Quantcast
Jump to content

NCC1701-E

Verifiziert
  • Content Count

    845
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    16

NCC1701-E last won the day on May 15 2019

NCC1701-E had the most liked content!

2 Followers

About NCC1701-E

  • Birthday 01/07/1988

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Laubach
  • Interests
    IT, Sport, Musik, Bowling, KfZ, SciFi

Freizeitparks

  • Lieblingsbahn
    Taron
    Fata Morgana
    Droomvlucht
  • Lieblingspark
    Phantasialand
  • Lieblingsshow
    Tiempo de Fuego

Recent Profile Visitors

2,787 profile views
  1. Das Schiff sieht mit der neuen Beleuchtung und wieder in Bewegung + Wasser so gut aus wie selten zuvor. Ich war richtig angetan.
  2. Also ich kenne die Protagonisten dieses Videos nicht, aber die wirken auf mich ziemlich seltsam. Alleine will ich denen Nachts auch nicht begegnen...
  3. Ich glaube da reicht es, wenn ich zwei Worte einwerfe: "Erweiterung" und "Planungssicherheit"
  4. Ich glaube die knappen Überschläge bei der ersten Serie liegen an dem Bremspunkt vorher. Wie einige ja schon angemerkt haben, wird nun nicht mehr so lange nachjustiert, damit der Winkel der Gondel stimmt. Hier scheint einfach die Feinabstimmung noch etwas zu fehlen. Die Gondel wird zwar zügig abgebremst, steht aber fast Gerade zum Arm. Die Gondel müsste aber etwas später abgebremmst werden, um den passenden Winkel zu haben. Ich habe das mal als screenshot vergleichend dargestellt. Alt: Neu: Beides ist der selbe Programmteil mit fertig ausgerichteter und arretierter Gondel. Man sieht, dass dort eine andere Ausrichtung gefahren wird. Diese paar Grad fehlen der Gondel dann an Schwung um den Überschlag zu schaffen.
  5. Genau! Und weil der Park die Attraktion so extrem verkommen lässt, hat Talocan eine komplett neue Steuerung bekommen und man hat der Gondel in der Corona schließphase noch eine komplette Überarbeitung gegönnt. Wollen wir mal hoffen, dass der Park bald die Wartungen und instandhaltungen komplett einstellt, damit wieder alles super läuft.
  6. Unabhängig von Corona finde ich diese Vorabticketgeschichte eigentlich ziemlich gut. Dass würde verhindern, das der Park an bestimmten Tagen aus allen nähten platzt. So könnte man den Ansturm etwas entzerren. Kurz gesagt wären dann die Ferien weniger voll und die nebensaison weniger leer. Dummerweise ist das für Familien mit kindern dann nicht so toll, da diese ja unter der Woche und außerhalb der Ferien nicht mal einfach so in den Park können.
  7. Bevor ihr alle eure Lebenszeit verschwendet indem ihr euch aufregt, wartet doch erstmal ab ob das überhaupt zutrifft.
  8. Aber warum sollte der Park aktuell etwas verkaufen, was er gar nicht bieten kann? Die derzeitige Regelung ist dazu da um den aktiven Karten eine Art Ausgleich zu bieten. Dies aber neu anzubieten wäre ja eine ein Vorteil für alle die neu eine Jahreskarte kaufen, da sie vorab schon Leistungen außerhalb des eigentlichen Vertragsraumes beziehen können. So haben eben die aktiven Verträge einen Ausgleich und neue müssen warten. Für mich klingt das schlüssig.
  9. Man könnte Jahreskarte Inhaber ja einfach integrieren. Diese müssten sich dann einfach einen Tag reservieren. Oder man lässt sie einfach immer rein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die JK Besitzer so viel ausmachen.
  10. Es könnte durchaus sein, dass man die Gondel nach doch vielen Betriebsjahren auf Ermüdungsrisse/erscheinungen kontrollieren lässt. Ist nicht u gewöhnlich, dass man dafür was ausbaut. Ganze Achterbahnzüge gehen ja zur Instandhaltung zum Hersteller.
  11. Sorry, aber das ist ziemlich realitätsfern. Derjenige der weiß, dass er ein Jahr lang kein Einkommen haben wird, wird sicher nicht mit teuren Renovierungen anfangen. Etwas überspitzt, aber du kaufst dir ja auch keinen neuwagen, wenn du entlassen wurdest.
  12. Es gibt auch immernoch das größere Rondell in Fantasy auf dem bis zur Offseason der Rookburgh Schaukasten stand. Wenn man mal so wahnsinnig ist von einer geplanten öffnu g im Sommer auszugehen könnte es durchaus sein, dass dort ein kleines Fahrgeschäft entstehen könnte. Der Platz wäre ja ideal und die Werbung braucht man dann ja auch nicht mehr.
  13. Die Frage ist in wieweit sich das Risiko innerhalb eines Parks verringert, wenn die Leute evtl. mit Masken und Desinfektionsmittel unterwegs sind immer im Hintergrund, dass man sich anstecken könnte. Allein das könnte schon einen Riesen unterschied zur normalen Situation sein. Man kann natürlich hier beide Seiten verstehen. Ich möchte das nicht entscheiden, und Wirtschaftlichkeit gegen Gesundheit abwägen müssen
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.