Jump to content

jen_f13

Verifiziert
  • Gesamte Inhalte

    78
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über jen_f13

  • Geburtstag 13.10.1994

Profile Information

  • Geschlecht
    Weiblich
  • Wohnort
    Belgien
  • Interessen
    Motorsport, Fotografie, Freizeitparks

Freizeitparks

  • Lieblingspark
    Phantasialand

Letzte Besucher des Profils

1.899 Profilaufrufe
  1. jen_f13

    Allgemeines

    Als wir im Juni im Europapark waren hat uns das Essen im Park eigentlich sehr gut geschmeckt. Wir hatten Currywurst mit Fritten bei Walters Wurstbude, Flammlachsbrötchen in Island und Tomate/Mozzarella Baguette im Cafe Chez Marianne. Besonders letzteres war sehr lecker und auch preislich top!
  2. Aktuell gibt es auf socialdeal.nl Wintertraum Tickets für 29€
  3. Ok danke euch Mein Geburtstag fällt auf einen der Halloween Tage, weshalb ich höchstwahrscheinlich dort sein werde. Einerseits finde ich das wegen der langen Öffnungszeit ja super, aber ich bin leider überhaupt kein Grusel Fan
  4. Musste man letztes Jahr eigentlich durch die Scare Zone bei Troy durch um zum Eingang von Troy zu gelangen?
  5. jen_f13

    Eine etwas andere Baustelle... :-)

    Ich hatte eine Vermutung, aber als ich mir die dazu gehörige Anleitung runtergeladen habe hat sich das dann doch zerschlagen Meine Freund und ich haben eine kleine Lego-Sammlung aber das Modell habe wir nicht Da es zum Bearbeiten meines Kommentars zu spät ist: Ist das Set von Lego oder von einem anderen Hersteller? Ich kann den Lego-Schriftzug auf den Noppen nicht erkennen und die Spritzguss-Übergbleibsel (z.B. ganz links, mittig) sind auch untypisch für Lego
  6. jen_f13

    Schnapp Sie dir alle!

    -Phantasialand* -Europapark* -Efteling (2015 & 2017) -Toverland (2015 & 2017) -Bobbejaanland (ca. 2004) -Movie Park* -Walibi Belgien (3-4mal, das letzte mal ca. 2008) -Télé Coo (Heute Plopsa Coo) -Valkenier (mein erster Freizeitpark ) -Heide Park (2015) -Gardaland* -Movieland Studios* -Mirabilandia* -Slagharen* -Hellendoorn* -Hansa Park (2015) (* = Dieses Jahr besucht, bis auf PHL alles Erstbesuche gewesen) Mein Lieblingspark ist immer noch das Phantasialand. Ich besuche den Park seitdem ich klein bin mindestens einmal pro Jahr und bisher konnte kein anderer Park das "man ist in einer anderen Welt"-Gefühl toppen Dennoch habe ich in jedem Park eine Menge Spaß und kann mich auch in kleinen, unscheinbaren Parks sehr amüsieren. Für dieses Jahr ist auf jeden Fall nochmal ein Besuch im Toverland geplant. Wenn es zeitlich passt wollen wir auch noch ins Bobbejaanland (man muss die Slagharen Jahreskarte ja gut ausnutzen )
  7. Nachdem wir Donnerstags das Movieland am Gardasee besucht haben, verschlug es uns Freitags an die Adria-Küste ins Mirabilandia. Nach einer etwas längeren Anfahrt kamen wir gegen 11h30 dort an. Da wir die Slagharen Jahreskarte haben, gingen wir zuerst zur Infokasse wo wir recht problemlos unsere Freikarten erhielten. Im Park hat uns als Erstes die Optik des Piraten-Bereichs begeistert, wir hatten nicht damit gerechnet hier solch eine Thematisierung zu finden. Unser erstes Ziel sollte dann Katun sein. Dort mussten wir trotz relativ leeren Parks ca. 20min warten, da nur ein Zug fuhr und die Abfertigung eher naja war. Als nächstes ging es dann zu Master Thai und somit auch zur größten Geduldsprobe des Tages. Wir mussten über 1h anstehen obwohl die Warteschlange wirklich nicht sehr voll war. Die Abfertigung der Bahn ist vor allem dank VR eine einzige Katastrophe! Die Ride-Ops laufen jedes Mal mit den benutzten VR-Brillen von ganz vorne in der Station bis ganz hinten, und gleiches umgekehrt mit den neuen Brillen. Dies dauert schon eine Ewigkeit. Dann müssen die Brillen natürlich auch noch verteilt, aufgesetzt und der Sitz kontrolliert werden. Immerhin hatte man irgendwann Gnade und hat den linken Zug nur halb mit VR-Leuten besetzt und mit Leuten aus der normalen Schlange aufgefüllt. Als wir die Fahrt dann endlich hinter uns hatten, habe ich noch die Wilde Maus (Gold Digger) und den Alpenexpress (Rexplorer) gecountet. Somit hatten wir alle Counts in dieser Ecke des Parks abgehakt und gingen in Richtung iSpeed. Die Fahrt gefiel uns ganz gut, jedoch hatte besonders ich aufgrund meiner Größe ein wenig Ohrenschmerzen vom Bügel So langsam war uns nun aber auch nach einer kleinen Erfrischung. Bei über 30 Grad tat die komplett Dusche auf Divertical echt gut. Nach etwas trocknen im tollen Dark Ride gönnten wir uns ein Essen bei Mcdonalds ehe wir noch den letzten Count, die Kinderachterbahn Leprotto Express, fuhren. Da der Log Flume leider gerade geschlossen wurde als wir uns anstellen wollten, gingen wir zum Abschluss noch zum Rafting. Wir hätten zwar noch Zeit für Wieerholungsfahrten gehabt, da wir aber zumindest noch kurz ans Meer wollten haben wir das lieber sein gelassen. Auf dem Rückweg zum Gardasee haben wir noch einen Zwischenstop in Imola gemacht, um auch unserer zweiten Leidenschaft, dem Motorsport, nachzugehen. Zwar konnten wir dort nicht lange bleiben aber zumindest ein Besuch am Ayrton Senna Denkmal war drin. Gegen 21h30 waren wir dann auch endlich wieder im Hotel und freuten uns darauf Samstags mal einen etwas entspannteren Tag am See zu verbringen Fazit: Das Mirabilandia hat uns grundsätzlich ganz gut gefallen, auch wenn es einige etwas hässlichere Ecken gibt. Was uns leider gar nicht gefallen hat, war dass es doch recht auffällig war dass versucht wird die Wartezeiten künstlich hochzutreiben. Aber an sich ist es ein schöner Park mit tollen Counts, den man besonders als Moviepark/Slagharen/Bobbejaanland-Jahreskarteninhaber dank freiem Eintritt besuchen sollte wenn man in der Umgebung ist.
  8. Am Mittwoch Morgen starteten wir nach dem Frühstück vom Europapark aus in Richtung Gardasee, wo wir 8 Tage blieben. Dort hatten wir im Ort Peschiera del Garda ein Zimmer in einem sehr schönen Bed&Breakfast (Locanda Dogana) gebucht. Nachdem wir uns kurz eingerichtet hatten war es auch schon 18h und wir entschlossen uns dazu nur ein wenig am See entlang zu spazieren. Aus "nur ein wenig" wurden schließlich über 2 Stunden und neben dem See sind wir auch direkt mal ein wenig am Gardaland entlang spaziert Dieses liegt nur ca. 3km von unserer Unterkunft entfernt. Nach einer kleinen Stärkung in einer Strandbar fielen wir dann auch recht früh und ziemlich geschafft ins Bett. Für den Donnerstag hatten wir uns vorgenommen das Movieland zu besuchen. Die Tickets dafür kauften wir morgens im Hotel (zum gleichen Preis wie online, also 26€ statt den regulären 28€). Nach einer kurzen Anfahrt von knapp 7km konnten wir schon die markanten Lifthills von Diabolik bestaunen. Kaum im Park gingen wir auch direkt dorthin und konnten uns direkt in den komplett leeren Zug setzen und entschieden uns dazu die erste Fahrt klassisch, also vorwärts, zu beginnen. Der Ride Op kam zu mir und meinte wir könnten uns ruhig schon setzen, allerdings müsste er 10min warten ob noch weitere Gäste kommen ehe er die Fahrt starten darf. Da auch nach 10min keiner kam durften wir die Fahrt also alleine genießen Nach der Fahrt kamen wir noch mit dem Ride Op ins Gespräch, der wirklich sehr nett war und uns ein paar Anekdoten zur Bahn erzählt hat. Anschließend durften wir uns einen anderen Platz (diesmal natürlich in der anderen Fahrtrichtung) aussuchen ehe er die inzwischen wartenden Gäste reinließ. Die zweite Fahrt empfanden sowohl mein Freund als auch ich als deutlich intensiver. Da der Park ja besonders für seine außergewöhnlichen und leicht bekloppten Attraktionen bekannt ist, testeten wir als nächstes Magma 2.1. Die Fahrt zu beschreiben ist echt schwer, das muss man einfach selber erlebt haben Airtime auf einer LKW-Ladefläche war auf jeden Fall mal was neues! Um direkt bei den bekloppten Attraktionen zu bleiben, gingen wir nun zum Kitt Superjet. Hierbei handelt es sich um eine wilde Fahrt mit einem großen Jetski durch das Becken der Stuntshow. Wer auch immer sich diese beiden Attraktionen ausgedacht hat muss einen gewaltigen rostigen Nagel im Kopf haben Nach einer ordentlichen Dusche im U-Boot-Simulator (was bei den Temperaturen aber auch seeehr gut tat) gingen wir in Richtung des Dino-Bereichs um auch die restlichen 2 Counts zu fahren. Der Kiddy-Coaster Bronto Ring fuhr zunächst nicht, jedoch stellte sich auf Nachfrage heraus dass dieser einfach erst um 13h öffnete. Also fuhren wir zunächst den Bronto Jet. Von der Schwarzkopf Bahn hat man einen wunderschönen Ausblick auf den Gardasee, jedoch war die Fahrt ein wenig ruppig^^ Da man nur mit simplen Anschnallgurten gesichert ist war es trotz einiger Schläge ein ziemlich cooles und freies Fahrgefühl. Nach einer Fahrt mit dem Log Flume fuhren wir noch mit der Monorail, welche einige Backstage Einblicke ermöglicht und ein wenig "Zurück in die Zukunft"-mäßig thematisiert ist. Nachdem dann der letzte Count auch abgehakt wurde, machten wir noch eine zweite Fahrt auf Magma 2.1. Auf dem Weg zum Ausgang testeten wir dann noch nie Neuheit Pangea. Hierbei fährt man in selbstgesteuerten Fahrzeugen durch eine Strecke an etwas Thematisierung vorbei. Ebenfalls eine witzige Fahrt mit gut durchdachtem Fahrtsystem aber natürlich nicht ganz so Nervenaufreibend wie Magma oder der Superjet. Kurz vor 15h verließen wir dann auch schon den Park und genossen nach einem kurzen Einkauf noch ein paar Sonnenstunden am Strand. Fazit: Der Park wird wirklich unterschätzt und genießt leider ein Schattendasein aufgrund der Nähe zum Gardaland. Aber gerade wegen der total bekloppten Attraktionen sollte man den Park mMn nicht auslassen wenn man eh in der Nähe ist. Übrigens gibt es, ebenso wie im Gardaland, für Experemtierfreudige in manchenToiletten des Parks die südländischen Stehklos zu bewundern Da ich zu den Attraktionen auch nicht zu viel spoilern will, empfehle ich denen die mehr wissen wollen, sich auf Youtube Videos dazu anzusehen (Ich kann euch die Attraktionsreviews von Ride Review sehr ans Herz legen )
  9. Am Montag den 11.6. war endlich für mich und meinen Freund der langersehnte Urlaub angesagt. Es sollte zuerst für 2 Tage/ 2 Nächte in den Europapark und anschließend stand die Weiterfahrt zum Gardasee an . Früh morgens um 4h ging es dann also los in Richtung Rust! Der langersehnte Kindheitstraum der nun endlich erfüllt wurde Kurz nach 9h kamen wir am Hotel Bell Rock an, erledigten schnell den Check-In und konnten auch schon in Richtung Parkeingang aufbrechen. Einmal durch das Colosseo und unter die Straße hindurch und schon waren wir im Park. Da für den Nachmittag und auch für den zweiten Tag Gewitter gemeldet waren, wollte ich erstmal einiges Counten. Deswegen haben wir als erstes vom Hoteleingang aus die untere Parkhälfte in Richtung Griechenland vorgenommen und sind alle dort liegenden Achterbahnen gefahren (außer die Euro-Mir da dort recht viel los war). Natürlich haben wir auch die kleinen aber feinen Darkrides auf dem Weg mitgenommen Nun kamen wir bei Silverstar an... Da ich im Vorraus gelesen hatte, dass es mit großem Oberschenkelumfang sehr schnell kritisch sein kann, ob man die Bahn fahren darf oder nicht bin ich direkt in Richtung Testsitz gegangen (man will sich ja schließlich nicht umsonst anstellen). Da kam dann zunächst der große Schock: das Licht wurde nicht grün... Auch wenn ich mich schon drauf vorbereitet hatte, dass das passieren könnte, war natürlich trotzdem erst einmal Enttäuschung da. Ich wollte aber nicht aufgeben und bat meinen Freund also nochmal gut auf den Bügel zu drücken und siehe da das Licht war GRÜN Die sehr nette Mitarbeiterin am Eingang bestätigte mir dann, dass wenn der Testsitz so gerade ausreichend schließt, es dann auf den Big Boy Seats in Reihe 5 locker passt. Puh was war ich erleichtert! Nun konnte mein großer Angstgegner also bezwungen werden. Da ich Höhenangst habe war bei der ersten Fahrt wortwörtlich auf dem Lift erstmal Augen zu und durch angesagt. Aber die Fahrt hat sehr viel Spaß gemacht und am Tag drauf war ich selbst auf dem Lifthill super entspannt! Nach Silverstar quälte uns der Hunger ein wenig also sind wir zu Walters Wurstbude direkt neben dem Eingang des Voletarium gegangen und gönnten uns jeder ein Currywurst-Menü welches sehr lecker war! Zu dem Menü gab es ein Voletarium-Zeitticket für den aktuellen Tag ohne Uhrzeitbindung hinzu. Das haben wir nach dem Essen dann direkt genutzt und waren, auch wenn wir leider am Rand saßen, begeistert von der Fahrt. Man ertappt sich immer wieder dabei, dass man sich festkrallen will Nach ein bisschen Rumbummeln durch den Park, mit einem Zwischenstop bei der Euro-Mir, fuhren wir mit dem Monorail von Luxemburg nach Island um das Fjord-Rafting zu fahren. Die Wetterprognose hatte inzwischen von Gewitter zu Starkregen gewechselt und kaum standen wir in der Warteschlange ging es auch schon los. Auch nach ca.30min anstehen wurde es nicht besser, aber egal, nass wird man ja eh Auch wenn es mal was neues war nasser vom Regen als von der Fahrt zu werden. Nach der Fahrt goss es wirklich aus Kübeln sodass wir erstmal 15min beim Fotoshop unterstanden. Da wir solangsam müde wurden, stiegen wir in Spanien in den EP-Express, genossen noch eine Rundfahrt durch den Park ehe wir gemütlich Richtung Hotel gingen. Nachdem wir uns etwas ausgeruht hatten und das Wetter auch wieder besser war, haben wir den Pool des Bell Rock ausgetestet. Anschließend haben wir den Abend bei Coktails und Bier im Innenhof des Colosseo ausklingen lassen. Am zweiten Tag starteten wir nach ausgiebigem Frühstück um kurz nach halb 9 in den Park. Mir fehlten noch die 3 Counts der oberen Parkhälfte (Alpenexpress, Arthur und der Baaa-Express) wo von wir den ersten dank früherer Öffnung für Hotelgäste direkt in Angriff nehmen konnten. Nach der ersten Runde Alpenexpress entschloss ich mich dazu die 2€ zu investieren und einmal VR auszutesten - man will ja mitreden können. Gewählt hatte ich den Ed Euromaus Film und grundsätzlich hat es mir auch ganz gut gefallen - aber eine reale schön thematisierte Fahrt ist mir deutlich lieber. Weiter ging es zu Arthur und anschließend zum Themenbereich Irland. Dieser hat mir von allen definitiv am besten gefallen! Da nun alle Counts abgehakt waren, schlenderten wir zu den verschiedenen "Böötchenfahrten", fuhren mit der Parkeisenbahn und noch ein paar kleinere Rides. Grundsätzlich ging es am 2. Tag deutlich entspannter zur Sache. Neben ein paar Wiederholfahrten schauten wir uns die Eisshow mit Paddington an. Leider hat diese uns gar nicht gefallen, da die Story recht flach war und die übertriebenen Gags zwischendurch einfach nervig waren nach einiger Zeit. Zum Essen gab es an diesem Tag für meinen Freund Flammlachs in Irland und für mich ein Tomate-Mozarella-Baguette im Café Chez Marianne. Dieses kann ich Preis-Leistungsmäßig wirklich sehr empfehlen! Ansonsten haben wir einfach die Zeit in dem sehr schönen Park genossen. Als Abschluss sahen wir uns die Show "Der dunkle Prinz" an, welche ganz gut und auch lustig war, aber mMn defintiv nicht an Raveleijn herankommt. (Kleiner Tipp: bei der Fahrt mit dem EP-Express kann man zwischen der Hotel-Station und der spanischen Station einen Blick auf die Stallungen der Pferde werfen) Abends hatten wir das Buffet im Bell Rock gebucht. Dieses war wirklich sehr vielseitig und auch qualitativ gut Kurz zusammengefasst gab es chinesische, indische und afrikanische Spezialitäten, einen mongolischen Grill, Steak, diverse kalte Salate und Vorspeisen sowie eine riesige Dessert-Auswahl (diverse Mousse, 3 Sorten Eis, Käseplatte, warme Brownies, Cheesecake...). Es gibt auch ein extra Kinderbuffet mit Nudeln, Chickennuggets usw. Dort gibt es ebenfalls ein kleines "Burger-Buffet" wo man sich seinen Burger selber zusammenstellen kann - Dies wurde natürlich auch von Erwachsenen gerne in Anspruch genommen Kugelrund tranken wir noch etwas in der Bar und packten anschließend schonmal grob unseren Kram zusammen. Am Mittwoch-Morgen brachen wir dann nach dem Frühstück auf zum Gardasee, aber dazu mehr in den weiteren Teilen meines Berichts Als Fazit kann ich sagen, dass mir der Europapark sehr gut gefallen hat und wirklich riesig ist! Zum Glück gibt es die verschiedenen Transportsysteme Neben Arthur war für mich ein Highlight die zweite Fahrt auf Silverstar, die dank plötzlichem Starkregen ein schönes Gesichtspeeling beinhaltete Das Hotel Bell Rock hat uns ebenfalls sehr zugesagt und wir würden das auch in Zukunft sofort wieder buchen. Als Tip für alle Bierliebhaber: es gibt EP exklusives Bier, welches es auf jeden Fall in den Hotel-Shops zu kaufen gibt, natürlich auch mit passendem Glas. Ich bin leider nicht sehr talentiert im Berichte schreiben, also wenn ihr Fragen habt zu Tips etc. nur raus damit LG Jenny
  10. jen_f13

    Tips zur Buchung und Parkbesuch

    Den Edeka und die Bäckerei haben wir bei der Abreise genutzt um was Proviant für die Fahrt zu holen Wir hatten das Buffet um 20h. Anfangs war es, wie du sagst, relativ laut. Aber ab ca. 20h30 wurde es schon deutlich besser und mit der Zeit immer ruhiger Hat uns aber auch nicht sonderlich gestört. Mir taten allerdings ein wenig die Gäste des anderen Restaurants (Captains Finest) leid, denn das liegt wenn ich es richtig gesehen habe durch halbhohe Wände abgetrennt vom Gang wo man entlang läuft wenn man vom Tisch zum Buffet will.
  11. jen_f13

    [andere Parks] Vergünstigte Karten / Sonderaktionen

    Okay danke bin mal gespannt wie das gleich klappt
  12. jen_f13

    [andere Parks] Vergünstigte Karten / Sonderaktionen

    Hallo Ich hoffe die Frage ist in diesem Thread ok Weiß zufällig jemand ob man in den Parks, in denen es mit der Slagharen Jahreskarte einmalig freien Eintritt gibt (insbesondere Mirabilandia) einfach so zum Eingang kann oder ob man vorher noch zur Kasse/Information muss? Vielen Dank schonmal
  13. jen_f13

    Tips zur Buchung und Parkbesuch

    Inzwischen ist unser Aufenthalt im Europapark leider schon wieder vorbei. Danke nochmal euch allen für die Tips Das Bell Rock hat uns sehr gut gefallen und wir haben dort an einem Abend auch das Buffet geplündert Das ist wirklich sehr zu empfehlen, es gibt u.a. eine Tranchierstation wo man frisch gegrilltes Steak bekommt und noch jede Menge andere Leckereien (auch zu erwähnen: in der Kinderecke des Buffet kann man sich seine eigenen Burger zusammenstellen ). Am anderen Abend haben wir im Innenhof des Colosseo ein Croque Monsieur gegessen, welches, ebenso wie der Cocktail auch sehr lecker war. Die Spirit of St Louis Bar im Bell Rock ist übrigens auch ein echter Hingucker. Falls jemand auch vor hat im Bell Rock zu übernachten, kann ich euch den Tip geben nicht den offiziell ausgeschilderten Weg vom Hotel zum Parkeingang zu nutzen, sondern nach links Richtung Leuchtturm abzubiegen und dann rechts über die Brücke und anschließend durch das Colosseo zu gehen und dann dort die Unterführung zu nutzen. Ist deutlich schöner und auch kürzer als der ausgeschilderte Weg. Ein ausführlicherer Bericht von unserm Aufenthalt werde ich demnächst mal schreiben Aktuell genießen wir die Sonne am Gardasee und waren heute bereits im Movieland. Morgen folgt dann das Mirabilandia und am Montag das Gardaland *freu*.
  14. Ja Einfach ausdrucken und direkt zu den Drehkreuzen gehen. Aber werfe den Ausdruck nach Betreten des Parks nicht weg da du den nachher am Schalter um die 2für1-Karte zu erhalten vorlegen musst (deshalb muss es auch in gedruckter Form sein und nicht digital auf dem Smartphone). Wünsche dir viel Spaß im Park und du brauchst dir wirklich keine Sorgen zu machen dass etwas nicht klappt
  15. Socialdeal ist definitiv kein Fake Habe dort über die letzten Jahre schon einige Phantasialand Tickets gekauft und nie Probleme gehabt mit der Einlösung oder dem Erhalt des 2für1-Tickets. Allgemein hab ich auch schon öfters ohne Probleme andere Sachen bei Socialdeal gekauft (Hotelübernachtungen, Restaurantbesuche, Schwimmbad/Zoo-Eintritte etc.). Das ganze ist wirklich seriös und der Kundenservice ist auch sehr freundlich wenn man eine Nachfrage hat
×

Wichtige Information

Mit der Benutzung des Forums stimmt du den Datenschutzerklärung zu. Weitere Details zu den Cookies findet du hier: Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.