Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'caribe'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • PhantaFriends.de - Deine Community!
    • Neuigkeiten / Ankündigungen
    • Die Treffecke
    • Technische Hilfe (Nur für Gäste)
    • Events
    • PhantaFriends.de App - Alpha Test
    • News
  • Phantasialand
    • Kurz nachgefragt!
    • Neuheit 2015 / 2016
    • Allgemeines
    • Fragen zum Park
    • Attraktionen & Themenbereiche
    • Shows
    • Gastronomie & Shops
    • Übernachtungsmöglichkeiten
    • Veranstaltungen und Events
    • Medien
    • Nostalgie
  • Freizeitparks & Kirmessen weltweit
    • Achterbahnen
    • Freizeitparks & Attraktionen
    • Kirmessen & Volksfeste
    • Sonstiges
  • Media
    • Spiele rund um Freizeitparks
    • Tagesberichte (Freizeitparks & Kirmessen)
    • Tagesberichte (Sonstiges)
    • Vlogs & YouTube-Berichte
  • Off-Topic
    • Unsere Neulinge
    • Forenspiele
    • Offtopic-Bereich / Alles über Dich
    • Kreativecke
    • Nerd & Geek
    • Archiv

Categories

  • PhantaFriends.de
    • Allgemein
    • Event
  • Phantasialand
    • Allgemein
    • Event
    • Neuheiten
  • Freizeitparks in Deutschland
    • Europa Park
    • Hansa Park
    • Heide Park
    • Tripsdrill
    • Movie Park Germany
  • Freizeitparks Weltweit
    • Allgemein
    • Efteling
    • Toverland
    • Port Aventura
  • Diverses

Product Groups

  • PhantaFriends T-Shirts
    • Männer
    • Frauen
    • Sonstiges
  • PhantaFriends Events
  • Sprüche Shirts

Blogs

  • News
  • Sommertreffen 2018
  • Sommertreffen 2019

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Skype


Facebook


Steam ID


Homepage


Twitter


Instagram


Wohnort


Interests


Lieblingsbahn


Lieblingspark


Lieblingsshow


Counts


Sonstiges

Found 1 result

  1. Mitte September stand unser Urlaub in Salou, Spanien an – zuuuuufälligerweise befindet sich dort der Freizeitpark PortAventura. Allgemeine Reisetipps zu dem Park gibt es bereits in einem anderen Thread. Für mich zusammenfassend die perfekte Kombination aus relativ kurzer Anreise, Sonne, Strand und Freizeitpark. Parkhotels Nach vielem hin- und hergerechne fiel die Wahl auf das Hotel Caribe Resort, da der Eintritt in den Park während des gesamten Aufenthalts inklusive ist, die Option auf den Kauf eines sehr vergünstigten Express Passes für die gesamte Zeit besteht und ein Shuttle zum Park inklusive ist. Im Endeffekt waren wir dann auch tatsächlich jeden Tag im Park, meist nur etwa 2 Stunden vor Parkschluss sowie einige Male auch mal tagsüber – sowie am letzten Tag dank verlängerter Parköffnung bis 23:00 Uhr. Es ist toll, den ganzen Tag am Strand zu verbringen und dann noch einmal – dank Express Pass ohne Wartezeit – einige Runden Achterbahn zu fahren...das ist Luxus! Von der Lage her ist außerdem noch das PortAventura Hotel interessant, dort haben wir auch einmal zu Abend gegessen und mir hat das Hotel, die Lage und das Essen einen Ticken besser gefallen. Vor allem war es deutlich (!) ruhiger. Im Caribe ist es gerade zum Frühstück fast unerträglich laut. Bei einem nächsten Besuch würde ich direkt im PortAventura Hotel übernachten, auch hat man hier den direkten Zugang zum Park. Vom Caribe aus fährt ein kostenloser Shuttle. Das Hotel hat spanische 4-Sterne und waren insgesamt soweit in Ordnung. Es ist natürlich nicht vergleichbar mit den Hotels im zB Europa Park, aber man ist bemüht in diese Richtung zu gehen. Die Zimmer waren sehr hellhörig, aber wir hatten die ganze Zeit Nachbarn die ähnlich wie wir geschlafen haben, dadurch gab es da nie Probleme. Die Poolanlage ist sehr schön angelegt und insgesamt ein schönes Hotel, das Preis-Leistungsverhältnis hat gepasst. Essen im Park Das Essen im Park würde ich spontan mit dem Holiday Park vergleichen...es war ok, aber richtig gut war es nicht. Da wir in der Nebensaison da waren hatten unter der Woche auch zahlreiche Restaurants und Imbisse geschlossen, was die Auswahl noch mehr einschränkte. Zweimal haben wir zu Mittag gegessen, dies hat jeweils insgesamt 20 Euro gekostet. Shows Das Showprogramm war bereits stark reduziert als wir da waren. Für uns einzig interessant war Bang Bang West, eine Stuntshow im Westernbereich. Da an unserem letzten Tag gerade die Halloween-Saison begonnen hat, konnten wir auch noch die Version als Bang Bang Halloween sehen – die Show war dann tatsächlich abgeändert und sehr unterhaltsam. Templo del Fuego konnten wir so auch erleben, hier fand ich nur störend, dass viele sehr kleine Kinder mit hineingenommen wurden, die teilweise durchgehen geweint haben, die Show ist absolut nicht dafür geeignet. Keine Ahnung, warum da nicht von den Mitarbeitern eingegriffen wurde. Attraktionen Shambhala, Furios Baco und Dragon Khan haben alle durch ihr Intensität überrascht – dagegen wirken die Bahnen im Europa Park wie ein Kindergeburtstag. Der Launch von Furios Baco knallt einen richtig in den Sitz; leider rappelt die Bahn stellenweise dermaßen, so dass das Fahrgefühl extrem zwischen mega gut und Hilfe-mein-Brustkorb-bricht schwankt. Ganze sieben Fahrten habe ich trotzdem absolviert (man lernt es ja nicht), richtig gut war die 1. Reihe sowie eine Fahrt auf einem der hinteren Plätze innen. Eine Faustregel für einen guten Sitzplatz ich nicht geben, da das Gefühl auch noch vom Zug abhängt – so hatte ich mal eine grauenhafte Fahrt in Reihe 2, darauf eine fast sehr gute in der letzten. Prinzipiell ist aber schon mal innen besser als außen. Dragon Khan überzeugt troz ihres Alters und fährt sich relativ bequem – körperlich aber schon sehr anstrengend, man fährt quasi nur von einer Inversion in die nächste. Die Bahn ist auch ziemlich laut, schon von weitem hört man ihr böses grummeln/rauschen – das passt aber perfekt. Und Shambhala...diese Bahn hat sich direkt eine Position ganz weit vorne bei mir reingefahren. Intensiver Spaß vom feinsten...und ja... auch ich sage jetzt, Silver Star ist harmlos dagegen. Der Freefall Tower Hurakan Condor bietet gleich 3 verschiedene Positionen – einmal „stehend“, zweimal sitzend, sowie noch zwei Gondeln die eigentlich nach vorne kippen (einmal stehend, einmal sitzend) – die Funktion war aber während unseres Aufenthalts nicht aktiv. Auch hier werden, wie an jeder Attraktion, die Sitzplätze zugeteilt. Die Bremse rattert etwas, ansonsten ein toller Turm – und die Onride Photos sind einfach nur genial (Foto wird ganz oben gemacht). Die Wasserbahnen im Park sind alle sehr nass – am nassesten wurde man mit Garantie immer auf dem Log Flume. Beim Rafting hatte man tatsächlich die Chance ganz trocken zu bleiben. Und Tutuki Splash sorgte, wenn man Pech hatte, für ein Vollbad. Es ist schon verdächtig, wenn die anderen Gäste reihenweise Capes trotz hoher Temperaturen anhat, oder wenn man in einem Boot bei Tutuki sitzt und kurz nach Fahrbeginn reißen sich alle anderen die T-Shirts vom Leib. Der Splash Battle Angkor ist großartig thematisiert und war auch sehr nass – ich habe allerdings tatsächlich gar keine Fotos in dem Bereich gemacht, ich war wohl zu entsetzt wie triefend nass ich nach der Fahrt war. Die übrigen Bahnen stechen nicht besonders heraus, außer vielleicht noch Diablo – hier fährt man mehr Lift als Bahn, sollte man mal erlebt haben. Und Stampida - so fühlt sich wohl eine Stampede an, wenn man am Boden liegt Wie in vielen anderen Parks gibt es hier nun eine zusätzliche kostenpflichtige Attraktion (5 Euro p.P.) – Horror in Texas. Wir hatten Glück und waren nur zu zweit darin und es war das beste seiner Art, in dem ich bis jetzt war. An unserem letzten Tag fing die Halloween-Saison an und wir konnten so einige Shows sowie die verlängerte Parköffnung bis 23:00 nutzen. Der Park war aber an diesem Tag extrem voll, so dass wir tatsächlich 3 geplante Sachen nicht geschafft haben, weil man keine Chance hatte durch die Menschenmassen schnell irgendwo hinzukommen, bzw. überhaupt noch einen Platz in einer Show zu bekommen. Zusätzlich hatte das Maze REC seit diesem Tag geöffnet, dies war auch kostenpflichtig und leider nicht ganz so gut wie Horror in Texas da die Gruppe recht groß war und es deutlich heller im Inneren war. Den Gruselpfad La Selva del Miedo haben wir auch ausgelassen, dieser öffnete erst bei Einbruch der Dunkelheit und die Wartezeit betrug dann direkt 90min – da sind wir lieber die Achterbahnen im Dunkeln gefahren. Insgesamt ein toller, wenn auch sehr anstrengender Urlaub in dem man endlich mal nach Lust und Laune alles so oft fahren konnte wie man aushält. Die Mitarbeiter waren durchweg alle sehr nett und motiviert. Aber in der Hauptsaison ohne Express Pass möchte ich da nicht sein, uns hat der Vorgeschmack an dem letzten Tag gereicht. Dinge, die mir nicht gefallen haben...es fehlt irgendwie etwas Herzblut im Park, so wie wir es vom Phantasialand kennen. Die einzelnen Bereiche sind gut gestaltet, es stehen großartige Bahnen da – trotzdem fehlt irgendwie was...es gibt keine Darkrides, viele Attraktionen waren unter der Woche gar nicht in Betrieb und die großen Bahnen wurden im 1-Zug-Betrieb betrieben, was dann trotz leerem Park zu Wartezeiten bis etwa 40 Minuten gesorgt hat. Wir haben den Express Pass selber voll ausgenutzt, aber im Grunde ist es super unfair, da man sich ja immer und immer wieder anstellen kann und sofort dran kommt, während sich der Rest der Schlange nicht vorwärts bewegt. Stehen 10 Leute in der Express Schlange, wird eben diese erst komplett geleert, bevor es in der normalen weiter geht. Ein Übersicht, wann welche Show läuft bzw. wann welche Attraktion öffnet/schließt gibt es auch nicht – erst direkt an der Attraktion / Show sieht man dies. Alles in allem aber...wir kommen gerne wieder!
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.