Jump to content
faulwurf

Auswirkung von Corona auf Freizeitparks?

PhantaFriends.de - Team

Gerne möchten wir das Thema an dieser Stelle wieder für die Diskussion öffnen unter folgenden Bedingungen:

  • Bleibt on-Topic (-> Was sind die Auswirkungen Corona auf Freizeitparks?)
  • Respektvoller Umgang miteinander - keine Anschuldigen, Beleidigungen, persönliche Angriffe
  • Nennt Quellen, wenn ihr etwas anderes als eure eigene Meinung zur Darstellung von Sachverhalten einbringt

 

Off-Topic Beiträge und persönliche "Diskussionen" werden wir kommentarlos ausblenden sowie User ggfs. von dem Thema aussperren.

Message added by PhantaFriends.de - Team

Recommended Posts

vor 12 Minuten schrieb Schlussbremse:

 

Finde ich jetzt etwas übertrieben formuliert. Ich finde keine Anhaltspunkte ob und wer da nicht hören konnte.

Geht vermutlich um die Jugendliche oder junge Erwachsene die sich privat irgendwo in irgendwelchen Parks treffen. Es gibt ja bereits sowas wie diverse Konter-Veranstaltung. Man sieht den Ernst der Lage nicht! Ich mein klar, mit 30 sieht man die Situation deutlich entspannter, aber im Hinblick der älteren Generation ist dies an Egoismus nicht zu übertreffen 

Edited by ich_24 (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leute bitte lasst euch nicht von den absoluten Zahlen aus der Ruhe bringen. Natürlich ist das alles eine problematische Situation und natürlich werden die Zahlen weiter steigen, keine Frage, aber die Medien dramatisieren und leben davon Angst zu schüren und Clicks zu generieren. Und Politiker sorgen sich mehr um Wirtschaft und Wahlen, als um das Allgemeinwohl. Sonst hätte man nicht heute kleinlaut zugegeben den Virus wohl doch etwas unterschätzt zu haben. 

Menschen haben von Natur aus Probleme mit absoluten Zahlen klarzukommen (Thinking Fast and Low ist ein tolles Buch das vieles wissenschaftlich erklärt). Das wirkt dann schnell bedrohlicher als es ist (aber keine Frage wir müssen jetzt alle vorsichtig sein und den Alten und Kranken helfen). 

vor 1 Stunde schrieb TOTNHFan:

Erste Ausgangssperre in Deutschland...:

 

https://www.wz.de/politik/inland/coronavirus-erste-ausgangssperre-in-bayern-verhaengt_aid-49627495

 

Wer nicht hören will, muss fühlen. 

 

Süd-Korea zum Beispiel hat es geschafft ohne Ausgangssperre, ohne große Einreisebeschränkungen, dafür mit Atemmasken, massenhaft Tests, Transparenz und Besonnenheit die Krise zu managen. Die Zahlen sehen erstaunlich gut aus, die Zuwächse waren zu keiner Zeit so groß wie bei uns und das System scheint zu klappen. 

 

Ein Lockdown ist keine gute Idee, denn gerade in unserer westlichen, offenen Gesellschaft werden die Menschen früher oder später damit Probleme haben. Du kannst zwei Dinge machen. Entweder du sagst wie es ist das es Monate dauern wird (siehe China schon über 2 Monate) oder du lügst und machst einen Lockdown für erst mal 2 Wochen, denn du dann verlängerst und verlängerst und verlängerst. Beides wird zu Unmut führen und früher oder später wird es den Leuten egal sein. Es wäre sinnvoller gewesen, man hätte von Anfang an die Situation ernster genommen und dann besonnen reagiert, also jetzt kopflos Ausgangssperren zu verhängen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das hier ist nicht von mir, sondern kam von einem unbekannten Verfasser über eine meiner WhatsApp-Gruppen. Ich fand das aber so gut, dass ich das hier mal rein posten muss, da es unmittelbarbar zum Thema passt:

 

Ich versuche es mal einfach für die Leute zu erklären die es bis jetzt nicht verstanden haben:
Nehmen wir mal zwei Kinder. Cedrik ist zwei, Kevin drei. Beide haben aktuell keine Kindergartenbetreuung und das Wetter ist toll. Also hat sich Chantal entschlossen ihren Kevin zu packen und auf dem Spielplatz die Sonne zu genießen.
Cedriks Mutter dachte das Gleiche, ihr Kind hatte sie die Tage beim Einkaufen auf dem Arm, als sie 10 Sekunden nach einem Huster im Supermarkt durch eine Tröpfchenwolke ging. Cedrik ist nun infiziert und man merkt gar nichts davon.
Kevin nimmt Cedriks angelutschtes Schlauchboot aus der Limitierten "Nach mir die Sintflut"-Edition in den Mund und bekommt dadurch den Coronavirus. Chantal nimmt ihr Kind mit nach Hause.
Zu Hause freut sich Kevin seinen Papa zu sehen und packt ihm auf die Lippe, kurz zuvor hat Kevin sich ans Auge gepackt weil er geweint hat. Kevins Vater ist Busfahrer und hat sich nun durch den Kontakt zu seinem Kind infiziert. Er hustet in fünf Tagen im Bus, eine Coronaviruswolke wabert durch den Bus und steckt die vorderen drei Mitfahrenden an.
Kevins Vater lässt sich krankschreiben, obwohl er erst 30 Jahre alt ist. Durch eine Erkältung macht ihm die Coronalungenentzündung so schwer zu schaffen, dass er künstlich beatmet werden müsste, aber dummerweise liegt da ja schon Cedriks Vater und so ist kein Platz zum Beatmen mehr frei.
Chantal darf per Skype (wie in Italien) zuschauen wie ihr Mann durch die Lungenentzündung ertrinkt...
Würde Chantal sich jetzt sagen: "Hey, das war's wert. Wer weiss wann der Kevin noch einmal so unbeschwert im Sand spielen konnte!"
P.S. Wenn Du immer noch nicht begreifst warum Du und Dein Kind nicht auf dem Spielplatz sein sollten. Nur kurze Nachricht. Dann mache ich Dir ein Video mit Handpuppen, vielleicht verstehst Du es dann...

 

 

was die Öffnung der Parks angeht, so rechne ich nach der Absage von EM und ESC nicht damit vor Mitte Juli...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb scbn81:

Leute bitte lasst euch nicht von den absoluten Zahlen aus der Ruhe bringen.

Das Problem sind weniger die absoluten Zahlen als die Zahlen die wir eben nicht kennen! Wenn man so mitbekommt, wie es mit den Tests wirklich läuft, dann kann man sich denken wie hoch die Dunkelziffer sein muss...

 

vor 52 Minuten schrieb Volker:

Er hustet in fünf Tagen im Bus, eine Coronaviruswolke wabert durch den Bus

Bestes Beispiel, dass die Infektionskette nicht mehr nachvollziehbar ist! Wer keinen Kontakt nachweisen kann, wird nicht getestet. Das ist fatal und führt zur Unterstützung der Situation...

 

vor einer Stunde schrieb scbn81:

Ein Lockdown ist keine gute Idee

Doch ist es! Wenn es zu viele Infizierte gibt, dann bricht das Gesundheitswesen unter dieser Last zusammen!

vor 56 Minuten schrieb Volker:

dass er künstlich beatmet werden müsste, aber dummerweise liegt da ja schon Cedriks Vater und so ist kein Platz zum Beatmen mehr frei

Und das wäre dann das Resultat...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb TOTNHFan:

Die Jugend, die sich Bundesweit in Stadtparks etc. aufhällt.

 

In einem 6500-Seelen-Nest in Bayern? Ich habe meine Zweifel.

 

Ausgangssperren sind das letzte Mittel und es ist fast schon erschreckend, wie schnell sie in unseren westlichen Demokratien umgesetzt werden können.

 

Ich hoffe immer noch auf die Vernunft. Ich mache mir genauso Gedanken und stelle auch so manches Handeln in Frage. Mir wird aber gerade bewusst, dass wir uns in unserer Gesellschaft viele Verhaltensmuster über Jahrzehnte anerzogen haben. Z.B. die allgemeine Einstellung zu Krankheit. Es wird in weiten Teilen darauf konditioniert, diverse Infekte als unbedeutend zu sehen und am öffentlichen Leben, insbesondere dem am Arbeitsplatz, teilzunehmen. Wer fernbleibt "leistet" nicht, ist "schwach", ein "Weichei", erlebt bisweilen Sanktionen. Selbst in Zeiten der Krise wird das noch gelebt.

 

Diese Muster lassen sich eben nicht mit einem Fingerschnippsen abstellen. Das braucht erstmal das Bewusstsein und dann auch die Übung. Wir müssen als Gesellschaft das "richtige" Handeln gerade erstmal erlernen. Vielleicht klappt das innerhalb von ein paar Tagen. Vielleicht auch nicht, dann wird der Holzhammer wahrscheinlicher.

 

Denkt mal darüber nach, bevor Ihr den Finger erhebt oder Härte fordert. Schafft lieber Anreize in eurem Umfeld und klärt auf!

Edited by Schlussbremse (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb RooStar:

Das Problem sind weniger die absoluten Zahlen als die Zahlen die wir eben nicht kennen! Wenn man so mitbekommt, wie es mit den Tests wirklich läuft, dann kann man sich denken wie hoch die Dunkelziffer sein muss...

 

Bestes Beispiel, dass die Infektionskette nicht mehr nachvollziehbar ist! Wer keinen Kontakt nachweisen kann, wird nicht getestet. Das ist fatal und führt zur Unterstützung der Situation...

 

Erstens: gerade die Zahlen, die wir nicht kennen, sind gute Zahlen, weil dies Infizierte mit wenigen oder keinen Symptomen sind. Somit reduziert sich rein rechnerisch die Zahl der Todesfälle und schweren Verläufe. Auf die gesamte Bevölkerung gerechnet, also eigentlich ein gutes Zeichen und auch die Herden-Immunität nimmt zu. Problem hier nur das halt immer noch Menschen angesteckt werden könnten, die schwere Verläufe bekommen. Da kommt Punkt zwei zum tragen.

 

Zweitens: ein Lockdown bringt nichts und hat bisher noch nirgends nachweisbar eine wirkliche größere Verbesserung gebracht (China hatte da noch ganz andere Maßnahmen laufen, die in einer demokratischen Gesellschaft schlecht durchsetzbar wären). Die Zahlen sagen da halt grade etwas anderes, zumal der volkswirtschaftliche Schaden größer ist als jetzt vorstellbar und im schlimmsten Fall mehr Tote (durch Hunger, Krieg, soziale Verwerfungen etc.) nach sich ziehen wird. Selbst die Basisversorgung wird ganz schnell auseinander brechen, da die Lieferketten eben nicht nur aus dem LKW besteht, der die Ware in den Supermarkt fährt. Ob das gewollt ist, wage ich zu bezweifeln. Momentan ist das alles ein kopfloser Versuch das Kind noch irgendwie aus dem Brunnen zu ziehen - mit vermutlich nur geringen Erfolgschancen.

Länder wie Süd Korea zeigen das ein Lockdown auch gar nicht nötig ist, wenn offen und transparent in der Gesellschaft mit dem Thema umgegangen wird und es ausreichend Testmöglichkeiten für eine selbstdisziplinierte Bevölkerung gibt, so dass erkrankte Personen schnell aus der Gesellschaft gezogen werden können. Auch Masken sollten Standard sein. Die letzten Zahlen belegen das es zwar keinen 100% Schutz gibt, aber die Chance sich zu infizieren signifikant reduziert. Warum der Westen hier sich so gänzlich dagegen sträubt, auch wenn Masken in Asien zum Alltag gehören und belegbare Daten vorliegen, ist mir ein Rätsel. Und dazu gehören aber zum Beispiel auch das offenlegen von Bewegungsdaten von Infizierten (das kann anonym geschehen), damit andere Mitbürger sehen können, ob sie sich zufällig an einem Ort befunden haben, an dem ein Erkrankter war (dann kann man sich schnell und unbürokratisch sogar an Drive-In Schaltern testen lassen). 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch wenn es abseits von Freizeitpark und co. ist, wollte ich mal diese Meldungen mitteilen, was einigen aber bereits bekannt sein sollte: 

 

Absage des ESC 2020 in Rotterdam:


https://www.eurovision.de/news/ESC-2020-in-Rotterdam-wegen-Coronavirus-abgesagt,absage114.html

 

Verschiebung der UEFA EURO 2020:


https://de.uefa.com/uefaeuro-2020/news/025b-0ef38f7fceaf-b8a7a654d417-1000--uefa-verschiebt-euro-2020-um-12-monate/?iv=true

 

Gerade dem ESC trauere ich hinterher, aber stehe dennoch zu hundert Prozent hinter dieser Entscheidung. :( 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Euro zu verschieben, war wahrscheinlich keine so schwierige Entscheidung. Zum einen hat man 2021 die Möglichkeit, zum anderen möchte man wahrscheinlich unbedingt das Flagschiff Champions Lesgue zu Ende bringen. Die nationalen Wettbewerbe spielen dabei wahrscheinlich nur eine nebensächliche Rolle.

 

Was einem in Bezug auf die Saisoneröffnung Sorge bereitet, ist die Tatsache, daß nach nicht mal einer Woche (seit Beginn der ersten Einschränkungen) die ersten Veranstaltungen abgesagt werden, die zum Teil erst im Mai oder sogar erst im Juni stattfinden sollten. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für die Parks und Bäder besteht nur die Möglichkeit entweder Insolvenz anzumelden oder versuchen, Einnahmen vorzuziehen. Eine Clubkarte mit einem Bonusmonat oder ein 4. Schnellzugang pro Besuch oder eine Verlosung zur Eröffnung von Rookburgh (unter allen Clubmitgliedern). Ggf kann man auch Hotelaufenthalte ohne Termin verkaufen. 

 

Das Problem bei allen Aktivitäten ist, dass niemand weiß, wann man eingeschränkt öffnen (begrenzte Besucherkapazität - gelenkte Warteschlangen) bzw wieder zum Normalbetrieb übergehen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb scbn81:

Erstens: gerade die Zahlen, die wir nicht kennen, sind gute Zahlen, weil dies Infizierte mit wenigen oder keinen Symptomen sind.

NEIN! Die Infizierten mit wenigen oder keinen Symptomen mögen für sich genommen natürlich positiv sein, da es ihnen gut geht und da sie uns einen kleinen Teil in Richtung Herdenimmunität bewegen. Aber... und das ist ein gigantisches ABER... Sie sind infiziert und sie können andere infizieren! Sie machen sich keine Gedanken, wem sie begegnen, denn sie sind ja nicht krank! Sie sind eine riesige Gefahr für die gesamte Gesellschaft und das gesamte Gesundheitssystem!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb UP87:

Aber... und das ist ein gigantisches ABER... Sie sind infiziert und sie können andere infizieren! Sie machen sich keine Gedanken, wem sie begegnen, denn sie sind ja nicht krank! Sie sind eine riesige Gefahr für die gesamte Gesellschaft und das gesamte Gesundheitssystem!

 

Genau deshalb gilt:

 

Verhalte Dich am besten so, als wärest Du infiziert!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb UP87:

NEIN! Die Infizierten mit wenigen oder keinen Symptomen mögen für sich genommen natürlich positiv sein, da es ihnen gut geht und da sie uns einen kleinen Teil in Richtung Herdenimmunität bewegen. Aber... und das ist ein gigantisches ABER... Sie sind infiziert und sie können andere infizieren! Sie machen sich keine Gedanken, wem sie begegnen, denn sie sind ja nicht krank! Sie sind eine riesige Gefahr für die gesamte Gesellschaft und das gesamte Gesundheitssystem!


Habe ich etwas anderes geschrieben?

Wenn du schon zitierst, dann bitte den kompletten Absatz und nicht nur eine Phrase, die deine Argumentation unterstützt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb scbn81:

Erstens: gerade die Zahlen, die wir nicht kennen, sind gute Zahlen, weil dies Infizierte mit wenigen oder keinen Symptomen sind.

 

vor 3 Minuten schrieb sc10er:

Habe ich etwas anderes geschrieben?

 

🤔 Hallo Doppelaccount?

 

vor 3 Minuten schrieb sc10er:

Wenn du schon zitierst, dann bitte den kompletten Absatz und nicht nur eine Phrase, die deine Argumentation unterstützt.

 

Naja deine/eure These relativier(s)t du/ihr ja selbst, allerdings steht die Behauptung im Raum. Und das hat @UP87 richtigerweise heraus gestellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb MatMiller:

Die Euro zu verschieben, war wahrscheinlich keine so schwierige Entscheidung. Zum einen hat man 2021 die Möglichkeit, zum anderen möchte man wahrscheinlich unbedingt das Flagschiff Champions Lesgue zu Ende bringen. Die nationalen Wettbewerbe spielen dabei wahrscheinlich nur eine nebensächliche Rolle.

 

Was einem in Bezug auf die Saisoneröffnung Sorge bereitet, ist die Tatsache, daß nach nicht mal einer Woche (seit Beginn der ersten Einschränkungen) die ersten Veranstaltungen abgesagt werden, die zum Teil erst im Mai oder sogar erst im Juni stattfinden sollten. 

Sorry Soppelpost 

Edited by sc10er (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb sc10er:

Was einem eher Sorgen machen sollte, sind die Lügen, die jetzt täglich präsentiert werden. Jeder klar denkende Menschen sollte doch wissen das Schliessungen von 3-4 Wochen absolut nichts bringen werden und das diese verlängert werden

 

Jetzt mal halblang! Man kann sicher das ein oder andere Vorgehen kritisieren. Aber das ist eine in der Geschichte in der Form nie dagewesene, dynamische, Situation. Erkenntnisse von heute können Morgen veraltet sein. Vorsätzlich falsch sind sie dadurch nicht.

 

Sich jetzt verschwörerisch hin zu stellen und von Lügen zu sprechen empfinde ich als absolut unangemessen und anmaßend.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.