Jump to content
PasXal

Ab 30.6: Themenbereich Klugheim [Diskussion 2]

Recommended Posts

Moin

Was mich in den Bilder gewundert hat . Ist der große Weg  (Brücke Treppe)  am Anfang  fand ich sie Unpassend .  Aber jetzt irgendwie passt sie super rein .  Allein wie nah die Schien von Taron  drüber laufen .   Aber wo ich  ein Knoten in Kopf kriege  , ist wo die Treppe endet .  Ich weiß einfach nicht wo wir dann hin laufen sollen.  Raff einfach nicht wie das gehen soll .

Tanis

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 34 Minuten, Tanis sagte:

Moin

Was mich in den Bilder gewundert hat . Ist der große Weg  (Brücke Treppe)  am Anfang  fand ich sie Unpassend .  Aber jetzt irgendwie passt sie super rein .  Allein wie nah die Schien von Taron  drüber laufen .   Aber wo ich  ein Knoten in Kopf kriege  , ist wo die Treppe endet .  Ich weiß einfach nicht wo wir dann hin laufen sollen.  Raff einfach nicht wie das gehen soll .

Tanis

 

Ich bin da schon vor einiger Zeit ausgestiegen gedanklich, und lass mich dann einfach überraschen, wenn alles fertig ist :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe mal grob eingezeichnet was über die Wege gesichert ist und was vermutet wird. Korrigiert mich gerne, wenn ich irgendwo etwas übersehen habe:

tar_overview.thumb.png.042d210e73395dd60

Quelle: (Sollte eigentlich offensichtlich sein ;) ) Tobi

Grün Fläche = Gesicherte Wege. Bei dem blauen Fragezeichen link im Bild ist unklar, wie die Wege genau im inneren der Felsen verlaufen.

Grüne Pfeile = Zugänge zum Bereich Klugheim. Dabei ist es relativ wahrscheinlich, dass es zu China einen Durchbruch geben wird. Auf der Grafik ist dieser mit "China (neu)" gekennzeichnet.

Rot = Spekulierter Eingang zu Taron. Ich bin mir da inzwischen aber relativ sicher.

Orange = Spekulierter Ausgang von Taron. Ist in meinen Augen auch relativ sicher.

Jetzt wird es ein wenig ungenauer, da die folgenden Bereiche noch unfertig sind.

Türkis = In diesem Bereich wird eine Anbindung zu Riverquest geschehen. Das ist relativ sicher. Die Frage ist, wie genau diese Anbindung aussehen wird und wie der im Verhältnis größere Platz genutzt wird. Auch bin ich mir persönlich unsicher, wie an den grünen Bereich angeschlossen wird. Entweder relativ nah an der Schallschutzwand und/oder über die Gasse durch die Taron fährt. Bei letzterem bin ich mir jedoch nicht sicher, ob das überhaupt mit dem Lichtraumprofil passt. Wenn ich außerdem spekulieren sollte, wäre hier außerdem Platz für Gastronomie, Sitzgelegenheiten etc.

Gelb = Dass der alte China Durchgang (grün markiert) erhalten bleibt scheint, aufgrund der Höhe des dort entstandenen Gebäudes als relativ wahrscheinlich. Das Dach des Gebäudes befindet sich auf einer Höhe mit dem China Bereich. Da es unwahrscheinlich ist, dass dort eine Sackgasse entsteht, ist anzunehmen, dass noch irgendwie eine Anbindung an die anderen Wege entsteht. Eine Theorie ist es den Weg über die Station von Raik zu führen. Aber auch andere Varianten wären möglich.

 

Den möglichen Verlauf des Wartebereichs habe ich jetzt aus Gründen der Übersichtlichkeit mal weggelassen. Auch auf mögliche Spekulationen zur Verwendung der Jetdurchfahrt habe ich mal verzichtet.

Ich hoffe das hilft etwas bei der Übersichtlichkeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin

Danke @Taron 

Aber das wir ja ne kuschliege Anglegenheit.  So wie bei B.M   Dorfplatz  .  Mal ne Frage links  von der Türkisen Bereich ist ja noch  was frei oder ist das der Parkplatzbereich der  zurzeit  benutz wird ?   

Und wo zum Geier  ist der Platz für die Q-Line  für Taron und Raik .  Super Knoten im Hirn ;)  

Gehe jetzt wohnung putzen  sonst  könnt ihr mich  in düren besuchen  ( irrenanstalt )

;)

Lg  

PS  : ich mach es so wie cephista austeigen :blink:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei der Betrachtung von Tobis Erklärung ist mir wieder eine starke Ähnlichkeit zu den ursprünglichen Bildern auf dem Ankündigungsplakat von Klugheim aufgefallen.

An dieser Stelle müsst ihr euch die Betrachtung aus der Ähnlichen, frontalen Perspektive vorstellen. Dann stimmen sowohl Form und Anordnung der drei Dächer, Kamin und weiteres überein. Fehlt links nur noch die Schiene durch die Gebäude. Kann natürlich auch alles zufällig sein, aber ich fands ganz nett.

Unbenannt21.thumb.png.054af2e11d1e061ce8

Bildquellen => Links: Tobi, Direktlink , Rechts: NRW-Parks, Link

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei manchen Achterbahnen werden bei der Monatge der Züge einfach auf einer Seite des Zuges die Räder abmontiert, den Zug draufgesteckt und dann wieder die andere Seite montiert, die müsste nicht zwingend sofort geschehen.

Ich gehe davon aus, dass sie damit warten, bis die Station von Raik fertig ist und der Zug damit etwas geschützt steht, dass dauert aber noch etwas.

Ich war heute außerdem oben und habe gesehen, dass sie Raik schon mit dem Lichtraumprofil überprüfen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

wie schaut es in KLUGHEIM zum Wochenende aus? Das Holzgebäude über der Tunnelausfahrt ist inzwischen im Rahmen der Thematisierung der Holzes in gleicher weise "nachgedunkelt" worden. Es schaut im allerbesten Sinne so aus, als hätte es an diesem Ort nun schon seit Jahren gestanden und jeder tragende Balken sei in mühevoller Handarbeit einzeln aus Baumstämmen behauen worden. Der große rote Kranwagen auf der "Rückseite" der TARON-Station vor der "Grünen Wand" hat seine Tätigkeit beendet. Die RAIK-Station wächst, ohne bereits ihr endgültiges Aussehen zu verraten. Die RQ-Wände und Zinnen zum China-Parkplatz hin sind inzwischen in Grautönen gestaltet und der bisher orange/Sandsteinfarbene Ritter an der Außenwand des Treppenaufgangs an dieser Seite ist nun in düsterem anthrazitgrau zu sehen.

Für die Vorgänge auf der anderen Seite von RQ rund um RQ-Lift und RAIK-Lifthill ein Rendering von Tobi als Basis:

56ace8057350b_GersteundBasalt2.thumb.jpg

Violett: Die Baugerüste sind nun auf allen Seiten der Metallstruktur unterhalb des RAIK-Lifthills bis an die Höhe der höchsten Stütze angewachsen.

Neongrün: Hier werden aktuell erste Metallgitterelemente montiert.

Orange: Hier entstehen nun auch auf der ehemaligen "Wasserfallseite" des RQ-Liftes die Gittergrundelemente für Basaltstrukturen, die vom Boden, bis zu den ersten Holzelementen hinaufreichen. Die Basaltstrukturen schauen für das Auge angenehm abwechslungsreich aus

Grüßle,
PureFun 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke Tobi für die sehr interessante Streckenführung. Eine Frage zum zweiten Launch, der den bereits schnell einfahrenden Zug ja nur noch 'endbeschleunigt'. Wir gehen aber davon aus, dass der zweite Launch auch als Blockbremse dient. Also müsste er ja ausreichend  Power haben, um den Zug aus dem Stand heraus über den zweiten Streckenabschnitt zu katapultieren. Wie stellt sich das bei deinem Modell dar, bzw. wie denkst du darüber?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten, Mika_99 sagte:

Es gab ja mal die Idee von einem Wasserfall. Nicht das ich sagen will es kommt einer. Wollte nur mal vor Augen führen, wie sowas aussieht. Ich sah das und dachte es könnte euch interessieren.

IMG_20160130_212712.png

Das Phantasialand wird uns bestimmt noch mit einigen Details überraschen, es ist noch viel zu tun aber es wird ein einmaliger Themenbereich. Ich freue mich immer mehr auf die Eröffnung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden, PHL-Marcus sagte:

Bei der Betrachtung von Tobis Erklärung ist mir wieder eine starke Ähnlichkeit zu den ursprünglichen Bildern auf dem Ankündigungsplakat von Klugheim aufgefallen.

An dieser Stelle müsst ihr euch die Betrachtung aus der Ähnlichen, frontalen Perspektive vorstellen. Dann stimmen sowohl Form und Anordnung der drei Dächer, Kamin und weiteres überein. Fehlt links nur noch die Schiene durch die Gebäude. Kann natürlich auch alles zufällig sein, aber ich fands ganz nett.

Unbenannt21.thumb.png.054af2e11d1e061ce8

Bildquellen => Links: Tobi, Direktlink , Rechts: NRW-Parks, Link

Na dann sehen wir hoffentlich auch die Wassermühle / den Kran in Klugheim. :)

Edited by GloWi (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

@supersonic Das ist gar kein Problem. Im Beitrag hatte ich ja bereits angegeben, dass beide Launches in etwa 30m lang sind. Falls der Zug notgebremst werden muss und im Graben zum Stillstand kommt, reicht eine Geschwindigkeit um die 80 km/h, damit der Zug die komplette Strecke schafft. Der erste Launch lehrt uns, dass man auf 30m auf jeden Fall über 80km/h schnell wird. Dein Szenario stellt demnach kein Problem dar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.