Jump to content

Recommended Posts

Ich besuche auch schon viele Jahre das HHF (meine auch schon mehr als 10 Jahre),

Bin mit Freunden mitte Oktober ich meine den Donnerstag bevor die Ferien angefangen haben dahin gefahren,
ansich war es durch Schulklassen und Familien im Vormittags/Mittags Bereich schon sehr gut befüllt.
Was keiner verstanden hat war warum man nicht mehrere Züge bei den gut Besuchten Achterbahnen zur Verfügung gestellt hat, denn oftmals haben die Anzeigetafeln nicht gestimmt (Wartezeiten waren deutlich höher, ja ich weiß darüber kann man sich streiten).
Weil wir uns nicht sicher waren wie gut die neue Maze Project Ningyo besucht wird wollten wir uns einen QuickPass holen, wir haben uns also einige Zeit vorher dann beim Bandit Shop angestellt als uns der Mitarbeiter sagte wir sollen mit ihm zu dem Häuschen beim MPXpress kommen, dort standen wir 20 min (ehe der Mitarbeiter wortlos an uns vorbei ging und keiner mehr wusste was jetzt Sache ist). Wir (waren da ca 10 Leute die dort gewartet haben)haben uns dann beim Servicecenter beschwert das wir so ein Verhalten nicht in Ordnung finden aber man hat da irgendwie sehr gleichgültig mit reagiert.
Einzig Positive : Wir haben nach Jahren das erste mal seit langem alle Mazes geschafft (bis auf The Wrong Turn das kannten wir schon und The Walking Dead kannten wir ebenfalls) und das man mit dem ein oder anderen Monster Fotos machen konnte und sie sehr präsent waren.
Wir werden das HHF wohl erstmal auch nicht mehr besuchen gehen :(

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Koblenzerin85:

Ich war gestern am Feiertag mit drei Freundinnen dort. Darunter zwei, die das HHF noch nicht kannten.

Ich kann mich manchen Vorrednern nur anschließen mit ihren Erzählungen und Erfahrungen zum diesjährigen HHF 2019... Letztes Jahr war es organisierter und strukturierter. Zudem waren die Gruppen definitiv kleiner! Man wurde nur durch die Räume geschäucht. In Hostel wurden wir 4 von den Darstellern so dermaßen in die Kammer gedrückt, dass die gerade noch so die Tür zu bekommen haben. Ein Traum mit dem Gesicht in den Rucksack des Vordermanns gedrückt zu werden...

Einzig allein Wrong Turn hat überzeugt. Hier haben wir auch am längsten angestanden.

Wartezeiten waren stellenweise kurz - jedoch zu Lasten des scare effects (zu große Gruppen).

Es kam null Stimmung auf gestern und es waren wenig (gute) Erschrecker unterwegs.

Fazit: Es war der letzte Besuch für uns.

 

Liegt vermutlich einfach daran das man an vollen Tagen hin geht. Ich war dieses Jahr nur an leeren Tagen und kann das überhaupt nicht bestätigen. Habe selbst bei Nyngio nie länger als 30min gewartet. Bei Wrong Turn war ich wegen dem geringen Andrang einmal sogar nur mit ner dreier Gruppe drin. Die Gruppengröße in Hostel fand ich auch noch ok. Lediglich bei Nyngio und Slaughterhouse waren sie mir etwas zu groß. 

 

Zumal du dich über zu große Gruppen und zu lange Wartezeiten gleichzeitig beklagst. Ich sehe keine Möglichkeit wie der Park beides gleichzeitig beheben soll. 

Edited by ParkRider1 (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb ParkRider1:

Ich sehe keine Möglichkeit wie der Park beides gleichzeitig beheben soll.  

Doch! Jede Maze als Upcharge!

Man sieht ja bei Wrong Turn zu was für einer Qualitätsstegerung es führen kann!

Wie man das in die Gesamtpreispolitk einrichten könnte ist dann zu überlegen! 🤷🏼

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber Wartezeiten von 150 Minuten bei einer Maze führen auch nicht gerade zu einem gutwilligen Gefühl!?

Bei wachsendem Besucheraufkommen MUSS man sich da was einfallen lassen! Vielleicht auch eine art kostenloses "Zeitticket" gekoppelt an die Eintrittskarte! 🤷🏼

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Titschi:

Doch! Jede Maze als Upcharge!

Man sieht ja bei Wrong Turn zu was für einer Qualitätsstegerung es führen kann!

Wie man das in die Gesamtpreispolitk einrichten könnte ist dann zu überlegen! 🤷🏼

Ja, keine Wartezeiten weil keiner mehr da ist. Die Wrong turn Maze wurde dieses Jahr von vielen Besuchern wegen des Aufpreises eher gemiede. Aufpreis bei allen Mazes würde tatsächlich zu kürzeren Wartezeiten führen. Aber aus dem Grund das viele einfach gar nicht mehr kommen. Dann müsste jede Maze direkt 20€ kosten um die fehlenden Gäste auszugleichen. Dann wärst du aber mit Sicherheit der Einzige der im Park ist. 

 

 

Der Park wird genau wissen, warum er versprochen hat das die restlichen Mazes umsonst bleiben. Besonders der Herr Marketing Director scheint mir ein sehr fähiger Mann zu sein. Die wissen was sie tun. 

Edited by ParkRider1 (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein Eindruck ist leider, dass der Park den Stau in den Warteschlangen braucht, um überhaupt der Menschenmassen Herr zu werden. Da "rächt" es sich ein bisschen, dass der Park eher schwach aufgestellt ist was die Kapazität der anderen Fahrgeschäfte angeht, so eine Colorado die mal eben an die 2000 Leute in der Stunde wegschaufeln kann, bewirkt schon viel, wenn sehr viele Leute irgendetwas zu tun brauchen. Da der Park aber auch so schon aus allen Nähten platzt, würde es vermutlich nur noch schlimmer werden, würde man jetzt ein Zeitticket-System einführen mit dem dann eben nicht zahlreiche Besucher in Maze-Warteschlangen geparkt hat.

 

Idealerweise würde man für die kostenlosen Mazes ein Zeitkartensystem einführen wie Disneys FastPass oder bei Eftelings Python, und bei den Upcharge-Mazes soll man von mir aus an dem kostenpflichtigen QuickPass festhalten, sofern das nur 2 von 8 Mazes betrifft ist das schon ok.

 

Das würde dann aber auch bedeuten, dass die Ride OPs an so ziemlich allen anderen Bahnen die Schicht ihres Lebens arbeiten müssten, um den zusätzlichen Leuten, die jetzt nicht in den Warteschlangen der Mazes festsitzen, irgendwie Herr zu werden. Vorallem Van Helsing könnte da schlimm werden. Ich weiß nicht, vielleicht würde es z.B. helfen, MP Xpress mit ein paar Feuer- und Nebeleffekten auszustatten damit man das auch irgendwie als halbe Horror-Attraktion verkaufen kann (das Fahrgefühl ist ja sowieso schon der Horror, passt also 👍), irgendwas brauchen die Leute jedenfalls zu tun, sonst stehen sie zwar nicht für die Mazes an, treten sich aber ansonsten doch nur alle gegenseitig auf die Füße.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach kommt schon.... Das ist ein Freizeitpark. Da gehören Wartezeiten dazu. Besonders bei so einem Event finde ich 1-2h Wartezeit akzeptabel. 

 

An einem Wintertraum Samstag im Phantasialand kann man auch schon mal 2h auf seine Fahrt bei Taron warten. Ich weiß wirklich nicht wie man bei einem Park der bis zur Kapazitätsgrenze voll ist 30min und weniger an Wartezeit erwarten kann. Das wäre der Tod für den Park. Im restlichen Jahr könnten sie die Kapazitäten nicht annähernd ausreizen. An Event Tagen ist das Phantasialand auch überlastet. 

Edited by ParkRider1 (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 minute ago, ParkRider1 said:

An einem Wintertraum Samstag im Phantasialand kann man auch schon mal 2h auf seine Fahrt bei Taron warten.

 

Was aber auch daran liegt, dass immer mindestens einer dabei ist, der nicht versteht dass er Schal/Mütze ausziehen muss, und man teilweise 90+ Sekunden für die Dispatches braucht. Mein Eindruck bisher war jedenfalls immer, dass die Warteschlangen, die im Winter 120 Minuten dauern, im Sommer durchaus auch in 75 oder 90 Minuten abgefrühstückt werden könnten. Ist also eher ein Beispiel dafür, wie viel gute Organisation ausmachen kann ;)

 

3 minutes ago, ParkRider1 said:

Ich weiß wirklich nicht wie man bei einem Park der bis zur Kapazitätsgrenze voll ist 30min und weniger an Wartezeit erwarten kann.

 

Das tut auch keiner? Gibt ja auch eine gesunde Mitte, die vermutlich irgendwo zwischen 30 und 150 Minuten liegt.

 

4 minutes ago, ParkRider1 said:

Das wäre der Tod für den Park. Im restlichen Jahr könnten sie die Kapazitäten nicht annähernd ausreizen.

 

Ich mein, wir reden jetzt über die Horror-Mazes, oder? Die gibt es im restlichen Jahr sowieso nicht. Und bei den anderen Attraktionen, wüsste ich jetzt nicht, inwiefern man da durch "überschüssige Kapazität" den Tod des Parks herbeiführen könnte. Gut, bei Star Trek müssen so wie ich das mitbekommen hab jedes mal erst 4 Jungfrauen geopfert werden bevor man den zweiten Zug rausholen darf, aber das ist einfach nur in der Geizkragen-Mentalität von Parques Reunidos begründet, die lieber jeden einzelnen Cent an ihre Shareholder ausbezahlen, anstatt irgendeinen "unnötigen" Zugverschleiß zu tolerieren. Ist halt ein anderer Management-Stil.

 

12 minutes ago, ParkRider1 said:

An Event Tagen ist das Phantasialand auch überlastet.

 

Jein, also wirklich "überlastet" erlebe ich das Phantasialand eigentlich auch nur in Situationen, die offensichtlichem Missmanagement geschuldet sind, wie beispielsweise das Chaos durch das Ende der Ferien-Fun-Aktion am 31.08. diesen Jahres, oder das allgemeine River-Quest-Debakel. 150 Minuten für irgendetwas habe ich noch nie gewartet, auch nicht bei Wintertraum oder FantasyPride, und wenn, dann betrifft das exakt Taron und ansonsten hat man immer noch zahlreiche Ausweichmöglichkeiten - unter anderem auch sehr ansprechende Restaurants, das fehlt im Movie Park komplett. Ist aber natürlich auch dem Publikum geschuldet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es echt immer wieder traurig, wenn in Wartezeit Diskussionen eine Preispolitik als Lösung erachtet wird. Ja, über Preise kann man einen Markt so regulieren, so dass einigen Menschen etwas nicht mehr wahrnehmen können oder wollen. Sozial ist aber was anderes ...

 

Versteht mich nicht falsch: Alles soll seinen Preis haben. Und wenn der Movie Park aus wirschaftlichen Gründen eine Preis pro Maze verlangt, ist dies völlig legitim. Wenn aber nur an der Preischraube gedreht werden soll damit weniger Leute sich den Park leisten können und entsprechend man weniger Warten muss, ist das einfach nur traurig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also ich war heute, also an einem VVK-Samstag, mal wieder im Park - diesmal mit dem Robart. Es war ziemlich voll. Aber wir haben locker vier Mazes geschafft, Star Trek, Wilde Maus und ein paar kleinere Sachen bei Dunkelheit. Das an sich war doch denke ich eine gute Ausbeute. Natürlich waren die Gruppen bei den Mazes größer als noch vor ein paar Wochen, aber irgendwie schafft man es doch oft mit entsprechender Organisation eher weiter vorne in der Gruppe zu landen. 😄

 

Rob als Erstbesucher war ziemlich beeindruckt. Vielleicht schreibt er ja noch ein paar Sätze. Also ich finde, vieles hier ist Jammern auf einem sehr hohen Niveau.

 

Achja, die Q von Wrong Turn war heute proppevoll. Haben glaube ich etwa eine Stunde angestanden. Und es fiel kein Schnee 😞

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb migo315:

Ich finde es echt immer wieder traurig, wenn in Wartezeit Diskussionen eine Preispolitik als Lösung erachtet wird. Ja, über Preise kann man einen Markt so regulieren, so dass einigen Menschen etwas nicht mehr wahrnehmen können oder wollen. Sozial ist aber was anderes ...

 

Versteht mich nicht falsch: Alles soll seinen Preis haben. Und wenn der Movie Park aus wirschaftlichen Gründen eine Preis pro Maze verlangt, ist dies völlig legitim. Wenn aber nur an der Preischraube gedreht werden soll damit weniger Leute sich den Park leisten können und entsprechend man weniger Warten muss, ist das einfach nur traurig.

Ist es...aber in Deutschland ist bei solchen Sachen jeder sich selbst der Nächste. Solange bis es das eigene Budget überschreitet und dann über den Preis schimpfen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die vier Mazes die wir heute gemacht haben, fand ich allesamt cool. Hostel, Project Ningyo, Wrong turn (Mega!) und Slaughterhouse (hatte mich erst gewundert, warum so viele bei Time Bandits anstehen, bis ich gecheckt habe, dass dort die queue zum Slaughterhouse ist) 😅 STOE im Dunkeln macht richtig Laune und es finden sich immer auch einige Flatrides, an denen man nicht so lange anstehen muss trotz recht hoher Besucherzahlen heute (vermutlich so im +10K-Bereich - aber war jetzt nicht ultrakrass überfüllt). Gute Sache heute!

Share this post


Link to post
Share on other sites
On 02/11/2019 at 10:41, ParkRider1 said:

Liegt vermutlich einfach daran das man an vollen Tagen hin geht. Ich war dieses Jahr nur an leeren Tagen und kann das überhaupt nicht bestätigen. Habe selbst bei Nyngio nie länger als 30min gewartet. Bei Wrong Turn war ich wegen dem geringen Andrang einmal sogar nur mit ner dreier Gruppe drin. Die Gruppengröße in Hostel fand ich auch noch ok. Lediglich bei Nyngio und Slaughterhouse waren sie mir etwas zu groß. 

 

Zumal du dich über zu große Gruppen und zu lange Wartezeiten gleichzeitig beklagst. Ich sehe keine Möglichkeit wie der Park beides gleichzeitig beheben soll. 

Ich war letztes Jahr am 26.10.18 (Samstag) da. An diesem Tag war es gefühlt voller,als am 01.11.19. Was war letztes Jahr anders und besser!? Letztes Jahr hat der Park "Hostel" schon zwei Stunden früher geöffnet (siehe mein Post mit Bild der Öffnungszeitenangabe aus dem letzten Jahr) Dieses Jahr war fing das HHF um 18 Uhr an. Aufgrund der früheren Öffnung der Hostel Maze,verteilte sich die Menschenmenge besser. Die Gruppen waren auch viel kleiner gewesen,als in diesem Jahr.

Es muss nicht mehr Geld für bestimmte Mazes genommen werden. Die zeitliche Einteilung macht viel aus. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
57 minutes ago, Koblenzerin85 said:

Ich war letztes Jahr am 26.10.18 (Samstag) da. An diesem Tag war es gefühlt voller,als am 01.11.19. Was war letztes Jahr anders und besser!? Letztes Jahr hat der Park "Hostel" schon zwei Stunden früher geöffnet (siehe mein Post mit Bild der Öffnungszeitenangabe aus dem letzten Jahr) Dieses Jahr war fing das HHF um 18 Uhr an. Aufgrund der früheren Öffnung der Hostel Maze,verteilte sich die Menschenmenge besser. Die Gruppen waren auch viel kleiner gewesen,als in diesem Jahr. 

Es muss nicht mehr Geld für bestimmte Mazes genommen werden. Die zeitliche Einteilung macht viel aus. :)

Ich glaube hier liegt das Problem schlicht am stillen Feiertag. Es fanden ja auch keine Shows vorher statt (Stuntshow, etc.) - ab 18 Uhr ist gesetzlich wieder Musik, usw. erlaubt. Ich würde prinzipiell an stillen Feiertagen Freizeitparks meiden, weil für mich (gerade auch im Movie Park) die vielen (Film-) Soundtracks, etc. einen Teil des Erlebnisses ausmachen.

 

Ich war einen Tag nach Dir mitm Rob da und Hostel, Wrong Turn, Project: Ninjago und das Slaughterhouse waren bereits ab 16 Uhr, The Walking Dead ab 15 Uhr und die restlichen drei Mazes ab 18 Uhr geöffnet (was zumindest bei den Outdoormazes Circus of Freaks und Campout auch schon von den Lichtverhältnissen her Sinn gemacht hat)

Edited by Olli (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich finde es faszinierend, wie dieses Event von Jahr zu Jahr mehr zu polarisieren scheint (besonders mit Blick auf facebook & Co.) und es den Movie Park gefühlt überhaupt nicht interessiert. :D 

 

Jedenfalls war ich auch am Samstag zum zweiten Mal dieses Jahr mit mehreren Erstbesuchern dort. Wir hätten wohl niemals gedacht, dass wir bis 20 Uhr alle sechs kostenfreien Mazes schaffen. Meine Begleitungen waren restlos begeistert, trotzdem leidet in der ein oder anderen Maze merklich die Qualität daran, vor allem Campout und Insidious wirken bei viel zu großen Gruppen und viel zu knappen Abständen schnell "billig" und nicht mehr wirklich ansprechend. Ich persönlich habe es noch nie gesehen, dass man für Insidious bis ins Nickland hinein ansteht. :000_yeeeks:

Darüber hinaus war es mehr als schade, dass man bei Project Ningyo am Samstag die sowieso schon niedrige Anzahl an Erschreckern scheinbar noch weiter reduziert hat.

 

Insgesamt ist das HHF natürlich immer noch sehr gut, wenn man es nicht mit kleineren Events wie zum Beispiel dem Fort Fear vergleicht, die durch die deutlich geringeren Besucheranzahlen das bessere Maze-Erlebnis bieten können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich ziehe nach insgesamt 5 Besuchen mal mein persönliches Fazit für das Event:

 

Positiv:

Ich war und bin total begeistert was da auf die Beine gestellt wird bzw. wurde! Bis zu meinem ersten Besuch des HHF konnte ich mir nicht vorstellen warum die allermeisten die Halloweenzeit im Movie Park derart abfeiern (um ehrlich zu sein habe ich ausser den alljährlichen Kostümierungen meiner Tochter auch nix mit Halloween am Hut). Als wir am ersten Tag des Events in den Park kamen ( mittags, ca. 14 Uhr) fiel zwar die schöne Deko (Kiara entglitt augenblicklich in ihr ganz persönliches Kürbis-Koma 😵😍) ins Auge, ansonsten war erstmal alles wie gewohnt. Nach einer ersten Runde war ich zwar durchaus angetan, mehr aber auch nicht! Dann wurde es 18 Uhr und von jetzt auf gleich wurde man in den schieren Halloween-Overkill katapultiert! Die nicht nur für Bottroper Verhältnisse tolle Opening-Show mit dem Walkout der Street-Acter

und die schlagartig veränderte Sound-und Lichtkulisse - von Hollywood nach Horrorwood in gefühlten wenigen Wimpernschlägen! Ganz großes Kino und ein dickes Lob! Auch wenn sich meine Meinung vom MPG während dieser Saison sehr ins positive geändert hat - so etwas hätte ich in Bottrop nie und nimmer erwartet. Jeder Mitarbeiter, von Ride-Op bis zum Erschrecker wirkte absolut motiviert und rundete das ganze ab! Es gab plötzlich sogar Essen das diese Bezeichnung verdient........

 

Negativ:

Prinzipiell alles was mich auch den Rest des Jahres ärgert. Die mMn oft unfassbar schlechte Abfertigung,

teilweise unzumutbare Zustände auf den Toiletten, das an Nötigung grenzende "Hallo, wollt ihr mal mitspielen?" wenn man auch nur ansatzweise in den Sichtbereich der Kirmes-Buden kommt und das elementarste Problem des Parks: die exorbitant hohe Dichte an Menschen die auf jedes noch so negative Klischee über den Arche-Typus des Ruhrpott-Assis noch eins drauf setzen! Und wenn mir als Kind ausm Pott da schon jegliches Verständnis für fehlt möchte ich mir gar nicht vorstellen wie das Ganze auf Nicht-Pottler wirkt. Allerdings weiss ich auch nicht wie die Problematik (ausser durch extreme Erhöhung der Season Pass Preise, was zu 99% der finanzielle Freitod des Parks wäre!) zu lösen ist!

 

Und jetzt noch etwas das mir heute (erster Tag der "Saison Verlängerung" ) auffiel und in meinen Augen absolut unbegreiflich ist:

In fast allen Parks Europas ist seit mindestens einer Woche Off-Season, ausser in Efteling und bei Disney steht alles still. Der Movie Park hatte mMn an diesem Wochenende die Möglichkeit etwas wirklich besonderes (auch für die Zukunft) anzustoßen! Und was machen sie daraus? Die gleichen Mitarbeiter die in den Wochen zuvor wirklich toll und mit Herzblut gearbeitet haben schlurften in gewohnter Lethargie durch die Gegend,  das noch letzte Woche gelobte Street-Acting war nur ein Schatten seiner selbst (bis auf wenige Ausnahmen, diejenigen waren aber auch vorher die "Stars" ihrer Zunft!). Gefühlt wurde das Entertainment in den Scare-Zones um mindestens 60% heruntergefahren. Wir wurden z.B. von einem Erschrecker mit den Worten "Ey, ihr seid im falschen Park" auf unsere PhantaFriends-Jacken angemacht.

Es geht aber gar nicht um uns, für und war das heute ein geschenkter Bonus-Tag auf unsere (eigentlich a 3.11. abgelaufenen Saison Pässe) und wir hatten einen schönen Nachmittag der uns die kleine Offseason im PHL verkürzt hat. 

Es geht um den Tages-Gast, der vielleicht sogar schon während des "regulären" Events ( zurecht ) begeistert war und vielleicht genau deshalb noch einmal nach Bottrop kam. Im schlimmsten Fall hat er heute auch noch den vollen Preis an der Kasse bezahlt.....und dann bekommt man so etwas vorgesetzt.

Und das ist irgendwie auch typisch für den MPG: Eine an sich gute Idee wird durch eigene Fehler und halbherzige Umsetzung unnötig abgewertet.

Und ist bei den positiven Veränderungen die in letzter Zeit in Bottrop passiert sind schade und traurig!

 

Vielleicht hatten heute alle Beteiligten nur einen schlechten Tag(das hoffe ich wirklich, ich freue mich über jede noch so kleine Verbesserung) und der Samstag und Sonntag laufen wie der Rest des Events.

Ich schätze heute war der besuchsmässig schwächste Tag des WE, als wir kurz vor 16 Uhr ankamen war der Hauptparkplatz nur halb besetzt, zum vollsten Zeitpunkt war der hintere Parkplatz ca zu 1\3 gefüllt und der Schaden hält sich in Grenzen. 

 

Auf jeden Fall haben sich unsere Silber Pässe mehr als gelohnt und wir nehmen aus diesem Jahr viel mehr gute Erinnerungen als schlechte aus Bottrop mit und können jedem nur empfehlen den Park eine Chance zu geben! Vielleicht erreicht er nie mehr den Glanz vergangener Zeiten, aber er ist auf einem guten Weg !

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube die meisten Mitarbeiter haben für diese Saison einfach genug. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass diese außerplanmäßige Verlängerung richtig kommuniziert wurde. Anders kann ich mir zumindest deine Beschreibungen nicht erklären. Für mich ist das zwar nicht nachvollziehbar, man sollte als Mitarbeiter egal wo immer sein bestes geben, aber es ist eine vermutliche Erklärung.

 

Ich werde den Park heute noch einmal zur Verlängerung des Saisonpasses besuchen und bin gespannt, ob ich es am Ende auch so bewerte wie du.

Grundsätzlich muss ich aber sagen, dass der Movie Park für seine Verhältnisse auf einem guten Weg ist und in Kombination mit dem Publikum sein bestes gibt.

Man sollte den Kurs auch beibehalten, denn mit den Halloween Nights im Toverland hat man ein weiteres, richtig gutes Event in unmittelbarer Nähe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.