Jump to content

Bananenblatt

Verifiziert
  • Posts

    801
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    12

Bananenblatt last won the day on October 18

Bananenblatt had the most liked content!

3 Followers

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich

Recent Profile Visitors

4,826 profile views
  1. Komisch. Wenn sie sagt es gibt was neues müsste das ja bedeuten die Sache ist abgesegnet und "offiziell". Dann müsste man es aber doch auch so sagen können. Kann durchaus sein das man den leuten mit aktiven Jahreskarten jetzt entgegen kommt bei der CL Übernachtung und einen festen Betrag abzieht für die nicht benötigten Eintrittskarten. Wenn man aber tatsächlich schon soweit ist, dann sollte man IMHO auch mal mit dem Verkauf neuer Jahreskarten starten.
  2. Die geschlossenen Attraktionen auf dem See KÖNNEN! auch Sparmaßnahmen sein. Es würde mich nicht wundern wenn der Park eine grobe Statistik führt bei welcher Attraktion bei nicht verfügbarkeit wieviel Beschwerden eingehen und Wakobato und die Wassertreter hier weit unten stehen. Gegen einen Abriss sprechen IMHO 2 Sachen: 1. Das Gebäude dient als Fantissima Location. Wobei ich damit keine Aussage darüber treffen möchte ob und wenn ja wo man dort für Ersatz sorgen könnte. Natürlich würde der Park bei einem Abriss eine Achterbahn und einen Darkride verlieren, aber es wäre ja theoretisch möglich beides an Ort und stelle wieder zu ermöglichen. 2. Crazy Bats ist noch relativ neu. Der Park bietet die Bahn zwar aktuell nicht als VR Erlebnis an, das kann aber auch viele Gründe haben. Andere Parks die Bahnen trotz Corona als VR anbieten haben möglicherweise auch bessere/gründlichere Möglichkeiten zur Reinigung der Brillen vor Ort. Für einen Abriss spricht eigentlich alles andere. Aber das teilweise schon seit 20 Jahren. Rein persönliche Meinung: Die Halle passt nicht in den Park, beide Bahnen sind des Parks eigentlich unwürdig (Sorry @TOTNHFan ), sie sind kein Grund ins Phantasialand statt in einen anderen Park zu fahren und selbst wenn man im Park ist sind sie vermutlich nur für Fans etwas das man gefahren sein muss/sollte. Oder bieten bei einem Schauer einen angenehmen trockenen Rückzugsort. Letzterer ist vor Ort aber durch WuzeTown eh gegeben. Und das sogar ohne das man um Trocken zu bleiben was fahren muss. Interessant wird es bei der Fläche welche dadurch neu bebaut werden könnte. Zum Vergleich: Rookburgh liegt bei ca. 0,7 und Klugheim bei ca. 0,9 Hektar. Die Halle alleine hat gut 0,5 Hektar. Würde man aber den Irrgarten und den Würmling Express Opfern, bis an die WT Halle bauen und etwas weiter an den Rand des Parks bauen und den dortigen Teil des Rundgangs Opfern bzw zu einem Teil einer neuen Attraktion/Themenwelt machen hätte man eine Fläche von ca. einem Hektar zur verfügung. Fraglich ist wie teuer eine Reparatur der HT ist, wie weit die Pläne für einen Ersatz an Ort und stelle sind und wie es (gerade in der aktuellen Situation) mit der Finanzierbarkeit aussieht. Damit wird das ganze hier aber leicht Off-Topic.
  3. Dazu 2 Fragen: 1. Was hat der Klon mit einem Onridevideo zu tun? 2. Würdest du genau so argumentieren wenn wir von einer Bahn sprechen würden die nicht "nebenan" steht sondern in Amerika/Japan?
  4. Es gibt die Bezeichnung Submechanophobia als Angst vor von Menschen gemachten Objekten welche sich ganz oder teilweise unter Wasser befinden. Diese Phobie gilt aber für alle Objekte, also nicht nur Animatronics bzw andere mechanische Objekte.
  5. Das ist lieb. Aber Aussagen von Mitarbeitern sind bei sowas leider immer mit Vorsicht zu betrachten.
  6. @faulwurf Das ist ein zusätzliches Problem. Die allgemeine Knappheit sorgt für Fehlbuchungen weil es schnell gehen muss oder zur Sicherheit einfach mal Tag X zusätzlich dazu genommen wird. Kannst gerne mal hier bescheid geben ob man die Tage rausgenommen hat.
  7. Das kommt IMHO auf die Betrachtungsweise an. Da mag Taron stehen, aber eben kein Klugheim. Ich frag mich auch gerade, selbst wenn man da was gesichert hätte, welche Sachen hätte man ändern müssen damit eben dieser Schutz nicht mehr greift? Ich meine auch Disney konnte kein Xpress: Platform 13 bzw Superman The Ride verhindern. Auch wenn ich keine Ahnung habe ob sie es wollten/gekonnt hätten. Fakt ist: Sie haben es nicht! Sinnvoller ist es IMHO sich dann vertraglich zusichern zu lassen das man mit dran verdient wenn im Rahmen solcher Kooperationen neu entwickelte Techniken in anderen Bahnen verwendet werden. Also die Wasserkühlung des Antriebs oder das Einstiegssystem. Letzteres resultiert bei Taron wenn ich mich recht erinne aus der in Kooperation mit dem PHL entstandenen Zügen und könnte gerade bei F.L.Y. Goldwert sein. Das Ein/Aussteigen bzw Erreichen der Fliegeposition in anderen Flying Coastern soll ja nicht so wirklich angenehm sein.
  8. Würde es einen Vertrag geben der dem Phantasialand die Einmaligkeit der Anlage garantiert wäre es was anderes. Besonders weil es in diesem Fall garantiert ein Nachbau wäre von einer anderen Firma. So gibts halt einen Klon in China. Es kann ja durchaus sein dass ein Gebietsschutz existiert welcher aber eben nur für Deutschland/Europa gilt. Oder man hat einen Gebietsschutz welcher Weltweit gilt, aber bestimmte Länder darin ausgeschlossen. Zugegeben, ich hab noch nicht soviele Achterbahnen bestellt aber ich bin mir sicher dass es einen Gebietsschutz nicht kostenlos gibt. Welchen Sinn hätte es dafür zu bezahlen dass eine Kopie dieser Anlage nicht in China gebaut werden kann? Wieviel Chinesen die planten nur für diese Bahn nach Deutschland zu kommen werden jetzt nicht kommen? Und wieviel Leute werden jetzt sagen "Statt für diese Anlage nach Deutschland/ins Phanatsialand zu kommen fliege ich lieber nach China" Das werden so wenig sein dass es sich nicht lohnt dafür Geld zu bezahlen. Wobei sich mir gerade die Frage stellt ob es nicht theoretisch sogar sein könnte dass das PHL Verträge ausgearbeitet hat welche die Installation einer Kopie nur gegen eine Art "Lizenzgebühr" ans PHL ermöglichen.
  9. Ich kann mich diesbezüglich auch an was erinnern. Ich meine aber es ging dabei um Unterschiedliche Steuersätze innerhalb der EU und die Ungleichbehandlung von Zoos und Freizeitparks. Hierbei lassen sich natürlich Kombi Angebote wie der Hollywood und Safaripark als Zoo führen. Das kommt drauf an wie man denn letztlich Entscheidet. Es besteht ja durchaus die Möglichkeit Volksfeste und Parks unterschiedlich zu besteuern, aber gleiches darf nicht unterschiedlich besteuert werden. Entscheidet man sich jetzt für eine Gleichbehandlung weil beides Fahrgeschäfte und Gastronomie bietet oder dagegen weil Brauchtaum und der typische Kirmescharakter wie das bezahlen für jede einzelne Attraktion eben dafür sorgen dass man es doch nicht gleich behandeln muss? Egal wie man entscheidet, ich bin auf die Begründung gespannt.
  10. Die gibt es nicht, es sind eben nur Vermutungen. Diese beruhen zum einen auf der Formulierung in den E Mails. Sinngemäß lautetete es glaube ich "den kauf neuer Clubkarten können wir nicht anbieten", es war keine zeitliche Einschränkung dabei wie gegenwärtig oder zum jetzigen Zeitpunkt, zum anderen vermutlich auch darauf dass es dem Park anscheinend egal ist wie planlos sein aktuelles Verhalten rüber kommt. Ich muss aber auch dazu sagen das hier oftmals der Eindruck ensteht Jahreskarten wären eine Art Almosen für Fans. Berücksichtigt man die Tatsache das so ziemlich alle großen Parks solche Karten anbieten ist davon auszugehen das man unterm Strich durchaus Gewinn damit macht. Warum sollte man also auf dieses Geld verzichten?
×
×
  • Create New...

Important Information

By using the forum you agree to the Privacy Policy. More details about the cookies can be found here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.