Jump to content
faulwurf

Auswirkung von Corona auf Freizeitparks?

PhantaFriends.de - Team

Gerne möchten wir das Thema an dieser Stelle wieder für die Diskussion öffnen unter folgenden Bedingungen:

  • Bleibt on-Topic (-> Was sind die Auswirkungen Corona auf Freizeitparks?)
  • Respektvoller Umgang miteinander - keine Anschuldigen, Beleidigungen, persönliche Angriffe
  • Nennt Quellen, wenn ihr etwas anderes als eure eigene Meinung zur Darstellung von Sachverhalten einbringt

 

Off-Topic Beiträge und persönliche "Diskussionen" werden wir kommentarlos ausblenden sowie User ggfs. von dem Thema aussperren.

Message added by PhantaFriends.de - Team

Recommended Posts

Thema Gastronomieöffnungen: In Leer (Niedersachsen) hat ein einzelner Gast scheinbar mindestens sieben andere Gäste infiziert: https://www.n-tv.de/panorama/Corona-Ausbruch-in-Leer-Restaurantbesucher-steckt-viele-weitere-Gaeste-an-article21798677.html

 

Witzig und traurig zugleich finde ich die Mutmaßung, dass sich entweder Personal oder Gäste nicht an die Vorgaben gehalten hätten, weil laut Gastro-Verband so keine Infektionen möglich wären. Ich verstehe ja, dass sie ihre Mitgliederlokale offen halten wollen, aber so dreist muss man dafür nicht lügen...

Edited by achterbahndennis (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Durch das Hygiene- und Abstandskonzept, das der Verband erarbeitet habe, seien Neuinfektionen in Restaurants eigentlich nicht möglich, zitierte NDR 1 Niedersachsen eine Sprecherin.

 

Allein dieses Zitat zeigt exemplarisch die Ignoranz und/oder Inkompetenz vieler verantwortlicher Stellen und Interessenvertretungen. Das wichtige Thema Aerosole in Innenbereichen wird nach wie vor in den meisten Konzepten quasi ausgeblendet.

 

Siehe auch hier eine recht gute, allgemeinverständliche, Zusammenfassung zum Risiko bestimmter Aktivitäten/Situationen:

https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-05/coronavirus-infektionsrisiko-gastronomie-parks-baden

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch in Frankfurt hat ein gemeinsamer Aufenthalt in einem geschlossenen Raum für „zahlreiche“ Neuinfektionen gesorgt: https://www.fr.de/frankfurt/frankfurt-am-main-ort28687/frankfurt-zahlreiche-infektionen-nach-baptisten-gottesdienst-zr-13773287.html

 

Ist eigentlich schon eine Info draußen, wie das PHL mit innenliegenden, schlecht belüfteten Wartebereichen umgehen wird (Crazy Bats, Winjas)? Gibt es vergleichbare Warteschlangen in anderen, bereits geöffneten Parks? 

Edited by achterbahndennis (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb achterbahndennis:

Ist eigentlich schon eine Info draußen, wie das PHL mit innenliegenden, schlecht belüfteten Wartebereichen umgehen wird (Crazy Bats, Winjas)? Gibt es vergleichbare Warteschlangen in anderen, bereits geöffneten Parks? 

In einem der Berichte vom Fort Fun (siehe den Thread "Berichte über Freizeitparks während Corona") schrieb Nultzen:

 

Zitat

[Am Eingang der] Devil's Mine [...] hat ein Mitarbeiter kontrolliert, ob man einen Mund-Nasen-Schutz trägt und immer nur einen Teil von Leuten in den Wartebereich gelassen, da dieser Indoor ist und nur eine bestimmte Anzahlt an Personen diesen betreten darf. Im ganzen Wartebereich gab es Markierungen, um den Abstand einzuhalten und daran wurde sich auch gehalten.

 

Edited by Olli (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb achterbahndennis:

Thema Gastronomieöffnungen: In Leer (Niedersachsen) hat ein einzelner Gast scheinbar mindestens sieben andere Gäste infiziert: https://www.n-tv.de/panorama/Corona-Ausbruch-in-Leer-Restaurantbesucher-steckt-viele-weitere-Gaeste-an-article21798677.html

 

Witzig und traurig zugleich finde ich die Mutmaßung, dass sich entweder Personal oder Gäste nicht an die Vorgaben gehalten hätten, weil laut Gastro-Verband so keine Infektionen möglich wären. Ich verstehe ja, dass sie ihre Mitgliederlokale offen halten wollen, aber so dreist muss man dafür nicht lügen...

 

Na ja...

 

"Der Leeraner Landrat Matthias Groote (SPD) bestätigte gegenüber NDR.de, dass es sich um eine geschlossene Veranstaltung zur Wiedereröffnung des Restaurants handelte. Zeugen sollen ausgesagt haben, dass Gäste Hände schüttelten, keinen Mund-Nase-Schutz trugen und den Mindestabstand nicht einhielten. Groote zufolge wird gegen den Betreiber des Lokals ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Gemäß Bußgeldkatalog des Landes droht ihm eine Geldstrafe von bis zu 25.000 Euro." (Quelle: ndr.de)

 

Und bei dem Fall mit den Gottesdienstbesuchern, möchte fast wetten dass da auch nach der Devise "Der Herrgott wird's schon richten!" verfahren wurde...vielleicht kommt hinterher noch raus, das Abendmahl mit Gemeinschaftskelch gefeiert wurde.

Edited by Noctew (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und das macht es besser, weil?

 

Dass so frühzeitig von offizieller Seite in Richtung Fehlverhalten geframed wird, macht Sinn. Denn so wird eine Evaluation der Maßnahmen erst mal unterbunden. "Unser Konzept ist einwandfrei, Ihr Deppen wendet es bloß nicht richtig an! Hier, die Rechnung..."

 

Aber selbst wenn man dieser Logik folgt und etwaige Lücken/Schwächen in den Maßnahmen außer acht lässt. Was bleibt dann unterm Strich? Eine bittere Ironie und die Erkenntnis, dass ein Teil der Bevölkerung sich (immer noch) nicht der Situation bewusst ist und/oder sich durch Lockerungen im Eiltempo derart in einer trügerischen Normalität und Sicherheit wähnt, dass selbst diese Maßnahmen keine Beachtung finden.

 

Manchmal fühlt sich die Realität an wie ein Monty Python Film.

Edited by Schlussbremse (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb Schlussbremse:

Was bleibt dann unterm Strich? Eine bittere Ironie und die Erkenntnis, dass ein Teil der Bevölkerung sich (immer noch) nicht der Situation bewusst ist und/oder sich durch Lockerungen im Eiltempo derart in einer trügerischen Normalität und Sicherheit wähnt, dass selbst diese Maßnahmen keine Beachtung finden.

 

Aber das kommt doch nicht überraschend. Es wird immer Leute geben, die vorsätzlich oder fahrlässig die Maßnahmen kurz- oder langfristig nicht anwenden. Leute die nicht an Corona glauben bis hin zu Leuten, die die Gefahr zwar bewusst ist aber im Alltag dann doch mal vergessen. Ich denke, dass war der Politik auch bewusst.

 

Ich denke, wir müssen einfach anerkennen das es hier kein schwarz / weiß gibt. Es ist ein Abwägen. Ein rantasten. Ein ausprobieren. Und egal welche Entscheidungen getroffen werden: Es werden immer Leute dafür bezahlen müssen (Geld, Existenz, Leben). Mal mehr, mal weniger.

 

Was wäre denn deine Lösung, wenn dir die aktuellen Maßnahmen nicht gefallen?

 

vor 27 Minuten schrieb Schlussbremse:

Manchmal fühlt sich die Realität an wie ein Monty Python Film.

Ja, aber für mich eher in anderen Punkten: Thema Scheuer, Thema CumEx, Thema Abwrackprämie ... 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb migo315:

Aber das kommt doch nicht überraschend. Es wird immer Leute geben, die vorsätzlich oder fahrlässig die Maßnahmen kurz- oder langfristig nicht anwenden. Leute die nicht an Corona glauben bis hin zu Leuten, die die Gefahr zwar bewusst ist aber im Alltag dann doch mal vergessen. Ich denke, dass war der Politik auch bewusst.

 

Zum einen geht es über das "doch mal vergessen" fallweise deutlich hinaus. Zum anderen ist es ja gerade fatal, wenn es der Politik bewusst ist und dennoch erhebliche Signale in Richtung "Normalität" und "wird schon nichts passieren" gesendet werden.

 

vor 14 Minuten schrieb migo315:

Ich denke, wir müssen einfach anerkennen das es hier kein schwarz / weiß gibt. Es ist ein Abwägen. Ein rantasten. Ein ausprobieren. Und egal welche Entscheidungen getroffen werden: Es werden immer Leute dafür bezahlen müssen (Geld, Existenz, Leben). Mal mehr, mal weniger.

 

Aber bitte nicht mit massenweise menschlichen Versuchskaninchen. Herantasten, ja. Aber unter der Maxime "Better safe than sorry" und mit einer Gewichtung zugunsten von Leben u. Gesundheit!

 

vor 14 Minuten schrieb migo315:

Was wäre denn deine Lösung, wenn dir die aktuellen Maßnahmen nicht gefallen?

 

Wie hoffentlich aus meinen bisherigen Posts hervorgeht, machen die Maßnahmen durchaus Sinn. Sie wirken allerdings nach meinem Verständnis der aktuellen Sachlage nur in einem Bereich von ca. 60% des Übertragungsgeschehens. Die restlichen 40% finden einfach (noch?) kaum Beachtung in den Konzepten. Und das betrifft nun mal hauptsächlich sämtliche Aktivitäten in geschlossenen Räumen. Darauf mache ich aufmerksam. Ich muss auch keine konkrete Lösung haben und darf trotzdem sachbezogen Kritik äußern. Mit "gefallen" hat das auch eher weniger etwas zu tun.

 

vor 14 Minuten schrieb migo315:

Ja, aber für mich eher in anderen Punkten: Thema Scheuer, Thema CumEx, Thema Abwrackprämie ... 😉

 

Stimmt sicherlich auch, aber dennoch #whataboutism ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Könnt Ihr vielleicht einen neuen Thread eröffnen für den Jahreskarten-Eintritts-Prozess?

 

Mich interessiert nicht wer aus dem Forum jetzt bereits eine Bestätigung für welchen Tag hat und wer nicht. 
 

Ich finde auch das passt nicht zum Thema und ist Off Topic! Hier geht es um die Auswirkung von Corona auf Freizeitparks und nicht um die Reservierungen einzelner Personen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb Badu:


 

Ich finde auch das passt nicht zum Thema und ist Off Topic! 

Ich hab sowieso nicht verstanden, warum nicht ein allgemeines Corona Thema aufgemacht wurde. Das ist ja nunmal ein gesamtgesellschaftliches Thema, was alle etwas angeht. Dass Leute hier auch mal allgemein was zum Thema Corona reinschreiben ist ja dann logisch. Da werden dann teilweise Beiträge einfach gelöscht, teilweise wieder nicht. Finde das generell etwas unübersichtlich. 

 

Dass da auch über Einschränkungen im Phantasialand WEGEN Corona geschrieben wird ist richtig. Die Art der Ticketbestellung ist ja nunmal Teil dessen und wenn User schreiben, dass sie eine Antwort bekommen haben, um die noch wartende Userschaft zu informieren, wie das Ganze abläuft, ist das meiner Meinung nach auch richtig.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Hector#14:

 

Dass da auch über Einschränkungen im Phantasialand WEGEN Corona geschrieben wird ist richtig. Die Art der Ticketbestellung ist ja nunmal Teil dessen und wenn User schreiben, dass sie eine Antwort bekommen haben, um die noch wartende Userschaft zu informieren, wie das Ganze abläuft, ist das meiner Meinung nach auch richtig.

Soweit ich mal sah, ist das ganze eh dem Phantasialand zugeordnet von der Kategorie. Insofern geht es um Corona-Auswirkungen aufs Phantasialand. Da der Thread-Titel aber etwas anderes sagt und das allgemeine Thema nicht vorhanden ist, schreibt fast jeder alles zu Corona hier rein, was ich nicht werten, nur analysieren will. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.