Jump to content

Bahnschalker

Members
  • Content Count

    115
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Bahnschalker last won the day on August 14 2019

Bahnschalker had the most liked content!

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Gelsenkirchen

Freizeitparks

  • Lieblingsbahn
    Taron
  • Lieblingspark
    Phantasialand

Recent Profile Visitors

928 profile views
  1. Ich will dafür nicht ein neues Thema starten. Aber was haltet ihr von einem "Virtuellen Parkbesuch" um zu zeigen, dass das Phantasialand sich auf seine Friends verlassen kann? Vorschlag: Am kommenden Samstag (4.4.) klicken wir auf der Startseite "Ich bin im Park". Rein virtuell natürlich, nicht dass noch jemand glaubt, der Park wäre offen. Ist nur eine Idee. Mal schauen, wie voll wir das Phantasialand bekommen.
  2. Die Züge werden noch in Rostfarben endlackiert. Habe zufällig ein Gespräch eines Freundes, der einen Freund hat, dessen Schwager ein Bekannter von Familie Löffelhardt ist, mitbekommen. Aber bitte, behaltet es für euch. Sonst sagt meine Quelle nichts mehr.
  3. Genau, jetzt weiß ich auch, warum meine Lieblingsstelle bei Taron der sekundenkurze Blick auf Chinatown nach dem zweiten Launch ist. Den hatte man auch von der Gebirgsbahn. So blieb kleines Stück "Old Phantasialand" erhalten.
  4. Nach den Bränden im Phantasialand und im Europa-Park gab es mittelfristig immer neue Besucherrekorde. Daher meine Annahme, dass die großen Parks keine nachhaltigen Besucherrückgänge zu befürchten haben.
  5. Um mal wieder den Bogen zu Freizeitparks und Phantasialand zu bekommen: Könnte es sogar sein, dass große Player am Ende des Tages profitieren können? Nach der Zwangspause Nachholbedarf und dann auch noch mit Rookburgh ein weiterer Grund "endlich wieder" den Park zu besuchen. Wahrscheinlich kommt die Öffnung zum genau richtigen Zeitpunkt. Für kleinere Parks dürfte es deutlich schwieriger werden, da sie nichts Neues zu bieten haben. Ich glaube nicht, dass zukünftig Investitionen zurückgestellt werden. Wenn die eigenen Mittel aufgebraucht sind, wird man sich Fremdmitteln bedienen. Das Geschäft boomte in den letzten Jahren - und so wird es auch weitergehen. Corona sehe ich nur als Delle, aber nicht als Trendumkehr. Die Besucher werden weiter strömen und mehr Geld ausgeben.
  6. Meine Mutter sang im Kirchenchor unserer Gemeinde. Die Chorgemeinschaft machte einmal im Jahr einen Ausflug. Mit Kind und Kegel ging es nach Brühl. Während die Familien am Phantasialand herausgelassen wurden, fuhren die Älteren zu den Schlösern. Wir waren natürlich nicht bei den Schlössern, sondern im Phantasialand. Achterbahnen, Wildwasserbahn und das Brandenburger Tor. Ich halte es immer noch für einen Fehler, das abgerissen zu haben - auch wenn der Kaiserplatz sehr schön und Berlin für mich der stimmigste Themenbereich ist. Abends war noch eine Einkehr bei einer Gaststätte geplant. Ich weiß, dass wir wahnsinnig spät an dieser Gaststätte ankamen. Und bis das Essen serviert wurde, dauerte es gefühlte Stunden. Es war Sonntag und am nächsten Tag war Schule. Egal, es war der schönste Ausflug an den ich mich erinnere. Auf der Rückfahrt im Bus machte die Nachricht die Runde, dass man Uwe Barschel tot in einer Hotelbadewanne in Genf gefunden hatte. Da war die Stimmung schlagartig im Keller.
  7. Die Bahn war der Hammer - in meiner Erinnerung. Das Rasen in den Tunnel, die Kurve nach rechts und dann wieder bergauf. Heute würde man wahrscheinlich "ganz nett" sagen. Aber damals als Kind war es schon irre. Liegt aber vielleicht auch daran, dass ich seinerzeit nur selten ins Phantasialand kam. Der Traumlandpark lag näher.
  8. Mich erinnert die Bahn vom Antrieb an den Rothaar-Blitz aus dem Panorama-Park. Der existiert allerdings auch nicht mehr. Wen es interessiert, hier das Video
  9. Man kann seinen Tipp nahezu stündlich ändern. Wenn Virologen glauben, dass in dieser Saison (!) kein Fußballspiel mehr mit Zuschauern stattfindet, kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Freizeitpark 2020 für Besucher öffnet. Vielleicht gibt es aber auch eine völlig einfache Lösung: Singlerider für alle. Grund: Kontaktverbot. Falls eine Öffnung doch erfolgen kann, dann natürlich mit Rookburgh und warum nicht länger als geplant. Willkommen zur längsten Saison in der Phantasialand-Geschichte - Ganzjahreszauber.
  10. Eigentlich müsste man nur eine Ampel an der Ausfahrt installieren, damit man aus Richtung Brühl-Nord sicher und zügig nach links abbiegen kann. Manchmal kommt man sich an dieser Stelle so vor, wie bei der Singlerider-Warteschlange von Taron: Es geht einfach nicht weiter...
  11. Für die Parks und Bäder besteht nur die Möglichkeit entweder Insolvenz anzumelden oder versuchen, Einnahmen vorzuziehen. Eine Clubkarte mit einem Bonusmonat oder ein 4. Schnellzugang pro Besuch oder eine Verlosung zur Eröffnung von Rookburgh (unter allen Clubmitgliedern). Ggf kann man auch Hotelaufenthalte ohne Termin verkaufen. Das Problem bei allen Aktivitäten ist, dass niemand weiß, wann man eingeschränkt öffnen (begrenzte Besucherkapazität - gelenkte Warteschlangen) bzw wieder zum Normalbetrieb übergehen kann.
  12. Dann ist Rookburgh fertig. Man könnte drüber lachen, wenn es nicht so traurig wäre. Vielleicht bekommt das Phantasialand als Hilfe vom Land NRW die Erweiterung genehmigt.
  13. 16.06. - da hab ich Geburtstag. Am Tag zuvor die Party für geladene Gäste.
  14. Oh, dann müssen wir uns wohl noch rund 7 Jahre gedulden. 20.05.2027 100 Jahre nach dem ersten Lindbergh-Flug. Dann ist aber auch wirklich alles fertig. Und statt einem Bus gibt es einen Zeppelin-Shuttle vom Brühler Bahnhof nach Rookburgh.
  15. Wer weiß, vielleicht gewinnst Du die Premierenfahrt auf F.LY. Gut, lohnt sich nicht? Dann würde ich die Clubkarte auch verhökern. ?
×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Privacy Policy.