Jump to content

Berichte über Freizeitparkbesuche während Corona


Recommended Posts

  • Replies 214
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Heute mal ein Bericht über Tripsdrill. Die Abstandsregeln sind klar und deutlich auf dem Boden anhand lustiger Füße markiert. Kann man sehr gut sehen und wird auch von den meisten Gästen beachtet

Heute waren wir nochmal im Park und er präsentierte  sich von seiner besten Seite. Kein Vergleich zu letzten Sonntag. Die Desinfektionsspender waren alle aufgefüllt. Heute wurden Gäste auch gezielt an

Nachdem ich nun 3 verschiedene Freizeitpark nach der "Wiedereröffnung" besucht habe, mit vielen verschiedenen Ansätzen möchte ich hier einmal eine Übersicht geben mit meinen Erfahrungen (Erfahrungen v

Posted Images

vor 51 Minuten schrieb BochumerJunge:

Gestern im Fort Fun gewesen,

alles total entspannt.

Allerdings macht sich überall eine allgemeine Ignoranz bezüglich Masken und Abstand breit.

Nicht nur in Parks sondern in allen Lebenslagen...

Passt ja zu den rasant steigenden Zahlen diese Ignoranz. Ja der Winter fängt dieses Jahr früh und wird lange dauern.

Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb BochumerJunge:

Gestern im Fort Fun gewesen,

alles total entspannt.

Allerdings macht sich überall eine allgemeine Ignoranz bezüglich Masken und Abstand breit.

Nicht nur in Parks sondern in allen Lebenslagen...

Ja, nehme ich auch so wahr.

Gestern in der Warteschlange von Chiapas. Ein junges Pärchen hinter uns so nah, dass sie ständig gegen mich stoßen. Irgendwann habe ich sie gefragt ob sie ein bisschen kuscheln wollen, da sie ja offensichtlich nichts von Abstand zu halten scheinen. Den Rest der Warteschlange hat der Typ damit verbracht mich zu beschimpfen. Ich hätte wohl meine Pillen heute morgen nicht eingeschmissen. Wenn hier jemand Corona hätte würden die Masken eh nix bringen etc. Immerhin hat er danach abstand gehalten und Beleidigungen von geistig minderbemittelten Aluhutträgern können mich nicht wirklich treffen. Trotzdem ein recht schönes Beispiel dafür wie sehr die Ignoranz fortschreitet.

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Mal ein kurzer Bericht von meinem Italienbesuch aus den letzten beiden Wochen; vornweg: ab 6.8. ist der Zutritt zu den Parks (zumindest die großen wie Gardaland, Mirabilandia, Movieland) nur noch mit Nachweis der 3 Gs möglich "Green Pass"). Ob das auch kontrolliert werden wird, ist eine andere Geschichte.

 

Spoiler: mein 3-G-Status wurde genau 2x kontrolliert, beide Male beim Essen gehen in Österreich...weder in den Hotels noch in irgendwelchen Parks oder Restaurants in Italien hat sich irgendwer dafür interessiert. Die proforma-quasi-nicht-stattgefundene Temperaturmessung die einige Male erfolgte, kann man auch getrost vernachlässigen.

Bei den Hotels war im Bezug zum Frühstücksbuffet alles dabei: das eine Extrem, dass ein Mitarbeiter einem alles auf den Teller packt und man sich nichts selber nehmen darf und das andere Extrem, riesen Frühstückssaal mit stinknormalem Buffett wo alle fleißig drüber herfallen. Innenstädte, Strände, Sehenswürdigkeiten: alles bumsevoll und "wie früher".

 

In allen Parks gab es zwar schicke Hinweisschilder die über Maskenpflicht, Abstände, etc. informierten - die aber zu 95% komplett ignoriert wurden. Egal ob Gardaland, Mirabilandia, Movieland, Leolandia, Fiabilandia oder Cavallino Matto, und erst recht nicht auf den 32674545 Luna Parks wo wir waren. Ab und an gab es tatsächlich mal Mitarbeiter die auf die Masken hingewiesen haben (fast aussichtsloses Vorhaben bei Temperaturen über 30 Grad und Warteschlangen im Außenbereich), Abstände existieren in Italien grundsätzlich überhaupt nicht, und oft werden auch Akttaktionen voll besetzt.

 

Als Ausnahme nutzt das Gardaland für fast alle Attraktionen eine virtuelle Queue-Line, allerdings gibt es am Eingang immer Gedränge sobald man sich einscannen kann; im Anstellbereich selbst steht man auch immer noch mal an, und am Ende in den Attraktionen sitzt man auch neben Fremden. Dank der beliebten Fastpässe wurden dann aus "noch 5 Minuten Wartezeit" auch gerne mal deutlich mehr, da diese Leute ja dann immer noch vor einem reingeschoben wurden.

 

Das einzige was teils penibel durchgesetzt wurde, war dass man sich vor betreten der Attraktion die Hände desinfizieren musste und oft wurden die Sitze auch noch nach der Fahrt eingesprüht mit dem mysteriösen Mittel X 😅 (mysteriös, weil meist geruchslos und fraglich, was der kurze Nebel genau bringen soll).

 

Kurzum, quasi alles wie pre-Corona, nur mit hier und da ein paar Masken und viele Desinfektionsspender 🤷‍♀️

Von der Umsetzung und Einhaltung von Maßnahmen deutlich unter dem, was ich in DE und NL bis jetzt so erlebt habe.

 

Bin gespannt wie es in ein paar Monaten so insgesamt aussieht, weil das wird jetzt sicherlich kein Einzelfall von unserer kleinen Tour in den nördlichen Regionen Italiens sein und es wird in vielen Urlaubsländern ähnlich laufen...

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Wir waren letzten Freitag im Bobbejaanland in Belgien. Habe ich mich letztens noch etwas über die Maßnahmen im Hansa-Park gewundert, so muss ich das nun revidieren. In Belgien scheint es bis auf angegebene Maskenpflicht kein Corona mehr zu geben. Null Abstände, Masken an allen Körperteilen, und genau zweimal eine Aufforderung eines Mitarbeiters, das diese doch bitte korrekt getragen werden sollen. 

Aber trotzdem hatten wir einen schönen Tag, konnten erstmals Fury testen. Erste Fahrt rückwärts und Hände hoch, was sich nachträglich als Fehler erwies. Hab mir da bei einem heftigen Umschwung den Rücken verknackst und hatte den Rest des Tages Rückenschmerzen. Sohnemann wollte dann am Abend nochmals rückwärts fahren, ich konnte ihn dann überzeugen das vorwärts doch auch Spaß macht. 😅 Trotzdem ne geile Bahn. Nur als kleiner Tipp: Rückwärts besser festhalten. 😉

Ich war lange nicht mehr in dem Park. Denke das wir nächstes Jahr mal mit der gesamten Familie dort hinfahren, durch unsere MP Saisonkarten haben wir Gratis Eintritt, und gerade für meinen Kleinen, der noch nicht so viel fahren darf, ist der Park sehr geeignet. Mehrere Familienbahnen.

Link to post
Share on other sites

Nach drei Wochen Urlaub mit insgesamt vier Freizeitparkbesuchen möchte ich hier auch gerne meine Erfahrungen mitteilen.

 

Der Urlaub startete mit dem Legendia in Polen. Kleiner schnuckliger Park mit einer sehr geilen Achterbahn, einem sehr schönen interaktiven Darkride (auf polnisch natürlich schwer verständlich) und einem neuen Rafting aus 2020. Polen hatte zu dieser Zeit eine Inzidenz von 1,9, was vermutlich hauptsächlich daran liegt, daß man für nichts einen Test benötigt und diese auch kostenpflichtig sind. Man benötigt keinerlei Reservierungen mehr und kann alle Tickets an der Kasse erwerben. Dadurch daß der Park generell eher mäßig besucht ist und die Wartezeiten selten länger als ein paar Minuten sind, war auch das Gedränge an der Kasse überschaubar. Masken habe ich kaum welche gesehen, Abstände interessieren sowieso kaum noch jemand (kennt man aber schon aus Deutschland). Im Park hat im Outdoorbereich eigentlich keiner eine Maske an und im Indoorbereich sieht man hier und da welche, aber die meisten werden dann nicht korrekt getragen. Die Mitarbeiter hatten aber tatsächlich fast alle eine Maske, auch wenn auch diese sie zumeist nur am Kinn oder unter der Nase getragen haben. Insgesamt war es aber ein schöner und entspannter Tag bei sehr gutem Wetter, dadurch daß man sich im Park gut aus dem Weg gehen konnte.

 

Tag zwei und drei verbrachten wir im Energylandia. Hier kann man eigentlich nur die Webseite des Parks zitieren: "Covid 19 Free"! Masken Null, Abstände Null, im neuen Themenbereich haben sie erst gar keine Markierungen mehr auf dem Boden angebracht. Der Eingangsbereich an dem links und rechts die Kassen sind war dermaßen voll, daß es nur Gedränge gab. Aber abgesehen davon, waren es zwei tolle Tage. Der Park nimmt eine gute Entwicklung, hat ein paar sensationelle Attraktionen, die man so sonst kaum irgendwo in Europa bestaunen kann und hat wohl auch noch einiges an Ausbauarbeiten vor sich mit Hotels und Themenbereichen. Der Minetrain sieht jedenfalls schon ziemlich fertig aus, bis auf die Thematisierung. Irgendwo haben wir was aufgeschnappt, daß der Park erst 50 von den 150 ha die er gekauft hat, bebaut hat. Den Aquapark kann man bei entsprechendem Wetter auch mal für ein paar Stündchen mitnehmen, wenn man die Zeit dafür hat.

 

Station drei war auf dem Rückweg das Majaland in Kownaty und das Belantis in Leipzig. Im Majaland gab es dann überraschenderweise wieder deutlich mehr Masken zu sehen, was eventuell an der Menge an deutschen Besuchern lag. Insgesamt hatten wir auch hier einen schönen Tag, was vor allem am GCI und am Skyfly lag, aber auch sonst ist der Park sehr schön gestaltet.

 

Die letzte Station Belantis war insgesamt ganz nett. Zurück in Deutschland hätte ich aber doch ein klein wenig mehr Coronaschutzmaßnahmen erwartet, denn auch hier lag in den Außenbereichen der Maskenanteil bei maximal 20% und auch dort zumeist nicht korrekt getragen. Was mich am meisten verwundert hat, war daß die offizielle Ansage vom Park lautet, daß in allen Indoorbereichen, allen Anstehbereichen und auf den Attraktionen eine Maske getragen werden muss, aber viele so was von offensichtlich komplett ohne Maske bis in die Station laufen konnten, ohne daß es eine Ansage der Mitarbeiter gab. Hier und da wurden mal welche auf das Tragen bzw. auch auf das korrekte Tragen der Maske hingewiesen, aber insgesamt war das dann doch überschaubar! Immerhin war in den Indoorbereichen die Maskenquote deutlich höher, aber in Verbindung mit dem durchschnittlichen Angebot im Park und der Tatsache daß wir etwas Pech mit dem Wetter (wegen Unwettergefahr waren die Attraktionen eine Stunde geschlossen, kann aber natürlich der Park nichts für) und zwei technischen Störungen hatten, landet dieser Tag ganz hinten im Ranking, aber da der Eintritt durch die MP Karte frei ist, geht das schon in Ordnung!

Edited by MatMiller (see edit history)
Link to post
Share on other sites
Am 6.8.2021 um 14:11 schrieb Peppy:

Danke für deinen Bericht. Ja nach Polen ins Energylandia muss ich auch noch mal... Das ist nur zuhause schwierig durchzusetzen, weil man das mit nichts verbinden kann. 😕

Kommt drauf an mit was du es verbinden möchtest. Es würde sich zum Beispiel ein Städtetrip nach Krakau anbieten. Für geschichtlich Interessierte bietet sich natürlich auch ein Besuch von Auschwitz an (keine 10km vom Energylandia entfernt). Freizeitpark technisch ist das Legendia noch gut erreichbar oder wenn man mit dem Auto fährt bietet sich je nach Anfahrtsrichtung auch ein Zwischenstop im Belantis oder Plohn an

Link to post
Share on other sites
Am 6.8.2021 um 14:11 schrieb Peppy:

Danke für deinen Bericht. Ja nach Polen ins Energylandia muss ich auch noch mal... Das ist nur zuhause schwierig durchzusetzen, weil man das mit nichts verbinden kann. 😕

 

vor 4 Minuten schrieb jen_f13:

 Es würde sich zum Beispiel ein Städtetrip nach Krakau anbieten. Für geschichtlich Interessierte bietet sich natürlich auch ein Besuch von Auschwitz an (keine 10km vom Energylandia entfernt). 

 

Verdammt, dann liegt der Geburtsort meiner Frau ja keine 30 km von Energylandia entfernt! Wenn das kein Argument ist mal wieder nach Polen zu fahren... ;)

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

20210813_094815_HDR.thumb.jpg.26d39e1488719ab05f3f5e5611d18e5e.jpgHallöchen. Mal n kurzer Bericht zu meinem Walibi Holland Besuch letzten Freitag.

Es war ausverkauft, daher auch recht voll, aber alles im Rahmen. Ich war nun das zweite Mal in der Corona Zeit dort, und bin immer noch total begeistert von der virtual line. Kein blödes Anstehen mehr, stattdessen kann man andere Dinge machen, kleine Fahrgeschäfte fahren, oder sich einfach mal hinsetzen und entspannen. Konnten trotz der Fülle viel fahren. 2x Untamed, 2x Goliath, 2x Xpress, je 1x Lost Gravity, Crazy River und Speed of Sound und einige kleine Attraktionen. Die Hälfte (auch ich) sind dann um kurz nach 18 Uhr gefahren, die andere Hälfte ist noch was geblieben und Space Shot und El Rio gefahren. Das Ungewöhnliche, aber auch ehrlich gesagt Angenehme, nirgendwo mehr Maskenpflicht. Auch keine 3 G´s. In den Niderlanden scheint Corona vorbei zu sein, obwohl die Zahlen zuletzt so hoch waren. Sind nun wieder stark runter gegangen, trotz Aufhebung der ganzen Auflagen... Man blickt nicht mehr durch.

Fazit: Untamed bleibt einfach so eine Höllenspaßmaschine und ist direkt nach Taron meine absolute Lieblingsbahn.

20210813_175409_HDR.jpg

IMG-20210813-WA0022.jpg

20210813_182235.jpg

20210813_165921_HDR.jpg

20210813_165541.jpg

 

Edited by Peppy (see edit history)
Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

By using the forum you agree to the Privacy Policy. More details about the cookies can be found here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.