Jump to content

Berichte über Freizeitparkbesuche während Corona


Recommended Posts

  • Replies 214
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Heute mal ein Bericht über Tripsdrill. Die Abstandsregeln sind klar und deutlich auf dem Boden anhand lustiger Füße markiert. Kann man sehr gut sehen und wird auch von den meisten Gästen beachtet

Heute waren wir nochmal im Park und er präsentierte  sich von seiner besten Seite. Kein Vergleich zu letzten Sonntag. Die Desinfektionsspender waren alle aufgefüllt. Heute wurden Gäste auch gezielt an

Nachdem ich nun 3 verschiedene Freizeitpark nach der "Wiedereröffnung" besucht habe, mit vielen verschiedenen Ansätzen möchte ich hier einmal eine Übersicht geben mit meinen Erfahrungen (Erfahrungen v

Posted Images

Ich war dieses Wochenende zwei Tage im Heide Park (9.10 und 11.10)

 

An beiden Tagen war es echt super leer und man musste kaum warten. Überall waren die Abstandsmarkierungen und vom Personal wurde immer darauf hingewiesen, den Mund-Nasen-Schutz auch über die Nase zu ziehen bzw. ganz anzuziehen. 
Das Auftreten der Mitarbeiter war sehr direkt und bestimmt, was mir sehr gut gefallen hat.

Für mich war es aber witzlos, dass man überall Abstand halten soll und bei KRAKE die Züge vollbesetzt werden. Für die Kapazität ist das schön, aber macht für mich wenig Sinn, wenn sonst überall auf Abstand geachtet wird.
Beim Rafting ist es so wie in den anderen Parks, 1 Boot pro Gruppe.

Desinfektionsmöglichkeiten gab es genügend, man konnte immer wenn man das Bedürfnisse hatte seine Hände zu desinfizieren dies zeitnah erledigen ohne großartig zu einen Desinfektionsspender zu suchen.

 

Vereinzelt haben Attraktionen erst später aufgemacht und der Drachenzähmen Darkride hat schon um 13 Uhr geschlossen. Ein paar Attraktionen waren leider gar nicht geöffnet. (z.B. Ghost Buster 4D)
Da ich vor 6 Jahren das letzte mal im Heide Park war, weiß ich aber nicht ob das normal ist mit den Öffnungszeiten der Attraktionen oder ob es Corona bedingt ist.

 

Bei den Besuchern wurde weitestgehend der Abstand eingehalten, hatte bei den zwei Tagen nur ein mal jemanden der quasi in meinem Rucksack war. Beim Mund-Nasen-Schutz habe ich verdammt viele Nasen-Kasper gesehen, die den Mund-Nasen-Schutz nur über dem Mund hatten. Aber dies ist ja von Tag zu Tag komplett unterschiedlich, vielleicht hatte ich einfach nur Pech. 

 

Alles im allem kann ich sagen, dass es zwei super Tage im Heide Park waren und ich jede Menge Spaß hatte.

Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb Nultzen:

Da ich vor 6 Jahren das letzte mal im Heide Park war, weiß ich aber nicht ob das normal ist mit den Öffnungszeiten der Attraktionen oder ob es Corona bedingt ist.

Die Schließung von Ghost Busters 4D ist Corona bedingt. 3D Brillen, Pistolen, die man anfassen muss und Indoor... da kommt vieles für Corona zusammen und daher hat der Park beschlossen diese Attraktion aktuell nicht zu öffnen.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb UP87:

Die Schließung von Ghost Busters 4D ist Corona bedingt. 3D Brillen, Pistolen, die man anfassen muss und Indoor... da kommt vieles für Corona zusammen und daher hat der Park beschlossen diese Attraktion aktuell nicht zu öffnen.

Da habe ich mich wohl blöd ausgedrückt, das mit Ghost Busters 4D war mir bewusst. Ich meinte mit dem Satz eher, dass ich nicht weiß ob es normal ist das Attraktionen erst später aufmachen/ früher schließen.

Link to post
Share on other sites
  • 4 months later...

Sooo, dann eröffne ich einfach die Saison 2021...auch wenn es heute nicht direkt um Parks geht.

 

Wir mussten einfach mal raus und haben uns die Auto-Safari im Safariland Stukenbrock gegönnt. Kostenpunkt 20 € pro Auto, Personenzahl egal.

Als Bonus gibt es bei der Einfahrt auf's Gelände noch eine Gratis Kinderkarte bis 12 Jahre für die hoffentlich bald beginnende Saison. Die Online Buchung war problemlos, Ticket muss ausgedruckt werden!

Also ging es heute früh für ca. 90 Minuten auf die Autobahn.

Am Park angekommen wurde das Ticket kontrolliert und wie bekamen einen Flyer mit den aktuellen Regelungen und besagte Freikarte.

Dann ging es auf die gut einstündige Runde. Es war überraschend gut besucht und so kam es am den "Fotopoints" mit Löwe,Tiger, Elefanten und Co. immer zu kleinen Wartezeiten. Wer das nicht wollte konnte aber problemlos überholen und zum nächsten Tier weiterfahren.

Wie ich es gesehen habe waren zwar hauptsächlich Familien mit kleinen Kindern unterwegs, aber auch das eine oder andere Fahrzeug mit Paaren von Jung bis älter hatte sich auf den Weg gemacht.

Als die Runde zum Ende hin dann durch bzw. direkt am Bereich mit den Attraktionen und Einkehrmöglichkeiten vorbei ging wäre man schon gerne ausgestiegen.....😭.

Aussteigen war nur zu Beginn und Ende der Runde möglich und dann auch nur für Toilettengänge. Das wurde schon in der Bestatigungsmail detailliert beschrieben.

 

Fazit: Für kleines Geld hatten wie einen tollen Vormittag der Balsam für die Seele war! Es tut einfach gut mal etwas anderes zu sehen und für kurze Zeit nicht an Corona zu denken!

 

 

Link to post
Share on other sites
  • 3 months later...

Dann geb ich auch mal meinen ersten Tagesbericht der Corona-Zeit ab. Weil er mal wieder etwas ausführlicher ausfällt, habe ich ihn in zwei Teile (Wartezeit & Review) unterteilt, falls ihr nur das lesen wollt, was euch interessiert:

 

I.  WARTEZEITEN

 

Am gestrigen Sontag war es nach langer (Zwangs-)Pause mal wieder so weit. Trotz eurer Erfahrungsberichte aus den letzten Tagen über einen zu vollen Park, hatte ich mich mit zwei Wagemutigen ins Getümmel gestürzt. Und soviel sei vorweggenommen: Dass meine "Normalo-Gäste" mit gaaanz viel Motivation angereist waren, hat den Tag gerettet, denn Vielen wäre der sehr volle Park in Verbundenheit mit langen Wartezeiten doch etwas zu anstrengend gewesen. Aber wir wussten alle vorher, worauf wir uns eingelassen hatten und konnten den Tag deshalb trotzdem genießen.

Nichtsdestotrotz muss ich sagen, dass es trotz guter Abfertigung einer meiner Besuche mit den wenigsten Fahrten überhaupt war. Nach ca. sieben Stunden Aufenthalt mit zwei kurzen Essenspausen (lecker Foccacia und Eis) weist die Counter-Bilanz eine 11 aus: 3x Colorado, 1x River Quest, 1x Talocan, 1x Chiapas, 1x Winjas Force, 1x Tikal, 1x FLY, 1x Raik, 1x Mamba. Insgesamt sicherlich in Ordnung; durch die verlängerten Öffnungszeiten hätte bestimmt auch noch eine Fahrt mit Taron reingepasst, aber an Wiederholungsfahrten von E-Tickets war aufgrund einer Mindestwartezeit 70 Minuten dann eher nicht zu denken. Bewaffnet mit der Phantasialand-Wartezeiten-App und meinem Foren-Wissen , war es uns aber möglich durch geschicktes Timing der Fahrten einiges an Wartezeit zu sparen. Ich denke das Meiste ist für euch Common-Sense, aber hier nochmal meine Tipps zum Nachlesen:

 

- River Quest möglichst früh morgens fahren. Wir hatten uns angestellt als die Attraktion gerade aufmachte (ca. 10:30 Uhr) und saßen nach 25 Minuten im Boot. Über den Tag verteilt stand die Attraktion laut App sonst immer auf über 60 Minuten.

 

- F.L.Y.  fahren, wenn Rookburgh aufmacht (bei uns ca 11:00 Uhr). Auf dem Kaiserplatz stellten wir uns an, als sich die Schlange gerade in Bewegung setzte. Weder ein Anstellen kurz nach Parkeröffnung um 9 Uhr ist meines Erachtens notwendig - noch braucht man sich von der langen Schlange auf dem Kaiserplatz abschrecken lassen. Wir standen anfangs Höhe Mitte des Hauses der 7 Drachen und waren nach 15 Minuten im Themenbereich und nach insgesamt 55 Minuten in der Station von FLY. Der Warteschlange nach zu urteilen, mussten die Besucher nach uns wahrscheinlich schon deutlich länger anstehen - die App bestätigt dieses Gefühl mit einer angeschlagenen Wartezeit von 90 Minuten über den Tag verteilt.

 

- Chiapas morgens oder zur Mittagszeit fahren. Wenig überraschend gehören Wasserattraktionen im Sommer zu denen mit der längsten Anstellzeit. Da wir den Morgen aus strategischen Gründen mit kapazitätsschwächeren (River Quest) und beliebteren (FLY) Attraktionen verbracht hatten, warteten wir einen kleinen Einbruch der Wartezeit bei Chiapas in der Mittagszeit zwischen 13 und 14 Uhr ab und hatten damit vielleicht 20-30 Minuten gegenüber dem Höchststand gewonnen. Die volle Warteschlange (Brücke + Extended Queue) und somit 60 Minuten mussten wir aber letztlich trotzdem überstehen.

 

- Colorado geht immer. Selbst an vollen Tagen ist das Anstehzeit-zu-Spaß-Verhältnis auf der geliebten CA unschlagbar. Standardmäßig sitzt man auch an vollen Tagen ab Nachmittag nach 15 Minuten Anstehen im Zug. Letzte Reihe, versteht sich ;)

 

 

 

II. REVIEW

 

The Good:

 

- Organisation der Ticket-, Impf- und Testkontrolle am Eingang ist sehr gut. Hier muss man trotz langer Schlange nicht lange warten.

 

- Insgesamt war das Einhalten der Maskenpflicht in Ordnung bis gut. Es ist überhaupt nicht mein Lieblingsthema über das Benehmen anderer Besucher zur urteilen, aber leider gehört es ja auch zur Pandemie diesen Aspekt eines Parkbesuchs zu bewerten. Ich kann hier im Großen und Ganzen nur eine Lanze für den Standpunkt brechen, dass sich die Meisten an die Parkvorgaben halten - vom Mindestabstand in Warteschlangen mal abgesehen. Das ist weitestgehend so wie Vor-Corona-Zeiten. Der übliche Diskretionsabstand von einem Meter, das war's. Mich persönlich stört es jetzt nicht wirklich, aber man muss schon festhalten, das hier gegen die Parkordnung verstoßen wird und es niemanden - Personal miteingeschlossen - so wirklich interessiert. 
Die Maskenpflicht wird meines Erachtens in den Warteschlangen aber gut umgesetzt. Komplettverweigerer habe ich nirgendwo gesehen. Der Anteil, der Leute die mehr oder weniger dreist über längere Zeiträume "lüften" würde ich auf 10% tippen. Außerdem lobend zu erwähnen ist auch, dass ich in den äußeren Wartebereichen (Kaiserplatz, Winjas) zweimal Mitarbeiter erlebt habe, die explizit die Schlange abgelaufen sind, um die Maskenpflicht zu kontrollieren. In den Indoor-Queues (Chiapas, FLY) war dies zwar nicht mehr der Fall, trotzdem war aber auch hier das Stations-Personal immer aktiv dabei, Besucher freundlich an die Spielregeln zu erinnern. Dazu gibt es mehrsprachige Lautsprecher-Ansagen, die meiner Meinung nach aber hätten ruhig noch etwas penetranter ausfallen können. In den Außenbereichen und den Freiflächen macht die Mehrheit zwar Gebrauch vom Privileg die Maske abzusetzen, aber das finde ich vor dem Hintergrund von Eingangskontrollen und Inzidenzen unter 10 persönlich vertretbar, auch an vollen Tagen - aber das darf jeder für sich selbst entscheiden.

 

- Abfertigung ist ein Träumchen. Vom Gefühl her ist die Taktung überall deutlich unter einer Minute. Die Warteschlangen sind eigentlich ständig in Bewegung. Ich habe keine Ausfälle mitbekommen.

 

- Super FLY. War meine Jungfernfahrt. Um nicht den nächsten Erguss zu fabrizieren, mach ich's kurz: Ich find's sehr geil - macht mir mehr Spaß als Taron. Themenbereich geil. Attraktion geil. Fahrgefühl geil. Sit-to-Fly-Transition geil. Station geil. Warteschlange - nicht so geil.

Überrascht hat mich, dass die Bahn sich doch - wie ich finde - intensiv fährt. Von einem "sanften Gleiten" kann ich persönlich nicht sprechen. Außerdem ist die Fahrposition doch deutlich mehr in der Waagerechten als ich das von meiner bisherigen Flyer-Erfahrung mit Galactica in Erinnerung hatte. Weiß noch nicht ganz wie ich das finde. Hatte zwar schon deutlich mehr mit Fliegen zu tun als bei der Konkurrenz, aber ich fand es auch unkomfortabler. Drückt doch ganz schon auf Bauch und Solar Plexus. Ich plädiere außerdem dafür, die Coaster-Art - wie zuletzt auf YouTube gehört - offiziell in "Suspended Doggy-Style" umzubenennen.

 

- Kaltes, klares Wasser. Uns dreien ist extrem aufgefallen wie klar und sauber das Wasser in den Attraktionen im Moment ist. Liegt vielleicht daran, dass der Park noch nicht so lange auf hat. Aber die Becken von River Quest, Chiapas und selbst Talocan sehen bei den aktuellen Sommertemperaturen wie einladende Pools aus.

 

 

The Bad:

 

- Geschlossene Attraktionen & aktuelles Attraktions-Line-Up. Gestern sind mir die Langzeitausfälle doch extrem aufgefallen. Ich war nicht ganz up-to-date und dass neben Wakobato, Hollywood Tour und VR-Bats, nun auch seit einer Woche Maus au Chocolat außer Gefecht ist, fällt dann doch irgendwie ins Gewicht. Bis auf Wakobato gehören diese Attraktionen eigentlich zu meinem Standardprogramm und bilden irgendwo auch kleine "Ruheoasen" t zwischen den Thrillattraktionen. Mal ganz davon abgesehen, dass es sicherlich schade ist, dass es ein schweres Ungleichgewicht im aktuellen Parkportfolio gibt, führt es auch dazu, dass man so einen Tag im Freizeitpark dann auch körperlich deutlich mehr spürt und im Zweifel früher geht. Das kann nicht im Interesse des Parks sein. Alleine schon zur Entlastung der anderen Attraktionen. Meinen Gaming-affinen Freunden hätte ich auch wirklich gerne einen meiner Meinung nach technisch gut umgesetzten VR-Coaster gezeigt, aber auch diese für Otto-Normal-Besucher spannende Attraktion entfällt im Moment - auch wenn den Park hier keine Schuld trifft.

 

- Der schleichende Tod der Animatronics im Phantasialand. Irgendwie schon zynisch war, dass der einzige funktionierende Roboter, den ich gestern erleben durfte, der steinalte trommelnde Indianer in der Colorado war. Zwei Attraktionen, wo man sie sonst nach hätte bestaunen können waren down (MaC & HT). Die anderen moderneren Vertreter, der Disko-Trommler bei Chiapas, sowie die Roboter in der U-Bahn von FLY, waren ebenfalls beide defekt. Ich kenne keinen anderen Park, der so akute Probleme mit Animatronics hat und ich finde es, so wie es im Moment ist, ehrlich gesagt auch peinlich für einen Park mit derartigen Qualitätsstandards.

 

- Die üblichen kleinen Drecksstellen sind (wieder) da. Ohne Frage: Insgesamt macht der Park einen sauberen und gepflegten Eindruck. Aber insbesondere die kleinen Müllinseln innerhalb der Attraktionen geht man anscheinend nicht oft genug an - oder dem Verwitterungszustand nach zu beurteilen: gar nicht. Allen voran zu nennen sind hier die Metalldächer der Chiapas-Colorado-Lifithills, die Spitze von Tikal & Tittle Tattle Tree, Mülleimer bei der Mamba-Queue, Tümpel bei der Mamba-Queue.

 

Fin.

 

Edited by Philicious (see edit history)
Link to post
Share on other sites

@Philicious Starker Bericht. Sehr ausführlich und an vielen Stellen sehr treffend.


Wo es irgendwie passt hoffe ich man ist mir nicht böse, wenn ich mein Video hier verlinke. Nicht mein bestes Werk und das erste Mal, dass ich meinen Kanal irgendwo öffentlich erwähne. Seid lieb 😇

Ist auch ein Tagesbericht. Aber die entscheidenden Punkte und ergänzendes hier gerne auch mal schriftlich.

 

Bislang habe ich bei allen Freizeitparkbesuchen zur Corona-Zeit recht gute Erfahrungen gemacht. Natürlich gab es bei quasi jeden Besuch die eine oder andere Ausnahme in Form von Besuchern, die den Abstand nicht so genau nahmen oder die Maske maximal am Kinn hatten.

 

Der Besuch im Movie Park am letzten Donnerstag war leider die Ausnahme und in mancher Hinsicht eine Katastrophe. Bis vor ein paar Wochen hätte ich nicht damit gerechnet, dass Schulklassen während dieser Zeit Ausflüge machen. Meine Vermutung wäre gewesen, dass insbesondere die pädagogisch nicht sonderlich wertvollen und auch zur Stärkung der Gemeinschaft ungeeigneten Trips in Freizeitparks in diesem Jahr ausfallen. Aber im Park waren sehr viele undisziplinierte Jugendliche, die in Warteschlangen auch Indoor die Maske regelmäßig abnahmen um zu reden (die intelligenteste Spezies von Maskennutzern). Auch die Abstände waren vielfach nicht existent und das nicht nur wegen sehr großer Gruppen. Teilweise wurde das ganze auch einfach komplett ignoriert. "Wir sind doch alle getestet" oder "ich bin vollständig geimpft" konnte man sich anhören während in einzelnen Fällen fast schon auf Kuschelkurs gegangen wurde.

 

Das schlimmste kam allerdings schon direkt am Eingang. Bei der Testkontrolle gibt es keinerlei Gatter und die Jugendlichen haben sich nicht für die am Boden markierte Warteschlange interessiert. Es ging einfach so weit wie möglich nach vorne. Hinten ging es dadurch gar nicht vorwärts. Darauf angesprochen waren die Mitarbeiter überfordert. Also um den Park zu betreten und nicht auf der Stelle warten zu müssen musste man sich der Drängeltraube anschließen. Komplett daneben! Die Movie-Park-Maskenpolizei war unterwegs, begegnete uns aber das erste Mal zu Mittag. Vermutlich zwei Angestellte für den ganzen Park. Einzig in Van Helsings Factory war rotierte noch eine Mitarbeiterin in der Schlange um die Gäste konsequent auf Maske und Abstand hinzuweisen.

 

Davon abgesehen... die Movie Park Studio Tour ist eine schöne Mischung aus Themenfahrt und Familienachterbahn.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Ich bin's mal wieder. Wir waren am letzten Freitag in Tripsdrill und Samstag im Holiday Park. Wollte hier nun auch mal ein paar Worte von unserem Trip erzählen.

Da in BW sowie in RP noch keine Ferien sind, hatten wir am Freitag ein komplett leeres Tripsdrill vorgefunden. Wunderbar für unseren ersten Besuch dort. Wir waren rundum begeistert von diesem liebevoll angelegten Park. Thematisierung top, sehr gepflegt, die Mitarbeiter fast alle freundlich, und die Attraktionen natürlich auch Top. 

Hals über Kopf und Karacho sind der Wahnisnn. Volldampf ähnelt Raik, beides Bahnen die ich fahre wenn es leer ist, lange Wartezeiten lohnen eher nicht. Cool ist das Volldampf im Stationsgebäude von HüK endet. 

Die Kotztonne beim Ausgang von Karacho: Mega. 😂

Mammut ist ein solider Woody, besonders gefallen hat mir der kleine Dark Ride Part vorm Lifthill. 

G'sengte Sau ebenfalls spaßig.

Die Badewannenfahrt super. In der Queueline rannten die Personen vor uns plötzlich. Bis ich Begriff warum war ich dann auch schon komplett vom splash eines Bootes nass. Egal. 😅

Auch das Essen war sehr gut. Interessant fand ich es, das es keine Psrkgebühren gab. So noch nirgends bisher erlebt.

Am Samstag stand dann der HP an, natürlich wesentlich voller. Sind direkt schnellen Schrittes Richtung Sky Scream durchgegangen, konnten da sogar sitzen bleiben. Hatte etwas Respekt vor der Bahn, aber halb so wild und spaßig. Auch später am Tag bei der dritten Fahrt war die Warteschlange überschaubar.

Anders sah es bei der GeForce aus, 2x 1 Stunde, natürlich im Einzug Betrieb.

Was mich dann aber doch etwas aufgeregt hat, war die Abfertigung bei der Tabaluga Bahn. Super langsam, und jede zweite Reihe blieb frei. Sonst nirgends, warum da? 60 Minuten Wartezeit für so eine Bahn. (Count ist Count...😝🤦)

Essen und Getränke dort sehr teuer.

Die Sky Fly's haben wir in beiden Parks ausprobiert. Nachdem ich es in Tripsdrill noch nicht so verstanden habe, hab ich im HP dann immerhin 3 Überschläge geschafft.

Wir sind 15 Minuten vor Parkende gegangen, um ein großes Verkehrschaos am Parkplatz zu entgehen. Standen nämlich bei der Anfahrt schon um auf den Parkplatz drauf zu kommen.

Alles in Allem 2 sehr schöne Tage in einem super Park und einem soliden Park mit 2 geilen Achterbahnen.

 

 

20210709_121353.jpg

20210709_112456_HDR.jpg

20210709_101427~2.jpg

20210709_122020.jpg

20210709_124307_HDR.jpg

20210709_132623.jpg

20210710_121235_HDR.jpg

20210710_155318_HDR.jpg

20210710_163308.jpg

20210710_133910.jpg

Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Peppy:

Was mich dann aber doch etwas aufgeregt hat, war die Abfertigung bei der Tabaluga Bahn. Super langsam, und jede zweite Reihe blieb frei. Sonst nirgends, warum da? 60 Minuten Wartezeit für so eine Bahn. (Count ist Count...😝🤦)

Ich würde vermuten da die Bahn in einer Halle ist muss auch während der Fahrt der Abstand eingehalten werden. Aber wirklich transparent ist das nicht, da die Parks von ihren Bundesländern und zuständigen Gesundheitsämtern allesamt unterschiedliche Auflagen haben.

 

vor 7 Stunden schrieb Peppy:

Anders sah es bei der GeForce aus, 2x 1 Stunde, natürlich im Einzug Betrieb.

Aber selbstverständlich. Der zweite Zug steht ja auch nicht zur Verfügung. Meines Wissens nach schon lange nicht mehr. Zuletzt gab es die Auskunft eines Technikers, dass er diese Saison ja nicht benötigt würde. 🤷‍♂️

Link to post
Share on other sites

Bei der Sky Fly im Holidaypark ist auch wesentlich einfacher die Überschläge zu schaffen als in Tripsdrill - da bekomm ich ums v*** keine hin 😫😭

 

Schöner Bericht 👍 Wobei ich das Essen in beiden Parks nicht so dolle fand. Kein Vergleich zum PHL, bin aber auch sehr "schleckig" wie man bei uns hier so schön sagt 😅

Link to post
Share on other sites

In Tripsdrill´s Sky Fly ist wohl eine Fliehkraftbremse drin, die die Überschläge erschwert. Neben mir hat aber einer 29 geschafft...

Klar, das Essen im PHL ist mit anderen Parks vermutlich nicht zu vergleichen, wobei das Schnitzel mit Spätzle im Tripsdrill schon lecker war. Meistens esse ich in den Parks aber eh nur ne Kleinigkeit und eher selten in einem Restaurant.

Das mit der reihe frei lassen bei der Tabaluga war mit Sicherheit eine Auflage, aber ziemlich sinnfrei.

Und das mit dem nicht mehr vorhandenem zweiten Zug bei der GeForce habe ich auch gehört, ist natürlich trotzdem ärgerlich.

Nächste Woche geht es in den Hansa Park, Bericht folgt dann. 😉

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Peppy:

In Tripsdrill´s Sky Fly ist wohl eine Fliehkraftbremse drin, die die Überschläge erschwert. Neben mir hat aber einer 29 geschafft...

Korrekt - alle neueren Sky Flys haben an den Sitzen entsprechende Bremsen und unterschiedlich weit ausschlagende Flügel. Letztere wurden teilweise auch bei Bestandsanlagen nachgerüstet. 

Link to post
Share on other sites

Auch mit der Bremse kann man es noch in eine Dauerrotation schaffen, die ziemlich intensiv ist. Ich glaube nachdem ich den Dreh wirklich raus hatte bin ich noch keine Version ohne Bremse gefahren. Aber ich glaube das muss auch nicht unbedingt :D

Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

By using the forum you agree to the Privacy Policy. More details about the cookies can be found here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.