Jump to content
Belgario

Neu 2019: CrazyBats VR Coaster

Recommended Posts

Die Achterbahn steht auf einer Sohle über der Hollywoodtour. Quasi mehrere rechteckige "Felder" aus Stahlträgern auf die dann die Stützen der Achterbahn angeschraubt wurden.

 

Als Space Center hatte die Bahn aber bereits Thematisierungsobjekte dort ohne weiteres angebracht. Die Halterungen sind alle heute noch an Ort und stelle unbenutzt.

Edited by TOTNHFan (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Obwohl der Boden ja anscheinend doch etwas aushält, halte ich einer Erneureung oder Veränderung der Strecke für nicht möglich, da der MK 900 auch glaube ich gar nicht mehr hergestellt wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb ruelps:

Denke nicht, dass es kurzfristig geplant war. LEtzes Jahr im Frühjahr hat man doch schon den Eingang vom Theater schön gemacht.

 

Ich gehe schon davon aus, dass es relativ kurzfristig entschieden worden ist. Denn der Tempel ist ganz normal im aktuellen Parkplan gekennzeichnet/benannt. Keine Ahnung, wann Die Flyer in Auftrag gegeben worden sind. Aber denke wir reden hier von Wochen bzw. wenigen Monaten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Natürlich war das eine kurzfristige Entscheidung, sonst hätte man die Bahn zum Saisonstart fertig gehabt. Kriegen andere Parks schließlich auch hin. Aber da steht halt auch kein Flying Coaster Prototyp, der ein Jahr Verspätung haben wird. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Joker:

Natürlich war das eine kurzfristige Entscheidung, sonst hätte man die Bahn zum Saisonstart fertig gehabt. Kriegen andere Parks schließlich auch hin. Aber da steht halt auch kein Flying Coaster Prototyp, der ein Jahr Verspätung haben wird. 

 

Wie kann etwas ohne offiziellen Fertigstellungstermin Verspätung haben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich freue mich auf die Änderung. Egal was viele von VR Coastern halten (ich bin bisher noch keinen gefahren), diese Änderung bringt etwas, dass es bisher noch nicht im Park gibt. Für mich steigert es die Vielseitigkeit.

Der Tempel war in meinen Augen immer eine lieblose Verschlechterung. Das Space Center habe ich geliebt. Deshalb hätte ich der Achterbahn im Falle eines Abrisses auch nachgetrauert. Das Thema Abriss sollte durch die Umgestaltung erstmal vom Tisch sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb Bone:

 

Wie kann etwas ohne offiziellen Fertigstellungstermin Verspätung haben?

 

Glaubst du, dass der Park für sich kein Eröffnungsjahr im Kopf hat und die Leute auf der Baustelle einfach nach Lust und Laune bauen lässt? Das wird doch erst seit Chiapas so geheim gehalten, weil man sich da so extrem verspätet hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Crazy Bats wird scheiße weil das Plakat schon total schlecht aussieht

Lasst mich mal kurz die Grafikkünste des Parks und Aussagen aus diesem Forum dazu ins Gedächtnis rufen.........

Ah ja genau: "Scheiße, scheiße, scheiße, oh Gott sieht das alles amateurhaft und scheiße aus" (Stellvertretend für alle Kommentare zum Taron, Raik, Fly und Crazy Bats Logo)

 

Zitat

Crazy Bats ist ein spontaner Ersatz da Rookburgh ein Jahr später eröffnet, sieht man doch am Praktikanten-Poster

s.o.

 

Jetzt zu meiner Meinung:

  • Ich bin gegenüber VR schon immer skeptisch gewesen
  • Leider konnte ich VR noch nie ausprobieren
  • Sowohl größtes Lob als auch schärfste Kritik zu VR sind mir bekannt
  • Technik von MACK zu beziehen erscheint mir logisch da sie nicht nur Pioniere in Sachen VR waren sondern auch eine klare Strategie fahren (Für mich so logisch wie Felsen von Universal Rocks und Musik von IMAscore)
  • Es gibt nichts passenderes für die Situation des Tempels!
    • Eine Umthematisierung die annehmbar wäre (kein schwarzlicht CanCanCoaster Versuch) wäre deutlich (wirklich sehr deutlich!!!) teurer als VR und wie gesagt eventuell im Tempel gar nicht (mehr) möglich!
    • Außerdem wird VR vom Gast im Vergleich zu einer Umthematisierung als neue Attraktion wahrgenommen oder zumindest einer neuen Attraktion gleichgestellt
    • Logische wirtschaftliche Entscheidung vom Phantasialand: VR-Coaster

Schlusswort:

Ich kann keinen, wirklich keinen verstehen der sich über das VR-Makeover aufregt! Wieso:

  1. Wer lieber den alten Tempel zurück haben möchte: Brille abnehmen, zack bumm fertisch!
  2. Wer VR nicht mag / verträgt: Brille abnehmen, zack bumm fertisch!
  3. Wer meint das Geld hätte in eine Umthematisierung gesteckt werden sollen: s.o.
  4. Wer das Space Center zurück möchte: "Manchmal muss man loslassen, um zu sehen, ob etwas zurück kommt. Kommt nichts zurück, war loslassen die richtige Entscheidung!"

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Bone:
  vor 2 Stunden schrieb Joker:

Natürlich war das eine kurzfristige Entscheidung, sonst hätte man die Bahn zum Saisonstart fertig gehabt. Kriegen andere Parks schließlich auch hin. Aber da steht halt auch kein Flying Coaster Prototyp, der ein Jahr Verspätung haben wird. 

 

 

Wie kann etwas ohne offiziellen Fertigstellungstermin Verspätung haben?

 

 

 

Scheint wohl nicht ganz an zu kommen das man zwei unterschiedliche Baustellen nicht miteinander Verbindet.

Scheinbar gehen hier manche davon aus das die selbern Mitarbeiter auf zwei Baustellen gleichzeitig tanzen.

Morgens beim Kaffee:

 

*Ma aufn Plan gucken...mhhh....schon wieder Rookburgh!? Beton gießen? Och nööööö

AAAH der Temple...bissl wat Streichen!*

 

*GÜÜÜÜNTHER ? Ich geh heut rüber zum Temple. Kein bock auf Rookburgh heute*

 

'NEHM DEN HANS MIT DER HAT AUCH KEINE LUST. DER HAT VERPENNT HEUT'

 

*Jo mach ich*

 

 

Edited by Xeil0n (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

...sofern es keine extra Kosten für die Benutzung der VR-Variante gibt ist mir das auch Wurst!

 

Interessant wäre auch dann mal eine Fahrt im Beluchteten Tempel...den durfte ich so auch noch nicht erblicken...

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Badu Danke, besser hätte man es nicht Formulieren können.

Was hier manche User für einen geistigen BULLSHIT abgeliefert haben ist schlimmer als jedes RTL / RTL2 Nachmittagsprogramm. (In dem Fall wäre das genannte Nachmittagsprogramm nen Top Hollywood Film mit mindestens 10 Oscars)

Seid ihr "Tempel VR" schon gefahren? Nein? Dann verurteilt doch nicht alles sofort und bildet euch durch eine fahrt im Sommer eine eigene Meinung.

 

Ihr habt euch eine Umgestaltung gewünscht und nun wollt ihr sie doch nicht? Der Park kann hier also nur "Scheiße" machen indem er 1.) NICHT Reagiert und den Tempel hätte so gelassen oder 2.) Er umgestaltet und die üblichen verdächtigen Leute meckern. 

Wartet doch erst einmal ab und fahrt es bevor ihr alles verteufelt...
Wer dennoch nun das schon so extrem verteufelt wie ein paar wenige User sollten bitte ihre Jahreskarte abgeben und in einen anderen Freizeitpark seiner Wahl gehen, hier würde ein Tapetenwechsel wohl mal gut tun...

Manche Personen sollten ihre Beiträge echt noch einmal überdenken bevor sie manchen Bullshit posten...Manche Beiträge sind einfach nur zum kotzen und da fällt es manchmal echt schwer nicht einfach den "Beitrag ausblenden" Knopf zu drücken...


PS:
Nein, wir werden KEINE Useraccounts umnennen nur weil aktuell soviel Wind um die Attraktion ist und das geschriebene ist MEINE Meinung und spiegelt nicht unbedingt die Meinung des Teams wieder.
 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Überlegt doch mal was das für weitreichende Konsequenzen haben könnte. Papagei kommt auf neue Fläche - Eingang Würmlingexpress kommt dahin - Tempel Eingang kommt an seinen alten Platz. Dann könnte der komplette Weg nach oben, der Bereich oben und die Hollywood Tour renoviert werden. So was wird nicht einfach kurzfristig hingeklatscht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe bis dato keinen echten Hate-Beitrag hier gesehen, da gings auf Instagram oder auch in so manchem Youtube-Kommentar deutlich heißer her.

Dass gerade von Fans Gegenwind für einen VR Temple kommt, ist verständlich, dafür ist das Thema "Umgestaltung/Pflege des Temple" zu emotional aufgeladen, dafür ist es zu vielen Leuten einfach wichtig, was mit dem Temple am Ende geschieht.

Einige Jahre passierte de facto nichts an der Thematisierung, so mancher hatte sich in der Zeit schon über reparierte Blitzlichter, lackierte Handläufe in der Q und einen neuen Soundtrack gefreut. Realistisch und kostentechnisch durchaus umsetzbare Ideen für einen dem Umständen entsprechenden guten neuen Style gab es genug und wurden dem Park auch zugetragen, mit dem Laserfalken, Sternenhimmel-Imitation in der Halle, Beleuchtung am Zug und wasweißich nicht alles.

 

Dass nun aller Voraussicht nach eine MackMedia-Filmlizenz oder zumindest Charaktere davon als VR in den Park einziehen und der Tempel dadurch eventuell eine erneute völlige Umthematisierung erwartet, damit hat kaum einer gerechnet, insbesondere in einem Park der speziell besonders grandiose und immersive Thematisierungen darbieten kann. Nicht umsonst haben es viele für einen Aprilscherz gehalten (mich eingeschlossen). Einige Fans dürften bei dieser Ankündigung sofort an die Aussage "im PHL wird es kein VR geben" gedacht haben, vielleicht ein Grund warum auch bei manchem die Emotionen hoch kochen.

 

Meiner Meinung nach vermute ich gerade folgende Punkte, welche hier eine große Rolle in der Diskussion spielen:

  • klares Bekenntnis des Parks gegen VR vor nicht allzu langer Zeit
  • Puristen lehnen VR ab, sie  wollen die Bahn und die Thematisierung sehen
  • ausgerechnet der Tempel, eine Bahn welche in den letzten Jahren generell extrem wenig Auffrischung erhalten hat
  • MackMedia-Filmlizenz
  • Fledermäuse? (-> wo ist der Bezug zum restlichen Fantasy-Setting?)

 

Auch den Punkt "wartet doch erstmal ab, bevor ihr urteilt" lasse ich ehrlich gesagt nicht gelten, auch wenn ich natürlich gut verstehen kann, dass eine gewisse Dynamik der Emotionen und etwaige Kritikposts mancherorts überhand nehmen.

Am Ende ist es doch immer so - wird kritisiert, bevor die Attraktion gefahren werden kann, ist es problematisch oder es wird lediglich mit o.g. Punkt geantwortet.

Und wenn man dann gefahren ist und man sich kritisch äußert, wird es immer welche geben welche einem die Meinung abzusprechen versuchen und allerlei Begründungen bringen, warum diese eigene Meinung ja ohnehin nicht richtig ist, weshalb die Attraktion doch soooo toll ist. Da gab es bspw. auf YT durchaus Fälle, wo genau das passiert ist.

 

Am Ende wird es ohnehin auf "abwarten und Tee trinken" hinauslaufen, bis man sich ein eigenes Bild von einem etwaigen VR Temple machen kann. So lange dauerts am Ende ja auch nicht mehr. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Linearmotor:

Realistisch und kostentechnisch durchaus umsetzbare Ideen für einen dem Umständen entsprechenden guten neuen Style gab es genug und wurden dem Park auch zugetragen, mit dem Laserfalken, Sternenhimmel-Imitation in der Halle, Beleuchtung am Zug und wasweißich nicht alles.

 

Dass nun aller Voraussicht nach eine MackMedia-Filmlizenz oder zumindest Charaktere davon als VR in den Park einziehen und der Tempel dadurch eventuell eine erneute völlige Umthematisierung erwartet, damit hat kaum einer gerechnet, insbesondere in einem Park der speziell besonders grandiose und immersive Thematisierungen darbieten kann.

 

Du widersprichst Dir selber: Bisschen, Farbe und paar Laser und Lichter am Zug sind keine "besonders grandiose und immersive Thematisierung"

 

Also steht das Phantasialand vor 2 Problemen:

  1. Der Tempel entspricht nicht mehr den neuen Standards und würde das auch nicht nach einer Umthematisierung
  2. Und leider (und ich weiß nicht wie oft das gesagt werden muss) ist es immer noch keine Wohlfahrtsveranstaltung. Eine Umthematisierung ist keine neue Attraktion und zieht wenig Gäste an! Man kann nicht nur zur Bindung von Fans eine Attraktion teuer thematisieren... Ich habe das Gefühl manche Fans heben sich auf ein Podest. Fan Bindung durch Aktionen wie Phantasialand Club sind wirtschaftlich vertretbar aber eben keine Tempel-Wunschveranstaltung.

 

vor 1 Stunde schrieb Linearmotor:
  • MackMedia-Filmlizenz
  • Fledermäuse? (-> wo ist der Bezug zum restlichen Fantasy-Setting?)

 

Hmm, lese ich jetzt auch schon mehrfach diese 2 Aussagen. Was ist an MackMedia das Problem? Wieso haben lustige Fledermäuse keinen Bezug zum verspielten Fantasy Bereich mit bouncig-drolligem Kindersoundtrack? Wieso passen Fledermäuse nicht aber Hack und Buddel? Wieso passen Fledermäuse nicht aber Frösche, Tauben und ein Papagei? Wieso kann es in einem dunklen verlassenen Tempel im Hawk-Mountain keine Fledermäuse geben? 

 

Das klingt nach einer sehr einseitigen Anti-Haltung.

 

Edited by Badu (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb PasXal:


PS:
Nein, wir werden KEINE Useraccounts umnennen nur weil aktuell soviel Wind um die Attraktion ist [...]
 

 

Ach komm schon, totnhfan zieht hier (und in anderen Foren) seit Tagen schon so eine Show ab, da wäre ein neuer Nickname doch angebracht. Wie wäre es mit elcb-fan (emotional labiler crazy bats fan).

 

Nein im Ernst, ich finde es traurig und beschämend zugleich, gerade von langjährigen Fans, so einen Zeriss zu lessen. Selbst für den Fall, dass das Ergebnis in einigen Monaten die Befürchtungen bestätigt, es gehört sich nicht auf einem solchen Weg „Stimmung“ machen zu wollen, nur weil die Ankündigung nicht den langersehnten feuchten Träumen entsprichten. 

 

Vor wenigen Tagen hatte ein User in dem Jahreskartenthread geschrieben er wünscht sich als Leistung mit der Clubkarte mehr Wertschätzung vom Park. Da hatte ich zu geschrieben, dass Wertschätzung (in Form von Leistungen) von Unternehmen an Kunde immer ein heikles Thema ist. Das heißt aber nicht, dass Kunden gegenüber dem Unternehmen vollends auf Wertschätzung verzichten dürfen. Es hat etwas mit Respekt und Anstand zu tun, dass ich Wertschätzung nicht nur in monetärer Form ausdrücke. Und das hört halt nicht beim Verlassen des Parks auf. Fans können mitunter auch eine hohe Verantwortung tragen wie man an den Fanclubs anderer Parks sehen kann. Das Phantasialand dürfte sich den letzten Tagen mal wieder bestätigt fühlen, warum es nicht ratsam ist, den Fans mehr Verantwortung zu geben. Und das leider aufgrund des dummen Verhaltens ein paar Weniger. 

 

Zurück zum Thema. 

 

Ja, VR polarisiert.

Und das liegt m.M.n. vor allem an Verträglichkeit und der Sichtweise. Die, die eine virtuelle Fahrt gut vertragen, haben mit VR meist viel Freude. Die, die es nicht vertragen oder die, die aus technischer Sicht eine viel zu geringe Qualität, Framerate, weiß der Geier was kritisieren weil nur Mindeststandard 4k der heilige Gral ist, stehen enttäuscht daneben und sind im Zweifel neidisch auf die Spaßhabenden. 

 

Ja, VR bedient sich einer Technik die sich in einer Entwicklungs- & Reifephase befindet. 

Deswegen hat man sich hier einen Pionier an Bord geholt, der bisher den höchsten Standard setzt. Viele der aktuell wieder eingestampften VR Coaster ist auf die absolut bescheidene Kapazität zurückzuführen. Das liegt aber vor allem in der Art und Weise der Abfertigung vor Ort. Wer die Vorgehensweise im EP kennt weiß, dass es kaum eine zeitliche Einschränkung gibt. Eine vergleichbare Vorgehensweise traue ich dem Phantasialand ebenfalls zu. 

Die Qualität des Filmes ist eine Frage des Budgets. Da sieht man auch deutliche unterschiede bei EP und SixFlags und das hat das Phantasialand dann auch noch am ehesten zu Verantworten. 

 

Ja, Phantasialand Verantwortliche haben sich in der Vergangenheit dagegen ausgesprochen.

Man kann auf einem Standpunkt stehen, man sollte aber nicht darauf sitzen. Es kann viele Gründe gegeben haben, dass man sich der Thematik VR jetzt doch annimmt. Das heißt nicht, das eine Umsetzung gut geht oder das es allen gefallen wird. Aber es heißt, dass das Phantasialand seinen Standpunkt überdenken kann. 

 

Auch du, lieber Heiko, darfst gerne zugeben, wenn dir das Upgrade „deines“ Temple dann vielleicht doch gefällt. Wenn auch nur für eine Fahrt. Das nimmt dir hier keiner übel 😉 

 

Grüße

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Linearmotor:

Ich habe bis dato keinen echten Hate-Beitrag hier gesehen, da gings auf Instagram oder auch in so manchem Youtube-Kommentar deutlich heißer her.

Dass gerade von Fans Gegenwind für einen VR Temple kommt, ist verständlich, dafür ist das Thema "Umgestaltung/Pflege des Temple" zu emotional aufgeladen, dafür ist es zu vielen Leuten einfach wichtig, was mit dem Temple am Ende geschieht.

Einige Jahre passierte de facto nichts an der Thematisierung, so mancher hatte sich in der Zeit schon über reparierte Blitzlichter, lackierte Handläufe in der Q und einen neuen Soundtrack gefreut. Realistisch und kostentechnisch durchaus umsetzbare Ideen für einen dem Umständen entsprechenden guten neuen Style gab es genug und wurden dem Park auch zugetragen, mit dem Laserfalken, Sternenhimmel-Imitation in der Halle, Beleuchtung am Zug und wasweißich nicht alles.

 

Dass nun aller Voraussicht nach eine MackMedia-Filmlizenz oder zumindest Charaktere davon als VR in den Park einziehen und der Tempel dadurch eventuell eine erneute völlige Umthematisierung erwartet, damit hat kaum einer gerechnet, insbesondere in einem Park der speziell besonders grandiose und immersive Thematisierungen darbieten kann. Nicht umsonst haben es viele für einen Aprilscherz gehalten (mich eingeschlossen). Einige Fans dürften bei dieser Ankündigung sofort an die Aussage "im PHL wird es kein VR geben" gedacht haben, vielleicht ein Grund warum auch bei manchem die Emotionen hoch kochen.

 

Meiner Meinung nach vermute ich gerade folgende Punkte, welche hier eine große Rolle in der Diskussion spielen:

  • klares Bekenntnis des Parks gegen VR vor nicht allzu langer Zeit
  • Puristen lehnen VR ab, sie  wollen die Bahn und die Thematisierung sehen
  • ausgerechnet der Tempel, eine Bahn welche in den letzten Jahren generell extrem wenig Auffrischung erhalten hat
  • MackMedia-Filmlizenz
  • Fledermäuse? (-> wo ist der Bezug zum restlichen Fantasy-Setting?)

 

Auch den Punkt "wartet doch erstmal ab, bevor ihr urteilt" lasse ich ehrlich gesagt nicht gelten, auch wenn ich natürlich gut verstehen kann, dass eine gewisse Dynamik der Emotionen und etwaige Kritikposts mancherorts überhand nehmen.

Am Ende ist es doch immer so - wird kritisiert, bevor die Attraktion gefahren werden kann, ist es problematisch oder es wird lediglich mit o.g. Punkt geantwortet.

Und wenn man dann gefahren ist und man sich kritisch äußert, wird es immer welche geben welche einem die Meinung abzusprechen versuchen und allerlei Begründungen bringen, warum diese eigene Meinung ja ohnehin nicht richtig ist, weshalb die Attraktion doch soooo toll ist. Da gab es bspw. auf YT durchaus Fälle, wo genau das passiert ist.

 

Am Ende wird es ohnehin auf "abwarten und Tee trinken" hinauslaufen, bis man sich ein eigenes Bild von einem etwaigen VR Temple machen kann. So lange dauerts am Ende ja auch nicht mehr. :)

 

Danke. Besser hätte ich mich nicht ausdrücken können.

 

Und als "emotional-labiler Bullshit" lasse ich mich hier nicht für meine persönliche Haltung beleidigen. Ich werde nicht, weil es zum guten Ton eines "Friend" gehört mir den Mund verbieten lassen.

 

Also Paxcal: bitte schmeiß mich raus, wenn du so viel Unverständnis gegenüber einer dir abweichenden Meinung aufbringst. Wenn du Supportticket angefragte Umbenennung (auf weiterhin dem PHL gegenüber neutralem Namen wohlgemerkt) an dritte weitergibst und zur schau stellst, wie "krank" deiner Meinung nach Leute wie ich sind.

Jetzt eine andere Attraktion nach den momentanen Entwicklungen zu mögen und dementsprechend seinen Namen anzupassen ist ja pure Blasphemie, nicht wahr? Das wurde sowieso noch nie bei irgendwem hier im Forum ohne denjenigen bloßzustellen erledigt, nicht wahr ? :rolleyes:

 

Ich habe Gründe für meine Haltung genannt. Andere Personen (unter anderem auch von Phantasialand unparteiischer Berichterstattung wie z.B. RideReview) teilen zudem meine deiner / eurer Meinung nach unerhörte, kranke, gehässigte, (fallen dir noch mehr Abwertungen ein ? Nur zu, komm, hau raus !) Ansicht. Ich bin nicht der "Buh-Mann" der alles was der Park macht abgrundtief hasst, aber wenn es bei begründeter Enttäuschung meinerseits gegenüber heißt "Halt bloß den Rand !" (und diese Gründe wurden mehrfach genannt)

Dann: auf nimmer widersehen.

 

Natürlich gibt es wahrscheinlich sogar mehr Leute, die VR abfeiern. Der Park würde sicher nicht nun darauf setzen, wenn es "alle hassen". Gerade die G.P. wird darauf fliegen.

Aber die Reaktionen von Menschen, die sich etwas tiefer in der Materie befinden, die nicht nur "1-2x" im Jahr einen Freizeitpark besuchen, sind nun einmal "vorerst", bis es seitens des Parks neue Infos gibt schlicht und ergreifend durchwachsen. Natürlich ist diese spezielle Sparte aber nicht stellvertretend für die Öffentlichen Annahme der VeRänderung.

 

Für mich ist VR eine Idee, mit welcher ich nicht im geringsten etwas anfangen kann. Punkt. Werfe ich dafür meine Jahreskarte in den Schredder ? Nö. (Wenn der Park diese Haltung nicht versteht macht er das villeicht ja selber... :rolleyes: Ich bin sicher Pasxal, du bist der erste, der dem Park mit fettem grinsen meine Personalien weitergeben wird.)

Werde ich die diese wiederum nach dem Auslaufen erneuern ? Da bleibt das Endergebnis abzuwarten. Ja, auch für mich ! Potzblitz ! ob man es glauben mag oder nicht. 

Aber "guter Dinge" sein zu müssen, wenn bisher alle Indizien mich persönlich bisher nicht gerade hoffnungsvoll stimmen zwinge ich mir nicht auf. Von niemandem.

 

Damit ziehe ich mich im Interesse aller aus dem Forum nach nunmehr 12 Jahren (Phantasialand-Fanpage -> Freizeitpark-Fans -> PhantaFriends) freiwillig zurück.

Macht euch ein Gläschen Sekt drauf auf, ihr seit mich endlich los !:tatschel:

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es schön, daß die Bahn auf dem Weg sicherlich noch einige Zeit erhalten bleibt! Ich bin kein VR-Fan, zahle meist einmalig zum Probieren etwaige Aufpreise. Solange man die Wahl hat (Augen zu und schon hat man die, auch wenn man sie offensichtlich zunächst nicht hat), stört mich VR nicht. Ich kann nur wenig damit anfangen, da mir saumäßig schlecht wird, wenn ich was anderes sehe, als was wirklich passiert (FJP lässt grüßen).

 

Fledermäuse und Fantasy ist für mich eh unproblematisch und es passt auf jeden Fall nicht schlechter als der Nachtfalke. Ich sage mal: Fantasy ist so offen, das ist ja eigentlich fast der Überbegriff im Park. 

 

VR und die Entwicklung im EP verfolge ich, wie mehrfach hier gepostet, kritisch. Der EP bzw. die Familie Mack scheint damit Erfolg zu haben, ich gönne es denen auch. Die hatten viel Pech die letzte Zeit, aber ich wünsche mir andere Neuheiten wie CrazyBats. Ich bin gespannt, wie lange Herr Leicht an der Ostsee konsequent ohne VR auskommt. Erfolg haben ja alle drei genannten Parks ohne Zweifel, egal ob VR als Allheilmittel, VR mal probieren oder VR gibt es bei uns nicht. 

 

Ich bin gespannt, wie es im PHL angenommen wird. Schade, daß es Dir,@TOTNHFan, den Spaß am Forum genommen hat! Du hast immer polarisiert, wie ich es mitbekam. Ich kann beide Seiten etwas verstehen in der Sache, aber der Ton in diesem Thema war schon etwas heftig. Gut, es heißt Diskussion und Meinung, aber manchmal schreibe ich da lieber mit netten Menschen (DANKE!) via PN alle paar Tage, als öffentlich. Das soll ausdrücklich keine Kritik am Team darstellen. Ich wäre zu weich und beneide Euch nicht um den Job, die eigene Meinung kundzutun und dennoch salomonisch über jeden Beitrag zu urteilen, der es erfordert. 

 

CrazyBats wird gut! Das Gegenteil können wir diskutieren, wenn wir die erste Fahrt geschafft haben. So, das lege ich als Referenz allen vor, die mich als notorischen Schwarzseher und Negativdenker sehen! 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.