Jump to content

Bahnschalker

Members
  • Content Count

    150
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    2

Bahnschalker last won the day on August 14 2019

Bahnschalker had the most liked content!

Profile Information

  • Geschlecht
    Männlich
  • Wohnort
    Gelsenkirchen

Freizeitparks

  • Lieblingsbahn
    Taron
  • Lieblingspark
    Phantasialand

Recent Profile Visitors

1,365 profile views
  1. So ist es. Deshalb ja auch das Augenzwinkern von mir.
  2. Kompromissvorschlag @Bananenblatt Die Winjas sind zwar lustig zu fahren, aber das Erlebnis in der Halle ist nicht mehr zeitgemäß. Zu laut, zu stickig, optisch nicht wirklich einladend. Außer den Winjas wirkt alles einfach lieblos dahin geklatscht. Ein Darkride über mehrere Etagen könnte alle glücklich machen. Dann könnte man doch im Gegenzug die GR zu einer Achterbahn(station) umbauen. Vielleicht kann man aus CA ja auch eine Doppelachterbahn machen, um Kapazitäten zu schaffen. So wie man es vor ewigen Zeiten mit der alten Wildwasserbahn gemacht hat.
  3. China abreißen halte ich für unwahrscheinlich. Das würde schwere diplomatische Verstimmungen auslösen. Die Schwachstelle ist in dem Bereich die GR. Die passt nicht nach China. Das Theming ist, höflich formuliert, nicht mehr zeitgemäß und ein Umbau macht nach der PHL-Philosophie keinen Sinn. Man will etwas ganz Neues schaffen. Keinen neuen Wein in alten Schläuchen. Trotzdem hat die GR viel Potential. Ähnlich wie beim Temple würde ein Ausfall nicht weh tun. Kaum genutzt und durch die weitgehend unterirdische Lage auch sicher vor neugierigen Blicken während eines Umbaus geschützt. Nu
  4. Mal angenommen, das PHL hätte sein Geld für die Pflege des Parks und der Attraktionen ausgegeben. Die Gebirgsbahnen wären wieder aufgebaut worden. Im Saloon gäbe es weiterhin Songs aus der Rudi-Carell-Show, Condor und PHL-Jet zögeen ihre Runden und die Wildwasserbahn(en) wären auf dem Stand von Hansaparkoder Fortfun. Für Nostalgiker ein reizvoller Gedanke. Aber trifft das den Nerv? Zieht das die Massen an? Natürlich kann man sich streiten, ob man nicht hätte zweigleisig fahren können. Abbruch und Neubau auf der einen Seite und Pflege und Umgestaltung auf der anderen Seite. Aber da
  5. Warum plant man eigentlich nicht ein Theater, das tagsüber für Shows und abends für Dinnershows genutzt werden kann? Da würde ein Umbau des Silverado-Theater Sinn machen inklusive Zugängen zum Ling Bao und zum Matamba. Die einzubauenden Tische könnte man ja auch für eine Show mit Kaffee und Kuchen am Nachmittag nutzen.
  6. @Mümpfchen Der Gedanke ist natürlich reizvoll. Taron am Abend ist im Wintertraum nochmal ganz was Anderes und es gibt wenig Schöneres. Geduld ist gefragt und Disziplin. Wobei schöne Gedanken ja noch keine Infektionsgefahr darstellen.
  7. Der Haken ist: Die Leute würden heute sich zuhause treffen und morgen in den Freizeitpark oder den Zoo gehen. Insgesamt entsteht so der Eindruck: Ist doch nicht so dramatisch und der Virus wird sich weiter ausbreiten. Aber bleiben wir mal bei dem Ansatz: Wir öffnen nur draußen. Für das Phantasialand hieße das: Keine Maus, keine Winjas, kein Tartüff, kein Tempel mit und ohne VR. Gastronomie drinnen und Shows ohnehin nicht. Macht keinen Sinn, oder?
  8. Mit dem Argument müsste man die Restaurants und Cafés wieder öffnen. Dann würden sich die Leute ja besser verteilen. Und die Hygienemaßnahmen wurden ja auch umgesetzt. Dann kommen aber Sportvereine und Fitnesscenter um die Ecke. Hier kann man auch prima umsetzen, was gefordert wird. Das große Problem ist die Disziplin der Leute. Oder soll man Dummheit sagen? Genau deshalb werden härtere Maßnahmen kommen, wie sie in anderen Ländern auch üblich waren bzw sind. So sehr ich mir wünsche, dass Freizeitparks, Thermen und Stadien wieder öffnen. Das wird nichts werden. Wobei mi
  9. Der Wirtschaftsminister Peter Altmaier sagt, dass die Beschränkungen auch in den ersten Monaten des Jahres 2021 bestehen bleiben könnten. Altmaier: Solange wir in großen Teilen Deutschlands Inzidenzen von über 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner sehen, haben wir die Pandemie nicht unter Kontrolle. Wir haben drei bis vier lange Wintermonate vor uns. Deshalb kann man leider keine Entwarnung geben: Es kann sein, dass die Beschränkungen auch in den ersten Monaten 2021 bestehen bleiben. https://www.welt.de/wirtschaft/article221225526/Altmaier-Beschraenkungen-koennten-in-de
  10. Disney entlässt Tausende Mitarbeiter vor allem in Freizeitparks. https://boerse.ard.de/aktien/disney-entlaesst-zehntausende100.html
  11. Da war das PHL wohl vorab gebrieft worden, denn schon heute Nachmittag wurde der Ticketverkauf bis 20.12. eingestellt. Ein kurzer Draht zu den politischen Entscheidern kann ja auch von Vorteil sein.
  12. Achtung Ironie/Satire: "Jetzt mitmachen beim Phantasialand-Lotto! Kaufe eine günstige Karte für den Wintertraum 20/21 und fiebere mit, ob der Traum abgesagt wird und dein Ticket im Sommer gilt. Falls die Zahlen doch noch heruntergehen oder im PHL ein Impfzentrum eingerichtet wird (Wartebereich Winjas oder auf der Hollywood-Impf-Tour - neu in 2021), musst du das Ticket am ursprünglich gebuchten Tag nutzen. Nervenkitzel ist also garantiert."
  13. Wenn man die Zahlen sieht, sind weitere Kontaktbeschränkungen zwingend. Der Lockdown Light hat nicht den erhofften Erfolg gebracht. Das lag weniger an den Maßnahmen, sondern an denjenigen, die es nicht nötig hatten, sich daran zu halten. Angenommen, wir öffnen das Phantasialand wieder. Wintertraum light. Ob man dafür Akzeptanz bekommt, wage ich stark zu bezweifeln. Und dass Besucherrekorde zustande kämen, und sich das Ganze rechnet, ebenfalls. Der Impfstoff kommt und bis dahin kann man sich verdammt nochmal zusammenreißen. Wahrscheinlichstes Szenario: Komple
  14. Also: 10 Tage Quarantäne in Efteling. Was sagt man dazu: Märchenhaft. Kommt mir bloß nicht auf Ideen.
  15. Der Wintertraum wird wohl ein Wintertraum bleiben. Den Politikern bleibt keine andere Wahl als die Maßnahmen zu verlängern bzw drastisch zu verschärfen. Das ist keine Sache des guten Willens. Ein Blick nach Österreich, die Niederlande, Belgien oder Frankreich genügt, um zu erkennen, was auf uns zukommen könnte. Für die Freizeitparks kann man nur hoffen, dass im Frühjahr wieder geöffnet werden darf, falls die Infektionszahlen zurückgehen. Mein Gefühl sagt: Das wird auch nichts. Im Winter 2020 war das Virus nicht so verbreitet, wie wahrscheinlich im Winter 2021 und der Frühjahrslock
×
×
  • Create New...

Important Information

By using the forum you agree to the Privacy Policy. More details about the cookies can be found here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.