Jump to content
Sign in to follow this  
cephista

Tripsdrill am 24.10.2015 - Tagesbericht zum Erstbesuch

Recommended Posts

Am Samstag, 24.10.2015 machten wir uns nach Tripsdrill in Cleebronn auf. Den Tag vorher hatten wir ja im Holiday Park verbracht. Auch hier war es für uns beide der erste Besuch. Kurz nach 9 Uhr kamen wir auf dem (kostenlosen) Parkplatz an, schnell unserer Groupon-Tickets an der Kasse gegen Eintrittskarten und Essensgutscheine eingetauscht, und direkt am Eingang von netten regionalen Urgesteinen begrüßt worden. Die Puppen und Mitarbeiter sprechen übrigens überwiegend mit Dialekt, denn man nicht immer so wirklich versteht, was aber zum Charme des Parks beiträgt.

DSC09351.thumb.JPG.a863c2417034fdd2a7ba4

Tripsdrill existiert schon seit über 80 Jahren, begonnen hat alles mit der Altweibermühle und der Park wurde nach und nach erweitert. Im neueren, hinteren Bereich des Parks stehen die modernen Attraktionen, während man im vorderen Bereich auch noch viele alte Fahrgeschäfte und Gebäude findet. Es gibt überall was zu gucken und zu entdecken.

DSC09353.thumb.JPG.a5cb481ddf3f28e212812

 DSC09427.thumb.JPG.9e4d3de6438f9df6905fbDSC09422.thumb.JPG.3beedf04f06029c4fd9e1

Einige der Mitarbeiter sind wohl schon von Anfang an dabei ;-)

 WP_20151024_17_18_36_Pro.thumb.jpg.08188

Da wir noch etwas Zeit hatten bis die großen Bahnen öffnen, testeten wir als erstes den Doppel-Freifall-Turm Donnerbalken. Dieser ist wunderschön gestaltet und recht lustig, die Fahrt war aber etwas kurz. Weiter ging es in die Altmännermühle - ein Fun House mit Außenbereich. Anschließend natürlich auch die Alweibermühle. Dann haben wir erstmal was gefrühstückt, das Essensangebot war deutlich besser und vielfältiger als am vorherigen Tag.

 DSC09354.thumb.JPG.dfa99ccf16fd7839b5efaDSC09356.thumb.JPG.8a8fb7be8769e080543d7

Im hinteren Parkteil bewunderten wir dann als Erstes die großen Freiflächen - wow, wenn das das Phantasialand hätte, was würden die da alles hinzaubern …

DSC09374.thumb.JPG.e65efc06e3895250da2e2DSC09375.thumb.JPG.6c7de940ee314ae70e2ee

Bei Karacho hatte sich schon einen ordentliche Schlange gebildet, also sind wir erst zu Mammut und konnten dort tatsächlich bei der allerersten Fahrt mitfahren. Diese war recht sanft und etwas kurz, hat aber trotzdem Spaß gemacht. Bei den späteren Wiederholungsfahrten standen wir auch nie länger als 15min. Hier ist der Wartebereich sehr intensiv gestaltet, wie auch der ganze Park.

DSC09366.thumb.JPG.4023ba902982b582afae7DSC09396.thumb.JPG.f3739d6ac3f66e83c459fDSC09398.thumb.JPG.454573fc924365b4badfa

 Dann ging es zu Karacho. Hier sind die Theming Arbeiten anscheinend fast abgeschlossen, lediglich unterhalb des Wartebereiches sind noch ein paar nackte Wände. Nebenan wird gerade ein Restaurant und "Lädle" fertig gestellt. Die Wartezeiten für die erste Reihe waren kaum länger als für die 2. und auch im Laufe des Tages haben wir nie länger als 20min gewartet. Die Abfertigung war fix, und das war auch gut so, da lediglich 8 Personen pro Wagen mitfahren können und nur 2 eingesetzt waren - einer auf der Strecke, einer in der Station.

DSC09362.thumb.JPG.5bd396892685e3e8a3696DSC09365.thumb.JPG.7c9f99d9c29b2a444eb9e

DSC09401.thumb.JPG.d527262690db66cbc07b9

 DSC09367.thumb.JPG.a39acb8be8e0aad090fdbDSC09368.thumb.JPG.bfcfa13e894443f7701c8

Die Fahrt ist der Hammer und macht mega Spaß! Auch von außen ist es toll zuzusehen, da man an vielen Stellen ganz nah an den Schienen ist.

 DSC09370.thumb.JPG.321a4ec72c21bc79f2db1DSC09371.thumb.JPG.ccfd7d8f69f07394fb9c6DSC09372.thumb.JPG.d21a65e2d71a48e344c46DSC09373.thumb.JPG.3d5be62ba22bd4edddb8a

Am Ausgang der Bahn befindet sich ein Snack mit Allerlei, da kann man praktischerweise die Verpflegung gerade mitnehmen und (zeitsparend) in der Warteschlange konsumieren.

 DSC09419.thumb.JPG.ecbe4494d768c866bf2d5

Dem jungen Mann hier am Ausgang ist die Fahrt nicht so gut bekommen.

DSC09369.thumb.JPG.c53fffb9af7754115a68c

Die G'sengte Sau, ein Bobsled Coaster von Gerstlauer (bzw. der erste Coaster überhaupt aus diesem Hause) und die Badewannenfahrt zum Jungbrunnen (von Mack) sind beide perfekt in eine Burganlage integriert. Jeder sollte mal in so einer bequemen Wanne gefahren sein, es ist echt ein Erlebnis. Beide Anlagen sind wir mehrere Male gefahren und es hat immer wieder Spaß gemacht. Die Wartezeiten bei der G'sengten Sau waren allerdings mit bis zu 30min die längsten an diesem Tag. Aber auch hier war der Wartebereich schön gestaltet.

DSC09378.thumb.JPG.cfa01b1417654f019324dDSC09380.thumb.JPG.fe2cc452a070f87727338

WP_20151024_11_58_58_Pro.thumb.jpg.def5dDSC09382.thumb.JPG.9f7da01dc29dfb82fb8a9

DSC09391.thumb.JPG.0eb453649b02a28789ff5DSC09393.thumb.JPG.3cfc8004407b9505caaeb

Die Föhns zum Bart-trocknen sind überigens kostenlos und erfüllen ihren Zweck besser als so manch anderer Trockner.

DSC09395.thumb.JPG.c7c8ac488bde68673d4e2

Das sehr trockene Waschzuberrafting sowie die meisten anderen Bahnen (Tausendfüßlerbahn, Wellenreiter, Monorails, Weinkübel…) sind wir jeweils nur einmal gefahren.

 DSC09388.thumb.JPG.5dd80dc1019f33f927801DSC09409.thumb.JPG.4a519ffaf6e33af3b8073DSC09408.thumb.JPG.1332a77611e0259ef7ca7DSC09424.thumb.JPG.a60dd0a24dc9f001a2fb3

Unser Mittagessen war dank Groupon Gutschein inklusive und in Ordnung, das nächste Mal würde ich aber etwas Regionales probieren - davon wurde nämlich viel und zu annehmbaren Preisen angeboten (neben dem typischen Fast Food Park Essen). Ein Saft- oder Weinglas ist auch pro Gast als Andenken inklusive - eine sehr schöne Idee!

 

Zum Schluss haben wir nochmal im Gaudiviertel reingeschaut, einem riesen Indoorspielplatz mit Mini-Fallturm. Hier war eine unglaubliche Lautstärke drin, also schnell wieder raus.

DSC09425.thumb.JPG.5369414af23f3982c9ddeDSC09426.thumb.JPG.76ee432d9d726bf0a4489

 Unser Fazit zu diesem Park: Daumen hoch, ein Tag lässt sich wunderbar und dabei eher entspannt dort verbringen, wir dachten eigentlich, dass wir frühzeitig "durch" sind und deutlich vor der Parkschließung die Heimfahrt anbrechen…aber tatsächlich war es dann schon  17:30 Uhr bevor wir uns auf den Weg nach Hause machten. Der Tag war gut und erlebnisreich gefüllt, und das tolle Wetter machte ihn noch perfekt. Die Kombination mit dem Holiday Park ist für uns sehr passend gewesen und wir hatten zwei schöne Tage mit vielen, vielen, vielen Fahrten…und den Tag danach Muskelkater in den Armen / Schultern vom vielen Arme hochreißen ;-)

 

Edited by cephista (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke für deine schönen Berichte. :) Ich war am Samstag ebenfalls zum ersten Mal in Tripsdrill und kann deine Erfahrungen nur Teilen. Die Sprache ist aber eher schwäbisch. Einige Mitarbeiter fande ich eher unfreundlich, ist dir das auch aufgefallen?  Bei Karacho waren (zumindest zeitweise) aber 3 Züge im Einsatz. Die Wartezeit ging auch mal auf 30 Minuten hoch. Zeitlich hatte ich mich bei Tripsdrill auch verschätzt. Durch Wiederholungsfahrten auf den großen Bahnen habe ich einige kleinere nicht geschafft. Naja, nächstes mal. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja witzig, dass du auch da warst. :) Also bis auf den Mann im Kassenhäuschen, der unsere Gutscheine umtauschte und der etwas grummelig wirkte (lag aber wohl an der Technik), waren sonst alle Mitarbeiter freundlich. Wir sind Karacho vormittags und dann erst wieder nachmittags gefahren, da haben wir die "langen" Wartezeiten wohl eher verpasst.

Hast auch recht, das pfälzisch war in der Region Haßloch. Für mich hört sich das alles gleich an :D bzw. gleich schlecht verstanden. Was der Mann beim Fensterln zu mir genau gesagt hat, weiß ich nicht, war aber nicht nett :P

Edited by cephista (see edit history)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessant fand ich, dass die Wartezeiten stark variierten. Nach der unerwartet langen Wartezeit bei der G'sengten Sau sind wir rüber zur Mammut und konnten da (fast) durchlaufen. Hätte ich eher andersherum erwartet Bei der Karacho war die Schlange nie viel länger als bis zur Kreide-Tafel mit den Daten zur Bahn.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da sieht man einmal den Unterschied... wir waren am 14.10 dort, und waren gefühlt die einzigen Gäste im Park. Wir haben echt viel Zeit mit schlendern usw verbracht und waren bereits um 13.30 Uhr mit allem durch :D

 

Tripsdrill ist ein schöner kleiner Park, mit viel liebe zum Detail. Allerdings denke ich das es mit mehr Besuchern doch noch mehr Spass macht als fast ganz alleine :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.