Jump to content

Auswirkung von Corona auf Freizeitparks?


Message added by PhantaFriends.de - Team

Gerne möchten wir das Thema an dieser Stelle wieder für die Diskussion öffnen unter folgenden Bedingungen:

  • Bleibt on-Topic (-> Was sind die Auswirkungen Corona auf Freizeitparks?)
  • Respektvoller Umgang miteinander - keine Anschuldigen, Beleidigungen, persönliche Angriffe
  • Nennt Quellen, wenn ihr etwas anderes als eure eigene Meinung zur Darstellung von Sachverhalten einbringt
  • Corona-Leugner / Verschwörungstheorien gehören hier nicht hin und werden kommentarlos entfernt!

 

Off-Topic Beiträge und persönliche "Diskussionen" werden wir kommentarlos ausblenden sowie User ggfs. von dem Thema aussperren.

Recommended Posts

Ich hab aufgrund meines Berufs die Möglichkeit gehabt geimpft zu werden und hab sie selbstverständlich direkt genutzt. 

Dann sollen se eben für Geimpfte usw. wieder frei geben, die die da Panik schieben, weil sie von irgendwelchen YouTube Professoren und Telegramm Messiasse "bekehrt" wurden, Pech haben. Punkt. Wir können nicht bis 2056 Rücksicht auf solche, tschuldigung, nichts gegen deine Bekannten @Peddaaa, auf solche Deppen geben.. 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 3.3k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ah sorry - dann habe ich deinen hanebüchenen Vergleich wohl falsch interpretiert. Hast du ein paar konkrete Beispiele für diesen „Spirit“? Meinst du ein in der Regel nicht sonderlich voll

Sollten Movie Park, Toverland und Phantasialand auch nach den Osterferien noch schließen, wird es von mir eine kleine Spende an alle geben. Ich möchte nämlich, dass sie alle bestehen bleiben, trotz Mi

Der EP (und vermutlich viele andere Parks auch) schenken ihren Fans einen freien Eintritt im Monat und es wird Kritik geübt? Die Regelung ist ja wohl komplett positiv für die Fans ausgerichtet, d

Posted Images

Das weiß ich nicht. Aber ein mehrfacher Impfweltrekord für einen Freizeitpark wäre doch garantiert. Wenn die Bügel geschlossen sind, ist die Spritze leicht gesetzt. Ob die anschließende Taronfahrt verträglich ist, wird sich zeigen. Spannend wäre auch die sogenannte "Feuchtimpfung" auf Chiapas oder RiverQuest. Man würde noch Jahre später über einen einzigartiges weltweit einmaliges Impferlebnis sprechen. Wenn jemand umfallen sollte, dann kann das nur an der schlechten Luft im Busshuttle liegen.😉😀

Link to post
Share on other sites

 

2 hours ago, Bahnschalker said:

Ob die anschließende Taronfahrt verträglich ist, wird sich zeigen.

Das passt noch.

 

Nach dem ersten Schuss (Biontech) habe ich erst am nächsten Tag einen leichten Impfschnupfen in Form von starker Müdigkeit bemerkt. Aber nicht so schlimm, das ich einen 10h-Arbeitstag nicht überstanden hätte. War dann am nächsten Tag wieder vorbei.

 

Der 2te Launch steht noch aus.

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb flofen:

Wir können nicht bis 2056 Rücksicht auf solche, tschuldigung, nichts gegen deine Bekannten @Peddaaa, auf solche Deppen geben.. 

Kein Thema. Das sind auch nur entfernte Bekannte mit denen ich nur noch über das asoziale Medium Facebook Kontakt habe. Dort laden sie ihre "Expertise" ab, die sie in der YouTube University gelernt haben. 

Ich persönlich hätte nichts gegen diese indirekte Impfpflicht. Aber das bekommt man nicht durchgesetzt bei unseren ganzen Bedenken Träger.

Link to post
Share on other sites

Das ist jetzt OT, aber was man in den letzten Wochen und Monaten nicht so alles gehört hat ist schon haarsträubend. Ich meine, ich weiß auch nicht alles und habe nicht den vollständigen Überblick, aber ich trete deshalb auch nicht als Prophet aus, der so tut als kenne er die einzige Wahrheit. Ich hatte auch "Glück" mich impfen lassen zu können mit Biontech und heute, am dritten Tag nach dem "ersten Launch" ;) habe ich ein wenig Kopfweh und fühle mich ungefähr so als würde ich krank. War gestern auch schon so aber ist gut auszuhalten und ich war auch 10 Stunden arbeiten. Bin etwas müder als sonst. Also keine Angst vor der Impfung, heißt nur das Immunsystem arbeitet! 

 

Wieso sollte der Wintertraum in Gefahr sein? Wenn alle die wollen geimpft sind und die Anderen eben einen negativen Corona-Test vorweisen müssen, dann können wir doch back to normal. Oder übersehe ich da was?

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb faulwurf:

Wieso sollte der Wintertraum in Gefahr sein? Wenn alle die wollen geimpft sind und die Anderen eben einen negativen Corona-Test vorweisen müssen, dann können wir doch back to normal. Oder übersehe ich da was?

Ich glaube aktuell ist man eher vorsichtig damit so weit in die Zukunft zu gucken. Zum einen werden bis zum Winter schon die ersten Auffrischungsimpfungen nötig sein anderen kann man durchaus Virus-Mutationen erwarten die eine gewisse Immunität gegen die Impfung haben. Die Vermutung ist, dass uns Corona-Viren in Zukunft begleiten wie die Grippe - nur tendenziell ansteckender. Also komplett back to normal wird es zumindest in den nächsten Jahren vermutlich nicht geben... Vermutlich müssen wir uns eher auf ein neues vorsichtigeres normal einstellen...

Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb UP87:

Ich glaube aktuell ist man eher vorsichtig damit so weit in die Zukunft zu gucken. Zum einen werden bis zum Winter schon die ersten Auffrischungsimpfungen nötig sein anderen kann man durchaus Virus-Mutationen erwarten die eine gewisse Immunität gegen die Impfung haben. Die Vermutung ist, dass uns Corona-Viren in Zukunft begleiten wie die Grippe - nur tendenziell ansteckender. Also komplett back to normal wird es zumindest in den nächsten Jahren vermutlich nicht geben... Vermutlich müssen wir uns eher auf ein neues vorsichtigeres normal einstellen...

 

Genau so können die Impfstoffe aber auch an Mutationen angepasst werden, es können eventuell Medikamente gefunden werden die bei schwerere Infektion helfen und das Virus kann auch in eine "positive" Richtung mutieren, d.h. durch Mutation weniger gefährlich/ansteckend werden. Es gibt viele Möglichkeiten und die Menschheit hat auch schon andere Pandemien (-> Spanische Grippe zb) überstanden die irgendwann auch wieder ein normales Leben erlaubten. Wir haben aber auch das unglaubliche Glück, in einer Zeit zu lebenn, wo es die Möglichkeit zur modernen Intensivpflege gibt und wo auch wirksame Impfstoffe rasant entwickelt werden konnten.

So aber nun genug Off-Topic ;)

 

Ich hoffe auf jeden Fall sehr, dass der positive Trend der Inzidenz sich sowohl hier in D als auch in NL und B weiter fortsetzt, so dass die geplanten Öffnungen auch erfolgen können und natürlich auch hier bald alle Parks wieder öffnen können :)

Link to post
Share on other sites

Ich bin auch wieder etwas optimistischer, was den Wintertraum bzw. die Spätsommer-Saison angeht. Wenn die Temperaturen weiter steigen, sollte sich auch der Trend der fallenden Zahlen fortsetzen, so wie wir es auch im letzten Jahr erlebt haben. Je mehr wir nach draußen verlagern können, desto besser. Hauptsache, die Leute treffen sich nicht mehr jeden Abend mit wem anders in nicht belüfteten 30qm-Appartments oder tagsüber in Großraumbüros ohne Maskenpflicht. Wenn wir, sobald die Temperaturen sinken, nicht wieder die Maßnahmenanpassungen verschlafen und die Impfreihenfolge endlich aufheben, sollten wir im nächsten Frühjahr auch nicht nochmal von einer vierten/fünften Welle übermannt werden.

 

In other news: Das Oktoberfest soll dieses Jahr trotzdem nicht stattfinden, was ich in Angesicht des dortigen Alkoholkonsums und der demzufolge träger werdenden Vernunft durchaus nachvollziehbar finde, selbst wenn wir bis dahin schon 60% Geimpfte hätten.

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb UP87:

Ich glaube aktuell ist man eher vorsichtig damit so weit in die Zukunft zu gucken. Zum einen werden bis zum Winter schon die ersten Auffrischungsimpfungen nötig sein anderen kann man durchaus Virus-Mutationen erwarten die eine gewisse Immunität gegen die Impfung haben. Die Vermutung ist, dass uns Corona-Viren in Zukunft begleiten wie die Grippe - nur tendenziell ansteckender. Also komplett back to normal wird es zumindest in den nächsten Jahren vermutlich nicht geben... Vermutlich müssen wir uns eher auf ein neues vorsichtigeres normal einstellen...

 

Die Auffrischungsimpfungen sind zur Erhaltung der neutralisierenden Antikörper gedacht. Das sind die, die dafür sorgen, dass man nicht ansteckend wird - wichtig wenn wir in die Nähe der Herdenimmunität kommen wollen. Die Antikörper, die dafür sorgen, dass wir nicht schwer erkranken, sollten nicht so häufig ein Update brauchen.

 

Spannend wird es, welche Strategie verfolgt wird, sobald alle inkluisive Kinder 12+ ein Impfangebot hatten. Werden die Modelle es dann hergeben zu sagen: wer nicht will der hat schon, Maßnahmen beendet - oder würden dann die Intensivstationen volllaufen alleine durch die Verbreitung im ungeimpften Teil der Bevölkerung?

 

Oder wird man da gar Rücksicht nehmen auf die Kinder 0-11 um trotz geringstem Risiko eine Minimalrisikostrategie zu fahren - zumindest wo es die Wirtschaft nichts kosted? Dann bleiben uns die Einschränkungen noch lange erhalten. Man weiß es nicht; die rücklchtslose Durchseuchungsstategie der Kultusminister spreicht eher dagegen; der Shitstorm, den Eltern entwickeln könnten, denen ein 1:1000-Risiko einer schweren Erkrankung oder ein 1:20000-Risiko eines tödlichen Verlaufes inakzepatbel erscheint, eher dafür.

Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb Noctew:

die rücklchtslose Durchseuchungsstategie der Kultusminister spreicht eher dagegen; der Shitstorm, den Eltern entwickeln könnten, denen ein 1:1000-Risiko einer schweren Erkrankung oder ein 1:20000-Risiko eines tödlichen Verlaufes inakzepatbel erscheint, eher dafür.

Sind diese Zahlen wissenschaftlich belegt und in Studien nachlesbar?

Das würde mich interessieren.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Peddaaa:

Sind diese Zahlen wissenschaftlich belegt und in Studien nachlesbar?

Das würde mich interessieren.

 

Nein, das war eine Bierdeckelrechnung aus den Inzidenzen von PIMS, was bei Kindern ein schwerer, intensivpflichtiger Verlauf wäre, der in ca. 2% der Fälle tödlich verläuft...rechnen wir nochmals soviel für andere tödliche Verläufe, dann kommt man ungefähr bei diesen Zahlen heraus.

 

Alles  weit entfernt von den 25% Todesfällen bei Hochbetagten oder 1% im Bevölkerungsdurchschnitt. Aber vielleicht sind 0,0005% doch noch genug um zu sagen: nein, Maßnahmenende erst wenn vom Säugling bis zum Greis jeder geimpft werden kann.

Link to post
Share on other sites

Ich fände es geil, wenn nur geimpfte in Freizeitparks dürften. Oder fliegen. Oder in die Kneipe.

 

Wer schon mal so einem Verschwörungsschwurbler in die Fänge geraten ist und nicht flüchten konnte weiß eine idiotenarme Umgebung zu schätzen.

 

Für Leute, die keinen an der Murmel haben, aber aus ganz handfesten, medizinischen Gründen nicht geimpft werden können würde sich ein amtsärztliches Impfunfähigkeitszeugnis anbieten. Die würden die Gegenwart von überwiegend nur geimpften i.d.R. auch zu schätzen wissen.

Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb MajorGriffon:

Für Leute, die keinen an der Murmel haben, aber aus ganz handfesten, medizinischen Gründen nicht geimpft werden können würde sich ein amtsärztliches Impfunfähigkeitszeugnis anbieten.

Das dies nicht funktioniert hat sich doch schon leider gezeigt als Ärzte recht großzügig Atteste ausgestellt haben, dass man keine Maske tragen könne. Da gab es sicherlich auch einen Haufen Fälschungen aber ein Teil davon war von Ärzten und ein Teil war eher zu Unrecht. Ausdiskutieren kann man das im Einzelfall nicht, aber die meisten Orte haben diese Atteste auch einfach ausgeschlossen. (Hausrecht)

Link to post
Share on other sites

Leider schlägt der Impfgegner-Mist auch bei uns auf. Immerhin hab ich es nach einigem Kampf geschafft, dass wenigstens einer sich impfen lief, der erst nicht wollte, obwohl er wegen sozialer Beschäftigung weit früher die Chance hatte als andere. Die Leute fallen auf absurde Angstmache rein, von unsicheren/ungetesteten Impfstoffen, Spätfolgen (die es bisher bei keiner Impfung gab), angeblich gefakte Impfungen im TV (in einigen Fällen wirklich inszeniert zwecks besserer Aufnahmen, aber trotzdem kein Grund, eine Nicht-Impfung oder Gefahr anzunehmen). Selbst der Hardcore-Aluhut-Bullshit mit Impfchips, Genmanipulation, Bevölkerungsreduktion, 5G- und Chemtrail-Einflüssen scheint im Hintergrund immer durchzukommen.

Das Lied der Coronaleugner, Impfgegner, "Querdenker"...:

 

Link to post
Share on other sites

Das ist beim Thema Freizeitparks dann die Ungerechtigkeit. Was kann das Phantasialand dafür, dass es im Ballungsgebiet liegt? Da ist die Inzidenz immer höher. Es reisen aber theoretisch die gleichen Gäste an, nämlich Leute, die überall herkommen, außer aus Brühl.

 

Und genau das ärgert mich an der Klage des Heide Parks. Natürlich kann sich jeder einzeln sein Recht erklagen, Impfungen erschleichen, usw. Es schadet uns aber als Gesellschaft.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

By using the forum you agree to the Privacy Policy. More details about the cookies can be found here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.