Jump to content

Bananenblatt

Verifiziert
  • Content Count

    679
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    10

Bananenblatt last won the day on December 4 2019

Bananenblatt had the most liked content!

3 Followers

About Bananenblatt

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

3,221 profile views
  1. Ich glaube hier muss man ein wenig differenzieren. Die Parks verkaufen normalerweise mit den Jahreskarten eine Überkapaziät zum Pauschalpreis. Aktuell gehen zumindest einige Parks davon aus dass diese Überkapazität kaum gegeben sein wird, also werden die Jahreskarten pausiert. Dem Park gehts nicht darum dir/mir/sonstwem zu sagen "zahl gefälligst 50 Euro" sondern sie sagen (IMHO!) verständlicherweise "Uns sind die 50 Euro von Gast X für den Eintritt lieber als die (Wert sehr wahrscheinlich deutlich unter 50 Euro) die ein Jahreskartenbesitzer im Schnitt pro Besuch im Park lässt. Auch wenn das 30 mal der Fall sein sollte, in der Rechnung des Parks stehen dem gegenüber aktuell aber auch eben 30 Tagesgäste die teilweise eben auch noch zusätzlich Geld im Park lassen werden. Was die Sache mit dem aufgedrucktem Gültigkeitsdatum betrifft stimme ich aber 100% zu. Diese Regel ist für mich absolut unnverständlich. Man hätte zumindest jedem Gast die Möglichkeit geben sollen seinen Mai Eintritt in einem anderen Monat zu nehmen und den ablauf Monat der Jahreskarte komplett zum Besuch zulassen sollen.
  2. Kann man in diesem Satz der FAQ lesen: Damit Sie Ihren monatlichen freien Eintritt nutzen können, muss Ihre Club-Karte am Tag des Besuchs gültig sein. aus dem folgenden Satz werde ich übrigens überhaupt nicht schlau: Da die behördlich angeordnete Schließzeit und die Zeit der Besucherbegrenzung erst mit dem Start des regulären Betriebs angerechnet werden, gilt das auf der Club-Karte aufgedruckte Gültigkeitsdatum. Edit: Streng genommen besagt der Satz genau das was ich geschrieben hab. Wenn die Karte abgelaufen ist gibts danach keine Freikarte mehr.
  3. Ich greife das jetzt mal auf und präzisiere das ganze ein wenig. Die Beispiele und den vom Park vorgegebenen Text KANN man folgendermaßen interpretieren: Ist die Jahreskarte am 1.5. ausgelaufen kann man sich irgendwann solange diese Beschränkung gilt 2 Tageskarten kostenlos holen (maximal eine Pro Monat).Was ist wenn die Jahreskarte am 29.5. abläuft? Darf ich dann nur einmal kommen und dieser Besuch MUSS am 29.5. erfolgen? Und wenn die Karte am 1.6. abläuft, muss der Mai Besuch dann zwischen dem 29.5. - 31.5. erfolgen? Und der Juni Besuch muss am 1.6. sein? Lösungsvorschlag von mir WÄRE (nun ist es zu spät) gewesen: Der Mai wird für Jahreskarteninhaber noch komplett geblockt. Wer soooooooo dringend wieder in den Park muss der soll ne Tageskarte kaufen oder diese 3 Tage bis Juni warten. Zumal es unter Umständen recht sinnlos ist wenn sich die Jahreskartenbesitzer ALLE auf 3 Tage knubbeln. Dafür gilt: Karten die am oder nach dem 4.4. ausliefen geben eine Freikarte Karten die am oder nach dem 1.5. ausliefen geben zwei Freikarten usw. Wobei diese Karten NICHT frühstmöglich genommen werden müssen. Wessen Karte im April auslief kann sie auch im Oktober noch einlösen oder eben ganz drauf verzichten. Alternativ dazu wäre auch eine Freikarte pro Monat für jede Jahreskarte die am 4.4. noch gültig war.
  4. @Mümpfchen Ich glaube es geht @rw1907 (beim ausschreiben macht gerade was klick bei mir ) auch primär um Beiträge aus denen sich herauslesen lässt das Leute trotz Corona einen unbegrenzten Eintritt "wie früher" erwarten. Das kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen.
  5. Davon steht nichts dabei. Verständlich, weil der ja abgeschafft wurde. Persönliche vermutung ist dass sie ihn gewähren wenn die Öffnungen wieder normal laufen. Ob sie ihn auch jetzt geben vermag ich nicht zu beurteilen. Noch sind die Hotels aber geschlossen. @PasXal Mittlerweile verstehe ich das auch so. War die Jahreskarte am 4.4. noch gültig, dürft ihr einmal pro Monat eine Freikarte holen! Aber vielleicht ist das auch zuviel des guten und man kann es nicht glauben?
  6. Es kann doch nicht sein dass man Leute deren Jahreskarte im Mai abläuft 2 Tage schenkt (bestenfalls noch "irgendwann, aber halt eben nur einmal im Monat) und wenn eine Karte Anfang Juni ausläuft muss man bis zu diesem Zeitpunkt da gewesen sein und noch zusätzlich hoffen dass man für den 29. - 31. Zeit hat und einen Termin bekommt.
  7. Ich denke es geht um folgenden Abschnitt: Weil wir aber wissen, dass Sie alle das Phantasialand leidenschaftlich vermissen, wollen wir auch allen Club-Mitgliedern, deren Club-Karte am 04. April oder später abgelaufen ist, ein phantastisches Wiedersehen ermöglichen. Das heißt: Selbst wenn Ihre Club-Karte zwischen dem 04. und 30. April 2020 abgelaufen ist, können Sie sich 1x für einen Tag Ihrer Wahl vorab anmelden. Ist Ihre Club-Karte im Mai 2020 abgelaufen, so dürfen Sie sich sogar für jeweils einen Besuch in 2 unterschiedlichen Kalendermonaten anmelden. Da stellt sich dann wirklich die Frage was mit den Karten ist die im Juni (oder noch später) auslaufen. Haben die dann wirklich nur einen Besuch? Edit: Was nach Juni ausläuft hätte natürlich mehr als einen Besuch! Fraglich ist aber wie lange das ganze so aufrecht erhalten werden muss.
  8. Ich könnte mir durchaus vorstellen das man bewusst wenige Leute gleichzeitig ein Ticket kaufen lässt um zu verhindern das Tage mit "Tickets verfügbar" angezeigt werden nur um dann, möglicherweise am Ende des Bestellprozesses gesagt zu bekommen "Sorry, der Tag ist jetzt doch ausverkauft"
  9. @keeprunnin Ich gehe stark davon aus dass der Park sein OK zu diesen Bildern gegeben hat. Und ganz ehrlich: Finden kann man sie ja so auch, gerade als Fan. In der aktuellen Situation könnte ich mir sogar durchaus vorstellen das eine veröffentlichung dieser Bilder durch den Park eher zu Reaktionen wie "Sacht mal lieber wann ihr wieder aufmacht!" führt.
  10. Darf ich fragen wo du diese Zahl her hast? Wenn ich von 214 Öffnungstagen ausgehe wären 10.000 Besucher am Tag nur der Durchschnitt. Ich glaube aber es ist für jeden offensichtlich dass die Tage Unterschiedlich gefüllt sind (Wochenenden, Ferien und Feiertage sind deutlich voller). Am 1.5.2001 lautete die Zahl der Medien glaube ich dass 20.000 Besucher im Park waren. Und von 1981 (Eröffnung China Town) bis 2001 dürfte nicht viel Fläche dazu gekommen sein. Ontopic: Die Menge an Jahreskartenbesitzern verhält sich natürlich nicht gleich. Da gibts Leute denen könnte der Park das Ding schenken und er würde trotzdem noch Gewinn machen und es gibt Leute bei denen man die Karte eigentlich teurer machen müsste. Im Schnitt verkauft der Park überkapazitäten zu einem Pauschalpreis. Eine gewisse Anzahl an Beschäftigten ist eh im Park, da kann man Leute auch "umsonst" reinlassen sofern sie denn einmalig einen Pauschalbetrag bezahlt haben. Da fast alle Parks ein solches Flatrate angebot haben ist stark davon auszugehen dass die damit Gewinn machen. Die Rechnung funktioniert aber nicht mehr wenn Aufgrund geänderter gesetzlicher Regelungen die Jahreskartenbesitzer potentiellen Tagesgästen die Plätze wegnehmen. Das hat garnichtmal was damit zu tun dass der Park dann Verlust macht im Sinne von "Der Gast lässt kein Geld mehr im Park sondern fährt nur Achterbahn und guckt nur Shows" sondern damit das er im Vergleich zum Tagesgast Verlust machen wird. Mag der ein oder andere Jahreskarteninhaber vielleicht auch mehr Geld in der Gastro lassen, die 50 Euro für den Eintritt fehlen erstmal. Darum erwarte ich erstmal ein Vorgehen ähnlich des Europa Parks. Sollte man dann merken dass die Kapazität was die maximale Anzahl der Gäste betrifft an einigen Tagen nicht ausgelastet werden kann man solche Plätze sicherlich kurzfristig für Jahreskarteninhaber freigeben.
  11. Aussetzen bedeutet IMHO nicht "Ungültig, Plastikmüll!" sondern "Temporär nicht gültig". Heißt es nicht irgendwo in den AGBs dass die Klubkarte zum Eintritt an allen "REGULÄREN! Öffnungstagen" berechtigt? Es dürfte kein Problem sein die Zeiten die jetzt möglicherweise kommen als Zeiten mit Sonderöffnung zu deklarieren. Das bedeutet nicht das die Karte ungültig wird/verfällt. IMHO sinnvoll wäre es man würde den Besitzern 2 Optionen anbieten: 1. Eine Auszahlung des Restwerts der Karte. Natürlich basierend auf dem Kaufpreis und im Verhältnis wie lange man die Karte schon hatte und nicht auf dem theoretischen Wert der Restbesuche. 2. Ein Aussetzen bis die Öffnunsgzeiten wieder "normal" sind. Normal ist hier relativ zu betrachten. Als normal bezeichne ich es aber nicht wenn ich nicht spontan anreisen kann sondern, so wie es aktuell vermutet wird, mich Tage/Wochen vorher anmelden muss. Was optional noch möglich wäre: Disney hat (zumindest früher) bei den Jahreskarten mit Sperrtagen den Sperrtag ignoriert wenn man in einem der Disney Hotels übernachtet hat. Es wäre schön wenn man hier ähnlich verfahren würde: Also trotz der Tatsache das die Jahreskarte eigentlich nicht gilt (weil Sonderöffnung, siehe oben) wird sie als Eintrittskarte anerkannt wenn man Gast der Hotels ist.
  12. Blümchen ist tot So teilten es mir meine Eltern heute mit. Die Erkenntnis ist: Generationen sprechen unterschiedliche Sprachen. Bei Blümchen dachte ich nämlich zuerst an Jasmin Wagner. Aufgeklärt wurde das dann erst als sie merkten wie fassungslos ich war und sie dann erklärten DER sei ja schon alt und sehr krank gewesen
  13. Wobei man IMHO um jeden Preis verhindern sollte dass im Norden und Süden die Parks noch auf lange bzw nicht absehbare Zeit zu bleiben während NRW sagt "Freizeitparks dürfen öffnen". Da gab es wohl schon Probleme weil bei Baumärkten unterschiedlich gehandelt wurde. Den Rückstau auf der 553 will ich mir nichtmal Ansatzweise vorstellen. Es sei denn natürlich man wählt doch die Lösung mit begrenzter Besucherzahl nach vorheriger Anmeldung.
  14. Ist IMHO leider ziemlich sinnlos wenn spätestens während der Fahrt, eher noch beim Einstieg sowieso alle wieder zusammen sitzen. Geister Rikscha ließe sich sicherlich betreiben. Zur Not mit Maximal 2 Personen pro Gondel und immer 1 oder 2 Gondel n frei lassen. Bei Achterbahnen würde, so befürchte ich zumindest, selbts das keinen Sinn machen. Mal ne Frage zu der Vorgehensweise bei Strom Gas Wasser etc.: Wie läuft das in großen Betrieben? Im kleinen Heimbereich ist es ja so dass man in regelmässigen Abständen auf Basis des Vorjahresverbrauchs zahlt und dann nach einem Jahr neu berechnet wird inklusive Gutschrift oder Nachzahlung. Läuft das bei Parks/Firmen ähnlich? Wenn ja, ist eine kürzung dieser Zahlungen jetzt überhaupt möglich?
  15. Vermutlich hat er gerechnet 8 Stunden Öffnungszeit machen 8 mal eine Stunde ERT. Aber das passt tatsächlich nicht. Und eine Person Personal pro Attraktion wird definitiv nicht gehen.
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.