Jump to content

Auswirkung von Corona auf Freizeitparks?


Message added by PhantaFriends.de - Team

Gerne möchten wir das Thema an dieser Stelle wieder für die Diskussion öffnen unter folgenden Bedingungen:

  • Bleibt on-Topic (-> Was sind die Auswirkungen Corona auf Freizeitparks?)
  • Respektvoller Umgang miteinander - keine Anschuldigen, Beleidigungen, persönliche Angriffe
  • Nennt Quellen, wenn ihr etwas anderes als eure eigene Meinung zur Darstellung von Sachverhalten einbringt
  • Corona-Leugner / Verschwörungstheorien gehören hier nicht hin und werden kommentarlos entfernt!

 

Off-Topic Beiträge und persönliche "Diskussionen" werden wir kommentarlos ausblenden sowie User ggfs. von dem Thema aussperren.

Recommended Posts

  • Replies 4k
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ah sorry - dann habe ich deinen hanebüchenen Vergleich wohl falsch interpretiert. Hast du ein paar konkrete Beispiele für diesen „Spirit“? Meinst du ein in der Regel nicht sonderlich voll

Würde mir wünsche, die würden die Testpflicht behalten.  

Der EP (und vermutlich viele andere Parks auch) schenken ihren Fans einen freien Eintritt im Monat und es wird Kritik geübt? Die Regelung ist ja wohl komplett positiv für die Fans ausgerichtet, d

Posted Images

Ich war heute auch erstmals seit langem im PHL und wollte mal fragen, ob die Ride-Ops Einzelpersonen, die keiner Gruppe oder Familie angehören, allein in eine Reihe setzen. Ich hab heute einige Male eher gedankenlos gesagt, dass ich allein bin, und saß dann auch allein in der Reihe. Mit Tests und Masken hat man doch recht große Sicherheit, und 2-3 Minuten Fahrt bedeuten kein großes Infektionsrisiko. Es muss doch nicht sein, dass ich in der Black Mamba eine ganze Reihe allein belege. Wäre es vielleicht besser, nichts zu sagen oder sich vielleicht mit fremden Leuten abzusprechen? Es war auch nicht bei allen Attraktionen so.

Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb PhantaDad2017:

. Wäre es vielleicht besser, nichts zu sagen oder sich vielleicht mit fremden Leuten abzusprechen?

Bei anderen Attraktionen wie Talocan wird ja auch ein Sitzplatz freigelassen, wenn du also nach ganz links gegangen bist, der Platz neben dir frei und dann 2 weitere (oder eine) Personen sich dazugesellen, dürfte es eig. auch klappen

 

Theoretisch zumindest

Link to post
Share on other sites
On 20/06/2021 at 11:05, Sebi581 said:

Und in vielen Warteschlangen sah es ähnlich aus wie oben auf dem Bild. Insbesondere Chiapas ist mir extrem negativ aufgefallen. Und wenn man mal an einem der Punkte auf dem Boden stehen bleibt, wollen sich die Leute hinter einem schon vorbeidrängeln …

Das hatten wir tatsächlich in der River Quest Schlange am Samstag. Mehrmals stand die Familie hinter uns plötzlich neben oder sogar vor uns.🤔

Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb Wintersun:

Bei anderen Attraktionen wie Talocan wird ja auch ein Sitzplatz freigelassen, wenn du also nach ganz links gegangen bist, der Platz neben dir frei und dann 2 weitere (oder eine) Personen sich dazugesellen, dürfte es eig. auch klappen

 

Hängt aber auch vom Operator ab. Erinnere mich da an einen bei Arthur im EP (ebenfalls 4 Sitze / Reihe wie BM). Ein Single-Rider wurde ganz nach links geschickt, ich als zweiter Single Rider bekam gesagt "bitte einen Platz Abstand lassen!". Setzte mich dann ganz rechts hin, und der Operator leicht unfreundlich "So viel Abstand muss auch nicht sein!". Hab ihn dann nur angeschaut und gedacht "Okay, ich einen weiter links und der dritte hängt sich dann außen dran oder was?"

Link to post
Share on other sites
Am 20.6.2021 um 11:02 schrieb Bahnschalker:

Vielleicht gibt es ja auch den einen oder anderen der gerade jetzt Tickets bucht. Motto: Es ist ja Corona mit Besucherlimit - deshalb ist es nicht so voll wie sonst.

 

Tatsächlich habe ich seit vergangenen Sommer genau das selbe gedacht. Aber vor allem jetzt merke ich, dass das Besucherlimit eher theoretisch ist.

 

Die Parks haben ihr Besucherlimit und ich bin auch der vollen überzeugung, dass die Parks sich daran halten. Aber während ich dachte, dass ein Park erst bei 70% oder mehr "voll ist" stelle ich doch eher fest, dass bereits bei 30 oder 40% Auslastung der Park für mich bereits als "voll" empfinde.

 

Richtig krass ist mir dies im Tropical Island vor einer Woche aufgefallen. Die Halle war einfach mega voll - freie Liegen gab es ab 10 Uhr nicht mehr. Aber die dürfen halt auch nur 50% reinlassen. Es war also höchstens nur die hälfte drin und dennoch wäre dies sogar ohne Corona mir zu voll gewesen.

 

By the way ... die Besucher im Phantasialand und co lernte ich durch den Trip ins Tropical Island noch mehr zu schätzen. Da wurde Maske in den Bereichen, wo diese Pflicht war, absolut ignoriert. Quasi kein Gast hat sich dran gehalten. Auch die Mitarbeiter haben dazu nichts gesagt. Und Abstand halten war aufgrund der fülle gar nicht möglich. Die Halle hat ja nur zwei Becken. Wenn sich die ganzen Leute (und aufgrund der hohen qm Anzahl dürfen natürlich auch viele rein) nur auf zwei Becken verteilen, ist Abstand absolut utopisch.

Link to post
Share on other sites

Annähernd alle Besucher hier im Forum beschweren sich, dass die aktuelle Auslastung schon eher einem ziemlich vollen Tag als einer reduzierten Auslastung ähnelt... die Politik: Besucherbegrenzung für Freizeitparks wird gelockert - verdoppelt... 1 Person je 10 statt bisher 20 qm https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/nordrhein-westfalen-verlaengert-die-coronaschutzverordnung-bis-8-juli

 

Aber ehrlichgesagt... wenn man sich die aktuellen Inzidenzzahlen anguckt halte ich das für nachvollziehbar. Solange die Tests bei größeren Veranstaltungen bis erhalten bleiben und man nicht wie letztes Jahr blind in den Herbst geht... Ich denke bald kann man auch Maskenpflichten im Freien in Parks reduzieren. Die Abstandsregelungen können von mir aus immer bestehen bleiben. Wenn man anderen Menschen intim nah kommt erreicht man die Attraktion dennoch nicht früher... aber die Parks müssten dann wohl mehr Platz für Warteschlangen einräumen...

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Pinky82:

Und laut den Nachrichten sind ab dem 9. Juli (yipee, da kommen wir 🤣) wieder mehr Gäste in Freizeitparks erlaubt: 
Corona-Maßnahmen in NRW: Wieder Pop-up-Freizeitparks im Sommer möglich (rp-online.de)

 

1 Gast pro 10qm statt wie bisher pro 20qm.

 

 

Na Gott sei dank bin ich den Mittwoch vorher da 😅

Wobei mir die aktuellen Berichte so ein wenig die Lust nehmen. Aber naja gebucht ist gebucht.

Link to post
Share on other sites

Aktuell dürfen tatsächlich nicht fremde Personen direkt zusammengesetzt werden. Ich hatte gestern angeboten, dass man doch irgendjemanden neben mich setzen könne, Antwort war "darf ich nicht wegen Corona". Mir fiel teils auf, dass die anderen Sitze schon beim Einfahren des Zuges mit runtergelassenen Bügeln abgesperrt waren (BM, F.L.Y.). Bei der BM war es vielleicht wirklich Zufall, dass sonst keiner da war.

 

Ich hoffe, dass man das Hygienekonzept da anpassen kann, weil so ein Kapazitätsverlust ja tatsächlich ein erheblicher Nachteil bei geringem Nutzen ist. Dafür konnte ich auf F.L.Y. die Arme ausstrecken 😆

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb UP87:

Annähernd alle Besucher hier im Forum beschweren sich, dass die aktuelle Auslastung schon eher einem ziemlich vollen Tag als einer reduzierten Auslastung ähnelt

 

Mal von Corona abgesehen, hatte ich ja schonmal irgendwo angemerkt, dass ich extrem volle Parks moralisch eh schwierig finde. Egal welcher Park ... wenn man von 30 Attraktionen nur 4-5 schafft, weil es bereits rechnerisch gar nicht möglich ist auch nur 50% zu schaffen, dann geht das für mich schon langsam in Richtung Betrug.

 

Imho dürfte ein Park nur soviel reinlassen, dass zumindest rein rechnerisch der großteil aller Attraktionen auch gefahren werden kann.

 

Nachtrag: Dadurch ggfs. höhere Ticketpreise sind auch völlig in Ordnung.

Edited by migo315 (see edit history)
Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb migo315:

Imho dürfte ein Park nur soviel reinlassen, dass zumindest rein rechnerisch der großteil aller Attraktionen auch gefahren werden kann.

 

Oder vielleicht einfach weniger Attraktionen bauen, damit alles auch mit "normalen" Wartezeiten machbar ist? Ich habe es bewusst in Anführungsstriche gepackt, da ich schon finde, dass Wartezeiten bei neuen, beliebten Attraktionen durchaus  60 Minuten haben dürfen. Auch wenn ich es ebenfalls persönlich nicht toll finde zu warten und dann diese Attraktion meide. Allerdings ist das meine persönliche Entscheidung dann. 

 

Außerdem, hab ich auch als Tagesgast immer ein gewisses Ziel gehabt, welche Attraktionen mir wichtig sind zu fahren. Ziel war nie alles zu schaffen. So ein Freizeitpark ist ja kein Wohltätigkeitsverein. Die wollen und müssen auch Geld verdienen können.

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

By using the forum you agree to the Privacy Policy. More details about the cookies can be found here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.