Jump to content

Recommended Posts

 

Ich muss sagen, ich bin da ganz bei Chris:

Die perfekte Attraktion muss einfach etwas sein, das die ganze Familie fahren kann, daher (leider) keine Achterbahn. Aber das muss nicht heißen, dass es nicht stellenweise auch etwas rasanter sein kann. Es gibt, denke ich genug Menschen, die einfach nicht auf eine Achterbahn gehen, weil es eben eine Achterbahn ist, auch wenn sie vielleicht nicht so intensiv wäre. Während z. B. Radiator Springs Racers schon etwas rasanter ist, aber (so schätze ich das ein) eine niedrigere Hemmschwelle hat.
 

Ebenso ist die Immersion einfach total wichtig und das fängt schon im Bereich um die Attraktion an und endet für mich bei so was, dass auch die Form des Transports durch die Attraktion Sinn macht. Ein Omni-Mover, als Beispiel ist ganz nett, aber dann fühlt es sich so an, dass man selbst auf der einen Seite sitzt und sich unbeteiligt alles auf der anderen Seite nur anschaut. Viel besser ist es, wenn man selbst als Mitfahrer der Protagonist ist und Mitten in der Story ist. Also die Story nicht nur um einen herum passiert, sondern dass man selbst Teil der Story ist. Dafür ist meiner Meinung auch Radiator Springs Racers ein gutes Beispiel.
 

Ein Punkt, der noch interessant wäre, ist, dass jede Fahrt immer ein bisschen unterschiedlich ist, ich finde nicht, dass man das exploiten sollte im Sinne, dass es drei Wege gibt, auf die man sich zufällig aufteilt. Einfach um Wiederholungsfahrten zu provozieren, weil du die letzten 5 Fahrten diesen einen Raum nicht gesehen hast, sondern dass man nicht nach der dritten Fahrt sagen kann: Dies Säule da kippt um in 3, 2, 1 *kipp*. Also Beispiel der „Droptrack“ bei den Winjas, wenn man es nicht weiß, ist es beim ersten Mal ein absolutes Highlight, aber irgendwann weiß man halt, dass es kommt. Eine gewisse Zufälligkeit kann einfach das Erlebnis jedes Mal wieder frisch wirken lassen.
 

Story Ideen fallen mir natürlich jetzt ein paar im Bezug zum PHL ein:
 

Klugheim: Taron liefert keine Energie mehr ans Dorf, die Kobolde haben anscheinend Schabernack getrieben, wir müssen also nachforschen, was passiert ist. Schon in der Warteschlange wird die Story rund um die Kobolde aufgegriffen. Wir sehen zahlreiche versteinerte Kobolde und die Fallen, in denen Sie von den Dorfbewohnern gefangen werden. Wir sehen, wie eine Kobold Wäsche von der Leine klaut, oder eine Gruppe von Kobolden, die eine Ziege entführen, aber auch wie ein neu gefangener Kobold in der Sonne zu Stein wird. Kurz nachdem wir zu unserer Erkundungsmission aufgebrochen sind, verlässt uns die Sicherheit des Sonnenlichtes, denn es geht tief ins Basaltgestein von Klugheim hinab. Am Anfang sind die Kobolde noch vorsichtig, werden aber, je tiefer wir in den Berg fahren, immer frecher, erst werfen Sie nur Kiesel nach uns, irgendwann bringen Sie sogar eine Brücke unter uns zu Fall und umzingeln uns von allen Seiten nur noch das Feuer unserer Fackeln hält sie auf Abstand. Unsere letzte Chance ist eine Kiste Dynamit, die wir gerade so mit der letzten Fackel entzünden können, bevor diese erlischt und uns im Dunkeln zurücklässt. Wir können nur das Grummeln der näherkommenden Kobolde hören und das Zischen der Zündschnur, die das Dynamit erreicht. Nach einer Schrecksekunde geht das Dynamit in einen Feuerball auf und katapultiert uns aus dem Berg heraus wieder ans Tageslicht, die Explosion treibt die Kobolde tiefer in den Berg, die Mission war erfolgreich, aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie einen neuen Plan aushecken.

 

Rookburgh: Die Rookburgh Steam Company öffnet die Tore für Besucher, denen Sie die Vorzüge und die Hintergründe der Dampfkraft präsentieren wollen. Schon der Empfangssaal ist beeindruckend, mitten in dem kreisrunden Raum steht eine riesige Apparatur, ähnlich einer Armillarsphäre, die die aktuelle Position der Luftschiffe der Gesellschaft auf der Erde anzeigt. Rookburgh ist die Hochburg der Dampfkraft, weil hier zwei Grundbedingungen gegeben sind: Es gibt sehr viel Wasser und sehr viel Kohle und die RSC investiert viel Aufwand in die Beschaffung dieser Rohstoffe. Der Ride befördert uns per rasantem Drop nach unten. Wir sehen große dampfbetriebene Pumpen, die das Wasser durch große Rohre pumpen und viele Schaufelwagen, die die Kohle herbeischaffen. Mit den Rohstoffen wird in riesigen Öfen der Dampf produziert. Hier schlägt uns die Hitze des Ofens entgegen und die Luft ist stickig und voller Dampf. Nachdem wir gesehen haben, wie der Dampf produziert wird, wird uns gezeigt, was die RSC alles mit dem Dampf macht dafür geht es wieder rasant aufwärts. Als Gag nach diesem Teil fände ich einen AR-Spiegel gut, der die Mitfahrer mit Rußverschmierten Gesichtern zeigt. Weiter geht es im Rohrpost-Raum, in dem durch unzählige Röhren goldene Kapseln schießen (große verpasste Chance übrigens im Hotel Charles Lindberg die Rezeption nicht per Rohrpost kontaktieren zu können 😝). Als Finale kommen wir in einen riesigen Luftschiff Hangar, ich fände krass, wenn es gelingen würde, mit einem unendlichen Spiegel ein riesiges Luftschiff zu verwirklichen, bei dem man sich nach dem Ride fragt, wo das bitte hingepasst haben soll.
 

China: Hier würde für mich das Thema Drachen nahe liegen, das passt wunderbar zum PHL und zu China und man könnte hier Wang mit einbringen, theoretisch aber auch die anderen Drachen. Ich stelle mir einen phantastischen Flug auf einem Drachen bei Nacht vor, natürlich zum Lichterfest. Cool wäre es auch, wenn man erst am Boden ist, vielleicht irrt man erst durch einen mystischen, vielleicht auch etwas unheimlichen Wald, in dem man sich beobachtet fühlt mit leuchtenden Pilzen und alten Bäumen. Auf einer ins Mondlicht getauchten Lichtung findet man einen Drachen, der irgendwie feststeckt/verheddert ist, nachdem man den Drachen befreit hat, fliegt man mit diesem durch die mit bunten Lichtern erhellte Nacht des Lichterfests.
 

Das ist alles was mir dazu jetzt eingefallen ist, ich hoffe es sind ein paar Gedanken dabei die ihr interessant findet!

Edited by Visolpex (see edit history)
Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
  • Replies 49
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hey Phantafriends!   Wir haben uns sehr gefreut eure lieben Kommentare zu unserem neuen Podcast zu lesen. Und wie wir dem Thread entnehmen können, wurde sich zumindest eine kleine Beschreibu

Und schon wieder ist eine Woche rum. Die Vorbereitungen für eine historische Saisoneröffnung laufen auf Hochtouren. Viel Zeit zum Aufnehmen eines Podcasts bleibt da leider nicht. Deswegen hat Chris in

Hey Friends! Wir haben kurz nach Mitternacht. Sprich: Eine neue Folge von bleib neugierig! ist online. Frisch vor weniger als einer Stunde aufgenommen. 😯   Ihr wollt wissen, was passiert,

Posted Images

Hey Friends,
 
zuerst einmal vielen Dank für die vielen Ideen und Vorschläge zu (neuen) Attraktionen, die uns auf unterschiedlichen Kanälen erreicht haben. Dabei auch ein ganz besonderes Danke an @Visolpex für deine ausführliche Darstellung. Es war super spannend und hat unglaublich Spaß gemacht eure Gedanken zu lesen! 
 
Wir haben Neuigkeiten! 🤩
Wir sind super stolz euch heute unser neues Podcast Abenteuer „neugierig nachgefragt“ vorstellen zu können. 
 
neugierignachgefragtlogo.thumb.jpg.74ef2a25fe685187dbd4f02983766b2d.jpg
 
Los geht’s bereits nächsten Dienstag, den 02. März! Wir können es kaum erwarten und sind uns sehr sicher, dass wir eine Menge spannender Geschichten von Menschen aus der Branche für dich erfahren haben. Egal was sonst noch kommt, der März wird definitiv wieder ein Freizeitpark-Monat! 
 
Außerdem ist eine neue „bleib neugierig!“-Folge ab sofort online. Du kannst auf jeden Fall gerne mitraten, findest du das Easter Egg?
 
 
Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

Nach "kurzer" Pause gibt es endlich mal wieder eine neue Folge.

 

"Chris und Thorben sind endlich wieder zurück und es gibt natürlich einiges zu besprechen! Die ersten Freizeitparks in Europa konnten nach sehr langer Pause bereits in die Sommersaison 2021 starten. Heute hat dann auch der ein oder andere weitere Park seine Saisonstart-Pläne bekannt gegeben, auf die Chris und Thorben natürlich direkt eingehen wollen."

 

Erkenntnis der Folge für mich: SLCs sind toll!

Link to post
Share on other sites

Ok, hier das wichtigste @Peddaaa:

 

- Chris isst Eis, obwohl eigentlich kein Eis bräuchte, sondern dringend Schlaf. Das merkt man auch beim Sätze bilden, doch die Fähigkeit Thorben zu necken ist von Schlafmangel offenbar nicht beeinträchtigt.

- Thorben ist nach eigener Aussage nicht witzig, sondern seriös, hat Sonnenbrand(insert joke from Chris here) und ist auf River Quest trocken geblieben, aber auf Chiapas gebadet worden.

 

Ok Spaß hier das wirklich wichtige😝:

Am Anfang geht es darum was die beiden am Tag zu gemacht haben, Chris war hinter den Kulissen tätig, Thorben hat den Tag im Park verbracht. Dann kommen sie zu Neuerungen:

  • Nobis

    Thorben hat sich die Premiere angeschaut. Er fand die Aufmachung cool, Artistik und Gesang war sehr gut, hat die Story nicht verstanden. Fand das Finale gut. Ihm ist aufgefallen, dass es eine Show ist, in der die Männer weniger anhaben als die Frauen(insert joke from Chris here).

    Laut Chris ist die Show die große Neuheit.

  • Törtchen & Co

    Ist mit der Saisoneröffnung ist es offiziell angekündigt und wir können es von außen ja schon betrachten. Wir sollen neugierig bleiben, wie das Innere sein wird.

  • Fantasy & Wuzetown

    Zugänge zu den Winjas angepasst und nach draußen verlegt.

  • F.L.Y. – Modell vom Preview Kasten

    Das Modell hat einen neuen Platz gefunden, wo genau verraten sie nicht.

  • Rookburgh

    Mehr Thematisierung in Rookburgh unter anderem mit Plakaten des Zirkus Lenz

  • Sonstiges

    Chris freut sich darüber, dass auch die neuen Kleinigkeiten entdeckt worden sind.

In der Folge gibt es auch ein bisschen Trivia:

  • Der Park war 221 Tage geschlossen
  • Das Boot, welches das Maximalgewicht bei Chiapas simuliert hat wurde dicke Bertha genannt (insert joke from Chris here)

Gegen Schluss macht Chris nochmal darauf aufmerksam, dass die Wartezeiten durch das Abstand halten meist kürzer als angeschlagen sind und durch die längeren Schlangen trügerisch hoch erscheinen.

 

Insgesamt war das eine der chaotischeren Folgen, aber witzig.

Edited by Visolpex (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Ich muss mich auch mal zu Wort melden, auch wenn ich die aktuellste Folge noch nicht gehört habe.

Es ist der einzige Podcast (Neben Podcast UFO und Zeitverbrechen) den ich regelmäßig höre, aber leider gehen mir die Folgen vom Bleib Neugierig Podcast zu kurz - Ich hätte gerne längere :P

 

In älteren Folgen wirkte es so als ob man auf die Uhr schaut, 40 Minuten sieht und schnell das Thema abhackt und beendet - Hier wäre etwas mehr Zeit ganz gut und es wäre auch noch entspannter, aber eventuell ist das auch nur meine Meinung. 

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

By using the forum you agree to the Privacy Policy. More details about the cookies can be found here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.