Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
jen_f13

Europapark & Italien-Tour --- Part 3 (Mirabilandia)

Empfohlene Beiträge

Nachdem wir Donnerstags das Movieland am Gardasee besucht haben, verschlug es uns Freitags an die Adria-Küste ins Mirabilandia.

 

Nach einer etwas längeren Anfahrt kamen wir gegen 11h30 dort an. Da wir die Slagharen Jahreskarte haben, gingen wir zuerst zur Infokasse wo wir recht problemlos unsere Freikarten erhielten. Im Park hat uns als Erstes die Optik des Piraten-Bereichs begeistert, wir hatten nicht damit gerechnet hier solch eine Thematisierung zu finden. Unser erstes Ziel sollte dann Katun sein. Dort mussten wir trotz relativ leeren Parks ca. 20min warten, da nur ein Zug fuhr und die Abfertigung eher naja war. Als nächstes ging es dann zu Master Thai und somit auch zur größten Geduldsprobe des Tages. Wir mussten über 1h anstehen obwohl die Warteschlange wirklich nicht sehr voll war. Die Abfertigung der Bahn ist vor allem dank VR eine einzige Katastrophe! Die Ride-Ops laufen jedes Mal mit den benutzten VR-Brillen von ganz vorne in der Station bis ganz hinten, und gleiches umgekehrt mit den neuen Brillen. Dies dauert schon eine Ewigkeit. Dann müssen die Brillen natürlich auch noch verteilt, aufgesetzt und der Sitz kontrolliert werden. Immerhin hatte man irgendwann Gnade und hat den linken Zug nur halb mit VR-Leuten besetzt und mit Leuten aus der normalen Schlange aufgefüllt. Als wir die Fahrt dann endlich hinter uns hatten, habe ich noch die Wilde Maus (Gold Digger) und den Alpenexpress (Rexplorer) gecountet.

 

Somit hatten wir alle Counts in dieser Ecke des Parks abgehakt und gingen in Richtung iSpeed. Die Fahrt gefiel uns ganz gut, jedoch hatte besonders ich aufgrund meiner Größe ein wenig Ohrenschmerzen vom Bügel :D So langsam war uns nun aber auch nach einer kleinen Erfrischung. Bei über 30 Grad tat die komplett Dusche auf Divertical echt gut. Nach etwas trocknen im tollen Dark Ride gönnten wir uns ein Essen bei Mcdonalds ehe wir noch den letzten Count, die Kinderachterbahn Leprotto Express, fuhren. Da der Log Flume leider gerade geschlossen wurde als wir uns anstellen wollten, gingen wir zum Abschluss noch zum Rafting.

 

Wir hätten zwar noch Zeit für Wieerholungsfahrten gehabt, da wir aber zumindest noch kurz ans Meer wollten haben wir das lieber sein gelassen. Auf dem Rückweg zum Gardasee haben wir noch einen Zwischenstop in Imola gemacht, um auch unserer zweiten Leidenschaft, dem Motorsport, nachzugehen. Zwar konnten wir dort nicht lange bleiben aber zumindest ein Besuch am Ayrton Senna Denkmal war drin. Gegen 21h30 waren wir dann auch endlich wieder im Hotel und freuten uns darauf Samstags mal einen etwas entspannteren Tag am See zu verbringen :)

 

 

 

Fazit:

Das Mirabilandia hat uns grundsätzlich ganz gut gefallen, auch wenn es einige etwas hässlichere Ecken gibt. Was uns leider gar nicht gefallen hat, war dass es doch recht auffällig war dass versucht wird die Wartezeiten künstlich hochzutreiben. Aber an sich ist es ein schöner Park mit tollen Counts, den man besonders als Moviepark/Slagharen/Bobbejaanland-Jahreskarteninhaber dank freiem Eintritt besuchen sollte wenn man in der Umgebung ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.