Jump to content

LeoLa

Members
  • Content Count

    492
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    4

LeoLa last won the day on November 27 2020

LeoLa had the most liked content!

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Kann diese Angst vor nem Stück Stoff mit Gummibändern auch nicht wirklich nachvollziehen. Ziehe ich persönlich nem Aufenthalt auf der Intensivstation vor.
  2. Aber der Punkt ist ja, dass die Inzidenz Grenzwerte mit steigender Impf- und Genesenenquote an Relevanz verlieren. Aktuell sind knapp 50% der Bevölkerung vollständig geimpft, demnach dürften über den runden Daumen gerechnet nur noch die Hälfte der Infizierten medizinische Behandlung benötigen. Wenn man jetzt aber davon ausgeht, dass vorrangig Risikopatienten geimpft werden/wurden, sollte dieser Wert noch geringer sein...
  3. Meines Wissens nicht. Die Inzidenz-Grenzwerte sind letztendlich ja auch vollkommen willkürlich gesetzt. Man diskutiert aktuell vermehrt über Möglichkeiten, die Rate der schweren Erkrankungen und somit die Auslastung der Krankenhäuser besser zu erfassen und sich eher daran, als an der Inzidenz zu orientieren.
  4. Aber atmen darf ich wohl noch?
  5. Also gegen dein 10.000€ halte ich aber mal sowas von gegen. Das was du gepostet hast ist auch eine Ladesäule und keine Wallbox, zudem mit autarkem Abrechnungssystem und vor allem zwei Ladeanschlüssen. Da wir aber beide keine verlässlichen Zahlen haben, lasse ich das ganze einfach mal so stehen und schaue mal, ob ich irgendwo was Handfestes herbekomme. Ein Auto pro Tag war wie bereits gesagt optimistisch gerechnet und ein Endkundenpreis von 35 Cent eher pessimistisch.
  6. ? Das ist aber nunmal leider faktisch falsch. @achterbahndennis Du behauptest die ganze Zeit, dass sich die Investition nicht rechnen würde, bzw stellst es so dar, als wäre eine Wallbox ein Mysteriöses Investitionsobjekt, dass man nicht mit zahlen messen kann. Fakten hast du dafür aber nicht geliefert. Eine Wallbox kostet inkl. Installation für einen Privatkunden ca. 1000€. (Das dürfte bei 10-20 Boxen für ein Unternehmen also deutlich günstiger sein). Der Industriestrompreis liegt aktuell so bei ca 18 Cent. An der Wallbox wären 35 Cent für den Kund
  7. Was bringt es dir, dein Altöl nicht in den nächsten Ententeich zu kippen? Zynismus beiseite - wie bereits oben mehrfach erwähnt, könnte man das ganze auch über einen externen Dienstleister lösen. Dann wären die Investitionen für den Park vergleichsweise gering. Was bringt dich zu der Behauptung, dass sich Lademöglichkeiten nicht amortisieren? Andersrum wird ein Schuh draus. Je flächendeckender öffentliche Lademöglichkeiten zur Verfügung stehen, desto attraktiver wird das Elektroauto. Vielleicht noch als Nachtrag… Wäre cool, wenn das jetzt hier nich
  8. Darf man meiner Meinung nach nicht so sehen. Denn nach dieser Logik muss ich mir ja erst ein E-Auto kaufen, damit dann für mich eine Ladesäule gebaut wird. Und warum kaufen sich viele kein E-Auto? Richtig - mangelhafte Ladeinfrastruktur. Für eine steigende Akzeptanz von E-Autos ist ein (vorausgeganger) Ausbau der Ladeinfrastruktur essentiell. Es ist sogar aktuell das einzige tatsächliche Problem. Gerade aus dieser Perspektive wäre es wichtig, dass der Park Lademöglichkeiten anbietet (und auch damit wirbt). Weil sie so einen Beitrag zur Verkehrswende leisten.
  9. Weil sowohl der Bedarf, als auch der Markt dafür schon heute da sind. Wir haben heute schon stellen- / phasenweise Ladesäulenknappheit. @Doke Spannendes und berechtigtes Thema. Vor allem Orte wie Freizeitparks sind prädestiniert für Ladeparks. Auch wenn wir von Anfangsinvestitionen sprechen, werfen die Ladesäulen ja einen Ertrag ab, bzw. könnte man einfach Säulen von Ionity und Co auf seinem eigenen Grund und Boden aufstellen lassen. Zudem würden langsame 11kW Wallboxen ja locker ausreichen, da wären die Kosten nicht wirklich hoch. Ich bin mal gespannt, wann der Park da mal was lie
  10. Und wie siehts an der Stelle jetzt aus? Brachland/Baustelle?
  11. Ich hatte in der Schule einen Sportlehrer, der war nebenbei Initiator und Regisseur einer Laien-Musical Truppe. Die Stücke, die er ebenfalls selber schrieb, waren meist auf Bibel-Geschichten aufgebaut und haben den Zuschauer nur so mit vermeintlich unterschwelligen Botschaften, Lebensweisheiten und Gleichnissen bombardiert. Er gab auch noch dem letzten Blumentopf eine tiefere Bedeutung auf der Meta Ebene und sah sich mit seiner hohen Kunst schon auf den Musical Bühnen dieser Welt. …wusste gar nicht, dass er sich auch auf Phantafriends.de rumtreibt.
  12. Ich denke mal, dass das der Grund ist. Da die ganzen Sachen ja frisch vor Ort gemacht werden und dementsprechend teuer, bzw nur kurz haltbar sind, wäre es ganz schön doof, wenn die Hälfte der Leute nur mit einer Tasse Kaffe rumsitzt und die Plätze blockiert - böse ausgedrückt
  13. Ich sitze mit 23 auch gerne in einem Café und gerade bei solchen Törtchen werde ich schwach - für mich ist das in einem Freizeitpark aber nicht entscheidend, das wollte ich damit sagen Zumal ich da gar nicht dir Zeit zu finden würde. Wenn ich im Park bin, mache ich eine gemütliche Mittagspause - das muss dann aber auch reichen
×
×
  • Create New...

Important Information

By using the forum you agree to the Privacy Policy. More details about the cookies can be found here: We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.