen mit Urlaubststimmung ein. Daneben gibt es natürlich eine schöne Parkeisenbahn, ein paar ruhige Bootsfahrten (auch böswillig Rentner-Rafting von manchen gennant). Es gibt des Weiteren u.a. drei Kappellen sowie diverse erstklassige Shows. Überspitzt ausgedrückt ist der Europapark für diese Zielgruppe eine bessere Bundesgartenschau inklusive kleinen Rundgang durch Europa und das ist auch vollkommen in Ordnung so. By the Way: es gibt übrigens für Senioren im Schloss Baltarzar ein Stück Blechkuchen, womit wir wieder bei Kaffee und Kuchen wären. Es ist aber komplett an der Realität vorbei zu behaupten, dass diese in Scharen auf Achterbahnen, Geisterbahnen und Flatrides stehen würden.

 

Gewiss gibt es Senioren, welche eine bessere Fitness haben als manch Jugenlicher. Es gibt welche die Laufen den Berliner Marathon, machen Karate oder besteigen Berge. Die Regel ist das aber bei weitem nicht sondern das Gegenteil ist der Fall. Ich empfehle jeden mal seine Augen entsprechend zu öffnen, da dies ein Thema sein wird was uns als Gesellschaft noch lange beschäftigen wird (z.B. altersgerechtes Wohnen etc.). Ich kriege das ja bei meinen Eltern mit. Meine Mutter war Krankenschwester und hat den Rücken kaput - manche müssen halt hart im Berufsleben arbeiten. Lieblingsbeschäftigung von ihr ist übrigens im Liegstuhl bzw. am Strand ein Buch zu lesen und die Ruhe zu genießen. Mein Vater hatte übrigens letztes Jahr einen Herzbypass und kann auch nicht mehr so wie er will. Früher war er die treibende Kraft in unserer Familie was Freizeitparks angeht. So gern ich denen heute die ganzen Parks zeigen würde, ich werde die da ohne das passende Enkelkind nicht mehr rein kriegen. So geht es auch den meisten aus deren Freundeskreis wo jeder sein Alter inzwischen merkt. Da gelten Freizeitparks übrigens als Hobby für die "jungen Leute". Es ist normal, dass sich Interessen im Laufe des Lebens verändern. Im Alter braucht man den entsprechenden Kick jedoch nicht mehr - auch wenn sich das einige offentsichtlich nicht vorstellen können. Nicht ohne Grund gibt es entsprechende Seniorenausflüge für diese Gruppe (.z.B. Schiffahrt auf dem Rhein).

 

Ihr könnt froh sein, wenn eure Eltern noch so fit sind und mit euch und/oder ihren Enkelkindern noch in Parks gehen. Das kann sich aber ziemlich schlagartig ändern. Meine Großeltern sind übrigens auch irgendwann nicht mehr mit in die Parks gekommen als ich noch klein war.  

 

Wir können gerne weiter auf der sachlichen Ebene diskutieren, bedauerlicherweise sind hier einige im Traumland unterwegs. Persönliche Angriffe sind da natürlich einfacher als sich Gedanken über sachliche Gegenargumente zu machen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Du wirst selbst persönlich, wenn du Leuten unterstellst, dass sie in einer Traumwelt leben und nicht in der Lage wären überspitzte Aussagen zu erkennen. Deine weiteren Ausführungen zeigen ja auch, dass da gar nicht so viel überspitzt war. Entsprechend macht da eine weitere Diskussion wenig Sinn, du wirst sowieso allen anderen Unfähigkeit in irgendeiner Form unterstellen.

Deine Beiträge sind auch nicht wirklich sachlich, du verallgemeinerst ebenso, aber wirfst das anderen vor.

Edited by Joker (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb blitz2016:

. Es ist aber komplett an der Realität vorbei zu behaupten, dass diese in Scharen auf Achterbahnen, Geisterbahnen und Flatrides stehen würden.

 

 

Das hat ja auch niemand gesagt. Wir reden doch darüber, dass das Phantasialand zu wenig ruhige Attraktionen hat und der Europapark eben diesbezüglich mehr zu bieten hat. Ich persönlich akzeptiere  die Meinung anderer, auch deine. Aber deine Art und Weise mag ich nicht. Ich fand das schon ziemlich herabwürdigend. Mit den Reaktionen kannst du allerdings nicht umgehen.

Niemand hat deine Meinung kritisiert. Nur deine Ausdrucksweise.

Schönen Abend noch.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Joker: Du warst mit meinem Komentar überhaupt nicht gemeint. Ganz im Gegenteil fand ich deine Meinung sehr interessant zu den Themen obwohl oder gerade weil diese zu meiner konträr steht. Schade nur, dass sich das inzwischen ins Gegenteil verkehrt hat.

@Mümpfchen Ich finde es sehr bedauerlich, dass du dich von einem allgemeinen Kommentar angegriffen fühlst. Deine Art und Weise deiner Reaktion empfand ich jedoch euch nicht gerade passend. Aber was solls, jeder hat so seine Eigenheiten.

 

Ihr zwei wart aber nicht der Grund, denn absolut unpassed fand ich den Kommentar von @Zuckerwatte

vor 12 Stunden schrieb Zuckerwatte:

Deine Aussagen sind verallgemeinernd, herabwürdigend und sagen mehr über dich aus als über die von dir beschriebene Altersgruppe

 

Dazu muss man echt nicht mehr sagen....
 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 19.2.2019 um 16:29 schrieb Herr Aquarium:

Klugerweise hat der Park sich noch ein kleines Standbein mit dem Business-to-Pleasure Angebot aufgebaut. Wobei es auch hier nicht klar ist, wie lange man einen Thrillpark als Konferenzzentrum betreiben kann.

 

Ich möchte da gerne ein bisschen Kontext rein bringen:

Ich kann den Beitrag gerade nicht mehr finden aber es waren von mehr als 365 gebuchten Events die Rede. Ich meine ca. 380 oder so. Heißt also theoretisch mehr als 1 Event jeden Tag. Das ist kein kleines Standbein das ist meiner Meinung nach der Grund wieso es das Phanatasialand noch gibt, rein wirtschaftlich gesehen. Dann kommt noch dazu dass darunter echt fette Brocken sind wie z.B. der Mediamarkt Clubtag oder wie das hieß wo der ganze Park außerhalb der Saison gebucht wurde!

 

 

Was die reduzierten Eintrittspreise angeht möchte ich auch relativieren:

Hier sollte man unterscheiden zwischen:

1) Reduzierte Tickets durch Coupons etc.

2) 1x Zahlen 2x Spaß

 

zu 1) Je nachdem wie viele Besucher wirklich mit einem reduzierten Ticket kommen wäre das tatsächlich ein Anzeichen dafür dass sich wirtschaftlich was ändern muss. Ich weiß aber ehrlich gesagt nicht wie das Verhältnis vergünstigt und nicht vergünstigt ist und wie hoch die Vergünstigungen im Durchschnitt von allen Besuchern die auch wirklich mit Vergünstigung kommen ist...

 

zu 2) diese Aktion ist wirtschaftlich absolut gar nicht negativ. Ich bezweifel dass es wirklich eine markante Anzahl besucher gibt die das Phantasialand mehr als 1x im Jahr besuchen und sich keine Jahreskarte kaufen. Heißt wenn der Besucher mit nem 1xZ2xS Ticket zum 2. Mal kommt macht der Park entweder keinen Verlust oder Gewinn wenn der Gast was kauft. Denn normalerweise wäre er kein 2. Mal gekommen.

 

Edited by Badu (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Badu

 

Du vergisst, dass die Groupon Tickets, usw. mit 1x zahlen 2x Spaß kombiniert werden können. Und damit ist das ganze wirtschaftlich eben doch negativ, weil man effektiv unter 20€ für einen Besuch im Phantasialand bezahlt. Dadurch wird auch die Schwelle zum Kauf einer Jahreskarte unnötig erhöht, weil man eben viele Spartickets kaufen muss, um 185€ zu erreichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Joker:

@Badu

 

Du vergisst, dass die Groupon Tickets, usw. mit 1x zahlen 2x Spaß kombiniert werden können. Und damit ist das ganze wirtschaftlich eben doch negativ, weil man effektiv unter 20€ für einen Besuch im Phantasialand bezahlt. Dadurch wird auch die Schwelle zum Kauf einer Jahreskarte unnötig erhöht, weil man eben viele Spartickets kaufen muss, um 185€ zu erreichen.

 

Naja nein.

Nicht wenn man annimmt dass ein Besucher auch dann nicht 2x in den Park fährt. Deswegen die Aktionen getrennt betrachten!

Besucher 1 = Kauft sich ein Ticket für 50Eur

Besucher 2 = Kauft sich ein Ticket für 30Eur hätte aber kein gekauft wenn es 50 gekostet hätte

 

Ist der Anteil Besucher 2 zu groß lässt das darauf schließen dass der Park keine 50 Eur "wert" ist -> PROBLEM

 

Beide Besucher wären aber kein 2. Mal gekommen weil sie für gewöhnlich ein und denselben Park nicht mehrmals besuchen geschweige denn mehrmals im Jahr in einen Freizeitpark gehen (für viele Menschen ist das immer noch was besonderes). Daher macht man mit beiden zusätzlichen Gewinn durch die Aktion (rein einzeln betrachet)

 

Und jetzt Theorie:

Beide denken auch noch sie hätten einen super Deal gemacht weil sie ja 2x kommen können und kaufen dafür mehr an Essen und so weil man hat ja den Besuch geschenkt bekommen... Also doppelter Effekt wenn das eintritt

 

 

"Dadurch wird auch die Schwelle zum Kauf einer Jahreskarte unnötig erhöht, weil man eben viele Spartickets kaufen muss, um 185€ zu erreichen."

Ich finde die Jahreskarte richtet sich an eine andere Zielgruppe. Nämlich die die jederzeit wenn sie gerade spontan Lust haben in den Park kommen möchten und nicht auf Aktionen warten oder schauen wollen, Fans vom Park sind und somit Vorteile wie Hotelrabatt, Fantissima Rabatt und die ERT's und Backsatge Führungen mitnehmen und Besucher die öfter als.... keine Ahnung sagen wir 30x kommen :D

Edited by Badu (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich kann nur von 2017 und 2018 reden, aber da standen auch immer noch jede Menge Leute an den Kassen an, um die regulären Tickets zu kaufen.

Auch außerhalb der Zeiten, wo die Coupons aus Einkauf aktuell genutzt werden konnten.

Nicht jeder ist über die Groupon-Aktionen informiert und plant seinen Besuch so langfristig, dass er die mitnehmen kann.

Teilweise haben sich am frühen nachmittag noch Leute die Tickets zum vollen Preis gekauft - vermutlich mit dem Gedanken, dass sie ja dank 2 in 1 eh nochmal wieder kommen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb blitz2016:

 

 

Anstatt wie manch anderer hier auf die persönliche Ebene herab zu sinken, will ich das Ganze mal analystisch angehen

 

Oh, ich bin deinen Post ebenfalls analytisch angegangen:

Du äusserst dich herablassend über Senioren - meine Schlussfolgerung: dir fehlt es an Respekt vor dieser Altersgruppe. Das ist alles. Reine Logik.

Und wenn das nicht stimmt und du dich wirklich "überspitzt" ausdrücken wolltest, betrachte meine Antwort einfach als ebenso überspitzt😉

Und damit ist das Thema für mich beendet.

 

Wenn die Platzproblematik nicht wäre, wäre das Attraktionsangebot wahrscheinlich ähnlich ausgeglichen wie im Europa Park. Schade. Ich denke, mit dem aktuellen Thrillkurs ist man aktuell erfolgreich, aber ob das auf Dauer so bleibt, weiss man nicht. Andererseits ist das momentan wahrscheinlich einfach eine Durststrecke, was ruhige Rides angeht. Das irgendwann einer kommen wird, davon gehe ich eigentlich schon aus. Und freu mich jetzt schon drauf.

 

 

 

 

Edited by Zuckerwatte (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Zuckerwatte:

Ich denke, mit dem aktuellen Thrillkurs ist man aktuell erfolgreich, aber ob das auf Dauer so bleibt, weiss man nicht.

 

Sorry dass ich Deinen Post exemplarisch nehme aber es ist der Aktuellste...

 

Ich verstehe nicht wieso diese Aussage so oft getroffen wird weil sie in meinen Augen absolut Belanglos ist! 

Ob das auf Dauer gut geht weiß man faktisch bei keiner einzigen Unternehmensstrategie sowie bei jeder anderen Strategie im allgemeinen. Deshalb heißt es Strategie... Es ist nunmal eine Habdlunhsempfehlung für die langfristige Zukunft anhand von Annahmen in der Gegenwart. 

 

Fie Strategie ist wie sie ist und basta. Solange man nicht gegensteuert scheint es nicht katastrophal zu sein.

 

Man kann auch gerne seine Meinung äußern wie zufrieden man aktuell mit den Attraktionen in Phl ist aber man kann sich nicht  immer und immer wieder im Kreis drehen mit einer Kritik an der Strategie eines Parks. Es geht hier einfach nicht um ein paar Erlebnispasspiefken sondern um fette Firmenkunden und die Breite Besuchermasse. Und solange man keine Zahlen kennt finde ich das anzweifeln einer Strategie total dumm...

 

Also bitte äußert sehr gerne dass Ihr mit den aktuellen Attraktionen nicht zufrieden seid und auch wieso! Bitte erläutert was ihr euch für die Zukunft wünscht! Dafür ist ein Forum da!

Aber hört doch auf abwertend eine Strategie als Fehlentscheidung darzustellen wovon man nichtmal deren Erfolg kennt! Ich finde den Thread nämlich so langsam respektlos gegenüber den Menschen die den Park leiten und ein Familienunternehmen dazu gebracht haben fortlaufend extrem überdurchschnittliche Summen zu investieren. Wie kann man sich anmaßen man wüsste was die bessere Entscheidung für das Unternehmen ist (wohlgemerkt nicht für einen Selber denn wie gesagt eigene Meinung was einem gefällt bzw. welche Strategie man bevorzugen würde da man selbst dann glücklicher wäre darf man ja gerne äußern!)?

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Badu Grundsätzlich bin ich der gleichen Meinung wie du. Wir Fans wissen nicht viel, eigentlich doch fast gar nichts. Aufgrund der Erfahrungen in der Vergangenheit meint man bloss zu wissen, was am besten ist.

Aber ich selbst habe nie die Strategie des Parks als Fehlentscheidung dargestellt, das würde ich mir auch nicht anmassen (Ich versteh dass du nicht nur mich meinst, ist schon okay.). Zumindest kann ich mich nicht dran erinnern. Ich weiss nur was ich selbst am liebsten hätte; dass muss aber nicht auch das Beste fürs Phantasialand sein.

 

Edited by Zuckerwatte (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.