Jump to content

cephista

Team
  • Content Count

    2,240
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    44

cephista last won the day on August 7

cephista had the most liked content!

About cephista

  • Rank
    Pferdchenreitprofi

Profile Information

  • Geschlecht
    Weiblich
  • Wohnort
    5km Luftlinie von Taron :D
  • Interests
    Freizeitparks weltweit, Reisen, Essen, mein Pferd, Konzerte (Singer/Songwriter), Ski fahren

Freizeitparks

  • Lieblingsbahn
    Helix - Wildfire - Junker - Untamed - Hyperion - iSpeed - Taron - The Smiler - Katun - Shambhala - Troy - Vuoristorata - Colorado Adventure - Lost Gravity - Expedition GeForce
  • Lieblingspark
    Phantasialand, Liseberg, Alton Towers, Movieland (IT)
  • Lieblingsshow
    Ravelijn (Efteling)
  • Counts
    369

Contact Methods

  • Instagram
    https://www.instagram.com/cephista/

Recent Profile Visitors

8,414 profile views
  1. Man muss doch auch nicht Vegetarier oder Veganer sein, um mal etwas ohne Fleisch zu essen. Es geht auch teils einfach und die Auswahl bzw. man hat ja auch mal Bock auf was anderes.
  2. Ich verstehe deine Sichtweise, @Ruechrist , da ich es grundsätzlich auch doof finde, noch mal was extra zu zahlen. Aaaaaaber...in vielen Parks in denen ich in den letzten Jahren zu Halloween war, bedeutete das Up-Charge gleichzeitig dass man einen Timeslot für das Maze hatte (= weniger Wartezeit) und die Gruppen recht klein waren (= bessere Atmospäre). Unter'm Strich zahle ich jetzt gerne mehr, wenn ich dafür ein besseres Erlebnis habe Muss man sich im Kopf aber auch erstmal schönreden und am besten keine Bilanz ziehen wenn man sich dann mal nen teuren Halloween Tag im Walibi Holland inkl. aller extras gegönnt hat Im TL erwarte ich dann das auch, und man wird hoffentlich nicht enttäuscht mit dem neuen Maze
  3. Ich war Anfang der Woche dann endlich in Tripsdrill, und Hals-über-Kopf ist eine der wenigen Bahnen, in die ich mich sofort verliebt habe und mehr, mehr mehr! wollte. Das kommt bei mir nicht so oft vor Die Abfertigung war an unserem Tag super zackig und auch für die erste Reihe musste man nicht allzu lange anstehen. Diese gefällt mir übrigens am Besten, wegen dem freien Fliege/Fahrgefühl. Wenn man die Hände oben hat sagt einem der Kopf ständig, man würde fast die Schienen berühren Das Ding macht richtig viel Spaß, drückt nicht im Kopf, keine unangenehmen Stellen - perfekter Kandidat für ERTs Sie hat direkt 5 von 6 Sternen von mir bekommen, den 6. gibt es erst bei passender Thematisierung - aber da passiert ja aktuell schon einiges und ich bin gespannt wie es am Ende dann alles aussieht. Glückwunsch Tripsdrill, da habt ihr euch echt was tolles in den Park gestellt!
  4. Tja, irgendwie ist halt alles anders dieses Jahr...mich hat es auch überrascht, wie "gut" man den Entzug verkraftet. Wahrscheinlich einfach eben weil man bewusst und unbewusst zig andere Sorgen darüber hat, wie das Leben in naher und weiter Zukunft aussieht.
  5. Ich war über's verlängerte Wochenende in Rulantica, dem Europa Park und Tripsdrill. Da ich Ende Juli auf Italien Tour mit einigen Freizeitparks war, würde ich mich jetzt nicht als "empfindlich" bezeichnen was das ganze Einhalten oder Nicht-Einhalten der Corona-Regeln betrifft (also ich persönlich halte mich einfach dran, nehme das Risiko durch Flug etc. aber dennoch in Kauf und besuche Freizeitparks). Ja, würde gern was anderes erzählen, aber Rulantica war für mich vom Gefühl her das Riskanteste was ich gemacht habe, seit es die Lockerungen gibt. Der Wasserpark war gut gefüllt mit Wartezeiten von bis zu 40 Minuten bei den großen Reifenrutschen. Im Wasser und insbesondere in den Anstellbereichen hat man nur mit viel Mühe etwas Abstand erkämpfen können (am ehesten konnte man den noch erzwingen, wenn man eh einen Reifen dabei hatte). Die hauptsächlich französischen Gäste hat es ganz offensichtlich überhaupt gar nicht interessiert, dass es so etwas wie Abstandsregeln gibt. Insgesamt haben wir uns echt nur noch gefragt, warum so etwas wie ein Indoor-Wasserpark mit Wartebereichen in Treppenhäusern wo man längere Zeit steht, überhaupt schon wieder öffnen darf. Mitarbeiter habe ich in den Wartebereichen nie wahrgenommen. Neben vielen anderen Dingen die uns nicht gefallen haben, ist das der Hauptgrund warum ich dort so schnell nicht wieder hinfahren werde. Im Europa Park (oder Parc de l'Europe - auch hier, gefühlt ganz Frankreich vor Ort) war es in den meisten Wartebereichen, gerade denen die nicht so gut einsehbar sind, auch wieder ein Kampf mit den Abständen. Ich sag dann halt auch was, und wer ermahnt nicht gerne zum 10. Mal dass es zu eng ist, und wird dann beleidigt? Mega. Die ganzen Regeln und Corona gibt es ja erst seit gestern, verständlich dass das Manche noch nicht kapiert haben. Hier waren aber die Gäste auch wieder das größte Problem an der ganzen Sache. Parkmitarbeiter hat man ständig alles und überall desinfizieren gesehen, aber in den Wartebereichen waren sie oft nicht anzutreffen. Wobei man auch sagen muss, dass unsere Lieblingskategorie Gast ja in der Regel auch die Maske direkt wieder abgezogen hat, sobald der Mitarbeiter sich umgedreht hat. Würde ich so schnell auch nicht noch mal wieder hinfahren, das hat alles irgendwie nicht so richtig Spaß gemacht. Virtual Queue hat gut geklappt und haben wir auch mehrmals genutzt. Positiv hervorheben muss ich noch unser Abendessen im Camp Resort im Silver Lake Saloon - top Service und extrem leckeres Essen, In Tripsdrill war es insgesamt recht voll, gerade auf den Wegen und Knubbelpunkten. Da wäre schon fast eine allgemeine Maskenpflicht im Park angebracht. Aber es war noch ok und hier (anderes Publikum) hat es auch grundsätzlich gut mit den Abständen etc. geklappt. Mit Hals-über-Kopf haben die sich auch ne richtig geile Bahn in den Park gestellt und hier würde ich definitv auch jetzt zu Corona-Zeiten nochmal hinfahren
  6. Ich war Anfang August selbst dort zu Besuch, und mich wundert das gar nicht Abstände und Mundschutz suchte man da vergebens...hauptsächlich ist das aber auch ein Wasserpark, also die Leute sind zum Schwimmen da. Die Leute sind in Badesachen unterwegs und haben dann eben auch keine Maske mit dabei, weil man sie zum schwimmen/rutschen auch nicht braucht.
  7. Genau so ist das auch bei mir...ich hab nur etwa 10 Minuten zum Park und war fast immer nur zum Essen und für ein paar Stunden da Und man hat auch immer irgendwen getroffen, den man kennt. Wisst ihr noch, damals?
  8. Mein Erlebnispass ist im Winter abgelaufen. Ich war zum "Saisonstart" da und habe mir ein Ticket gekauft, seit dem nicht mehr...
  9. Diesen günstigen Vorverkaufspreis können sie aber auch einfach wieder kippen von jetzt auf gleich, bzw. wenn sie die Eröffnung bekannt geben. Dann haben alle die, die im Voraus längerfristig ein Ticket schon gekauft haben, einfach Glück gehabt. Ich glaub immer noch: das Ding macht auf, wenn es fertig ist
  10. geht dein Google nicht? Erstes Ergebnis : https://en.wikipedia.org/wiki/Urashima_Tarō da findet man auch die Zeichen wieder
  11. Hier noch der erwähnte Beitrag auf FB, in den Besucherbeiträgen der Seite des PHL:
  12. Ich war letzte Woche im Rainbow Magicland in Italien, dort ist die VR Attraktion in Betrieb (gleiches bzw. zumindest sehr ähnliches Headset/Brille). Neben der verminderter Kapazität pro Wagen und das Tragen des Mund-Nasenschutzes hat man noch zusätzlich eine Einmal-Maske bekommen die man unter der VR-Maske trägt für den Augenbereich.
  13. Tja, ich frage mich auch wann und wie das alles bezüglich der Clubkarten weitergeht. Ich gehöre ja zu den Leuten die eher spontan und auch nur für ein paar Stunden im Park waren - das eine oder andere Mal auch tatsächlich nur mal für Churros und ne Runde Colorado nach Feierarbend . Da machen tagesdatierte Vorverkaufstickets, egal zu welchem Preis im Endeffekt keinen Sinn für mich. Klar, für die Rookburgh Eröffnung würde ich mir ein Ticket kaufen. Eins. Für den einen Besuch. Viel lieber würde ich aber wieder eine Clubkarte haben und ohne großes Planen relativ spontan immer mal in den Park
  14. Das ist ein verbreiteter und gebräuchlicher Begriff in der Freizeitparkszene. Wenn man nicht so den Bezug zu Freizeitparks hat, mag der Begriff befremdlich wirken. Der Park nutzt ihn z.B. auch selber Wir sprechen beim Phantasialand von der kleinen Offseason (November) und der großen Offseason (der Zeitraum zwischen Winter- und Sommersaison). Für mich ist der Wegfall der kleinen Offseason einfach nur der Versuch, etwas mehr Einnahmen zu generieren und ein paar der verlorenen Tage nachzuholen.
  15. Alle nicht, Freunde waren vor kurzem erst in einer der großen und die war noch im alten Stil.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using the forum you agree to the Privacy Policy. More details about the cookies can be found here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.