Jump to content

Schwur des Kärnan [Hansa Park]


Recommended Posts

  • Replies 120
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Kärnan ist und bleibt eine Herausforderung für mich. Ich mag den Turm überhaupt nicht. Den Rückwärtsfall finde ich gar nicht so schlimm. Aber dieses hängen/liegen mag ich überhaupt nicht. Ich hab

Ich verstehe das grad irgendwie nicht. Was genau ist jetzt dein Problem? Der Thread heißt „Schwur des Kärnan [Hansa Park]“. Ich persönlich würde jetzt Informationen und Erfahrungen zu b

Die Bahn ist jetzt vier Jahre alt, ich denke wer bis jetzt nicht mitbekommen hat, was sich im Turm befindet oder noch nicht gefahren ist, der wird sich dafür kaum interessieren ob das hier steht oder

Posted Images

@Bahnschalker Das Problem von Kärnan ist einfach, dass es kein Kapazitätsmonster ist. Allein der Gepäckraum und der Bannraum fressen ja schon Zeit. Ich bin mir da auch gerade gar nicht sicher, aber ich meine das der zweite Zug nicht in den Lift einfahren kann, so lange Zug 1 die Blockbremse draußen nicht erreicht hat. Aber es sollte ja eigentlich möglich sein, Zug 2 in der Bremse vor dem Lift zu parken, so lange Zug 1 draußen ist. Während dessen kann man Zug 3 be- und endladen. Sobald Zug 1 über die Blockbremse drüber ist, kann Zug 2 in den Lift. 

Die langen Wartezeiten im Turm, schrauben die Kapazität ja auch noch mal ein wenig runter. Dieses rauf und runter fahren der Liftkette nervt halt. Ich persönlich finde das Warten im Lift gar nicht so schlimm, sondern eigentlich immer recht entspannt, aber die Kapazität leidet eben darunter.

An sich mag die Bahn eigentlich und besonders der First Drop macht echt bock, aber man hätte aus der Bahn viel viel mehr rausholen können.

Wobei ich sagen muss, dass ich auch nicht bei jedem Besuch damit fahre, dadurch dass ich eine Saisonkarte habe, stell ich mich ab einem bestimmten Punkt nicht mehr an und warte lieber auf einen anderen Tag, an dem es leerer ist.

Ich persönlich, fahre ohnehin viel lieber mit dem Fluch äh sorry jetzt ja Flucht von Novgorod 🙄. Ansonsten findet man mich oft beim Highlander, aber auch nur wenn der im Super Tilt fährt.

 

Eines muss ich jedoch korrigieren. Die Aqauarena steht eigentlich gar nicht leer. Darin ist eigentlich eine Show untergebracht, bei der die Maskottchen auf der Bühne rum hampeln. Frage mich nicht was genau da abläuft, ich war da einmal drin und nie wieder. Aber wegen Corona gibt es die Show derzeit nicht.

Wenn es nach mir geht, könnten sie das Gebäude auch abreißen und den vorhandenen Platz sinnvoller nutzen. Aber ich hätte auch schon die Crazy Mine samt Indianer Lager weg geholzt und da ein Spinningcoaster oder ähnliches hingebaut.

 

@Mümpfchen  Du bist das Gegenteil von mir. Ich finde die Auffahrt im Turm total chillig. Ich mache dabei immer die Augen zu und entspanne 🤣

Link to post
Share on other sites

Ich habe im Turm zunächst den Fehler gemacht, dass ich den Kopf nicht zurückgelegt habe. Danach ging es besser. Schön ist anders.

 

Das Highlight ist der First Drop und auch die die beiden höchsten Stellen außerhalb des Turms. Die anschließende Strecke Richtung Barracuda Slide und zurück gefällt mir überhaupt nicht. Das ist alles sehr ruppig zu fahren. Ist aber Geschmackssache. 

 

Highlander, Nessie, Känapulten und Crazy Mine sind für mich nicht nutzbar. Ich bin zu groß dafür. Die Flucht geht - aber nur unentspannt, weil der Bügel sehr "kernig" sitzt. Da bleibt fast nur der Kärnan in Sachen Action. Und die Ostseewellen. Leider ist der Strand in Sieksdorf sehr steinig. Aber in Scharbeutz macht es echt Laune bei ausreichend Wind. Und von dort hat man einen guten Blick auf den Kärnan.

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb 19_juliia_04:

Das Problem von Kärnan ist einfach, dass es kein Kapazitätsmonster ist. Allein der Gepäckraum und der Bannraum fressen ja schon Zeit.

Zeit ja... aber keinerlei Kapazität, da das parallel abläuft.

Link to post
Share on other sites

Ich kann mich an den Saisonstart 2017 erinnern, da standen wir da über 3 Stunden, weil das Sicherheitsvideo damals noch so lang war 🤣.

Ich fahre den Kärnan zwischendurch ganz gerne, ich habe ihn allerdings auch mal ein Jahr komplett gemieden, weil ich es die Jahre davor einfach übertrieben habe und die Lust nicht mehr da war.

An Wochenenden in der Nebensaison halten sich die Wartezeiten in Grenzen, noch schöner sind natürlich die Tage unter der Woche außerhalb der Ferien.

 

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

So am Freitag war ich nun auch endlich mal im Hansa Park und durfte sowohl FvN als auch Kärnan testen. Sind direkt vor 10 Uhr Richtung Kärnan, da war die Schlange noch überschaubar. Mein Sohn wusste nichts von dem Freifallelement, hat es in Gesprächsfetzen anderer Wartender dann aber mitbekommen und sagte, das er die nur einmal fahren möchte. 😅 Aber auch ich war schon sehr aufgeregt. Im Bannraum wusste ich überhaupt nicht was dort passieren sollte. Als die erste Gruppe dann der linken Tür zugeteilt wurde haben die gejubelt, hab ich auch nicht verstanden. Erst als wir dann als Letzte in die dritte Reihe kamen fiel mir wieder ein, das mit dem Zufallsprinzip mal gelesen zu haben. Finde ich genial gemacht. Als wir dann in den dunklen Turm einfuhren und den Kettenlift hochfuhren (ich bin vorher noch nie mit einem 90 Grad Lift gefahren) war die Anspannung bei uns beiden zum Zerreißen. Neben mir war ein Typ der beim Hochziehen am Liebsten wieder ausgestiegen wäre. 😆

Oben angekommen ging ein Bildschirm über uns an, ich habe aber auch wegen der Aufregung nicht viel verstanden. Dann der Rückwärtsfall, den ich aber wesentlich intensiver erwartet hätte. Der First Drop nach draußen hat es dann aber in sich, und der Rest der Fahrt war auch super. Den Überraschungsmoment am Ende hatte ich so auch nicht mehr erwartet. Beim Rausgehen wollte mein Sohn dann direkt nochmal. 😀

Am Nachmittag sind wir die Bahn dann nochmals gefahren (ca. 40 Minuten WZ), dann in der letzten Reihe, mit einer warm gefahrenen Bahn und nach oben gestreckten Armen. Wahnsinn. Man ist teilweise gefühlt fast seitlich rausgeflogen. Das Teil hat mich dann sowas von geflashed. Klar dauert es etwas mit dem Hochziehen im Turm, aber ich finde diese ganze düstere Atmosphäre mega gelungen. Das Schlagen fand ich noch erträglich, da gibt es wesentlich schlimmere Bahnen. 

Allerdings fand ich den Fluch / die Flucht ebenfalls super geil. Hier waren die Wartezeiten den ganzen Tag über sogar 10 Minuten länger als beim Kärnan. Einziges Manko hier sind meiner Meinung nach die Schulterbügel. Ich mag die Beckenbügel einfach tausendmal lieber. 

Fazit: Der Hansa-Park hat 2 verdammt geile Achterbahnen dort stehen, mit Nessie und Crazy Mine 2 weitere coole Bahnen, und auch die Schlange von Midgard fand ich sehr schön, vor allem von der Thematisierung. Durch die mehreren Wasserbahnen hat man auch genug Abwechlung. Ein Dark Ride fehlt halt noch, aber das ist ja mittlerweile in vielen Parks so.

Für mich gehört Kärnan aktuell zu meinen Top 5 Bahnen. Ich liebe diese Gerstlauer Infinity Coaster einfach, Karacho hat mich auch total überzeugt.

Edited by Peppy (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Ne das lief bei uns nicht. Da war nur ein Mitarbeiter der nochmal explizit darauf hingewiesen bzw. gefragt hat, ob alle Taschen leer sind. Als ein Mädel sagte das sie nur Kleingeld in der Hosentasche hätte, sagte er, das auch das sehr weh tun würde, wenn man es aus einer großen Höhe auf den Kopf bekommt. Und das es eine tolle Erfindung geben würde...daraufhin zeigte er auf sein Portemonnaie. 😆

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Gestern bin ich auch endlich das erstemal Kärnan gefahren. Ich wusste schon vor der Fahrt von dem Rückwärtsfall. Ich hasse den Freien Fall. Dies war auch der Grund, warum ich die Bahn eher spät am Tag gefahren bin. Nach Flucht von Nowgorod war ich noch geschockt. Das Hängen fand ich nicht schlimm. Vielleicht sogar bisschen angenehm. Meine Mutter hatte zwar das Gefühl raus zu rutschen, dies konnte ich aber nicht spüren. Der Fall war überhaupt nicht schlimm. Der Firstdrop war einer der besten die ich je gefahren bin. Auch das restliche Layout hat mich überzeugt. Das Rütteln wärend der Fahrt habe ich kaum gespürt. Wahrscheinlich wegen den schönen Beckenbügeln. Das finde ich bei der Flucht viel Schlimmer. Nach der Schlussbremese war ich überrascht vom Überschlag und der Kamera. Insgesamt ist es aber eine sehr schöne Bahn, die aber nicht zu nah an Taron ran kommt.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

By using the forum you agree to the Privacy Policy. More details about the cookies can be found here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.