Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'zukunft'.

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • PhantaFriends.de - Deine Community!
    • Neuigkeiten / Ankündigungen
    • Die Treffecke
    • Technische Hilfe (Nur für Gäste)
    • Events
    • PhantaFriends.de App - Alpha Test
    • News
  • Phantasialand
    • Kurz nachgefragt!
    • Neuheit 2015 / 2016
    • Allgemeines
    • Fragen zum Park
    • Attraktionen & Themenbereiche
    • Shows
    • Gastronomie & Shops
    • Übernachtungsmöglichkeiten
    • Veranstaltungen und Events
    • Medien
    • Nostalgie
  • Freizeitparks & Kirmessen weltweit
    • Achterbahnen
    • Freizeitparks & Attraktionen
    • Kirmessen & Volksfeste
    • Sonstiges
  • Media
    • Spiele rund um Freizeitparks
    • Tagesberichte (Freizeitparks & Kirmessen)
    • Tagesberichte (Sonstiges)
    • Vlogs & YouTube-Berichte
  • Off-Topic
    • Unsere Neulinge
    • Forenspiele
    • Offtopic-Bereich / Alles über Dich
    • Kreativecke
    • Nerd & Geek
    • Archiv

Categories

  • PhantaFriends.de
    • Allgemein
    • Event
  • Phantasialand
    • Allgemein
    • Event
    • Neuheiten
  • Freizeitparks in Deutschland
    • Europa Park
    • Hansa Park
    • Heide Park
    • Tripsdrill
    • Movie Park Germany
  • Freizeitparks Weltweit
    • Allgemein
    • Efteling
    • Toverland
    • Port Aventura
  • Diverses

Product Groups

  • PhantaFriends T-Shirts
    • Männer
    • Frauen
    • Sonstiges
  • PhantaFriends Events
  • Sprüche Shirts

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Joined

  • Start

    End


Group


Skype


Facebook


Steam ID


Homepage


Twitter


Instagram


Wohnort


Interests


Lieblingsbahn


Lieblingspark


Lieblingsshow


Counts


Sonstiges

Found 1 result

  1. Hallo zusammen, nach meinem Besuch letzte Woche war ich über zwei Dinge verwundert: Es gibt am PL keine Lademöglichkeit für Elektroautos. Ich kann nicht finden, dass dieser Sachverhalt hier schon einmal diskutiert wurde. Beides hat mich gleichermaßen erstaunt Ich halte das Thema für ziemlich relevant, und wie ich unten ausführe, nicht nur für den einzelnen E-Autofahrer persönlich, sondern vor allem aus strategischer Sicht, wie sich der Park infrastrukturell für die Zukunft aufstellt. Aber fangen wir vorne an: Wie ist die aktuelle Situation? Ich habe nirgendwo einen Hinweis auf eine Lademöglichkeit für Elektroautos am Phantasialand gefunden. Im GoingElectric-Stromtankstellenverzeichnis sind 10 öffentliche Ladepunkte in der Brühler Innenstadt verzeichnet. Die meisten öffentlichen Ladepunkte begrenzen die Ladezeit auf etwa 4h. Im Januar 2021 waren 1,2% aller deutschen Autos elektrisch angetrieben[1]. 1,2% klingt nach Nische. Bei geschätzen 15000 Besuchern im Park und 5000 Autos auf den PL Parkplätzen sind das also immerhin 60 Fahrzeuge, die jeden Tag Laden könnten (und es vermutlich schön fänden, das zu tun. s.u.). Nicht mit eingerechnet sind die Rudel holländischer Teslas, die meiner Beobachtung nach regelmäßig die Grenze richtung PL überqueren. Die heben den Schnitt sicherlich an, ob signifikant sei dahingestellt. Aber auch eine 150%ige Steigerung des E-Auto-Anteils an der Gesamtflotte im Vergleich zum Vorjahr lassen erahnen, dass wir Änderungen erleben werden. Lasst uns deshalb in die Zukunft schauen. Wie wird die Situation in Zukunft aussehen? Eine Studie des Landkreises vom September 2020 zum Bedarf von Ladestationen im Rhein-Erft-Kreis[2] weist auf S. 70 für das Phantasialand für 2021 einen Bedarf von 50-100 Ladevorgängen pro Tag auf. Das passt ungefähr zu den oben geschätzen 60 Elektrofahrzeugen auf dem Parkplatz. Für 2026 werden mehr als 150 Ladevorgänge prognostiziert. Da die Skala der Studie bei ">150" aufhört, gehe ich angesichts der Wachstumsrate von deutlich mehr aus. Der Anteil der Neuzulassungen liegt 2021 nämlich bei 13% (und hat sich innerhalb eines Jahres verdreifacht)[1], sodass ich schlussfolgere: Es gibt jetzt schon einige, es wird in Zukunft aber noch viel, viel mehr Gäste geben, denen eine Lademöglichkeit für ihren PKW sehr wichtig ist. Abwarten und aussitzen kann viel schneller zu unangenehmen Situationen führen, als es die 1% Elektroautos im Moment vermuten lassen. Wenn ich mich als E-Auto-Fahrer daran gewöhnt habe, selbst beim Discounter-Einkauf eine Lademöglichkeit zu haben, stößt es auf unverständnis, dass das PL soetwas nicht anbietet. Folgend ein kurzer Ausflug, warum ich das so sehe. Warum ist das Bedürfnis beim PL-Besuch laden zu wollen so groß? Welchen Mehrwert habe ich als Besucher/Kunde. Zunächst mache ich mal eine Annahme, die einige hier im Forum vielleicht nur schwer nachvollziehen können : die allermeisten PL-Besucher suchen sich den Antrieb ihres Autos nicht danach aus, ob sie damit gut zum PL fahren können oder nicht. Anders gesagt: die Abwesenheit einer Lademöglichkeit wird für quasi niemanden das ausschlaggebende Argument sein, um sich kein Elektroauto zu kaufen. Andersherum kann ein Schuh draus werden. Da das PL nicht so besonders prickelnd mit Öffis zu erreichen ist, suche ich den Vergnügungsort meiner Wahl eher danach aus, wo ich mit vollem Akku wieder wegfahren kann. Ich denke, dass eine Lademöglichkeit für Elektroautos mindestens ein positiver Standortfaktor ist und aufgrund obiger Zahlen wird es bald ein Hygienefaktor sein (heißt: es zu haben fällt nicht positiv auf, aber es nicht zu haben ist für viele potentielle Besucher ein starkes Negativargument). An den meisten anderen Reisezielen finden sich inzwischen Lademöglichkeiten (seien es Städte, Sehenswürdigkeiten oder der IKEA); Das Klischee, dass das Elektroauto nur für die Kurzstrecke taugt, ist heute schon falsch und wird in den nächsten 4 Jahren noch viel weniger richtig werden. Grund ist weniger eine steigende Akku-Kapazität (reale Reichweite von Mittelklassewagen liegt oft bei 150-250km), sondern die fast immer vorhandene Lademöglichkeit am Zielort. Wie ihr vielleicht erraten habt, fahre ich selber elektrisch und fühle mich (anders als erwartet) nur äußerst selten in der Reichweite eingeschränkt. Das PL war eine überraschende Ausnahme! Viele PL Besucher nehmen eine etwas weitere Anreise in Kauf. Das verraten die Kennzeichen auf dem Parkplatz. Bei einer Anreise von 100km (z.B. Essen, Koblenz, Siegen) wird es mit Hin- und Rückweg also schon knapp ohne Zwischenstopp. Die Karre steht 8h lang rum und tut nichts. Selbst mit einer relativ schwachen (aber deshalb günstigen) 11kW Leitung bekomme ich in 8h jeden Akku wieder randvoll. Viele Autos wären vermutlich auch schon über eine 220V Haushaltssteckdose froh, das sind immerhin 100km extra-Reichweite. Die Kabel sind doch eh schon da. Wer auf die Idee kommt, Lifthügel durch LSMs zu ersetzen (keine Wertung, ich find's geil), wird ja wohl kein infrastrukturelles Problem mit zu dünnen Stromleitungen haben. Warum ist die aktuelle Situation so? Ich kann mir 4 Gründe vorstellen: Das PL sieht die von mir beschriebene Entwicklung als unkritisch und wartet erstmal ab. Meine Meinung: Man vertrödelt wichtige Zeit, in der man lernen könnte mit dem kommenden hohen Bedarf an Strom für Mobilität klarzukommen. Das PL hat einen Masterplan, der das Problem anderweitig löst (Stichwort Parkhaus). Das PL hat garkeinen Zugriff auf die Parkplatzsituation, da diese ja in fremden Händen liegt. Für die Betreiber der Parkplätze sind die unten beschriebenen Hürden schwieriger zu überwinden. Meine Meinung: Mir als Besucher ist ja wurscht, wem der Parkplatz gehört; Das Problem des leeren Akkus habe ich trotzdem. Das PL sollte sich hier erst recht eine schnelle Lösung überlegen, gemeinsam mit den Parkplatzbetreibern. Man ruht sich darauf aus, dass die anderen Parks (s.u.) auch keine Säulen haben. Wer also Achterbahn fahren will, muss eh den Ladesäulen-Zwischenstopp auf der Rückfahrt einplanen, egal wo man sich Vergnügen lässt. Meine Meinung ist identisch wie bei 1&2. So reaktionär habe ich das PL allerdings bisher nicht kennengelernt. Welche Gegenargumente gibt es, eine Ladeinfrastruktur aufzubauen? Installationskosten: Die Anschlüsse müssen erstmal gebaut werden. Könnte man sich aber bestimmt fördern lassen. Schätze ich fürs PL als eher unwesentlichen Kostenfaktor ein. Für die kleinen privaten Parkplatzbetreiber könnte das schon eher spannend sein. Kann aber durch Drittanbieter umgangen werden. s.u. Außerdem wird man früher oder später Lademöglichkeiten anbieten müssen. Die Autohersteller stellen auf 90% elektrisch um. Stichwort: Hygienefaktor. Verwaltungs-Infrastruktur für Ladekosten: Man braucht ein schlaues System, wie der Besucher den geladenen Strom bezahlt. Ich könnte es gut verstehen, wenn das PL nicht auf den Stromkosten sitzen bleiben möchte (kleine Rechnung: 30kWh Ladevolumen bei 0.2€ Stromkosten/kWh macht ca. 6€/Gast, also knapp 1000€ für 150 Ladungen pro Tag). Ebenso verständlicher Weise möchten die Fahrer konventioneller Antriebe per Umlage/Eintrittspreiserhöhung nicht für den Saft der Stromer mitbezahlen. Kann aber alles umgangen werden, wenn man einem externen Betreiber (EnBW, Ionity, etc.) erlaubt, seine eigenen Säulen hinzustellen und zu kassieren. An anderen Zielen ist das übrigens der Standard. Wer bekommt, wer nicht?: Natürlich ist ein zweischicht-System denkbar (Umparken nach 4h), aber kaum jemand wird aus der Taron-Schlange ausscheren, um sein Auto umzuparken. So oder so, es wird nicht jeder, der eine Säule benutzen kann, auch eine bekommen können. Allerdings haben alle Ausflugsziele dieses Problem, und mit dem Risiko, dass alle Säulen belegt sein könnten, gehe ich regelmäßig um. Ist für mich kein Argument, deshalb gar keine zu haben. Ärgerlich wäre es natürlich, wenn auf Mystery noch Säulen frei sind, ich aber auf China eingewiesen werde. Lässt sich aber regeln, und ist für mich daher nicht ausschlaggebend. Wie oben erwähnt: Zuständigkeitsgedöns mit den privaten Parkplatzbetreibern kann anstrengend sein. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass man sich davon aufhalten ließe, wenn man das Thema ernsthaft angehen wollen würde. Wie machen es andere Parks? Die gute Nachricht für's PL: die Konkurrenz schläft auch, oder hat den gleichen mysteriösen Masterplan: Einbisschenpositivbeispiel HansaPark: 10x Tesla + 2x normale Ladesäulen Europapark: 6 Ladesäulen Heidepark: 2 Ladesäulen Moviepark: Nichts Tripsdrill: Nichts Holidaypark: Nichts Diese kleine Statistik flüstert zu mir: irgendwie scheint da mehr hinter zu stecken als "der Park bekommt es halt nicht hin" oder "hat einfach keine Lust". Deshalb: lasst uns diskutieren! Ich bin auf eure Gedanken gespannt Könnt ihr meine Überlegungen nachvollziehen oder denkt ihr, ich liege irgendwo falsch? Habt ihr Ideen, wieso das PL keine einzige Säule hat, der Aldi um die Ecke aber schon? Seid ihr betroffen und würdet euch über Lademöglichkeiten freuen? Denkt ihr, das PL verpennt etwas, oder haltet ihr es für richtig, dass das PL (noch) keine Lademöglichkeiten anbietet? Schöne Grüße, Doke P.S.: Ich denke nicht, dass dies der richtige Ort ist, um über die allgemeine Sinnhaftigkeit der Elektromobilität zu diskutieren (wie schon in anderen Posts vermerkt: es geht hier ums PL, nicht um Politik). Jede/r ist willkommen, das Thema mit mir per PM zu diskutieren; Man muss allerdings damit rechnen, mit Fakten konfrontiert zu werden Quellen, abgerufen am 16.07.21: [1] https://www.kba.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/Allgemein/pm01_2021_E_Antrieb.html [2] https://www.rhein-erft-kreis.de/sites/default/files/abschlussbericht_eechargis.pdf Hab eine Zusammenfassung für alle Lesefaulen vergessen: tl;dr: Das PL hat keine Lademöglichkeit für E-Autos. Ich denke, man verpennt hier eine Entwicklung und verliert Lernzeit. Was denkt ihr?
×
×
  • Create New...