Jump to content
stauti

[Fantasy] CrazyBats VR

Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb RooStar:

Alle haben sie den Umbau zum Tempel verflucht und jetzt wo es CB ist schreien alle nach dem Tempel...

??

 

Auch ich habe mir stehts einen Umbau / eine Neuerung für den Temple gewünscht.

 

Mit Crazy Bats hat man mMn aber einen sehr radikalen, untypischen und für viele unverhofften Weg eingeschlagen, der vielen nicht schmeckt. (Reiner VR Ride trotz vorheriger Bekennung des Parks zu echter statt virtueller Thematisierung, eine thematisch nicht mehr zu den Wuze passende, eingekaufte Fremdlizenz, Wegfall des noch jungen Soundtracks von IMascore und damit jeglicher Musikuntermalung in der Halle auf der 2015 extra erneuerten Soundanlage)

 

Für den Otto-Normalbesucher bietet man so aber eine Neuheit, die anzukommen scheint. Dem sind diese Punkte ziemlich Schnuppe. Da interessieren die wehmütigen Fans der Anlage Wirtschaftlich einfach nicht. Die Anlage lässt sich als Neuheit vermarkten und damit hat man den gewünschten Filler vor Rookburgh erreicht 

 

Und wer weiß, wie sehr man durch das Thema Brandschutz in möglichen Umbaumaßnamen eingeschränkt war. Villeicht war es neben dem Kosten/Nutzen Faktor für die ü30 Anlage auch einfach nicht mehr möglich in der Fahrthalle Thematisierungsmaßnamen durchzufüren. Leider werden wir das von offizieller Seite garantiert nie erfahren.

 

Für mich wird die Bahn auch immer "der Tämpell" bleiben. Egal was bei anderen Fahrgästen für Hampelmännchen auf dem Bildschirm tanzen.

 

Die Warteschlange sieht (abgesehen vom Vandalismus) deutlich besser aus als vorher. Das war es für meinen Fall aber schon an positiven Veränderungen verglichen mit 2018.

 

Ich wusste von der geplanten VR Addition schon seit Februar. Meine erste Reaktion im April war dann "puhh... Gott sei Dank ist das besser geworden als ich befürchtet habe!". Aber nachdem Ich das ganze eine Zeit lang "sacken lassen" habe sehe ich genau die Punkte bestätigt, die mich von der VR-Idee abneigen.

 

Versteht mich nicht falsch, mir könnte VR ziemlich schnuppe sein, solange die Grundanlage nicht darauf fokussiert ist. So wie z.B. beim Alpenexpress oder dem CanCan Coaster. Da kann jeder, der dass mal ausprobieren möchte sich so ein Ding auf den Kopf schnallen ohne die generelle Bahn für andere zu beeinflussen. (Mit Ausnahme geringer Kapazitätseinbußen).

 

Wenn VR unbedingt als Werbemittel sein muss, dann macht es der EP hier mMn. am besten.

 

Sprich: Ein optionaler VR Film über den Nachtfalken, ohne Wegfall der Hallenmusik hätte mMn. weniger an der vorherigen Anlage kaputt gemacht, falls andere Umbauten schlichtweg nicht mehr technisch und/oder wirtschaftlich drin waren.

Edited by TOTNHFan (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sehe ich genau so wie du!

Für mich wird es auch immer der Tempel bleiben.

Klar muss ich zugeben, dass ich auch ein großer Fan von VR-technik auf Attraktionen bin, aber dann muss es auch vernünftig umgesetzt sein.

Mein Favorit bleibt hier ganz klar der CanCanCoaster.  Geringe Kapazitätseinbuße durch Doppelladerstation, umfängliche Nutzung der Technik mit "freiem gehen"...

Auch auf der Kirmes fand ich Nessi mit VR einfach großartig gelungen!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Am Dienstag bin ich mit jemandem CB gefahren der noch nie auf der Bahn war und auch noch nie ne VR Achterbahn gefahren ist. 
Leider war seine Brille nicht 100% scharf und auch leicht asynchron. sehr schade, denn bei mir lief es sehr gut. 
Er fand es okay, die Bahn schön lang und schnell der Film leider etwas langweilig. Es passiert halt im Grunde nicht viel, oder sagen wir das Potential von VR und der schönen Strecke wurde nicht annähernd erschöpf. 
 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Akasha:

Es passiert halt im Grunde nicht viel, oder sagen wir das Potential von VR und der schönen Strecke wurde nicht annähernd erschöpf. 

Dem kann ich so aber nicht wirklich zustimmen. Auf der VR-Achterbahn im Schloss Thurn, da passiert wirklich nicht viel, aber bei Crazy Bats hat man permanent Action und Chaos um sich herum. Das Potenzial der langen Fahrt wird mMn. durch die verschiedensten Locations und Szenen ebenfalls ausgenutzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nicht zu vergessen der Special Effekt und die gelungene Integration der Bahncharakteristik in den Film.

 

Hatte heute leider auch Pech. Oben auf dem ersten Lift hat die Brille Lebewohl gesagt. Dafür war ich nochmal erstaunt,  wie viel man durch die LEDs von der Infrastrukrur erkennen kann. Vor allem wie nah man den ganzen Stützen und kreuzenden Schienen kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen! :)

Ich war diese Woche auch mal wieder im Park und habe mir endlich ein Bild von Crazy Bats machen können. Persönlich muss ich sagen, dass sich die Bahn ob ihrer Länge und Gestaltung für solche VR-Experimente anbietet und ich das Resultat durchaus sehens- und fahrenswert finde. Die Zuverlässigkeit der Brillen scheint noch ausbaufähig zu sein, aber die Erfahrung an sich ist angenehm und würde auch noch Potential zum Ausbauen haben, falls man in Zukunft verschiedene Filme auf die Strecke zuschneidet, aus denen ausgewählt oder zufällig gelost wird. Erhöht den Wiederfahrwert.

 

Die könnten verschiedene Abenteuer der namensgebenden Crazy Bats sein, allerdings fand ich den gehörten Vorschlag, die früheren Inkarnationen der Achterbahn als VR-Erlebnis zurückzubringen auch sehr reizvoll. Vielleicht ein bisschen so, wie es im Europapark beim Can-Can-Coaster ist. Bliebe nur die Frage, ob ein solcher Ausbau vom Park selbst gewünscht ist, oder ob das VR-Experiment in erster Linie nur ein bisschen Zeit erkauft, bevor größere Veränderungen ins Land stehen.

 

Da sich die Bahn aber nach wie vor sehr gut fährt und wohl auch in einem guten Zustand befindet, fände ich es durchaus lohnenswert hier weiter Erfahrungen zu sammeln und kleine Experimente zu wagen von denen vielleicht auch an anderer Stelle im Park künftige Attraktionen profitieren könnten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Druon Grawal:

Die könnten verschiedene Abenteuer der namensgebenden Crazy Bats sein, allerdings fand ich den gehörten Vorschlag, die früheren Inkarnationen der Achterbahn als VR-Erlebnis zurückzubringen auch sehr reizvoll.

So schön das auch wäre, so bezweifle ich doch stark, dass das passiert. Dafür ist die Bahn thematisch einfach zu sehr auf Crazy Bats getrimmt.

Was jetzt an Fledemäusen in einem Scifi-Hogwarts-Schloss-Verschnitt besser sein soll als an einem Film über den TotNH weiß ich zwar nicht, aber vergangenes wird wohl leider vergangenes bleiben!

vor 7 Stunden schrieb Druon Grawal:

Vielleicht ein bisschen so, wie es im Europapark beim Can-Can-Coaster ist.

Bis auf die Spacethematik teilt sich der CCC aber auch nix mehr mit der EuroSat.  Zumindest was Valerian angeht.

vor 7 Stunden schrieb Druon Grawal:

kleine Experimente zu wagen von denen vielleicht auch an anderer Stelle im Park künftige Attraktionen profitieren könnten.

Bitte nicht!

Nein, wirklich!

Bitte, bitte, bitte, liebes Phantasialand, bringt uns KEIN Colorado VR Adventure!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 hours ago, RooStar said:

Bitte nicht!

Nein, wirklich!

Bitte, bitte, bitte, liebes Phantasialand, bringt uns KEIN Colorado VR Adventure!!!

 

Du musst ja nicht immer gleich an zu VR umgebaute Achterbahnen denken. VR kann man theoretisch vielfältig einsetzen und in einem guten Simulator z.B. würde sie vermutlich sinnvoller und kontrollierter zu Nutzen sein. Trotzdem können die Vorerfahrungen mit Crazy Bats natürlich dabei helfen sich besser mit der Technik, ihren Stärken, Schwächen und Einsatzbereichen auszukennen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Druon Grawal:

Du musst ja nicht immer gleich an zu VR umgebaute Achterbahnen denken.

VR-Achterbahnen verleiten dazu die Thematisierung die wir so sehr lieben zu vernachlässigen. Frei nach dem Motto braucht man ja nicht, sieht man eh nicht. Genau der Grund warum ich nicht daran denke.

 

vor einer Stunde schrieb Druon Grawal:

VR kann man theoretisch vielfältig einsetzen und in einem guten Simulator z.B. würde sie vermutlich sinnvoller und kontrollierter zu Nutzen sein.

Wer einmal im EP mit dem Voletarium gefahren ist, wird hoffentlich das Gegenteil behaupten!

Da kommt VR nicht mal ansatzweise dran!

Da erlebe ich solch ein Erlebniss lieber auf einer blickfüllenden Leinwand in guter Überauflösung und nicht durch eine Taucherbrille für Grafikfetischisten!

 

Versteh mich nicht falsch,  ich mag VR und es kann auch in manchen Bereichen echt Spaß machen. 

Nessi auf der Kirmes z.B. war echt super! Und da sehe ich auch durchaus Einsatzmöglichkeiten! 

In einem Themenpark wie das Phantasialand aber, welcher so viel Wert auf eine umfassende Thematisierung legt, ist es einfach fehl am Platz!

Man sieht es an Crazy Bats.

Ja, CB macht Spaß,  die Grafik sieht gut aus. Aber es wirkt einfach so unendlich fehl am Platz. Die Fledermäuse passen einfach nicht in den Park und wären im EP besser aufgehoben. (Siehe Happy Family)...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es wirkte ein wenig so, als wären nicht genug Brillen da. Die haben bei dem einen Zug immer erst alle Brillen eingesammelt, gereinigt und wieder ausgegeben. Der andere war halbleer, dafür hatten die ein paar Brillen da rum liegen. Vielleicht sind zu viele kaputt gegangen und die haben ne lange Lieferzeit oder sowas...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist auch der erste Winter für Crazy Bats, oder? Die Bahn ist zwar in einem Gebäude untergebracht, aber die veränderten Temperaturen und Luftfeuchtigkeit könnte sich vielleicht trotzdem bemerkbar machen.

 

Letzten Dienstag sind noch 5 Wagen befüllt worden, aber auch da schienen Brillen Mangelware zu sein und wurden quasi direkt während der Abfertigung eingesammelt, gereinigt und sofort wieder ausgegeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der weltbeste und weltlängste VR-Coaster wurde nun auch vom Parkscout-Publikum zu Deutschlands weltbester Neuheit 2019 gewählt. Das Jahr hatte zugegebenerweise jetzt auch nicht die erste Liga - Neuheits - Highlights hierzulande zu bieten. Dass derzeit nur etwas mehr als 300 Leute pro Stunde durchgehn ist wohl auch kein wirkliches Kriterium.

 

Von daher alles richtig gemacht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb Olli:

Der weltbeste und weltlängste VR-Coaster wurde nun auch vom Parkscout-Publikum zu Deutschlands weltbester Neuheit 2019 gewählt. Das Jahr hatte zugegebenerweise jetzt auch nicht die erste Liga - Neuheits - Highlights hierzulande zu bieten.

 

Ich fand Dynamite und den Highlander ja dann doch deutlich spannender, aber die meisten Stimmen bekommt dann am Ende doch immer die Neuheit aus Brühl oder Rust. Wer fährt schon nach Plohn oder an die Ostsee?

Einen Platz auf dem Treppchen haben die Bats aber mit Sicherheit verdient, gab ja wirklich insgesamt wenige Neuheiten. Schade, dass Snorri Touren da nicht berücksichtigt wurde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.